ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung will Schaden nicht wie gewünscht regulieren

Versicherung will Schaden nicht wie gewünscht regulieren

Themenstarteram 5. März 2020 um 19:09

Hallo liebe Community ,

meine Nachbarin ist mir derart in mein Fahrzeug reingefahren, reingefahren, dass ein Schaden in Höhe von ca 3400 Euro entstanden ist. Der Gutachter hat den Wert meines Fahrzeugs mit 4450 € bestimmt, Reparatur inklusive Mehrwertsteuer 3400 €, abzüglich Mehrwertsteuer roundabout 2900€. Restwert des Fahrzeuges wurde nicht ermittelt, da kein wirtschaftlicher Totalschaden und ich zum Zeitpunkt des Gutachtens noch nicht wusste, ob ich das Geld nehme und das Fahrzeug unrepariert weiterfahre oder es wirklich in die Werkstatt bringe. Nach Monaten des nicht Bezahlens hatte die gegnerische Versicherung mich nun aufgefordert, den Restwert des Wagens durch einen Gutachter bestimmt zu lassen, was ich nicht getan habe. Jetzt hat die Versicherung das Auto auf einem Portal zum Kauf angeboten und tatsächlich einen Käufer für 1390 € gefunden. Jetzt rechnen die von den Wiederbeschaffungswert den Restwert in Höhe von 1390 € ab + eine Kostenpauschale von 20 € und wollen mir doch tatsächlich 3080 € zahlen, also mehr, als wenn sie mir die Reparaturkosten ohne Mehrwertsteuer ausgezahlt hätten und haben das Geld sogar schon auf das Konto überwiesen. Ich soll quasi verpflichtet werden, mein Fahrzeug für diese 1390 € abzugeben. Dürfen die das so einfach? Ich will mein Fahrzeug nicht verkaufen.

Lieben Gruß Susanne

Ähnliche Themen
38 Antworten

dann tritt mal deinen Sachverständigen in den Hintern. Der hat nämlich fehlerhaft gearbeitet -hier hätte auf jeden Fall ein Restwert ermittelt werden müssen-

Auch und gerade weil du nicht gewusst hast, wie du abrechnen willlst.

Nun musst du die Abrechnung so hinnehmen, musst aber das Auto natürlich nicht verkaufen.

Aber der Restwert wird hier angerechnet und damit musst du Leben.

Bestell mal deinen Sachverständigen einen schönen Gruß, er ist ein Trottel und hat dir hier einen gehörigen Bärendienst erwiesen.......:rolleyes:

Die Kostenpauschale beträgt übrigens seit 2009? €50

Janee...

ist klar.

Und die Erde ist eine Scheibe.

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 5. März 2020 um 19:28:38 Uhr:

Janee...

ist klar.

Und die Erde ist eine Scheibe.

...und der Strom gelb ;)

Themenstarteram 5. März 2020 um 19:35

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 5. März 2020 um 19:17:07 Uhr:

dann tritt mal deinen Sachverständigen in den Hintern. Der hat nämlich fehlerhaft gearbeitet -hier hätte auf jeden Fall ein Restwert ermittelt werden müssen-

Auch und gerade weil du nicht gewusst hast, wie du abrechnen willlst.

Nun musst du die Abrechnung so hinnehmen, musst aber das Auto natürlich nicht verkaufen.

Aber der Restwert wird hier angerechnet und damit musst du Leben.

Bestell mal deinen Sachverständigen einen schönen Gruß, er ist ein Trottel und hat dir hier einen gehörigen Bärendienst erwiesen.......:rolleyes:

Zitat:

@SusanneReitel schrieb am 5. März 2020 um 19:35:34 Uhr:

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 5. März 2020 um 19:17:07 Uhr:

dann tritt mal deinen Sachverständigen in den Hintern. Der hat nämlich fehlerhaft gearbeitet -hier hätte auf jeden Fall ein Restwert ermittelt werden müssen-

Auch und gerade weil du nicht gewusst hast, wie du abrechnen willlst.

Nun musst du die Abrechnung so hinnehmen, musst aber das Auto natürlich nicht verkaufen.

