ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Vibrationen auf der Autobahn

Vibrationen auf der Autobahn

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 11. März 2019 um 21:38

Hallo,

Habe meinen XC90 MY2019 noch nicht lange und konnte ihn erst 2x Auf der AB fahren (jeweils 400km).

Teilweise vibrierte das Fahrzeug stark, dh das Lenkrad zitterte etwas und vorallem vibrierte mein Fahrersitz (nein habe keine Massagesitze :D und Luftfederung auch nicht). Es war allerdings auch beide Male sehr stürmisch. Ist das bei Wind normal oder ist es dieses Reifenproblem? Habe derzeit 18Zoll Pirelli mit einer nicht Volvo Felge (kam vom Leasing Geber). Auf den Sommerreifen sind auch Pirellis (19Zoll), die ich aber noch nicht gefahren bin.

Beste Antwort im Thema

Anbei mal 2 Fotos , Original Reifen Bild 1 , neue Reifen Bild 2 Eagle F1 . XC90 D5 auch Pirelli Spaghetti Reifen ab Werk :-) noch nie Fan von gewesen .

 

Wenn ich den Schaumstoff dort sehe wird mir schlecht !

War bei einem Kumpel in der Reifenfirma und hab 4 neue aufziehen lassen aus Spaß!

Jetzt ist Ruhe am Auto .

 

 

Seid Beginn Vibrationen/Schütteln bei ca. 90-140kmh wahrgenommen und der Sache auf den Grund gegangen (ez 03/18 jetzt 24000km ) . Ein Traum ! Ich konnte mir nicht vorstellen das es explizit am Fahrzeug / Fahrwerk oder ähnliches lag , Und tut es auch nicht . Das sind drehende teile ! Ich habe 3-4 mal wuchten lassen letztes Jahr , es wurde immer leicht besser !

Dann habe ich letztes Jahr die Winterreifen aufgezogen (275 R20) die nicht Original von Volvo Werksauslieferung kamen und ich hatte Ruhe ! Nun wieder Sommerreifen rauf und das Fahrzeug fängt wieder an zu vibrieren. Wir fahren absolut keine Kantsteine hoch !

Kumpel sagte , wir nehmen mal nen Reifen runter und gucken mal rein , ob hier der Schaumstoff verklebt ist , weil er des Öfteren solche Problemfälle hat . Es war so . Also 4 Reifen bestellt und aufgezogen, Ruhe .

 

Es ist bekannt das solche Reifen des Öfteren Probleme machen , die mit den verklebten Matten ausgeliefert werden .

 

 

Es dient dazu , das wenn man sich was einfährt, der Einstich mit dem Kleber abgedichtet wird und Luft nicht ganz so schnell entweichen kann . Ganz ehrlich , darauf verzichte ich ! Das sind drehende teile und das bekommt man mit einer herkömmlichen Maschine so präzise nicht ausgewuchtet . Vor allem ist der Schaum nicht mal gleichmäßig rundum geklebt . Das kann auf jeden Fall zu einer Unwucht führen . Die Reifen laufen aus dem Ruder ab einer bestimmten Geschwindigkeit. Ich werde das beim Hersteller bemängeln in diesem Fall . Abhilfe ist geschafft!

 

Mag vielleicht bei anderen funktionieren , bei mir nicht . Oder man hat es nicht ganz wahrgenommen. Sind für mich die ersten Reifen in solch einer Ausführung . Habe das erste mal bei einem Neuwagen solche Probleme gehabt , kannte ich nicht . Die anderen Reifen auf den anderen Fahrzeugen waren noch breiter 295er , 305er . Nie sowas erlebt .

 

Reifengröße

 

275/35 R22

 

HABT IHR AUCH SOLCHE REIFEN ?

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Kannst du das auf bestimmte Geschwindigkeitsbereiche eingrenzen?

Themenstarteram 11. März 2019 um 21:54

Genau nicht, aber schon schneller als 140, eher 160-180. Schneller bin ich wg des Windes nicht.

Bei ca. 80-120 und 160-180 hast du ungefähr die Geschwindigkeitsbereiche, die bei schlecht gewuchteten Rädern signifikant sind...

Ich meine auch das sie nicht richtig ausgewuchtet sind...

Ich habe das bei ca. 110 - 130km/h. 18 Zoll Winterpneus. Sommer auch noch nicht getestet. Hoffe auch das es nur die Wichtigsten ist.

Zitat:

@gseum schrieb am 11. März 2019 um 21:55:40 Uhr:

Bei ca. 80-120 und 160-180 hast du ungefähr die Geschwindigkeitsbereiche, die bei schlecht gewuchteten Rädern signifikant sind...

Gibt es dazu eine technische Begründung.

Jochen

Hallo,

 

eventuell ist Dein Problem mit meinem V90cc vergleichbar; zum Zittern im Lenkrad respektive im gesamten Kfz gibts es bereits ein separates Thema(„Lenkrad zittert ab 130 km/h“).

 

Mein cc steht beim Händler, Reifenwechsel und Wuchtung (Huntermaschine) brachten bislang keine Lösung. Lt. dem Händler tritt es mitunter nur bei Allradversionen auf, Volvo ist involviert, ich beschäftige mich seit über 4 Monaten damit.

 

Michael

Hallo zusammen,

mittlerweile denke ich, dass man mal alle "Zitter"-Freds zusammenführen sollte.

Bei meinem V60 wurden Räder und Reifen (jew. Sommer und Winter) feingewuchtet.

Die Bremsscheiben runter und die Auflageflächen gereinigt.

Bislang ohne Erfolg.

Morgen bekommt er neue Antriebswellen.

Zitat:

@Spassig schrieb am 17. März 2019 um 09:23:33 Uhr:

Zitat:

@gseum schrieb am 11. März 2019 um 21:55:40 Uhr:

Bei ca. 80-120 und 160-180 hast du ungefähr die Geschwindigkeitsbereiche, die bei schlecht gewuchteten Rädern signifikant sind...

Gibt es dazu eine technische Begründung.

Jochen

Keine genaue. Bei schlecht gewuchteten Rädern sind diese Geschwindigkeiten immer wieder markant. Ich denke es hat etwas mit Eigenfrequenzen und Radumfang zu tun.

 

Ansonsten können wir es auch einfach unter Erfahrung (nicht nur meiner) verbuchen…;)

So, heute erste Probefahrt auf der AB.

Das Vibrieren ist weg nachdem die vorderen Antriebswellen getauscht wurden.

Mein :) wies aber gleichzeitig darauf hin, dass diese Lösung keine Allgemeingültigkeit besitzt.

habe seit Samstag die Sommerräder drauf. Derselbe Felgentyp, dieselben Reifenmaße.

Ein leichtes Vibrieren ist zwar noch vorhanden, aber zu vernachlässigen.

Zitat:

@Elkman schrieb am 22. März 2019 um 10:9:14 Uhr:

Lösung keine Allgemeingültigkeit besitzt.

Klar sagt der das, sonst müsste Volvo ja bei allen Kundenbeschwerden dies auf Garantie ersetzen :rolleyes:

Hallo,

 

kurzer Zwischenstand bei mir: Das Vibrieren im Lenkrad - man merkt es im gesamten Kfz - wurde trotz Nachbesserung nicht behoben; man behauptet, alles sei in Ordnung. Der Vorgang dauert an, eine Rückmeldung auf meine immer noch vorhandene Beanstandung steht aus. Diese sowie meine Aufwandsersatzforderung liegen bei meinem Rechtsbeistand. Wir haben ein Kfz-Tausch oder Vertragsauflösung alternativ zur Nachbesserung vorgeschlagen.

 

Der Werkstatt wuchtete die Reifen noch einmal und tauschte einen Reifen aus.

 

 

Michael

@StBMW , das klingt nicht gut.

Mein :) war die ganze Zeit sehr bemüht und hat tatsächlich an der Lösung mitgearbeitet.

Dafür musste ich zwar den V60 zweimal für jeweils mehrere Tage abgeben, aber es hat sich rentiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen