ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Verdeck färben und imprägnieren

Verdeck färben und imprägnieren

Mercedes CLK 208 Cabrio
Themenstarteram 13. Juli 2019 um 19:02

Hallo Leute !

Neulich passierte früh morgens auf dem Weg zur Arbeit Cabriofahrers Alptraum: Als ich unter mehreren Bäumen durchfuhr, sch.ss mir so ein gefiedertes Drecksviech den kompletten Wagen voll. Von vorne bis hinten und natürlich über´s Verdeck. Es muss wohl ein Gänsegeier oder etwas in der Art gewesen sein - kein normaler Vogel kann solche Mengen von sich geben. :mad: :mad:

Am Arbeitsplatz versuchte ich die Spuren mit Glasrein und Küchentüchern so weit als möglich zu entfernen. Bis zum Feierabend war natürlich an diesem sehr heißen Tag (34°) alles richtig festgebraten. Zu Hause ging ich mit dem Verdeckreiniger der ehemaligen Karmänner (inzwischen Cabriozentrum Osnabrück) und einer Bürste an den Dreckstreifen. Ich bekam auch das meiste weg, aber ich konnte die Spuren immer noch deutlich erkennen. Dann fuhr ich zur Waschanlage. Als ich mich nach dem Waschen in den Wagen setzte, war der Fahrersitz nass - das war bisher noch nie passiert. Das richtig böse Erwachen kam jedoch 2 Tage später, als ich auf dem Heimweg in einen extremen Wolkenbruch geriet. Innerhalb kurzer Zeit kamen kleine Bäche aus meinem Verdeck und regneten auf beide Vordersitze. Ich begriff, dass mein bis dahin Tadellos dichtes Verdeck nicht mehr Alltagstauglich war.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/bl8AAOSw5uxdKfuj/$_10.JPG https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/0TIAAOSw0m1dKfwJ/$_10.JPG

Zu Hause machte ich mich im Netz schlau und stellte fest, dass es sowohl spezielle Verdeckfarben in den gängigen Farben zum nachfärben gibt, als auch spezielle Imprägnierungen. Ich las Erfahrungsberichte und schaute mir bei YouTube Tutorials an. Schließlich bestellt ich mir alles, was ich benötigte:

1. spezielle Verdeckfarbe (2 Flaschen)

2. Imprägnierung zum Aufsprühen

3. ein GUTES Pinselset (welches keine Haare verliert)

4. Abdeckfolie und Klebeband

Ich habe mich von den Erfahrungswerten anderer User leiten lassen und mir die Verdeckfarbe von Renovo und den Imprägnierer 303 Fabric Guard besorgt. Meine Erfahrungen beziehen sich also ausschliesslich auf diese Produkte. Ob andere Marken und Produkte ähnliche Ergebnisse erzielen, entzieht sich daher meiner Kenntnis.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/7SYAAOSwgbVdKfyc/$_10.JPG

Am Tag X (ich hatte gerade 2 Wochen Urlaub) war es ziemlich warm (ca. 28°). Zunächst wollte ich mein Verdeck gründlich reingen, wozu sich eine Teppichreinigungsmaschine empfiehlt. Diese kann man bei verschiedenen Baumärkten mieten (gegen Gebühr), oder bei der Fa. Rossmann (Drogeriemarkt) bis zu 3 Tage Kostenfrei. Lediglich den Spezialreiniger muss man dort dazu erwerben. Eine Flasche kostet 20 € und reicht für einige Anwendungen. Nachdem ich die Maschine befüllt hatte, begann ich mit der Arbeit. Die Maschine sprüht Reinigungsflüssigkeit mit Druck auf den Untergrund und löst damit den Schmutz an. Im selben Arbeitsgang wird dann die Brühe abgesaugt und in einem Behälter aufgefangen. Das System arbeitet sehr gut und das Verdeck war danach so sauber wie es eben ging. Den Vogeldreck konnte aber auch die Maschine nicht entfernen. Das aggressive Zeug hatte sich richtig in die Verdeckfasern eingesaugt.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/5pIAAOSwDOZdKf2-/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/8sEAAOSwjLVdKf3h/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/Us0AAOSwojBdKf5k/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/H1wAAOSwzcJdKf6x/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/CNMAAOSw~YldKf8z/$_10.JPG

