ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Vibrationen und Resonanzen im S3 8V

Vibrationen und Resonanzen im S3 8V

Audi S3 8V
Themenstarteram 17. Dezember 2017 um 16:36

Hallo liebe Community, ich bin neu hier und habe gleich ein Anliegen.

Hab folgendes Problem bei meinem S3 8v SB ( EZ 01/2016). Besitze diese Fahrzeug (Jahreswagen von Audi) seit ca. 1/2 Jahr und mir ist das Problem zumindest bislang noch nicht aufgefallen.

Vibrationen oder störenden Resonanzen welche nicht genauer lokalisiert werden können ( Beifahrertür oder A Säule re. ?) treten zwischen 2000 -2300 u/m und nerven tierisch. Vibrationen sind sowohl bei kaltem Motor als auch bei warmen Motor vorhanden.Habe letztens mit obd Eleven die Klappansteuerung rauscodiert und nach kurzer Zeit wieder aktiviert. Habe gelesen, dass es bei deaktivierter Klappensteuerung zu solchen Resonanzen kommen kann. Da die Funktion jedoch wieder aktiviert wurde und das Problem weiter besteht, denke ich nicht, dass es daher kommt. Vlt. der tolle Soundaktuator? Hoffe nix ernstes. Kennt jemand, bzw. hat jemand das gleiche Problem, oder ist das normal für ein 55k Auto?

Über konstruktive Beiträge würde ich mich freuen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Febuar 2018 um 20:41

Wie versprochen , hier das Ergebnis der Beanstandung bei Audi:

1.Die Vibrationen (s.o.) konnten glücklicherweise geortet werden und kamen von der Benzinleitung, welche am Unterboden unten rechts verläuft. Diese hatten die gleiche Eigenfrequenz wie der Motor um die 2000 u/min. Wurden wieder befestigt und gut.

2.Das Panoramadach wurde nach TPI gewartet (Krytox Schmiere und Unterlage von Filz). Laut Audi wurde der ganze Dachhimmel abmontiert? Der Rahmen des Panoramadachs wurde nicht gewechselt. Das Ergebnis ist noch unbefriedigend. Das harte "knarzen" ist weg. Dafür jetzt mehr ein "quietschen" was leiser aber immer noch deutlich präsent ist.

3. Per Zufall habe ich bei der Suche nach der TPI für die Vibrationen mit auf den Monitor schauen können. Hierbei fiel mir eine TPI zu " Optische Verzerrung und Wellen der Windschutzscheibe" auf. Ich habe dies am Anfang beim Blick aus der Windschutzscheibe nach rechts auch bemerkt, mir aber weiter nix dabei gedacht. Den zuständigen (sehr motivierten und kompetenten) Mitarbeiter darauf angesprochen wurde ich überrascht. Dies wäre ein bekannte Problem beim A/S3 8V ab 2013 (Qualitätssicherung bei Fertigung läßt grüßen:). Alle ab diesem Datum gebauten haben Anspruch auf einen Tausch der Windschutzscheibe. Gesagt, getan !

Jetzt hab ich noch ne neue Frontscheibe bekommen.

Auf das noch bestehende Geräusch des Schiebedaches am Folgetag angesprochen, gab man sich peinlich berührt. Eine neue Inspektion ggf. mit Tausch des gesamten Rahmens wurde zusammen mit der anstehenden Generalinspektion in 4 Monaten besprochen, da das Geräusch für mich i.M. erträglich ist. Ach, ja einen Q 3 gabs auch noch umsonst als Leihwagen für die dreitägige Aktion.

Alles in allem ein sehr bemühtes, faires und sehr kompetentes Autohaus!

Danke für alle Hinweise und Anregungen hier im Forum.

Gruß razor

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Wenn du sagst Beifahrerseite - kommt es wirklich von der A-Säule oder kann es auch aus Richtung B-Säule kommen?

Habe mich nämlich auch mal eine Woche lang tierisch aufgeregt, dass mein Auto so unglaublich nervige Brumm/Klapper-Geräusche von sich gibt. Am Ende war es der Beifahrergurt, der permanent gaaaanz leicht an der B-Säule angeschlagen hat.

Wenn es von vorne kommt, dann könnte es wirklich der Soundaktuator für den Innenraumsound sein. Der lässt in unserem TTS bei Volllast in einem bestimmten Drehzahlbereich auch den mittleren Teil der der Mittelkonsole sehr nervig brummen.

Themenstarteram 17. Dezember 2017 um 17:42

Ja an die B-Säule hab ich auch schon gedacht. Habe versucht "alle" Fehlerquellen zu beseitigen (Handschuhfach und sämtl. Ablagen ausgeräumt, Beifahrergurt etc.) Immer gleiches Resultat. Phänomen tritt auch in allen Drive select Stufen auf!

Vibrieren ist echt schwer zu orten. Kann auch frontal ganz leicht rechts sein ? Hab irgendwo hier gelesen, dass der Soundaktuator vom freundlichen neu "eingestellt " werden kann (Frequenzabstimmung o.ä.).

Hab ihn mal mit odb Eleven versuchsweise rauscodiert (Wert auf 0%) , leider ohne Änderung dieses Problems.

