ForumG20, G21, G80 & G81
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20, G21, G80 & G81
  7. Vergleich M340d vs M340i

Vergleich M340d vs M340i

BMW 3er G21, BMW 3er G20
Themenstarteram 31. Oktober 2022 um 17:28

Da augenscheinlich Interesse am Thema besteht und es nicht zielführend ist, es entweder im 340i und/oder im 340d Thread zu diskutieren

Zitat:

@DriverF48 schrieb am 29. Oktober 2022 um 10:51:14 Uhr:

 

Aber die Verbräuche die hier diskutiert und gezeigt werden, sind aller Ehren wert. Das mit einem knapp 2 Tonnen schweren und 340 PS starken Fahrzeug.

Würde mich echt Mal interessieren wie ein realistischer Kostenvergleich 340i vs 340d bei 15-20.000 km p.a. heute aussehen würde?

Anschaffungskosten sind ja identisch.

Super E10 vs Diesel (~ 20 ct. zugunsten Benziner)

Steuer, Versicherung??

Verbrauchsunterschied bei gleichem Fahrprofil?

Klar, dass wir zu Zeiten des "billigen" Diesels diese Rechnung nicht hätten diskutieren müssen.

habe ich dazu einen Thread erstellt, in dem die Fakten zusammen ausgetauscht werden können … und im Nachgang noch gefunden werden, ohne das die jeweils andere Fraktion auf die Suche gehen muss.

Gruß

Zimpalazumpala, MT-Moderator

Ähnliche Themen
98 Antworten

Ich habe leider nicht mehr meine Berechnung von 2021. Aber mein Gedanken waren damals

Versicherungseinstufung war identisch KH: 17, VK27. Ich meine mich zu erinnern, dass der i in der Steuer etwa 20-25 Euro pro Monat günstiger war.

Für den 340d hatte ich 8 Liter im Schnitt veranlagt, was gut hinkommt da ich nach 30tkm nun reale 7,7 zu buche stehen habe.

Mit aktuellen €2,10 gerechnet sind das für mich etwa 385 Euro Sprit pro Monat

Beim i hatte ich aufgrund meines recht hohen (zügigen) BAB Anteil mit 2,5 Liter im Schnitt mehr gerechnet. Nehmen wir an Benzin liegt aktuell 15 Cent niedriger wären das im direkten Vergleich 470 Euro. Unter Berücksichtigung der 25 Euro Steuer würde mich der i aktuell also etwa 60 Euro mehr kosten pro Monat

 

Bei meiner Entscheidung in 03/21 war das Gap zugunsten des D aufgrund des günstigeren Dieselpreises natürlich größer

 

Wertverlust spielte für mich keine Rolle da 36 Monate geleast. Leasingfaktor war damals für d ein wenig günstiger

Für mich ist der Klang und die Emotionalität beim Ausdrehen etwas, dass ich schlecht in Euro und Cent bemessen kann. Von der Peak Performance mal abgesehen, die darf natürlich auch etwas kosten.

Jeder hat doch die Möglichkeit seine persönlichen Softskills mit in die Entscheidung einzubinden. Nichts desto trotz kann man dem Vergleich objektiv unter wirtschaftlichen Aspekten betrachten.

@GTDennis: Danke für die Ausführung. Die Differenz liegt bei Spritmonitor ebenfalls bei ca. 2,5 Liter. Leider ist die Differenz zwischen Benzin und Diesel inzwischen auf ca. 22 Cent angewachsen. Was den Vorteil vom Diesel weiter reduziert. Hast Du auch die Servicekosten untersucht?

Ich hab im knapp 2jährigen Schnitt mit viel AB-Anteil 10,0x l/100km im 40i im G21. Wenn ich noch alle Stadtfahrten mit ihm machen würde, wäre der Verbrauch sicher höher. Dort nutze ich aber überwiegend den Mini.

D: Ad Blue, Glühkerzen, DPF anfälliger als OPF für Kurzstrecke. Da privates Kaufinteresse für Diesel im Gebrauchtwagenmark viel niedriger ist, ist der Wertverlust von D auch höher.

Ich suche derzeit einen Nachfolger für den geleasten 330d xdrive eines Mitarbeiters. Der Rückkaufswert ist bei den Dieselmodellen noch mal deutlich gesunken. Vor 36 Monaten habe ich rund 300€ pro Monat weniger Rate bezahlt, bei identischen Parametern. Klar, das hat auch noch andere Gründe, wie den Chipmangel und die Inflation, aber laut BMW eben auch seinen Grund in Diesel Motor. Schade wie ich finde, denn auf der Langstrecke ist der Diesel für mich immer die bessere Wahl.

Zitat:

@GTDennis schrieb am 31. Oktober 2022 um 17:44:19 Uhr:

Ich habe leider nicht mehr meine Berechnung von 2021. Aber mein Gedanken waren damals

Versicherungseinstufung war identisch KH: 17, VK27. Ich meine mich zu erinnern, dass der i in der Steuer etwa 20-25 Euro pro Monat günstiger war.

Für den 340d hatte ich 8 Liter im Schnitt veranlagt, was gut hinkommt da ich nach 30tkm nun reale 7,7 zu buche stehen habe.