Als nächstes ging es ans Abdecken und Abkleben. Da sowohl die Verdeckfarbe als auch der Imprägnierer schlecht von Glas und (noch schlimmer) Lack zu entfernen sind, empfiehlt sich diese Arbeit dringend.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/IQcAAOSwba1dKgAK/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/-IoAAOSwl41dKgAs/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/zlgAAOSwDQ1dKgBQ/$_10.JPG

Dann pinselte ich mit dem breitesten Pinsel mein Verdeck mit der Farbe ein. Dabei ist es egal, ob man von vorne nach hinten, diagonal oder sonst wie pinselt. Es muss nur die Farbe deckend aufgetragen werden. Die Bilder zeigen den Zustand nach dem 1. Auftrag erste Hälfte und danach komplett. Schon hier waren die Dreckspuren des Geiers verschwunden.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/l7MAAOSwDMVdKgG6/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/gOAAAOSwnopdKgIs/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/OVcAAOSw1MhdKgJd/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/EfEAAOSw3dtdKgNq/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/3yAAAOSwAetdKgPP/$_10.JPG

Die Farbe trocknete wegen der hohen Außentemperatur sehr schnell, so dass ich gleich mit dem 2. Auftrag beginnen konnte.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/lYsAAOSwtfpdKgSH/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/TS8AAOSwBRBdKgTK/$_10.JPG

Das Verdeck ist nun wieder richtig satt dunkelblau und von dem Vogeldreck ist nichts mehr zu sehen. Ich ließ das Verdeck ca. eine gute Stunde durchtrocknen und sprühte anschließend das Imprägniermittel großzügig auf. Ich achtete vor allem auch auf den Wulst, der direkt am Rand verläuft und tränkte diesen kräftig. Nachdem die Flasche (knapp 1 Liter) fast komplett aufgebraucht war, war das Verdeck gut von Imprägniermittel durchfeuchtet. Ich ließ nun das Verdeck über Nacht richtig trocknen und machte am nächsten Tag (ziemlich aufgeregt) den Abperltest. Der verlief rundum positiv. Das Wasser stand schön in Perlen auf dem Dach und rollte an den Gefällen nach unten weg. Das Video dazu findet ihr hier !

Es war zwar eine Menge Arbeit, was mir dieser Drecksvogel besorgte. Aber nun sieht mein Verdeck wieder wie neu aus und ist auch wieder absolut dicht. Die Arbeit und das investierte Geld haben sich also rentiert. Ich weiß zwar nicht genau was ein Mercedes Verdeck neu beim Sattler kosten würde, aber ich denke leicht über 2.000 € kommen da schon zusammen. Meine Kosten (ohne Arbeitszeit) belaufen sich auf ca. 150 €. In dieser Summe ist allerdings auch noch eine 2. Flasche Imprägniermittel enthalten, die ich in absehbarer Zeit als 2. Schutzschicht auftragen werde.

Die Ausgangsbasis
Schmutzstreifen
Verdeckfarbe
+7
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Juli 2019 um 19:02

Hallo Leute !

Neulich passierte früh morgens auf dem Weg zur Arbeit Cabriofahrers Alptraum: Als ich unter mehreren Bäumen durchfuhr, sch.ss mir so ein gefiedertes Drecksviech den kompletten Wagen voll. Von vorne bis hinten und natürlich über´s Verdeck. Es muss wohl ein Gänsegeier oder etwas in der Art gewesen sein - kein normaler Vogel kann solche Mengen von sich geben. :mad: :mad:

Am Arbeitsplatz versuchte ich die Spuren mit Glasrein und Küchentüchern so weit als möglich zu entfernen. Bis zum Feierabend war natürlich an diesem sehr heißen Tag (34°) alles richtig festgebraten. Zu Hause ging ich mit dem Verdeckreiniger der ehemaligen Karmänner (inzwischen Cabriozentrum Osnabrück) und einer Bürste an den Dreckstreifen. Ich bekam auch das meiste weg, aber ich konnte die Spuren immer noch deutlich erkennen. Dann fuhr ich zur Waschanlage. Als ich mich nach dem Waschen in den Wagen setzte, war der Fahrersitz nass - das war bisher noch nie passiert. Das richtig böse Erwachen kam jedoch 2 Tage später, als ich auf dem Heimweg in einen extremen Wolkenbruch geriet. Innerhalb kurzer Zeit kamen kleine Bäche aus meinem Verdeck und regneten auf beide Vordersitze. Ich begriff, dass mein bis dahin Tadellos dichtes Verdeck nicht mehr Alltagstauglich war.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/bl8AAOSw5uxdKfuj/$_10.JPG https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/0TIAAOSw0m1dKfwJ/$_10.JPG

