ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherung

Versicherung

VW Golf
Themenstarteram 1. Februar 2021 um 12:05

Meine Schwester hat sich einen Golf V in US Ausführung,wird glaub ich Rabbit genannt, BJ 2008 gekauft. Leider steht im Schein nur die HSN 0603 und als weiteres nur 000.

Kann mit jemand sagen wie die genaue Bezeichnung ist, damit sie das Auto versichern kann und nicht zu teuer. Vergleichsportale gibt es ja zu genüge

???????

Ähnliche Themen
4 Antworten

Sie braucht das deutsche Referenzfahrzeug, dann kann sie dessen TSN nehmen. Ansonsten die Versicherung fragen, welche TSN sie nehmen kann/darf.

Hier würde ich kein Vergleichportal sondern eine Agentur vor Ort aufsuchen.

Ferner wäre es hilfreich, wenn Du den Titel des Beitrags ein wenig präzisieren würdest. :)

Zitat:

@fin_sch schrieb am 1. Februar 2021 um 12:05:11 Uhr:

Meine Schwester hat sich einen Golf V in US Ausführung,wird glaub ich Rabbit genannt, BJ 2008 gekauft. Leider steht im Schein nur die HSN 0603 und als weiteres nur 000.

Kann mit jemand sagen wie die genaue Bezeichnung ist, damit sie das Auto versichern kann und nicht zu teuer. Vergleichsportale gibt es ja zu genüge

???????

Fahrzeugschein bitte mal einstellen

Ja, bei Importfahrzeugen wird in den Papieren die TSN oft ausgenullt, weil die Spezifikationen eben oft nicht auf einheimische Fz. übertragbar sind.

Die Versicherungen legen ihre Tarife, bezugnehmend auf Motorisierung, Karosserieform, Baujahr, grundsätzlich nach Klassen aus dieser Tabelle fest:

https://www.dieversicherer.de/.../typklassenabfrage?...

Nach Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Golf_V#cite_ref-8

gab es den US-Golf V (Rabbit) nur mit dem 2.5-Liter Benziner mit 125kW, einem Motor, den es in D nicht gab. Rein auf die Leistung bezogen KÖNNTE die Versicherung den 1.4 TSI, ebenso mit 125kW, als vergleichbar heranziehen. Der hätte dann die HSN/TSN mit 0603/ALW.

Wenn die Versicherungsgesellschaft, bei der man versichern will, schon mehr oder weniger feststeht, braucht man gar nichts zu machen. Die stufen ein. Da gibt’s kein besser oder schlechter. Man kann nur die persönlichen Tarifmerkmale (jährliche KM-Leistung, Vollkasko ja/nein, Teilkasko (welche SB)) usw. usf. passend gestalten.

Wenn man vorher in Vergleichsportalen „mal gucken will“, dann liegt man mit dem ALW wahrscheinlich nicht komplett daneben. Festlegen tuts aber im Endeffekt die Versicherung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen