ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Videos Touristenfahrten Nürburgring Nordschleife

Videos Touristenfahrten Nürburgring Nordschleife

Themenstarteram 12. Januar 2013 um 14:23

Touristenfahrer auf der Suche nach der Ideallinie im Adenauer Forst.

-> Best of Adenauer Forst 2012

Beste Antwort im Thema

https://www.youtube.com/watch?v=ILEIlYNlPBg&t=360s

Am Sonntag habe ich zusammen mit dem User @flo-95 eine schön freie Runde drehen können.

Es war erst die 3. Runde mit dem Boxster auf dem Ring und dementsprechend noch mit ein wenig Luft nach oben. Ich denke alleine und mit ein bisschen mehr Biss fällt die 8:15 mit dem Auto. Das ist mein Ziel. :)

Der Boxster ist ein komplett serienmäßiger 2009er Facelift Boxster (ohne S mit 2,9l und 256PS) mit Conti SportContact 3 08/15-Straßenreifen. Er hat keine "Fahrdynamikextras" wie PASM oder ähnliches. Davon merkt man aber nichts...das Auto fährt sich super auf dem Ring, sehr vertrauenerweckend und zügig.

1403 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1403 Antworten

Das ist ja schräg. Dann hat er wohl immer noch altes Material gepostet.

Unterm Strich zählt das ihm nichts passiert, den Rest kann man ersetzen.

Zeigt aber eben wie schmal der Grenzbereich werden kann wenn es um Rundenzeiten geht.

Vielleicht gibt es ja mal noch eine Auflösung ;)

Thilo gehört klar zu den schnellen Jungs auf der Norschleife, aber bei der Erfahrung und dem Auto wäre es auch schlimm, wenn er langsam wäre. Seinen Seat habe ich damals bei Raeder aus der Nähe gesehen. Der Wagen ist komplett leer geräumt, wirklich alles, was entfernt werden kann, wurde entfernt. Leergewicht mit fast vollem Tank unter 1.300kg. Das Ganze bei >350 PS... da geht was vorwärts. Und wenn man quasi um's Eck wohnt, hat man auch jede Menge Zeit, die Strecke genauestens kennen zu lernen. Was seine Leistung jedoch in keinster Weise schmälern soll.

Noch beeindruckender allerdings finde ich die Jungs (und Mädels) die Zeiten von 7:4x fahren, oftmals mit leistungsschwächeren und/oder schwereren Autos.

Zitat:

@ea-tec schrieb am 10. Januar 2019 um 14:50:09 Uhr:

Noch beeindruckender allerdings finde ich die Jungs (und Mädels) die Zeiten von 7:4x fahren, oftmals mit leistungsschwächeren und/oder schwereren Autos.

...meiner wiegt 1880kg mit Fahrer und mein persönliches Best ist 07:5x BtG, das Auto kann aber viel schneller mit Profifahrer wie man auf meinem Kanal sehen kann (nach "damper setting suchen").

Und bevor einer fragt was geändert wurde... steht in der Videobeschreibung von 2018-Aufnahmen

Radlast

Wahnsinn, was das Ding wiegt :-O

Ich dachte mein Golf mit 1.500 kg und halbem Tank sei fett (passend zum Fahrer!), aber nochmal fast 400kg mehr sind eine Ansage.

Wie viel Leistung hast du?

Ich habe ca. 350 PS, und meine beste Zeit war eine 7:53 meine ich. Noch schneller muss ich nicht werden, ich moechte viel lieber eine moeglichst saubere Linie fahren lernen. Da muss ich mal an @maody66 seinen Hintern (bzw. den seines Autos) klemmen.

Naja über Leistung möchte ich keine genauen Angaben machen hier im Netz aber sagen wir mal eine 2.x kg/PS ist es schon... Das Problem auf der Nordschleife ist nicht die mangelnde Leistung sonder wirklich die Kurven Geschwindigkeit beidem Gewicht...

Zitat:

@ea-tec schrieb am 10. Januar 2019 um 19:17:21 Uhr:

[...]