Könnten die Spitleitungen am Unterboden sein, die sind auf der beifahrerseite und liegen da einfach lose in einem Schacht

Probier mal die Armaturenbrettabdekung auf der rechten Seite, hab die in meinem letzten mit Moosgummi unterlegt und dann war Ruhe

Kannst du einen Defekt am Soundaktuator ausschließen? Vielleicht brummt der irgendwie komisch

Themenstarteram 17. Dezember 2017 um 21:15

Wie kann ich einen Defekt am Soundaktuator ausschliessen? Kann man das irgendwie auslesen ?

Sind die Störgeräusche immer gleich, egal in welchem Drive Select Modus du fährst? Sollte ja dann im Dynamik Modus penetranter sein.

Themenstarteram 17. Dezember 2017 um 21:53

Subjektiv sind die Geräusche in allen Modi gleich. Werd morgen nochmal "reinhören".

razor80,

Einfach der Vollständigkeitshalber:

Bei mir (und bei vielen anderen) war das kein Hardware Defekt, lediglich die "Tonkurve" (mag etwas blöd klingen) war etwas zu aggressiv eingestellt, deshalb hat der Aktuator diese Rasselgeräusche verursacht, diese wurde leicht nach unten korrigiert und damit war das Problem bei mir behoben.

Mein Tipp: Lass ihn dir temporär mal kurz deaktivieren, fahre eine Runde und dann weisst du direkt ob es daran gelegen hat oder nicht.

Grüsse,

Era

Themenstarteram 19. Dezember 2017 um 22:41

Danke allen hier im Forum für die Antworten. Echt super bei euch! Hab auf jeden Fall genug Infos für den nächsten Gang zum Freundlichen.

Ist das Problem behoben ? Was war es ?

Themenstarteram 11. Januar 2018 um 20:15

Hab erst einen Termin Ende Januar bekommen. Werde auf jeden Fall berichten!

Themenstarteram 11. Febuar 2018 um 20:41

Wie versprochen , hier das Ergebnis der Beanstandung bei Audi:

1.Die Vibrationen (s.o.) konnten glücklicherweise geortet werden und kamen von der Benzinleitung, welche am Unterboden unten rechts verläuft. Diese hatten die gleiche Eigenfrequenz wie der Motor um die 2000 u/min. Wurden wieder befestigt und gut.

2.Das Panoramadach wurde nach TPI gewartet (Krytox Schmiere und Unterlage von Filz). Laut Audi wurde der ganze Dachhimmel abmontiert? Der Rahmen des Panoramadachs wurde nicht gewechselt. Das Ergebnis ist noch unbefriedigend. Das harte "knarzen" ist weg. Dafür jetzt mehr ein "quietschen" was leiser aber immer noch deutlich präsent ist.

3. Per Zufall habe ich bei der Suche nach der TPI für die Vibrationen mit auf den Monitor schauen können. Hierbei fiel mir eine TPI zu " Optische Verzerrung und Wellen der Windschutzscheibe" auf. Ich habe dies am Anfang beim Blick aus der Windschutzscheibe nach rechts auch bemerkt, mir aber weiter nix dabei gedacht. Den zuständigen (sehr motivierten und kompetenten) Mitarbeiter darauf angesprochen wurde ich überrascht. Dies wäre ein bekannte Problem beim A/S3 8V ab 2013 (Qualitätssicherung bei Fertigung läßt grüßen:). Alle ab diesem Datum gebauten haben Anspruch auf einen Tausch der Windschutzscheibe. Gesagt, getan !

Jetzt hab ich noch ne neue Frontscheibe bekommen.

Auf das noch bestehende Geräusch des Schiebedaches am Folgetag angesprochen, gab man sich peinlich berührt. Eine neue Inspektion ggf. mit Tausch des gesamten Rahmens wurde zusammen mit der anstehenden Generalinspektion in 4 Monaten besprochen, da das Geräusch für mich i.M. erträglich ist. Ach, ja einen Q 3 gabs auch noch umsonst als Leihwagen für die dreitägige Aktion.

Alles in allem ein sehr bemühtes, faires und sehr kompetentes Autohaus!

Danke für alle Hinweise und Anregungen hier im Forum.

Gruß razor

Hallo,

hatte in den letzten Tagen auch von jetzt auf gleich Vibrationen (bohrendes Geräusch) auf der Beifahrerseite.

a) erst wenn der Wagen war war

b) nur im ersten Gang

c) bei ca 2.000 - 2.200 u/min

Der Freundliche hat mich gestern auf die Bühne geschickt, hatte das Geräusch auch lokalisiert und hat dann von unten mal die Bezinleitung (ist wohl der Vorlauf mit der grünen Ummantelung) festgehalten. Diese war auch im Vergleich zur schwarzen Bezinleitung ein wenig lockerer. Da die Bezinleitung ja neben dem Untenbodenschutz noch zusätzlich in einem Metallkanal liegt, haben wir kurzerhand Schaumstoff in die vorgesehenen Lücken gepresst.

Jetzt ist RUHE !!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Vibrationen und Resonanzen im S3 8V