Zu Hause machte ich mich im Netz schlau und stellte fest, dass es sowohl spezielle Verdeckfarben in den gängigen Farben zum nachfärben gibt, als auch spezielle Imprägnierungen. Ich las Erfahrungsberichte und schaute mir bei YouTube Tutorials an. Schließlich bestellt ich mir alles, was ich benötigte:

1. spezielle Verdeckfarbe (2 Flaschen)

2. Imprägnierung zum Aufsprühen

3. ein GUTES Pinselset (welches keine Haare verliert)

4. Abdeckfolie und Klebeband

Ich habe mich von den Erfahrungswerten anderer User leiten lassen und mir die Verdeckfarbe von Renovo und den Imprägnierer 303 Fabric Guard besorgt. Meine Erfahrungen beziehen sich also ausschliesslich auf diese Produkte. Ob andere Marken und Produkte ähnliche Ergebnisse erzielen, entzieht sich daher meiner Kenntnis.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/7SYAAOSwgbVdKfyc/$_10.JPG

Am Tag X (ich hatte gerade 2 Wochen Urlaub) war es ziemlich warm (ca. 28°). Zunächst wollte ich mein Verdeck gründlich reingen, wozu sich eine Teppichreinigungsmaschine empfiehlt. Diese kann man bei verschiedenen Baumärkten mieten (gegen Gebühr), oder bei der Fa. Rossmann (Drogeriemarkt) bis zu 3 Tage Kostenfrei. Lediglich den Spezialreiniger muss man dort dazu erwerben. Eine Flasche kostet 20 € und reicht für einige Anwendungen. Nachdem ich die Maschine befüllt hatte, begann ich mit der Arbeit. Die Maschine sprüht Reinigungsflüssigkeit mit Druck auf den Untergrund und löst damit den Schmutz an. Im selben Arbeitsgang wird dann die Brühe abgesaugt und in einem Behälter aufgefangen. Das System arbeitet sehr gut und das Verdeck war danach so sauber wie es eben ging. Den Vogeldreck konnte aber auch die Maschine nicht entfernen. Das aggressive Zeug hatte sich richtig in die Verdeckfasern eingesaugt.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/5pIAAOSwDOZdKf2-/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/8sEAAOSwjLVdKf3h/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/Us0AAOSwojBdKf5k/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/H1wAAOSwzcJdKf6x/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/CNMAAOSw~YldKf8z/$_10.JPG

Als nächstes ging es ans Abdecken und Abkleben. Da sowohl die Verdeckfarbe als auch der Imprägnierer schlecht von Glas und (noch schlimmer) Lack zu entfernen sind, empfiehlt sich diese Arbeit dringend.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/IQcAAOSwba1dKgAK/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/-IoAAOSwl41dKgAs/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/zlgAAOSwDQ1dKgBQ/$_10.JPG

Dann pinselte ich mit dem breitesten Pinsel mein Verdeck mit der Farbe ein. Dabei ist es egal, ob man von vorne nach hinten, diagonal oder sonst wie pinselt. Es muss nur die Farbe deckend aufgetragen werden. Die Bilder zeigen den Zustand nach dem 1. Auftrag erste Hälfte und danach komplett. Schon hier waren die Dreckspuren des Geiers verschwunden.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/l7MAAOSwDMVdKgG6/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/gOAAAOSwnopdKgIs/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/OVcAAOSw1MhdKgJd/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/EfEAAOSw3dtdKgNq/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/3yAAAOSwAetdKgPP/$_10.JPG

Die Farbe trocknete wegen der hohen Außentemperatur sehr schnell, so dass ich gleich mit dem 2. Auftrag beginnen konnte.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/lYsAAOSwtfpdKgSH/$_10.JPG

