ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Verdammt! Hab meinen Bass getötet! Suche guten 32er

Verdammt! Hab meinen Bass getötet! Suche guten 32er

Themenstarteram 27. Mai 2004 um 9:39

Hi zusammen,

ich musste gestern feststellen, dass ich meinen Subwoofer getötet habe :( Diese Sicke um die Membran ist gerissen...

Jetzt brauch ich was neues, könnt ihr mir was empfehlen?

Durchmesser sollte 32 cm sein. Als Verstärker habe ich einen Crunch 2250 (das sind die günstigeren Hyphonics). Ich höre hauptsächlich RNB, Black M, Rock, falls es eine Rolle spielen sollte. Ich hab eine MDF-Kiste (war für den Alten berechnet) mit ca. 110 l Volumen und 2 Reflexrohren.

Was gibt's da brauchbares auf dem Markt? Muss nicht die teuerste Marke sein.

Danke

Nicky

Ähnliche Themen
21 Antworten

MÖRDER!

Also beim Booty Shake die Membran gerissen, ts ts.

 

Was für ein Sub war das denn?

32cm ist ein eher ungewöhnliches Maß.

Kannst du nicht nen 12" oder 15" (entspricht 30 zw 38 cm) nehmen?

Schau mal hier, vielleicht ist ja was dabei!

Empfehlen würd ich dir Rockford Fossgate, gehn ganz gut die Teile. Brauchen aber auch genügend Dampf!

Oder was von Next, die sollen auch nicht soo schlecht sein.

Themenstarteram 27. Mai 2004 um 10:34

Ich hab vorne den Außenring mitgemessen, der pro Seite 1 cm ausmacht. Dann muss es wohl ein 30er sein...

Aber woher weiß ich, welcher Bass für meine Kiste passend ist? Alles was ich bisher gelesen hab, wurde mit 30 oder 40 l Volumen beschrieben. Ist meine Kiste zu groß?

Das Gehäuse (Volumen, Querschnitt und Länge des/der Ports) muß man für jeden Bass einzeln ausrechnen, dazu braucht man die Thiele-Small-Parameter. Die werden normal mit dem Chassis mitgeliefert, oder auf den Homepages der Hersteller/Vertriebe, dort findet man oft auch Gehäusevorschläge.

Themenstarteram 27. Mai 2004 um 13:00

Genau so hab ich das damals auch gemacht. Da kam ein bekannter mit seinem Laptop, hat das Teil angeschlossen, hat die Schräge meiner Rückwand gemessen und die Daten ausgespuckt. Sogar, wo und wie lang die Reflexröhren sei sollen.

Und jetzt ist er Kleinholz!

Sind 110 l viel?

also 110 l sind für einen 12" schon mächtig viel. Um was für einen Woffer hat es sich denn hierbei gehandelt? ich glaube das du wohl sicher um einen neubau nicht rumkommen wirst. es wird nicht so einfach sein einen passenden woofer für 110l zu finden

Themenstarteram 27. Mai 2004 um 15:13

Ich bau das Teil bei Gelegenheit aus, dann schau ich mal nach. Ich kann die Kiste auch verkleinern, das ist nicht das Problem. Aber nach Möglichkeit würde ich sie gerne beibehalten.

Hier noch der Tip meines (Möchtegern-) Hifi-Gurus, nachdem ich ihm deinen Post gezeigt habe:

 

"Also 32er gibts nur von Focal oder Heimhifibilliganbietern ausm Conrad alle

anderen haben 30cm Gardemaß.

Bei 110 Liter Bassreflex an ner 250 Watt Crunch endstufe weis is auch warum das Ding im Eimer ist. Zu groß fürn 30er (kein Staudruck) und zu wenig

Leistung (Clipping).

Mein Tip:

38 cm Rockford im 43 Liter Gehäuse (Geschlossen) mach für Black richtig

geilen Bass. Kostet etwa 220 eu für Sub.

Wer von deinen Helden merkt denn so "zufällig" das sein Sub net funzt?"

 

ergo =>

Zuerst nen Sub, der an die Endstufe paßt (Möchtest du die auch ersetzen?), dann das Gehäuse entsprechend verkleinern.

Voila!

Themenstarteram 27. Mai 2004 um 16:59

Ursprünglich war eine kleinere Endstufe dran. Laut Beschreibung hab ich aber 2 x 250W RMS... und 1000W max.

Hab die Endstufe erst seit Weihnachten, wollte sie eigentlich weiterbenutzen. Die macht schon gut Druck.

Zitat:

Dann muss es wohl ein 30er sein...

Ich hatte den Außenring gemessen, der hatte 32 cm. Ich vergrößer das Loch aber gerne. Kann dein Kumpel mir auch verraten, wie das Teil heißt?

Zitat:

38 cm Rockford im 43 Liter Gehäuse (Geschlossen) mach für Black richtig

Worin liegt der Unterschied zwischen geschlossenem Bass und Reflexöffnunfen?

Bevor mich ein paar hier erschlagen frag ich nochmal nach...

Ich denk mal der Geschlossene braucht mehr Saft, da er ja gegen ein Volumen spielt.

Dafür kommt er tiefer.

Bassreflex sind gute Allrounder, ein Mittelding aus dynamisch und tief.

Allerdings stört manche das Pfeiffen der Bassreflexrohre beim Druckausgleich.

 

Also deine Endstufe willst behalten.

Wieviel hat die gebrückt auf einen Kanal?

Denn ich denk mal Doppelschwingspule kommt nicht in Frage, oder?

Wegen der Größe mußt du wissen, ob ein 30er (gut, daß wir daß geklärt haben :) ) oder ein 38er.

So vom Gefühl her würd ich bei 30 bleiben und den mit ordentlich Dampf betreiben.

Was meinst mit

Zitat:

wie das Teil heißt

?

Themenstarteram 27. Mai 2004 um 17:22

Na ich weiß doch nicht auswendig, wie jeder Lautsprecher mit Vornamen heißt. Ich muss ihn ja sowieso ausbauen, dann schau ich gleich mal nach, ob da Leistungsangaben draufstehen. Vielleicht hilft uns das weiter.

Ich kenn mich mit dem Thema garnicht aus.

Zitat:

ich denk mal Doppelschwingspule kommt nicht in Frage, oder?

Noch nie von gehört...

Frag doch mal deinen Kumpel, für welchen Bass meine Kiste gut wäre?

Themenstarteram 27. Mai 2004 um 18:12

Hups, mein Fehler, ist doch eine 60 l Kiste... :)

hi

die crunch sollte gebrückt so um die 450W RMS an 4 ohm machen. dazu kann ich dir einen Audio-System Xion12 empfehlen, den gibts auch im fertigen BR gehäuse aber wenn du dein gehäuse auf 60 liter reduzierst mit 2 10er Ports die je 28cm lang sind dann passt das.

Themenstarteram 28. Mai 2004 um 8:35

Zitat:

Original geschrieben von spl-store

hi

...450W RMS an 4 ohm ...

Kann mir mal jemand erklären, was es mit den Ohm auf sich hat? Wiederstand, soweit bin ich im Bilde, mehr aber auch nicht.

Zitat:

...im fertigen BR gehäuse

Was ist ein BR?

Zitat:

...aber wenn du dein gehäuse auf 60 liter reduzierst ...

Hatte mich doch vermessen, kommt also hin.

Zitat:

...mit 2 10er Ports die je 28cm lang sind ...

??? Ports ???

Sorry, hab echt keinen Schimmer von der Materie. Ich kann nur meine Endstufen anklemmen und Ende.... :)

der wiederstand gibt bei endstufen die minimale last an, also ein amp der mit 4 ohm angegeben ist kann man nicht mit 2ohm last betreiben da er sonst schaden nimmt.

die meisten 2 und 4 kanal amps sind stereo 2 ohm stabil also im brückenbetrienb 4ohm minimalimpedanz(reihenschaltungsprinzip)

bei subwoofern ist der ohm wert fix, also bei einem einem sub mit einer spule nicht veränderbar(ausser durch gehäuseabstimmung usw.... aber das wird jetzut zu viel)

dafür hat man dann doppelschwingspulen subwoofer entwickelt, die meisten doppelspulensubs haben 2x2 oder2x4 ohm wo man dann durch reihen Bzw. parallelschalten die für den verstärker geeignete minimalimpedanz erreichen kann damit der verstärker die maximale leistung bringen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Verdammt! Hab meinen Bass getötet! Suche guten 32er