ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Verbrauchsanzeige grüner Balken

Verbrauchsanzeige grüner Balken

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 21. Juli 2018 um 14:21

Finde zu dem Thema weder im Forum noch in der Betriebsanleitung etwas.

 

Geht man während der Fahrt vom Gas, geht die Verbrauchsanzeige ganz nach links und ein grüner Balken erscheint mit einem Symbol für die Batterie.

 

Was genau bedeutet das?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Rekuperations Betrieb… Einspritzung abgeschaltet, Motor/Lichtmaschine etc. werden durch die Antriebswellen der Räder und deine Vorwärtsbewegung aber weiter angetrieben und die Batterie daher auch weiter geladen.

In meiner Bedienungsanleitung auf Seite 17.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rekuperation_(Technik)

Themenstarteram 21. Juli 2018 um 15:17

Ok Danke!

 

Und wo wird der so gewonnene Strom wieder abgegeben? Klima, Licht..?

"Grundsätzlich" in der Batterie gespeichert. Ich denke auch nicht, dass sich das jetzt trocken so genau aufbröseln läßt, wie sich die Ströme danach tatsächlich verteilen, denn moderne Fahrzeuge haben ja mittlerweile sehr viele elektrische Verbraucher.

Die Batterie ist ja besonders auch bei SSA Nutzung gefordert, da ja während des Motorstopps, alles was läuft, grundsätzlich nur noch von der Batterie gespeist wird. Da kann ein wenig zusätzlich gespeicherte Energie in der Batterie, sicher nicht schaden, trotz der Tatsache das der SSA-Motorstart in modernen Systemen bei weitem nicht mehr so Enegiehungrig ist, wie bei den alten SSA Systemen… ;)

Themenstarteram 21. Juli 2018 um 16:40

Ok, also spart sie damit „nur“ Energie und somit Sprit indem sie Energie aus der Batterie zieht, die sonst über den Sprit zur Verfügung gestellt werden würde. Wie effektiv (also wieviel Sprit dadurch tatsächlich gespart wird) das System ist lässt sich wahrscheinlich nicht messen nehm ich an?

Nein, umgekehrt! Es wird die Bewegungsenergie des Autos genutzt, um die Batterie zu laden.

Während des Rekuperationsmodus wird kein Sprit verbraucht, du bewegst dich trotzdem weiter vorwärts und erzeugst dabei auch trotzdem noch Energie für die Batterie, stimmt.

Wieviel Sprit Du damit sparst, hängt von der Fahrweise und somit dem genutzten Rekuperations-Anteil an der gesamt Fahrstrecke ab und ist somit für jeden maximal individuell. Es ist (unter anderem) "ein"(!) Faktor, welcher auch daran beteiligt ist, dass hier jeder einen eigenen Verbrauchswert für sich hat... (Für einige hier ist der Verbrauch von 6-7Litern/100km normal, andere geben an, nicht unter 8Liter, eher 9Liter auf 100km zu Verbrauchen...)

Die Batterie laden während der Schubabschaltung macht jedes Auto, auch mein alter Suzuki, das Rekuperation zu nennen ist recht lächerlich. Solange der Motor sich dreht dreht sich auch die Lichtmaschine und produziert Ladespannung.

Autohersteller (nicht nur Audi) sind dann dazu übergegangen in diesen Situationen die Ladespannung zu erhöhen und vorallem eine tolle Anzeige im Cockpit zu installieren die dem Kunden zeigt was das Auto grad tolles tut ;)

Vllt. reduzieren sich in manch anderen Situationen die Ladespannung (z.B. beim Beschleunigen) wenn die Batterie recht voll ist. Das kann man aber wirklich nur extrem begrenzt machen da das Auto die Batterie voll halten muss.

Einen nennenswerten Vebrauchsvorteil wirst du nicht herausmessen können, das ist reines Marketing und für den Prüfstand entwickelt. Dort dürfen die Hersteller mit einer komplett vollgeladenen Batterie starten, die hängt üblicherweise vorher noch am Ladegerät.

Richtige Rekuperation ist erst mit einer Traktionsbatterie möglich, also mit richtigen MHEV,s PHEVs, FCEVs oder BEVs.

Also Fahrzeugen die tatsächlich elektrisch fahren und eine entsprechend große Batterie und einen entsprechend großer Generator (integriert im Elektromotor) haben.

Grüße

Alexander

Mein A4 ist ein Mildhybrid - ist das nicht ohnehin Serie? Er hat neben der Fahrzeugbatterie (Bleigel) noch einen LiIon Klotzchen verbaut. Damit kann er segeln, also Motor abschalten und trotzdem Lenkung, Bremse, Nebenaggregate versorgen.

Bei mir zumindest zeigt der grüne Balken an, dass diese Batterie geladen wird.

Bei manchen Motoren ist es glaube ich inzwischen Serie, sollte aber nur der 2.0TFSI sein.

Den Sprit spart dort das Segeln und weniger das Rekuperieren.

Der Mini Akku kann ja auch kaum was aufnehmen.

Der ist nur dazu da um deine Starterbatterie zu schonen, Blei Akkus gehen kaputt wenn sie stark entladen werden.

Ausserdem hast du einen Riemenstartergenerator, der ersetzt Lichtmaschine und Anlasser und hat wesentlich mehr Leistung als die normale Lichtmaschine.

So ist das Rekuperieren auch beim MHEV eine andere Geschichte als beim "normalen" Auto, bringt aber auch hier kaum etwas.

Grüße

Alexander

Themenstarteram 21. Juli 2018 um 20:40

Eben, das denk ich mir auch. Jedes Auto, das jünger als ~30 Jahre ist verbraucht ja sowieso 0 wenn der Gang drinnen ist und ohne Gas gerollt wird. Dabei ladet sich ja natürlich auch die Batterie. Von dem her ist die Anzeige wirklich nur ein Marketinggag...

Zitat:

@Destructor schrieb am 21. Juli 2018 um 20:11:40 Uhr:

Ausserdem hast du einen Riemenstartergenerator, der ersetzt Lichtmaschine und Anlasser und hat wesentlich mehr Leistung als die normale Lichtmaschine.

I.d.R gibt es auch noch den klassischen Anlasser für den ersten Motorstart, da das Motoröl im kalten Zustand noch zu zäh für den Riemenstarter ist.

 

Beim neuen A6 ist das wohl so beim TDI ausgelegt. Dort hat man nun nur noch eine große 48V Lion Batterie. Der Riemenstarter liefert bis zu 12kW elektrische Leistung für die Rekuperation. Er soll dann bis ca. 160km/h für max. 40 Sekunden elektrisch segeln können.

 

Nettes Spielzeug :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Verbrauchsanzeige grüner Balken