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/TS8AAOSwBRBdKgTK/$_10.JPG

Das Verdeck ist nun wieder richtig satt dunkelblau und von dem Vogeldreck ist nichts mehr zu sehen. Ich ließ das Verdeck ca. eine gute Stunde durchtrocknen und sprühte anschließend das Imprägniermittel großzügig auf. Ich achtete vor allem auch auf den Wulst, der direkt am Rand verläuft und tränkte diesen kräftig. Nachdem die Flasche (knapp 1 Liter) fast komplett aufgebraucht war, war das Verdeck gut von Imprägniermittel durchfeuchtet. Ich ließ nun das Verdeck über Nacht richtig trocknen und machte am nächsten Tag (ziemlich aufgeregt) den Abperltest. Der verlief rundum positiv. Das Wasser stand schön in Perlen auf dem Dach und rollte an den Gefällen nach unten weg. Das Video dazu findet ihr hier !

Es war zwar eine Menge Arbeit, was mir dieser Drecksvogel besorgte. Aber nun sieht mein Verdeck wieder wie neu aus und ist auch wieder absolut dicht. Die Arbeit und das investierte Geld haben sich also rentiert. Ich weiß zwar nicht genau was ein Mercedes Verdeck neu beim Sattler kosten würde, aber ich denke leicht über 2.000 € kommen da schon zusammen. Meine Kosten (ohne Arbeitszeit) belaufen sich auf ca. 150 €. In dieser Summe ist allerdings auch noch eine 2. Flasche Imprägniermittel enthalten, die ich in absehbarer Zeit als 2. Schutzschicht auftragen werde.

+7
15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Saubere Arbeit und Danke für den Bericht

Themenstarteram 14. Juli 2019 um 11:13

Gern geschehen ! Vielleicht hilft´s dem einen oder anderen.

Sind ja doch einige mit verblichenen und/oder schlecht imprägnierten Verdecken unterwegs. Wobei bei mir eigentlich 1x färben genügt hätte. Ist schon recht dunkel geworden nach dem 2. Durchgang, aber die Sonne wird es wieder aufhellen. 2x färben ist wohl eher für verblichene schwarze Verdecke empfehlenswert.

Saubere Arbeit, doch leider wird dich auch dieser Imprägnierer nicht vor einem Eindringen des Wassers bewahren. Ich hatte vergangenen Sommer ebenfalls ein undichtes Dach und habe verschiedenste Cabriodach-Imprägnierer (Koch Chemie, Gtechniq, Carpro, Raggtop usw) verwendet, unter anderem auch das 303 Fabric Guard.

Der anschließende Abperltest mit Wasser, gerne auch mit größeren Mengen, zeigte zunächst einen ganz ansehnlichen Erfolg und das Wasser perlte nur so vom Dach. Nichts wurde aufgesogen oder sonstiges dergleichen. Der nächste stärkere Regen brachte aber dann die Offenbarung - das Dach war immer noch undicht.

Das Problem liegt darin, dass sich solch eine Imprägnierung nicht wie eine Lackschicht auf das gesamte Dach legt, sondern eher jede einzelne Faser nur umhüllt, folglich bleiben immer noch Zwischenräume zwischen den Fasern "offen", egal wie viel man verwendet. Zudem sind unsere Dächer einfach nicht darauf ausgelegt durch eine einfache Imprägnierung dicht zu werden, wie bspw. bei älteren BMW Modellen. Unsere Dächer erhalten ihre Dichtigkeit durch eine eingeklebte Gummimembran - ist diese einmal hinüber, ist da nicht mehr viel zu machen.

Ich habe, wie oben erwähnt, über Monate diverseste Produkte ausprobiert und auch richtig verarbeitet. Vom reinen Aufsprühen, Einpinseln oder Einmassieren...keines der Mittel brachte den gewünschten Erfolg bei stärkerem Regen. Mit dem Gartenschlauch war aber das gleich Ergebnis wie das deinige zu verzeichnen.

Nach all den verzweifelten Versuchen machte ich mit dann auf die Suche nach einem Sattler, der mir ein Dach in Originalqualität (Sonnnelandstoff) aufziehen kann. In der näheren Umgebung fand ich dann einen, zu einem angemessenen Preis.

Themenstarteram 15. Juli 2019 um 5:30

Danke für deine Antwort. Das zieht mich natürlich ziemlich herunter. Hatte ich doch die Hoffnung, mein Verdeck gerettet zu haben. Der nächste stärkere Regen wird es zeigen.

Darf ich fragen, wieviel du für ein neues Verdeck mit Montage gezahlt hast ?

Ich bin echt gespannt, was der nächste stärkere Regen bei dir zeigen wird.

 

Ich unterhielt mich lange mit dem Sattler, vorwiegend macht er 124er, 129er und 190er SL Dächer. Bei einem undichten Dach versucht man natürlich erst einmal selber alles Erdenkliche, am Ende haben es aber doch alle dann wechseln lassen.

 

Für das neue Dach inklusive Montage habe ich 1700€ bezahlt. Das Dach ist aus dem gleichen Stoff wie das Originale. Auch die Scheibe entspricht der Originalen, lediglich der kleine Stern auf der Scheibe unten links ist da nicht vorhanden.

Die Dächer stammen aus dem selben amerikanischen Werk wie die von Mercedes, nämlich von HAARTZ.

 

Zunächst hatte ich bei einer anderen bekannten Firma, von der man immer wieder im Zusammenhang mit unseren Dächern hört, ein Angebot eingeholt. Nach einer sehr unfreundlichen E-Mail und einem noch unfreundlicheren Telefonat , habe ich dann schnellstens davon Abstand genommen. Zudem sollte da der Tausch 3500€ Kosten - mit welcher Begründung bitte?

Themenstarteram 15. Juli 2019 um 8:07

Der nächste kräftige Regen wird die Antwort geben. Ich habe aber immer noch Hoffnung, da die Undichtigkeiten erst nach der Behandlung des Vogelschisses auftraten. Ich vermute (und hoffe), dass ich zu stark mit der Bürste gearbeitet und dabei die Imprägnierschicht beschädigt habe.

 

Ich habe vor Jahren in Österreich ein neues Verdeck auf meinem damaligen Astra-F montieren lassen. Die Heckscheibe und alles ausser der Aussenhaut wurde wiederverwendet. Hat 900 € gekostet. War mir schon klar, dass es bei einem Mercedes teurer wird. Aber 3500 € ??? Das ist schon unverschämt. Warum wurde eigentlich deine Heckscheibe gewechselt ?

Du verwechselst da was - unsere Dächer haben gerade keine Imprägnierschicht. Der Stoff ist dreilagig aufgebaut, wovon die mittlere eine Gummimembran ist. Die obere und die untere Schicht sind die jeweils sichtbaren. Die Gummischicht dichtet das Dach hab, jedoch wird diese mit der Zeit oder falschen Reinigern zwangsläufig spröde und reißt immer weiter auf.

Der Hersteller HAARTZ liefert die Dächer samt Heckscheibe. Die Scheiben sind, sofern ich mich richtig erinnere, verklebt und vernietet. Ein Wiederverwenden der originalen Scheibe, also ein Einkleben wäre mit zu viel Arbeit und auch einem hohen Risiko an späterer Undichtigkeit verbunden. Der Sattler hatte mich darauf hingewiesen, dass ich auch eine neue Scheibe bekomme, was für mich vollkommen ok war.

Hallo Hajott

Ich hatte letzes Jahr auch ein solches Vogelerlebniss,

die Reinigung des Verdeckes mit Verdeckreiniger brachte bei mir aber ein Sauberes Ergebniss,

danach habe ich das gleiche Problem gehabt , Wassereintritt im bereich Vordersitze,

Ich hatte vom Vorbesitzer noch eine Flasche Verdeckimpregnierer von Mercedes (Produktbezeichnung weiß ich leider nicht mehr) , dieser hat nach dem Auftragen so eine Milchige Gummi / Wachsschicht gebildet,

laut Beschreibung sollte das Verdeck dann zum Trocknen in die Sonne, nach ca. 1 Stunde war das Verdeck wieder Schwarz.

Der Regen perlte die ersten 3-4 Monate schön ab, danach saugte sich der Stoff aber wieder voll(wie vor der Behandlung).

Die Undichtigkeit ist aber bis heute nicht wieder aufgetreten.

Was ich noch gelesen hatte (Quelle finde ich leider nicht mehr):

Der Originalstoff der CLK Dächer quillt bei Nässe ein wenig auf und dichtet dadurch zusätzlich ab, erst wenn die Gewebestruktur soweit "Erschlafft" ist das die Zwischenräume zu Groß sind, bleibt es undicht, egal was mann draufschmiert.

