ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung vom jetzigen Fahrzeug auf ein anderes Fahrzeug übertragen

Versicherung vom jetzigen Fahrzeug auf ein anderes Fahrzeug übertragen

Themenstarteram 13. Febuar 2020 um 11:09

Ich habe folgendes Problem.

Ich habe mir letztes Jahr einen neuen Ford Mustang gekauft und habe diesen 2019 normal Versichert. Anfang November habe ich diesen abgemeldet und habe mir einen Golf gekauft und für den dann diese Versicherung genommen, die hat SF 6.

Nun möchte ich ab dem 01.03 ein Saisonkennzeichen mit dem Mustang fahren, natürlich mit der SF 6 Versicherung, da es ansonsten unbezahlbar wäre.

Wie kann ich nun die Versicherung vom Golf auf meinen Mustang übertragen und den Golf am besten bei der gleichen Versicherung als Zweitwagentarif einstufen lassen?

Der Golf ist zurzeit bei Verti und da würde der Mustang über 1200€ MEHR kosten als bei der günstigsten anderen Versicherung (ADAC 1000€ jährlich Vollkasko).

 

Einzige Möglichkeit sehe ich nun den Golf abzumelden, den Mustang dann 1 Monat im März mit der Versicherung SF 6 dann anmelden und fahren und den Golf dann nachträglich ebenfalls nachversichern als Zweitwagen.

Oder ist das aufgrund der Ruheversicherung nicht möglich?

Danke für eure Tipps.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Deine Darstellung verwirrt mich, daher kurz mein Verständnis

1) Da hast jetzt einen Versicherungsvertrag mit SF6 dort ist Dein Golf versichert

2) Sonst hast Du jetzt keinen "freien" Vertrag => Du möchtest gerne eine Zweitwagen-Sondereinstufung nutzen

So eine Sondereinstufunf klappt ja nur, wenn auch das "Erstfz" bei ebenfalls bei gleichen Versicherer versichert ist ODER

Du das ab nächster Möglichkeit versprichst (Versicherer fragen)

Ich nehme an, Du hast beim Golfvertrag den Ablauf 01.01.2021

Ordentlich kündigen kannst Du dann erst zum 01.01.2021 - eine Abmeldung ist keine Kündigung!

Was bedeuten nun die 1200 mehr und die 1000 beim ADAC und ein Monat Musang fahren???

 

Wäre DEIN Wunsch nun:

- ab 01.03.2020 den Mustang als Erstfz (SF6) zu nutzen (FRAGE: Saison von 03 bis ???)

Das ginge rel. einfach: bei der neuen Versicherung (ADAC den Golfvertrag als Vorversicherung angeben)

- ab 01.03.2020 den Golf als Zweitfz ganzjährig zu nutzen? ODER

- ab 01.03.2020 den Mustang für eine Saison nutzen und den Golf für die Saison dazwischen zu nutzen???

Ganz einfach:

1.: den Stang zum 1.3. direkt auf Saison zulassen und gleichzeitig den Golf abmelden.

2.: den Golf ab dem 2.3. als Zweitwagen wieder zulassen.

Themenstarteram 13. Febuar 2020 um 12:45

Genau, so ist es momentan:

Istzustand:

Mustang - Keine Versicherung, keine Zweite Versicherung vorhanden da immer nur 1 Fahrzeug

Golf - SF 6

Sollzustand:

Mustang ab 03-10 SF 6 (vom jetzigen Golf)

Golf - Zweitwagenversicherung

Nein, bei der Versicherung wo jetzt der Golf ist würde der Mustang 2200€ im Jahr kosten, bei der ADAC Versicherung 1000€ im Jahr Vollkasko. Deswegen 1200€ MEHR.

 

Wenn der Weg des Golf abmelden, die Freie SF 6 Versicherung nutzen um den Mustang anzumelden und dann einen Tag später den Golf als Zweitwagen bei der Versicherung anzumelden ginge, wäre das mir am liebsten.

 

Ich habe mal Probeweise durchgerechnet was es kosten würde den Golf mit SF 1/2 bei der jetzigen Versicherung anzumelden, das wären auch nur 272€, die SF 6 kostet 250€ ..

Ja dann ... wäre mein Vorschlag:

1) Mustang mit Saison 03-10 zulassen und bei Vertragsabschluß die Daten des Golf als Vorversicherung eingeben

2) Dort fragen was ab 01.01.2021 der Golf mit SF1 bzw mit einer Sondereinstufung Zweitwagen kosten würde

3) Den Golf-Versicherer informieren, dass ab 01.03.2020 das Fz mit SF1/2 zu versichern ist.

Vielleicht fährst Du jetzt auch weniger mit dem Golf usw. ?

4) Überlegen, ob Kündigung zum Ablauf (01.01.2021) sinnvoll oder nicht

Viele Freude und allzeit Gute Fahrt

Ich sehe da nur folgenden Weg:

- Golf abmelden

- SF auf neuen Vertrag bei neuer Versicherung mit Mustang übertragen

- Golf ohne SF bei alter Versicherung wieder anmelden (Stichwort ältere Rechte der alten Versicherung, daher keine andere Versicherung möglich)

- Golf bei alter Versicherung zum 31.12. kündigen und für 2021 zu neuer Versicherung umziehen

Zum Ablauf aus dem vorigen Post wäre mir unklar, ob man einfach aus einem aktiven und laufenden Vertrag die SF rausziehen und zu einer anderen Versicherung übertragen kann und darf.

Yes You Can bei EINER Veränderung im Fuhrpark.

Der ist hier seeeehr übersichtlich

Direkt bei der Versicherung schon mal gefragt? Ist doch eigentlich nur "durchtauschen"

Mein letzter Fahrzeugwechsel hat sich aufgrund eines perfekt getimten Beinbruchs sechs Wochen hingezogen.

Der Neue war schon angemeldet, der alte aber noch nicht verkauft/ umgemeldet. Ein parallellaufen beider Wagen auf dem alten Vertrags von bis zu vier Wochen hatte die HDI vorab genehmigt. Am Ende der fünften Woche kam nur der Anruf welchen von beiden ich als Erstwagen haben möchte. Habe versprochen den Alten innerhalb einer Woche zu verkaufen/ abzumelden, damit war die HDI zufrieden.

Gehe Mal davon aus das du älter wie 23 bist. Dann kannst du den Mustang mit SF4 für die Saison versichern. Den Golf belässt du die SF 6 und machst daran nicht.

Ob die Verti so eine ZWR hat, musst du mit denen klären.

Ansonsten geht's mit dem Mustang zu einer Versicherung die so eine ZWR dir einräumt

Themenstarteram 13. Febuar 2020 um 15:04

Perfekt, ich werde dann wie folgt vorgehen:

Bei der Verti anrufen und fragen, ob die den Vertrag mit der SF 6 "freigeben" wenn ich dort den Golf mit 1/2 als Zweitwagentarif laufen lasse. Dann kann ich dort eigentlich auch das Kennzeichen dran lassen und spare mit Ummeldegebühren.

 

Anschließend den Mustang dann mit der SF 6 versichern.

Ich berichte mal ob das so klappt.

Verti hat bestimmt auch eine ZWR mit SF4,warum willst du unbedingt SF 1/2?

Den Mustang mit SF4 oder SF 6 macht bei 7 Monate bestimmt keinen großen Unterschied.

Man sollte sich das halt Mal ausrechnen.

Vielleicht gibt es ja bei Verti für Bestandskunden auch eine Verdopplung des SF. Also 2x SF 6

Themenstarteram 27. Febuar 2020 um 8:33

Das Problem ist, dass Verti den Mustang einfach viel zu teuer anbietet, auch wenn es SF10 wäre, wäre es über die Versicherung noch um einiges teurer.

Leider hat es nicht so geklappt wie der eine Herr es mir am Telefon geschildert hat. Die Dame nun meinte, dass es so nicht funktioniert. Bleibt mir wohl nichts anderes übrig als den Golf für einen Monat still zu legen und ihn dann nachträglich woanders zu versichern.

Rechne doch einfach mal deinen Mustang mit SF4 bei der HUK24. Kenne zwar deine genauen Daten nicht, schätze das wird für die Saison, so 900 Euro kosten incl VK

Der Unterschied zwischen SF 6 und SF4 beträgt 5% auf 100% gerechnet 10%, so viel ist das ja nicht

Also doch genau so, wie ich es geschrieben hatte...

Aber wie gesagt, ich bin nach wie vor der Meinung, dass du den Golf erst zum Versicherungsablauf zum Jahresende woanders versichern kannst, da sonst die bisherige Versicherung ihre vorrangigen Rechte geltend machen dürfte.

Themenstarteram 27. Febuar 2020 um 9:36

Ich versicher den Golf ja wieder bei der Verti. Dort kann ich dann in den Zweitwagentarif gehen, aber laut Aussage vom Kunden-Support erst nachdem ich den Wagen abgemeldet und neu angemeldet habe. Absolut schlechter Support.

Es wäre im System wohl nicht anders zu buchen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung vom jetzigen Fahrzeug auf ein anderes Fahrzeug übertragen