Noch schneller muss ich nicht werden, ich moechte viel lieber eine moeglichst saubere Linie fahren lernen. Da muss ich mal an @maody66 seinen Hintern (bzw. den seines Autos) klemmen.

:D :D

Gerade Sportauto Perfektionstraining Ende Juli gebucht. :cool: Wäre bei dem Vorsatz sicher auch etwas für Dich. ;)

Hmm ich denke drüber nach

Zitat:

@Bavaria R schrieb am 10. Januar 2019 um 20:57:09 Uhr:

Hmm ich denke drüber nach

Für Dich natürlich auch. :)

Hab jetzt nochmal mein Video analysiert und trotz bester Vorsätze den Grund gefunden wo ich meine neue Bremse gehimmelt habe :))

Und wirst Du uns die Details dazu auch noch mitteilen? ;)

Kurzes hartes Bremsen hatte ich mir vorgenommen und auch umgesetzt, das hat gepasst.

Was ich völlig vergessen hatte, war die Nutzung der Motorbremse durch runterschalten. Beim R6 Diesel mit ordentlich Schleppleistung hätte das sicher einige thermische Entlastung für die Bremse gebracht.

Naja 10 Jahre im Automotivbereich schützen halt eben auch nicht vor allem :)

Die Strecke hat mich zu sehr geflasht :)

Ich habe das Video zwar nicht gesehen und kenne auch sonst keine Details zu deinem Bremsenproblem aber aus Erfahrung und viel Bremsenverschleiß kann ich dich beruhigen dass runterschalten und Schleppleistung zwar die Bremse entlastet aber eine "verrecken" nicht verhindert hätte.... soviel ist das auch nicht.

Die Schleppwirkung hilft eher nur beim leichten Entschleunigen und vermeidet das gefährliche "Schleifbremsen" wo die Beläge verglasen, aber wie du es bereits richtig machst, beim richtig "Reintreten-Bremsen" auf der letzten Rille hilft das Runterschalten eher weniger... oder zumindest der Bremsbeitrag ist gering verglichen zu was deine Bremse einstecken muss.

Ich würde eher nach Bremslüftung schauen oder ggf über standfestere / größere Bremsanlage nachdenken.

Ein R6 Diesel hat schon ordentlich Schleppleistung, durch den Geschwindigkeitsabbau erfährt die Bremse weniger Wärmeeintrag und auch die Enthalpie ist allgemein niedriger.

Die Theorie ist grau sobald man sich einmal auf der Strecke befindet, musste ich feststellen, hatte voll zu tun und im Video siehts eher nach Kaffeefahrt aus :)

Bremsluftkanal ist vorhanden, Scheibe in Compound - Bauweise weist ebenfalls gute Wärmeableitung auf.

Leider habe ich die HA Bremse vernachlässigt und auch die Serienbeläge waren dem Wärmeintrag nicht gewachsen.

Abgesehen davon reden wir natürlich über eine verbesserte Serienbremse, meines 13 Jähre alten Dieselwiesels.

Der Nachfolger erhält dann was Standfesteres :))

... Noch ein Nachtrag.... die HA Bremse sollte eigentlich eher nichts abbekommen, speziell bei Fahrzeugen wo 60% des Gewichts auf der Vorderachse liegt wie "fetter Diesel". Wenn dann doch die HA Bremsen durch sind, kommt das meist durch den massiven Eingriff vom ESP, sprich das Auto wird "überfahren" und nur noch die Elektronik hält dich auf der Strasse... irgendwie

Die Hinterachse hat auch zum Glück nichts abbekommen. Aber eine gute HA kann auch die VA entlasten, aufgrund der dynamischen Bremskaftverteilung.

Der Hobel liegt tatsächlich bei ca. 52 / 48 das passt schon. Entsprechend groß ist die HA Bremse mit 320mm auch dimensioniert. Nur halt Standardscheibe und vergessen das da noch so ein Ceramicbelag drauf war.

Es fehlt einfach bissi thermische Masse und ein Mehrkolbenfestsattel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Videos Touristenfahrten Nürburgring Nordschleife