Aber der Restwert wird hier angerechnet und damit musst du Leben.

Bestell mal deinen Sachverständigen einen schönen Gruß, er ist ein Trottel und hat dir hier einen gehörigen Bärendienst erwiesen.......:rolleyes:

Wenn du etwas zitieren möchtest, dann musst unter das Zitat etwas schreiben, liebe Susanne...:)

oder schreib halt einen neuen Beitrag, dass geht auch

Themenstarteram 5. März 2020 um 19:41

Das soll heißen, dass ich das Auto nicht verkaufen muss, aber diesen Restwert angerechnet bekomme? Egentlich ist es ja sogar noch hinnehmbar, weil ich eben halt nur mit den fiktiven 2900 Reparaturkosten ( also die ohne Mehrwertsteuer ) gerechnet habe und nun 3.080 ausgezahlt bekomme. 1200 hätte ich für den Wagen unrepariert woanders auch bekommen, hatte mich schon erkundigt.

Wie Herr Dellenzähler schon sagte, dein SV ist ist ein Vollhorst

Bei der Konstellation keinen Restwert zu ermitteln, ist schon sportlich!

Zitat:

@SusanneReitel schrieb am 5. März 2020 um 19:41:10 Uhr:

Das soll heißen, dass ich das Auto nicht verkaufen muss, aber diesen Restwert angerechnet bekomme? Egentlich ist es ja sogar noch hinnehmbar, weil ich eben halt nur mit den fiktiven 2900 Reparaturkosten ( also die ohne Mehrwertsteuer ) gerechnet habe und nun 3.080 ausgezahlt bekomme. 1200 hätte ich für den Wagen unrepariert woanders auch bekommen, hatte mich schon erkundigt.

Ja, genau so ist das Susanne. Du kannst den Wagen behalten, die 1.200 € werden dir abgezogen.

Alles gut für dich. Hast nochmal Glück gehabt, dass hier nicht ein höherer Restwert rausgekommen ist.

Aber diesen "Sachverständigen" solltest du in Zukunft meiden.

Zitat:

@Franklyn67 schrieb am 5. März 2020 um 19:47:35 Uhr:

Wie Herr Dellenzähler schon sagte, dein SV ist ist ein Vollhorst

Bei der Konstellation keinen Restwert zu ermitteln, ist schon sportlich!

oder einfach nur dämlich?

 

Solche "Experten" schädigen unseren Ruf. Hauptsache fette Rechnungen schreiben, Aber von nix richtig Ahnung......:mad:

Willkommen in meiner Welt :)

was macht ihr alle in meiner welt???

Themenstarteram 5. März 2020 um 20:38

Ok... ich werde wohl nie erfahren, was mein Gutachter für einen Restwert ermittelt hätte ???????? Ich war zunächst echt sauer, weil ich dachte, ich gebe das Auto ab und bekomme dann lediglich die 3080 € und habe kein Auto mehr. Ich habe im Eifer des Gefechtes nicht bedacht, dass der Aufkäufer mir das Geld gibt und nicht der Versicherung ?? Insofern habe ich rechnerisch dann den Wiederbeschaffungswert meines Fahrzeuges erhalten. Ich hatte ja mit der fiktiven Abrechnung des Gutachtens "lediglich" mit der Schadensregulierung, die roundabout 2900 Euro beträgt, gerechnet. Mein Fehler war, dass ich den Gutachter nicht informiert habe, dass die Versicherung den Restwert haben will, den hätte er nachgereicht ?? Habe das Gutachten gerade noch mal gelesen, in dem er begründet, warum man den Restwert nicht ermittelt hat und da steht dann der Passus drinne, dass er zu informieren ist, sollte der Restwert benötigt werden. Da habe ich dann falsch reagiert... ich habe echt gedacht, was wollen die denn jetzt noch mit dem Restwert, ich will lediglich mein Geld und gut ist. Ich danke allen Beteiligten für die Mühe. Beim nächsten Schaden bin ich.... ach was, es gibt keinen Schaden mehr ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung will Schaden nicht wie gewünscht regulieren