Mit aktuellen €2,10 gerechnet sind das für mich etwa 385 Euro Sprit pro Monat

Beim i hatte ich aufgrund meines recht hohen (zügigen) BAB Anteil mit 2,5 Liter im Schnitt mehr gerechnet. Nehmen wir an Benzin liegt aktuell 15 Cent niedriger wären das im direkten Vergleich 470 Euro. Unter Berücksichtigung der 25 Euro Steuer würde mich der i aktuell also etwa 60 Euro mehr kosten pro Monat

Bei meiner Entscheidung in 03/21 war das Gap zugunsten des D aufgrund des günstigeren Dieselpreises natürlich größer

Wertverlust spielte für mich keine Rolle da 36 Monate geleast. Leasingfaktor war damals für d ein wenig günstiger

Danke Dennis für deine Ausführungen.

Ich dachte mir schon, daß der Dieselvorteil deutlich geringer geworden ist. Im Vergleich zu Dir komme ich auf gerade Mal 8-10 k km p.a., somit stellt sich die Frage bei mir nicht. Mal ganz abgesehen von der emotionalen Seite.

Zitat:

@audi_a6_05 schrieb am 1. November 2022 um 08:42:23 Uhr:

D: Ad Blue, Glühkerzen, DPF anfälliger als OPF für Kurzstrecke. Da privates Kaufinteresse für Diesel im Gebrauchtwagenmark viel niedriger ist, ist der Wertverlust von D auch höher.

Also AdBlue sind bei 27500km/a etwa 3,50 pro Monat

Für das Wartungspaket ohne Bremse zahle ich 23€ im Monat [5Jahre/100tkm) angeschlossen über Black Friday. Vermutlich ist da kaum Sparpotenzial für den i drin. Hat ja auch Zündkerzen

Wer kauft 340d für Kurzstrecke?

Was mich zu dem Thema auch interessieren würde, was bringt der MH bei d und i effektiv?

Rein subjektiv gehe ich davon aus, dass der Vorteil - falls überhaupt vorhanden - beim i um Faktor 2-3 höher liegen dürfte als beim d.

Aber das werden wir wohl nicht herausfinden, ohne Labor und Rollenprüfstand?!?

Zitat:

@steineschlepper schrieb am 31. Oktober 2022 um 23:57:58 Uhr:

@GTDennis: Danke für die Ausführung. Die Differenz liegt bei Spritmonitor ebenfalls bei ca. 2,5 Liter. Leider ist die Differenz zwischen Benzin und Diesel inzwischen auf ca. 22 Cent angewachsen. Was den Vorteil vom Diesel weiter reduziert. Hast Du auch die Servicekosten untersucht?

Ich habe über Black Friday ein Servicepaket 5J/100.000lm für 850 Euro gekauft, d.h so etwa 23 Euro pro Monat für meine Haltedauer. Vielleicht weiß jemand was das vergleichbar für 340i kostet. Denke es werden ein paar Euro weniger sein.

 

Der Kern Preistreiber ist und bleibt der Sprit. Die Berechnung ist dabei immer eine Momentaufnahme, denn es ist echt schwierig das verlässlich auf 3 oder 4 Jahre zu kalkulierten.

 

Stand heute würde ich sogar bei 27500km zum 340i greifen weil ich davon ausgehe, dass auch eine Tempolimit befreite Autobahn endlich ist und damit wird die Schere des Verbrauchsvorteils weiter schrumpfen

Mitte 2021, bei Vertragsabschluss, war der 40d - inkl. Leasingrate, Versicherung, Steuern und Unterhalt - ca. 100€ brutto pro Monat günstiger. Ich habe mich für den Diesel entschieden, weil ich gerne lange Strecken durchfahre. Mittlerweile wäre der gesamte Preisvorteil "pro Benzin". Alleine die Leasingrate ist beim Diesel leider katastrophal hoch geworden (-> schlechterer Wiederverkauf). Die Leasing-Eckdaten: 36/0/25000, die Referenz-Verbräuche kamen von spritmonitor.de und stimmen beim 40d ziemlich genau.

Ich habe das Service Inclusive Plus für 3J/40000km. Eine Erweiterung kann ich vor dem jeweiligen Erreichen der Grenzen erweitern. Es rechnet sich, wenn pro Laufzeit einmal die Bremsen kommen. Dies kann durchaus passieren bei >2t, viel DAP-Nutzung und schnellen Etappen. Die Einteilung in Etappen habe ich gewählt, da ja niemand weiß bzw. wüsste, was mit Corona so los ist bzw. nicht los ist.

Einen weiteren Vorteil gibt's auf der "d"-Seite auch noch. Wem ein M340 zu teuer, zu stark etc. ist, der bekommt mit dem potenten 330d ebenfalls einen 6ender. Das ist beim i leider schon lange nicht mehr der Fall....was für ein seidiges Maschinchen mein 330 CI (E46) doch gewesen ist. Klar sind die 231PS aus heutiger Sicht eher mau, aber seine 250 km/h hat er ganz ohne Abriegelung geschafft.

Mit reichlich Anlauf ;-)

Das stimmt! Der Diesel als Sechszylinder ist wirklich sehr schön zu fahren. Toller Druck unten raus und keine Nähmaschinen Geräusch von vorne. Da ist der 330d ohne Zweifel die emotional bessere Wahl.

Deine Antwort
Ähnliche Themen