ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherungstarifrechner billiger als der Vertrag???

Versicherungstarifrechner billiger als der Vertrag???

Themenstarteram 25. November 2007 um 17:58

Hallo

am Freitag habe ich den neuen Betrag für die KFZ Versicherung von AXA bekommen .wenn ich aber mit gleichen Daten

am Tarifrechner eingebe zahle ich fast 107 eu mehr.

Ist es nur Kundenanlockung oder kann ich den Vertrag bei Axa kündigen und neu abschliessen und zahle 107 eu weniger??

Ähnliche Themen
12 Antworten

Es ist mal wieder Abwerbezeit bei den Kfz-Versicherungen.;)

D.h., momentan wird versucht, der Konkurrenz so viele Verträge wie möglich abzujagen.

Am besten funktioniert das natürlich noch immer über eine möglichst billige Prämie.

Deshalb kommen im Herbst bei vielen Versicherungen mit schöner Regelmässigkeit neue Kfz-Tarife heraus.

Die Dummen bei der Sache sind eigentlich die treuen Kunden, die jedes Jahr brav Ihre Prämie entrichten und sich nicht anderweitig informieren.

So wird das vermutlich auch in deinem Falle sein: Machst du nix, bleibt dein alter Vertrag mit altem (=teuerem) Tarif bestehen - man wird i.d.R. kaum auf dich zukommen und dir sagen, dass du bei Umstellung auf einen neuen Tarif Geld sparen kannst.

Du hast es richtig erkannt: Gehe zu deinem Verteter und verlange die Umstellung auf den neuen Tarif, gleich verbunden mit dem Hinweis der ansonsten zu erfolgenden Kündigung des Vertrages.

Aber beeil dich!

Die Kündigungsfrist läuft am 30.11 ab.

Und nochwas: Auch nachfragen, ob sich bei dem neuen Tarif in den Bedingungen (insbesondere im Kaskobereich) etwas geändert hat!

Themenstarteram 25. November 2007 um 21:07

ja die treuen dummen Kunden immer . So treu bin ich aber nicht kündige fast jedes Jahr und schliesse wieder neuen Vertrag ab.

Und ausserdem Kündige ich es so oder so zahle bei INEAS fast 130 eu weniger plus Rechtschutzversicherung da kann ich auf Axa Verzichten .

So langsam bin ich auch auf den Grund der Beitragserhöhung nachgekommen ich war bisher bei AXA immer direkt versichert mit den Tarifen vom Tarifrechner .und seit letztes Jahr haben sie mir einen Vertreter in meiner nähe untergejubelt und dass ist der Vertreteraufschlag.

Ich brauche kein Vertreter Kasko habe ich auch nicht und so lang das Fahrzeug günstig genug Versichert ist geh ich zu INEAS

bei Haftpflicht ist das sowieso Sch.... egal wo ich versichert bin Hauptsache versichert.

 

PS:Kündigung liegt schon auf dem Schreibtisch muss ich aber zum 30.11 oder 31.12 kündigen?? soll ich die Kündigung dem Vertreter auf den Tisch schmeissen oder per Post Einschreiben schicken??

 

Gruss

Kündigung bis spätestens 30.11.2007 zum 31.12.2007 (Ende des Versicherungsjahres).

 

Per Einschreiben/Rückschein direkt an die Zentrale/Direktion der Versicherung.

wenn die Versicherung zum Vorjahr teurer geworden ist, dann hast du ab Erhalt des Schreibens 4 Wochen Kündigunssfrist.

Und wenn noch Zeit ist, reicht erst einmal ein normaler Brief mit Bitte um Bestätigung.

Hatte von der AXA innerhalb einer Woche Antwort.

Zitat:

Original geschrieben von Erci22

ja die treuen dummen Kunden immer . So treu bin ich aber nicht kündige fast jedes Jahr und schliesse wieder neuen Vertrag ab.

Und ausserdem Kündige ich es so oder so zahle bei INEAS fast 130 eu weniger plus Rechtschutzversicherung da kann ich auf Axa Verzichten .

So langsam bin ich auch auf den Grund der Beitragserhöhung nachgekommen ich war bisher bei AXA immer direkt versichert mit den Tarifen vom Tarifrechner .und seit letztes Jahr haben sie mir einen Vertreter in meiner nähe untergejubelt und dass ist der Vertreteraufschlag.

Ich brauche kein Vertreter Kasko habe ich auch nicht und so lang das Fahrzeug günstig genug Versichert ist geh ich zu INEAS

bei Haftpflicht ist das sowieso Sch.... egal wo ich versichert bin Hauptsache versichert.

 

PS:Kündigung liegt schon auf dem Schreibtisch muss ich aber zum 30.11 oder 31.12 kündigen?? soll ich die Kündigung dem Vertreter auf den Tisch schmeissen oder per Post Einschreiben schicken??

 

Gruss

Ich beabsichtige ja auch zur Ineas zu gehen und habe auch Rechsschutz ohne SB aber wegen jeder Bagatelle mit denen zu streiten hab ich auch kein Bock drauf.

Aber zw. 610€ und 370€ Jahresgage iss schon ein Unterschied wo mann schwach werden kann.

Habe noch ein gutes Angebot von der DEVK werd mit denen Morgen mal Reden wenns passt geh ich vielleicht zu denen.

Aber so ändern sich die Zeiten vor 2 Jahren war meine jetzige Versicherung bis auf 2-3 Direktversicherer die billigste und mittlerweile eher eine der teuersten.

Wenn ich nur wüßte was ich tuen soll :(

Glaubt man Ciao ist der Laden von Ineas der letzte Müll aber anderer seids mein Anwalt würd sich sicher über Arbeit freuen.;)

Themenstarteram 25. November 2007 um 23:36

bei Kasko würd ich mir auch überlegen mit INEAS aber bei nur Haftpflicht ist mir das soweit egal Hauptsache die Karre ist versichert .

Ach du Schande, ich hatte so einen Vordruck zum Kündigen bekommen - dort war Kündigung zum "1.1." eingetragen und ich habe 2008 ergänzt. Ist das Schreiben nun gegenstandslos?

Besten Dank Gerrit

am 2. Dezember 2007 um 4:14

Oh nein ich hab den 30.11. verpennt!

Jetzt guck ich gerade nochmal in meinen neuen Tarif rein und vergleich das mit dem Online-Rechner der gleichen Versicherung (HUK24) und hab wie viele andere nen unterschied! Zwar nur 50 Euro aber ich hab laenger mit dem Online-Rechner rumgespielt und das ergebnis ist unglaublich. Der Wagen ist auf meine eigene Firma zugelassen und nur ich fahre damit, da wuerde ich 50 Euro sparen, wenn der Wagen auf mich zugelassen waere und nur ich damit fahre wuerde ich 400 Euro sparen.

Im relativ kleingedruckten steht, dass der Beitrag wegen der Neueinstufung der ganzen Fahrzeuge teurer geworden ist (so stehts da nicht aber das lese ich anhand der Vergleichsbeitraege heraus), im noch kleiner gedruckten steht, dass ich 1 Monat Sonderkuendigungsrecht habe.

Ich koennte mich so kuenstlich aufregen ueber diese Abzock-Nummer, wo isn bitte beim Risiko der Unterschied ob der Wagen meiner Firma oder mir gehoert wenn ich angekreuzt habe, dass nur ich damit fahre.

Hallo,

"Abzock-Nummer" ist unangebracht - Du hättest Dich lieber von einem Fachmann beraten lassen sollen.

Es ist durchaus möglich, dass hier Halterunterschied schon etwas ausmacht (Halter ist die Firma, VN bist aber du als Person?)

Durchaus ist es darüber hinaus möglich, dass bei so einer Konstellation andere Rabatte nicht "wirken" (Garage, Eigenheim etc...).

Insofern - mach dich weiter schlau, lass Dich beraten und dann wechsel (entweder bei der Versicherung in einen aktuelleren Tarif unter den von Dir ausgerechneten Bedingungen) oder aber zu einer anderen.

Ich habe im Übrigen noch bei keiner Gesellschaft eine Rechnung gesehen wo groß vorn drauf steht, dass man Sonderkündigungsrecht hat (Strom, Gas, Telefon, Versicherung.....) - dafür kennt man seine Bedingungen oder liest sich diese zumindest durch ;)

Der Andruck auf der Rechnung ist keineswegs Pflicht, aber durchaus üblich.

Grüße

Schreddi

Danke fuer deine Antwort, ich hab mich etwas unverstaendlich ausgedrueckt.

Die Kosten sind in etwa so:

Halter und VN meine GmbH = 1423 Euro

Halter GmbH, VN Ich = 1350 Euro (weil Halter nicht der gleiche ist wie VN)

Halter und VN Ich = 1150 Euro

Ansonsten hab ich im Konfigurator alles gleich gelassen, wenn Halter und VN ich selbst bin kann ich zusaetzlich Kasko SELECT (keine freie Werkstattwahl) auswahlen und komme dann auf 1000 Euro Beitrag.

Ich glaub inzwischen, dass Kuendigen und bei der gleichen Versicherung neu beantragen auch nicht besser wird, bin mir aber nicht sicher welche SF Klasse ich bei einem Neu-Vertrag kriege, ich fahre seit April unfallfrei (vorher auch schon aber da bin ich mit oeffentlichen gefahren :D ), das ist vermutlich nur SF 1/2 im naechsten Jahr oder?

Beim jetzigen Vertrag hab ich naechstes Jahr SF1 wegen einer SF-Stufe Vorteil durch "Eltern sind bei der gleichen Versicherung" und dies wird im Konfigurator jetzt gar nichtmehr abgefragt, also auch nicht beruecksichtigt, wenn der Neuvertrag mit SF 1/2 starten wuerde lohnt sich das alles vermutlich gar nichtmehr.

Ich bin fuer eine Vereinfachung der ganzen Versicherungsgeschichten, so kanns ja nicht weitergehen :D

Hi,

oki - es ist durchaus möglich, dass hier wirklich der gewerbliche Faktor reinschlägt - sprich also die Zulassung auf die Firma.

Je nach Gesellschaft ist dies gewünscht oder unerwünscht - und unerwüschtes wird teuer ;)

Frag auch Deinen Steuerberater, was nötig ist, um den Status der Betriebskosten nicht zu verlieren - wenn Du auf Dich zulässt und versicherst könnte es dort womöglich ungewollt Probleme geben, die Kosten für das Fahrzeug geltend zu machen.

Ansonsten nur noch einmal der Rat:

Mach Dich auf die Socken um zu vergleichen - und nicht immer muss man dabei grundsätzlich die Büros der Versicherungen vor Ort bzw. vernünftige Makler meiden.

Es gibt sicherlich attraktivere Geschichten.

Ein Problem hast Du schlichtweg, weil Du bisher als VN die GmbH hattest --> einfach so auf dich zu versichern bedarf einer SF-Abtretung seitens der GmbH.

Das gilt es ebenso vorher abzuklären, inwiefern hier SF1 in 2008 möglich ist.

Es waren ja >6 Monate in 2007 versichert, "normalerweise" ist dann SF1 möglich.

Wie gesagt - nimm Dir die Woche mal ein bisschen Zeit - hier wird dir allein die Onlinerecherche nicht weiter helfen, dazu sinds doch einige Faktoren zuviel.

Nebenher:

Auch ein möglicher Halterwechsel kostet Geld.

Also einfach mal so "umschreiben" ist ja auch nicht für lau. (auch wenn sichs bei den Beiträgen von oben natürlich schnell amortisiert ;))

Grüße

Schreddi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherungstarifrechner billiger als der Vertrag???