ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherer "InShared" - Erfahrungen?

Versicherer "InShared" - Erfahrungen?

Themenstarteram 18. November 2022 um 19:54

Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit dem niederländischen Online-Versicherer InShared?

Ähnliche Themen
9 Antworten

Ich nicht.

Aber ist das vielleicht ein Nachfolger von Ineas?

Die waren vor Jahren Pleite gegangen...

Vorsicht ist geboten

Hallo,

Erfahrungen mit denen habe ich nicht. Ich habe mir allerdings einmal die Versicherungsbedingungen angesehen. Die stehen in krassem Gegensatz zu der unkompliziert aussehenden Beitragsberechnung.

Die Versicherungsbedingungen sind, aus meiner Sicht, eine Sammlung von Gemeinheiten. So gibt es z. B. keinen Tarif mit freier Werkstattwahl und keine Fiktivauszahlung von Kaskoschäden. Das lässt sich beliebig so fortsetzen.

Günstiger als meine Versicherung wären die im übrigen auch nicht.

Daher meine Meinung: Finger Weg!

Gruß Rainer

Wie findet man solche Anbieter überhaupt?

Ich musst erstmal Googlen, wer das ist.

Themenstarteram 19. November 2022 um 13:05

Zitat:

@windelexpress schrieb am 19. November 2022 um 10:28:48 Uhr:

Wie findet man solche Anbieter überhaupt?

Ich musst erstmal Googlen, wer das ist.

Ich orientiere mich bei Fragen zu Finanzen und Versicherungen gerne bei finanztip.de.

Da bin ich in einem Artikel zum Vergleich von Kfz-Versicherungen auf InShared gestoßen (vorher hatte ich von dieser Versicherung auch noch nie etwas gehört).

Interessant schien mir, dass das Alter des jüngsten zusätzlichen Fahrers bei der Antragsstellung keine Rolle spielt (auch wenn entspr. Risiken natürlich schon generell via Mischkalkulation in die Versicherungsbeiträge eingerechnet werden). Nur in diesem Zusammenhang wurde InShared genannt, aber nicht weiter bewertet.

Das Problem bei der Tenhagen-Firma liegt in der Regel darin, dass sie nur auf die Preise schauen und sich häufig nicht mit dem Bedingungswerk oder dem Geschäftsmodell auseinander setzen. Ich meine, dass er seinerzeit sogar Teldafax empfohlen hatte, bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

Ich hatte den Tipp zu Inshared auch bei finanztip gelesen.

  • Habe just mal eine Beitragsrechnung machen wollen für meinen Mercedes Vito Tourer, mit dem Ergebnis "Sorry, das Fahrzeug versichern wir nicht". Wie bitte?
  • Alternativ habe ich dann mal die Haftpflicht und Vollkasko für den VW Touran berechnet: etwa 17% teurer als meine aktuelle Versicherungsgesellschaft.

Uninteressant.

Hallo,

ich habe mir die Sache noch einmal etwas genauer angesehen und bleibe ganz klar bei meiner Warnung vor dieser Gesellschaft. Wenn ich nach den Versicherungsbedingungen in Verbindung mit den Fragen auf der HP gehe, bekommt man z. B. ungefragt in der Haftpflicht nur die gesetzliche Mindestdeckungssumme versichert. Die Rückstufungstabelle wird z. B. nicht vor Vertragsabschluss offengelegt.

Wenn ich mir die Selbstdarstellung dieses Unternehmens ansehe, stelle ich da fest, dass das Unternehmen Versicherungsnehmer unter 21 ausschließt und hierfür gezielt eine Lücke im Pflichtversicherungsgesetz nutzt. Zudem erklärt das Unternehmen deutlich, dass es keine Fahrer versichert, die häufiger Schäden hatten. Also Rosinenpickerei vom feinsten.

Ihr könnt Euch selbst ausmalen, was voraussichtlich passieren wird, fall Ihr einmal das Pech haben solltet, mehrere Schäden zu haben. Gleiches dürfte wohl passieren, wenn der Schaden von einem Fahrer unter 21 Jahren verursacht wurde. Die Probleme, die Ihr dann haben dürftet, eine neue Versicherung zu finden, sind bekannt.

Gruß Rainer

Zitat:

@Rainer560sk schrieb am 20. November 2022 um 10:16:54 Uhr:

Hallo,

ich habe mir die Sache noch einmal etwas genauer angesehen und bleibe ganz klar bei meiner Warnung vor dieser Gesellschaft. Wenn ich nach den Versicherungsbedingungen in Verbindung mit den Fragen auf der HP gehe, bekommt man z. B. ungefragt in der Haftpflicht nur die gesetzliche Mindestdeckungssumme versichert. Die Rückstufungstabelle wird z. B. nicht vor Vertragsabschluss offengelegt.

Wenn ich mir die Selbstdarstellung dieses Unternehmens ansehe, stelle ich da fest, dass das Unternehmen Versicherungsnehmer unter 21 ausschließt und hierfür gezielt eine Lücke im Pflichtversicherungsgesetz nutzt. Zudem erklärt das Unternehmen deutlich, dass es keine Fahrer versichert, die häufiger Schäden hatten. Also Rosinenpickerei vom feinsten.

Ihr könnt Euch selbst ausmalen, was voraussichtlich passieren wird, fall Ihr einmal das Pech haben solltet, mehrere Schäden zu haben. Gleiches dürfte wohl passieren, wenn der Schaden von einem Fahrer unter 21 Jahren verursacht wurde. Die Probleme, die Ihr dann haben dürftet, eine neue Versicherung zu finden, sind bekannt.

Gruß Rainer

Und wenn die Pleite machen ( siehe oben > Ineas ), dann steht ihr ohne VK da,

ohne es evtl. rechtzeitig zu merken.

Da bekommt man keine Benachrichtigung, sondern erfährt es evtl. durch Zufall

in den Medien...

Bei einem verschuldeten Unfall in der Zeit eine Katastropfe!

Obacht!!

Themenstarteram 20. November 2022 um 11:29

Herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherer "InShared" - Erfahrungen?