ForumCar Audio Einbau
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Einbau
  6. Verstärker unterm Sitz, subwoofer im Kofferraum

Verstärker unterm Sitz, subwoofer im Kofferraum

Themenstarteram 26. März 2013 um 23:40

Ahoi ihr Motor-talker,

Ich bin seit ein paar Tagen Besitzer eines Astra G Caravans. Da ich ich in meinen alten Autos immer einen Subwoofer hatte, möchte ich mir meinen alten esx signum wieder einbauen. Ich möchte allerdings die vorteile des kombis nicht missen. Daher soll der woofer leicht ein und ausgebaut werden können. Meine Idee: Endstufe unter den beifahrersitz und subwoofer per 2,5 er kabel angeschlossen. Meine Frage ist ob es irgendwelche nachteile mit sich bringt wenn ich den sub an ein längeres Kabel hänge, sonst habe ich endstufe und sub relativ kompakt verbunden. Idee ist das ich die endstufe schnell per sicherung abschallten und den sub schnell abstöpseln kann und wieder einen vollwertigen kombi habe.

Habt ihr andere Ideen? Wie würdet ihr es machen?

Gruss Lukas.

Sry für die Rechtschreibung, habe den text mit em tablet geschrieben.

Ähnliche Themen
8 Antworten

Da entschuldigt er sich für die Rechtschreibung...:D...und dabei ist die doch (vergl. mit vieeelen Anderen Beiträgen hier...) 1A!

Da können sich so Einige ´ne Scheibe von abschneiden...

 

Zum Thema:

Solange Du da kein 0,75² über 10m legst, sollte das eigentlich keine (hörbaren!) `Neben´wirkungen haben...

Wenn Du 2,5² nimmst, ist das kein Problem!

Du solltest (für `rausnehmbar´) einen geeigneten Steckverbinder (Beispiel) verbauen, dann brauchst Du auch keine Sicherung ziehen oder die Stufe sonstwie abschalten...wenn sie nicht gerade 30 Jahre alt ist und zum Schwingen im Leerlauf (also ohne Last) neigt ;)

grundsätlich spricht nichts dagegen, solange ein ausreichend großes Luftpolster sich über dem Kühlkörper bedindet und man den vom Hersteller vorgegebenen Einbauwinkel nicht überschreitet damit kein Hitzestau entstehen kann (schönen gruß an der stelle an alle Endstufen an die Rückbankrückseitenschrauber),

kann man einen Verstärker theoretisch überall hinbauen.

Was mich nur unter dem Sitz stören würde wären die ganzen Kabel und die Tatsache das die Terminals in Reichweite zu den Füßen eventueller Fahrgäste sich befänden.

Man sollte auch den entsprechenden Respekt vor elektrischen Schnittstellen der Sitze für Airbar,Sitzheizung,ect. besitzen.

Ich selbst würde wahrscheinlich eine geeignete Stelle im Kofferraum suchen wo der Verstärker versteckt plaziert werden kann.

Ein zweifingerbreites Luftpolster unmittelbar über dem Kühlkörper reicht da meistens auch vollkommen aus wenn an dem gewählten Plätzschen noch genug Hohlraum vorhanen ist das die Luft zirkulieren kann. (Stichwort: Reserveradmulde/ Plazierng im Inneren des Reserverades oder hinter einer Seitenverkleidung)

Themenstarteram 27. März 2013 um 11:06

Hallo und Danke schon mal für die beiden Antworten.

Ich denke, dass ich mich noch einmal nach einer Alternative hinten bei den Staufächern und unterm Handschuhfach umsehe. Unter den Sitzen ist mir das glaube ich doch zu "heiss". Gerade durch Seitenairbags, Gurtstraffer und co. Werde die Tage mal schauen was sich so ergibt und wie ichs am Besten anstellen kann. Wo habt ihr die Endstufe in euren Kombis versteckt? Gibt es jemanden der ähnlichens gemacht hat? und wenn ja, welche Schnellverbindung sollte ich zwischen woffer und Endstufe hängen? einen einfachen Stecker aus dem Modellbau?

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_2?...

Oder was würdet ihr nehmen?

Gruss Lukas

Zitat:

welche Schnellverbindung sollte ich zwischen Woofer und Endstufe hängen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Speakon

Das kostet zwar einige Euro mehr als das aus deinem Link, ist aber sehr stabil und praktisch. Es gibt auch bei abgezogenem Stecker keine freiliegenden Kontakte, das System ist selbst für häufiges An- und Abstecken geeignet. Unter 10 € bekommst du Buchse und Stecker auf jeden Fall.

Da gibt es natürlich auch viel Ähnliches, unter Begriffen wie "Steckverbinder" kannst du entsprechende Rubriken durchsuchen, dann findest du z.B sowas

www.ebay.de/itm/350466456511

klick dich einfach mal durch meine Gallerie bei mir ist noch ein "bisschen" mehr drin als -eine- kleine endstufe.

so einen rießen aufwand musst du natürlich nicht betreiben aber vielleicht findest du ja die ein oder andere inspiration.

ich habe trotz des ganzen equipments vielleicht ~10% des effektiven Ladevolumens eingebüßt.

geöffnet

geschlossen

am 27. März 2013 um 13:56

Also ich verstehe nicht so ganz wofür du jetzt genau so einen schnellverbinder brauchst ?

Dachte mit "ESX Signum Subwoofer" meinst du einen fertigen Gehäuse-Sub wie z.b den SXB-250 oder 300 oder sowas und da ist doch schon ein Terminal zum Anschluss vorhanden, einfach nur draufdrücken und LS-Kabel rausziehen ?

Abgesehen davon würde ich eher wie tabascoforever geschrieben hat eine feste Lösung bevorzugen.

Das mit dem schnell-rein-raus is ja nix halbes nix ganzes. Allein wegen der Ladesicherheit kann/sollte man den Gehäusesub nicht einfach so reinstellen, ist für alle Insassen einfach Lebensgefährlich ...

Also muß man den eh schon ordentlich befestigen, dann ist mit schnell-raus sowieso schonmal nix.

Ich hatte auch schonmal so ein Konzept bei mir verbaut, zumindest war es so von mir gedacht^^

Da es aber auch wenn kein "großer" Akt, trotzdem ein kleiner Akt ist das Ding auszubauen und in den Keller/Wohnung zu verfrachten, spart man sich es dann meist, grad wenns kalt ist oder regnet ....

Ende vom Lied war dann bei mir das ich in 1,5 Jahren die Kiste nicht einmal rausgeholt habe, entweder es wurde alles so reingequetscht oder garnicht... einmal hab ich auch mein Bruder gefragt der grad da war ... usw...

Also mein Fazit ist daher lieber Platzsparend fest einbauen, möglichkeiten dazu gibt es ja fast immer, wie bei mir jetzt z.b in der Reserveradmulde etc ....

greetz

Themenstarteram 28. März 2013 um 10:03

Woffer ist ein ESX signum sxb 401. Warum Steckverbindung? Weil ich damit keinen Kurzen durch die offenen Kabel riskiere wenn ich den Subwoofer draußen habe. außerdem ist er mit einem Handgriff ein uns wieder ausgestöpselt.

am 28. März 2013 um 13:23

Zitat:

Original geschrieben von klichtmetzer

Warum Steckverbindung? Weil ich damit keinen Kurzen durch die offenen Kabel riskiere

Achso darum gehts, ok.

Dachte jetzt nicht daran das da noch ein zusätzlicher Übergangswiderstand in die Leitung gehauen werden soll, da du dir ja so Gedanken um die Länge deines Kabels gemacht hast.

Zusätlicher Übergangswiderstand in Form eines Steckers ist ja so gesehen eigentlich viel Schlimmer als ein 1m zu langes Kabel. Naja egal in der Praxis ist wohl sowieso beides nicht hörbar ^^ .

Aber nimm dann auf jedenfall eine feste Einbaubuchse und kein Steckverbinder, ansonsten würde ja der Stecker samt Kabel doch noch einfach so im Kofferraum rumliegen.

Also einfach dort wo das Kabel aus einer Verkleidung in den Kofferaum führen soll eine feste Buchse rein, am besten das von martinkarch empfohlene Speakon, kostet ein Stecker + Buchse ca. 5 €, im Prinzip könnteste auch ein ganz normales Anschlussterminal wie hinten an deinem SXB dran ist verbauen und den mit dem LS-Kabel verbinden.

Ansonsten muß ich natürlich nochmal darauf hinweisen das bei dem ganzen "rein-raus" die Kiste trotzdem ordnungsgemäß gesichert werden muß, das vergessen viele und nehmen da Klettverschluss oder gar miniwinkel mit Knipping-Schrauben, aber das hält natürlich nicht, bei einem kleinen Auffahrunfall schon mit 50 km/h entfacht deine Kiste eine Kraft von mehreren tausend Kilo und haut dir einfach die Sitzbank durch oder fliegt dir durch die Frontscheibe und bricht nebenbei allen Insassen das Genick.

greetz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Einbau
  6. Verstärker unterm Sitz, subwoofer im Kofferraum