ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Verkauf Tiguan

Verkauf Tiguan

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 25. Februar 2018 um 19:59

Hallo

 

Mein Bruder möchte seinen Tiguan 2 Comfortline 150 PS Benziner verkaufen. Sein damaliger Listenpreis lag bei 35000 Euro. Er möchte maximal 6000 Euro auf einen Neuwagen herausgeben und kann 15 Prozent auf den Listenpreis bekommen. Möchte sich das exakt gleiche Auto bestellen soweit möglich.

 

Ich Denke das funktioniert so nicht.

 

Was meint Ihr, kann das funktionieren ist der Händlerankauf wirklich so hoch?

 

Sein Auto stammt von Mai 2016 und hat 29000 gelaufen.

Beste Antwort im Thema

Darf mal die Frage gestattet sein, warum er seinen T2 mit Verlusten verkaufen will, um sich dann exakt denn gleichen nochmal zu bestellen?

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Geht es um das Verkaufen vom Tiguan und wieder kaufen des Tiguan?

 

Verstehe nicht was du meinst.

Themenstarteram 25. Februar 2018 um 20:17

Seinen jetzigen möchte er verkaufen und einen Neuwagen bestellen. 6000 Euro möchte er maximal herausgeben bei gleicher Ausstattung.

Sprich er will einen mit gleicher Ausstattung und zum alten Tiguan 6000€ drauf legen um einen neuen zu kaufen?

 

Da kommt er mit 6000€ nicht hin. Der Händler will ja auch was am „alten“ Tiguan verdienen.

Fast zwei Jahre alt und nur 6.000 Euro drauf legen, das wird nicht gehen. Zudem hat es in der Zeit mindestens zwei Preiserhöhungen gegeben.

Themenstarteram 25. Februar 2018 um 20:35

Würde bedeuten das der Händler 23750 Euro für den alten Zahlen müsste, wenn ich richtig rechne. Auf Mobile scheint das im Bereich des möglichen zu sein.

Hallo,

ich denke das er gute Chancen hat den "alten" Tiguan mit mehr als 20 TE in Zahlung zu geben.

Dann könnte, unter Berücksichtigung des Nachlasses, die Rechnung mit den 6000 Euro aufgehen.

Gruß

Hannes

Themenstarteram 6. März 2018 um 20:33

So der Händler will 20000 Euro für den Gebrauchten geben. Da ist das Geld doch schnell verbrannt.

am 6. März 2018 um 21:08

Zitat:

@Benno119 schrieb am 25. Februar 2018 um 20:32:03 Uhr:

Fast zwei Jahre alt und nur 6.000 Euro drauf legen, das wird nicht gehen. Zudem hat es in der Zeit mindestens zwei Preiserhöhungen gegeben.

Ich habe in 14 Monaten bei einem neuen Honda 7500€ verloren. Tiefer gelegt und "aufgebohrt".

Mir wäre niemals in den Sinn gekommen zu jammern. :)

Habe meinen 15 Monat jungen Golf R mit über 10000€ Verlust verkauft.

 

Scheiss drauf. Ist halt so und gut ist.

am 6. März 2018 um 21:51

Genau.

Zitat:

@Plumber100 schrieb am 6. März 2018 um 20:33:10 Uhr:

So der Händler will 20000 Euro für den Gebrauchten geben. Da ist das Geld doch schnell verbrannt.

Also Zuzahlung ca. 12.000 Euro?

Zitat:

@Plumber100 schrieb am 25. Februar 2018 um 19:59:07 Uhr:

Sein damaliger Listenpreis lag bei 35000 Euro.

...

Sein Auto stammt von Mai 2016 und hat 29000 gelaufen.

Zitat:

@Plumber100 schrieb am 6. März 2018 um 20:33:10 Uhr:

So der Händler will 20000 Euro für den Gebrauchten geben. Da ist das Geld doch schnell verbrannt.

Bei einem Listenpreis von 35000€ gehe ich mal von einem Kaufspreis von 30000 bis 31000€ aus. Der Wagen ist fast 2 Jahre alt und hat 29000km gelaufen. Der Händler gibt 20000€ verkauft ihn dann für 22000 - 23000€. Finde ich soweit in Ordnung.

Darf mal die Frage gestattet sein, warum er seinen T2 mit Verlusten verkaufen will, um sich dann exakt denn gleichen nochmal zu bestellen?

Hallo,

warum wird hier immer von Verlust geschrieben?

Das Fahrzeug ist fast 2 Jahre alt!

Da kann man unterstellen, dass die Preissteigerungen die Wertminderung oder Absetzung für Abnutzung nicht aufgefangen haben.

Gruß

Hannes

Deine Antwort
Ähnliche Themen