Bei ersten Undichtigkeiten , kann ein Impregniermittel also noch helfen, Waschanlagen/Hochdruckreiniger und grobe Bürsten sollte mann dann aber meiden!!!

Grüße

Zitat:

@worktron schrieb am 15. Juli 2019 um 08:40:18 Uhr:

 

Ich hatte vom Vorbesitzer noch eine Flasche Verdeckimpregnierer von Mercedes (Produktbezeichnung weiß ich leider nicht mehr) , dieser hat nach dem Auftragen so eine Milchige Gummi / Wachsschicht gebildet,

laut Beschreibung sollte das Verdeck dann zum Trocknen in die Sonne, nach ca. 1 Stunde war das Verdeck wieder Schwarz.

Grüße

Die Mercedes Imprägnierung könnte man echt mal testen, wenn sie bei dir guten Erfolg gezeigt hat. Wobei das schon ein Widerspruch in sich ist. Auf der eine Seite sagt Mercedes, dass sämtliche Dächer keine spezielle Reinigung und Imprägnierung brauchen und dann bieten sie doch solches an?:confused:

Das mit dem Aufquellen des Stoffes bei Regen stimmt. Sinn davon aber ist, dass sich dadurch die an dem Stoff verklebte Gummimembran auch zusammenzieht und dadurch minimalste, spröde Stellen vorerst schließen.

Nach ca. 20 Jahren sollte man mit dem Dach schon vorsichtig umgehen, gerade was die Reinigung mit Bürsten und HDR angeht, bedenkt man, dass die Dächer teilweise 20 Jahre Wind und Wetter ausgesetzt waren.

Themenstarteram 15. Juli 2019 um 17:16

Mein Wagen war und ist ein Garagenwagen, der im Winter nicht gefahren wird. Ich bin bisher regelmäßig durch die Waschanlage gefahren und noch nie ist auch nur ein Tropfen irgendwo durch gekommen. Werde auch dieser Tage den Waschanlagentest machen. Das Cabrio muss ja schließlich wieder Alltagstauglich sein.

Hallo an alle,

Vieölleicht ein kleiner Tip von meiner Seite.

Ich habe seit Jahrzenten immer den Sommer über ein Cabrio gefahren. Erst Audi Cabrio und dann jetzt eine W208 CLK Cabrio.

Womit ich bisher immer sehr gute Erfahrungen gemacht habe, ist von Petzoldt`s

RonovoStoffverdeck Imprägnierung

und Renovo Stoffverdeck Färbung

Nie Probleme, auch nach mehreren Jahren.

Nur bei meinen Wagen (spez. beim Audi Cabrio, wegen der Kunststoff Heckscheibe) benutze ich grundsätzlich keine Waschanlage.

Einmal wird durch die Bürsten die Heckscheibe verkratzt, dann die Chemie in dem Reinigungswasser und was nicht zu vernachlässigen ist, der Druck der Waschbürsten auf das Dach. Es muß nicht sein.

Deshalb nur Handwäsche und bei dem Dach dann nur mit Grüner Seife und einer feinen nicht zu rauhen Bürste.

An meinem jetzigen Audi Cabrio, Bj. 1996 , ist noch immer das Original Dach, absolut dicht und bei Anwendung der Imprägnierung ein bis zwei mal im Halbjahr, perlt das Wasser so ab.

Dann noch die Gelenke des Gestänge mit Teflon Spray (kein Silikon, dann freut sich nämlich der Lackierer) einsprühen, dann nichts mehr.

Wer es ganz gut machen will, besorgt sich eine komplette Persenning oder nur eine Hutze für das Dach.

Gruß

Didi

bis jetzt noch alles dicht? :)

Themenstarteram 30. Juli 2019 um 17:55

Bisher einmal in "normalem" Regen gefahren. Also kein Wolkenbruch. Da war alles dicht. Habe mit meinen Motorrädern und den Reparaturen in der Wohnung meiner beiden Oldies (Mum + Dad - beide über 80) momentan noch genügend andere Baustellen. Da muss die Waschanlage derzeit mal warten.

Alles klar, über eine Rückmeldung würde ich mich aber freuen - ist ja nicht ganz irrelevant, ob deine Arbeit erfolgsführend war :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen