ForumZafira B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira B
  7. Vibrieren beim anfahren

Vibrieren beim anfahren

Opel Zafira B
Themenstarteram 5. Oktober 2020 um 21:11

Hallo, frage wer hat dies auch 1,8l Z18XER vibriert beim anfahren, lasse die Kupplung was schneller kommen um zügiger vom Fleck zu kommen da vibriert wenn ich kein zwischengas gebe, als würde der Motor Hüpfen, bzw sich schütteln.

Wäre das evtl ein deffekt der motorlager?

Ähnliche Themen
10 Antworten

Kann an der Kupplung liegen, rupfen mal mehr mal weniger.

War bei meinem so, neue Kupplung rein alles prima.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 6:45

Okay wenn es daran liegen würde, ist es dann einfach nur ein kosmetischer Mangel?

Bzw kann man so dann noch weiter fahren?

Habe momentan an dem Auto andere Baustellen erledigt, da fehlt momentan der schmale Taler für eine neue Kupplung.

Es ist auch nur beim anfahren, so ein leichtes vibrieren von vorne zu spüren, als würde der Motor wie bei falschen Gang bei zu niedriger Drehzahl sich leicht schütteln, aber echt leicht beim. Anfahren.

Kann man da erstmal mit unbesorgt weiter fahren?

Lieben Gruß.

Schalten lässt er sich gut, und auch keine rutschende Kupplung.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 6:49

Zitat:

@Meriva-A schrieb am 6. Oktober 2020 um 06:36:53 Uhr:

Kann an der Kupplung liegen, rupfen mal mehr mal weniger.

War bei meinem so, neue Kupplung rein alles prima.

Bzw wie lange so noch gefahren?

Rutschende und rupfende Kupplung sind zwei paar Schuhe.

Verschlissene Motorlager wirst du wahrscheinlich erst bei höheren Laufleistungen haben, oder Materialfehler der Lager.

Aber darüber hast du keine Infos gegeben.

Ich würde mir einen Zweiten Mann (Frau) "besorgen" der im Auto (mit angezogener Handbremse) bei eingelegtem Gang aus- und einkuppelt, während du den Motor und die Geräusche beobachtest. So kannst du auch feststellen ob sich der Motor "übermäßig" bewegt und die Lager evtl. verschlissen sind.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 7:12

Ja rutschen ist ja wenn die Drehzahl enorm hoch geht, und aber die Geschwindigkeit schleppend nach kommt.

Das mit dem anfahren und Handbremse habe ich schon gemacht, da habe ich auf Grund dessen das motorlager vorn erneuert.

Man merkt auch vorne dennoch am Motor stehend den Motor stark vibrieren an der Karosse, würde/wollte noch das Lager hinten tauschen.

Da vor allem wenn man die Finger dort ins Loch steckt, man sehr deutlich merkt wie das Lager sich bewegt, also kein leichtes vibrieren wie es ja auch soll.

Sondern, als würde der Finger leicht gedrückt, durch die Bewegung.

Der Wagen hat gelaufen 153.000km ist der Z18XER.

Das Lager was hinten sitzt, ist doch das Lager was last Bewegungen schluckt? Drehmomentstütze?

Wie nennt sich denn das Lager vorne?

Sollte es dann nicht weg sein, wenn ich jetzt noch das hintere Lager Tausche, und vlt dich die Kupplung ins spiel kommt ist es ja im Endeffekt "nur" das rupfen beim anfahren.

Denn wie gesagt nur beim. Anfahren aus dem Stand, und mir fällt auch gerade ein nicht immer.

Es kommt auch drauf an wie mehr oder weniger Gas ich dazu gebe.

Was noch hinzu kommt und vlt für ein motorlager spricht, ist das der Schalthebel sich minimal bewegt, bei lastwechsel nicht wie beim M32 km weit, sondern wirklich sich passend zum Lastzustand.

Und das vlt 1-2mm vor und zurück.

Lieben Gruß, und schonmal Danke für die Antworten bis hier hin.

Genau die Symptome hatte ich auch, nur beim anfahren, mit wenig Gas manchmal abgewürgt und nicht immer.

Ich kenne nur die Bezeichnung "Motorlager", entweder rechts oder links.

Über minimale Bewegungen des Schalthebels würde ich mir keine Sorgen machen. Da sich der Motor, wenn er läuft immer etwas bewegt, bewegt sich auch das Getriebe, da es ja am Motor angeflanscht ist und somit auch der Schalthebel.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 11:33

Zitat:

@Meriva-A schrieb am 6. Oktober 2020 um 10:16:58 Uhr:

Genau die Symptome hatte ich auch, nur beim anfahren, mit wenig Gas manchmal abgewürgt und nicht immer.

Ich kenne nur die Bezeichnung "Motorlager", entweder rechts oder links.

Über minimale Bewegungen des Schalthebels würde ich mir keine Sorgen machen. Da sich der Motor, wenn er läuft immer etwas bewegt, bewegt sich auch das Getriebe, da es ja am Motor angeflanscht ist und somit auch der Schalthebel.

Und bei dir war es, die Kupplung oder meinst du jetzt das motorlager?

Lieben Gruß.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 11:36

Zitat:

@Meriva-A schrieb am 6. Oktober 2020 um 10:16:58 Uhr:

Genau die Symptome hatte ich auch, nur beim anfahren, mit wenig Gas manchmal abgewürgt und nicht immer.

Ich kenne nur die Bezeichnung "Motorlager", entweder rechts oder links.

Über minimale Bewegungen des Schalthebels würde ich mir keine Sorgen machen. Da sich der Motor, wenn er läuft immer etwas bewegt, bewegt sich auch das Getriebe, da es ja am Motor angeflanscht ist und somit auch der Schalthebel.

Sehe gerade stimmt du hattest gesagt nach dem Tausch der Kupplung war es okay, ja gut wie lange bist du so noch gefahren?

Weil das nötige Kleingeld habe ich momentan nicht dafür, das muss erstmal nach hinten geschoben werden.

Ist es denn so gesehen schlimm oder einfach nur ein Kosmetik mackel?

In sonstigen Gängen habe ich das nicht weder beim Gangwechsel oder weder beim rollenden anfahren.

Einige Tausend Km, nein das ist nach meinen Erfahrungen nicht schlimm, nur ziemlich nervig.

Das Fahrzeug hat jedenfalls nicht gelitten, eher ich.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 12:48

Okay dann passt es ja dann kann ich es nach hinten verschieben, dann kann ich mich erst auf die anderen sachen konzentrieren.

Es ist halt nur beim anfahren nervig bzw gewöhnungsbedürftig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen