ForumTT 8J
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Verbrauch TT 3,2 V6 säuft wie ein Loch!

Verbrauch TT 3,2 V6 säuft wie ein Loch!

Audi TT 8J
Themenstarteram 24. April 2008 um 11:22

Liebe Leute,

bevor ich meinen TT 3,2 V6 bestellt habe, hab ich brav NoVA-Verbrauch und den Testverbrauch eines Automagazins notiert: Es sollten rund 10,5 Liter sein.

Jetzt habe ich das Auto seit knapp einem Monat und bin über den Spritverbrauch schockiert: In der Stadt rund 20 Liter, Überland 14 Liter. Ich hatte zwar zuvor einen Porsche und fahre daher etwas sportlicher, aber abgesehen davon, dass ich die Gänge beim Beschleunigen auf der Autobahn ausdrehe, mach ich auch nix besonderes. Und bei uns in Österreich ist ja ab 180km/h der Schein weg, daher fahr ich auch nicht schneller als das.

Habe das Auto mit 5.100km (zuvor 3 Monate Dienstfahrzeug beim Freundlichen) übernommen, jetzt knapp 6.000km drauf. Sollte also schon eingefahren sein, nicht?

Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich? Sollte ich das anschauen lassen?

Liebe Grüße und danke für Eure Antworten...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von G3GTCC

Der 24.04. scheint der Tag der hirnlosen zu sein :rolleyes:

Schön, daß Du Dich in diesem Zusammenhang siehst ....

253 weitere Antworten
Ähnliche Themen
253 Antworten

Ich würde einfach mal eine längere strecke schön langsam fahren und schauen ob ein Wert von knapp unter 10l. möglich ist, wenn ja ist alles in ordnung und es liegt schlicht weg an deiner Fahrweise ;)

Hallo,

Du sprichst mir aus der Seele.

 

Ich wollte heute morgen exakt den gleichen Titel wählen !!!!!

 

Mein 3.2er säuft ebenfalls wie ein Loch.

 

Ich fahre kaum Stadt, meistens Überland oder Autobahn.

 

Der Minimalverbrauch liegt bei mir bei ca. 15,5 Litern !!!

 

Wenn ich das Fahrzeug so bewege, wie es sich für einen Sportwagen gehört, sind es locker 25 - 30 Liter.

 

Das ist absolut nicht mehr zeitgemäß.

 

Ich traue mich kaum, das Gaspedal durchzutreten.

 

Alle 250 bis max. 280 km ist die nächste Tankstelle meine.

 

Das Beschleunigungsverhalten ist bis 200 km/h gut, danach (ab 220) fange ich an, zu gähnen.

 

Ich hatte vorher einen auf 370 PS optimierten A8 4.0 TDI.

 

Der brauchte bei schneller Fahrweise (bis 280) ca. 14 Liter.

 

Ich denke manchmal, der Tank muß irgendwo ein Loch haben.

 

 

Beste Grüße

 

map (d) spanien

Der 24.04. scheint der Tag der hirnlosen zu sein :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von G3GTCC

Der 24.04. scheint der Tag der hirnlosen zu sein :rolleyes:

Schön, daß Du Dich in diesem Zusammenhang siehst ....

Was macht ihr bloss mit Euren Autos? Wie bereits in einem anderen Thread geschrieben brauche ich im Schnitt 10,5l und ich fahre sehr gerne zügig.

15,5l hatte ich mal als ich es extremst eilig hatte. Das war auf einer Strecke von 80km mit 80% AB, 10% Bundesstrasse und 10% Stadt. Da bin ich aber auch auf der Autobahn mit durchgetretenem Gaspedal gefahren. Auf der anderen Seite brauch' ich auf meinem Arbeitsweg mit stark befahrener Bundesstrasse und limitierter Autobahn so um die 9l.

Jetzt muss mir mal einer erklären was "bewegen wie es sich für einen Sportwagen gehört" bedeutet und wie man dabei auf einen Schnitt von 25-30l kommt.

..... oder lest ihr beim FIS nur den falschen Wert ab?

ich fahre sehr viel kurzstrecke, an der ampel sehr zügig weg, überland meist sehr flott und hab ne freie meist leere autobahn vor der haustür.

hinzu kommt dass ich mich dermassen in den sound meiner bn-pipes anlage verliebt hab, dass ich sehr oft sinnlos gas geb/beschleunige...

kurz ich fahre meist genau so wie man nicht fahren soll ;-)

ich hab nen schnitt von 15,5l laut fis...manchmal auch 16.

ich halte das für absolut angemessen.

einen wert vom 20l und mehr erreiche ich michtmal bei längeren autobahnfahrten um die 200km/h ich frag mich wie ihr das macht, oder was ihr ablest....

 

Zitat:

Original geschrieben von gandalf1068

Was macht ihr bloss mit Euren Autos? Wie bereits in einem anderen Thread geschrieben brauche ich im Schnitt 10,5l und ich fahre sehr gerne zügig.

15,5l hatte ich mal als ich es extremst eilig hatte. Das war auf einer Strecke von 80km mit 80% AB, 10% Bundesstrasse und 10% Stadt. Da bin ich aber auch auf der Autobahn mit durchgetretenem Gaspedal gefahren. Auf der anderen Seite brauch' ich auf meinem Arbeitsweg mit stark befahrener Bundesstrasse und limitierter Autobahn so um die 9l.

 

Jetzt muss mir mal einer erklären was "bewegen wie es sich für einen Sportwagen gehört" bedeutet und wie man dabei auf einen Schnitt von 25-30l kommt.

 

..... oder lest ihr beim FIS nur den falschen Wert ab?

Hier schließe ich mich einfach mal an. Das würde mich nämlich auch interessieren.....

 

Auch ich bin der Meinung, dass ich Meinen durchaus zügig und sportlich bewege. Klar ist  der  individuelle Durchschnittsverbrauch auch immer stark abhängig vom Fahrprofil, aber diese Unterschiede sind mir einfach zu groß. Ich komme im Schnitt für eine Tankfüllung (nulle regelmäßig nach dem Tanken den Wert im FIS 2) immer um die 11 Liter weg. Mit Winterreifen auch um 10,5 Liter.

 

Normalerweise besteht mein Fahrprofil zu etwa 70% aus Autobahn. Aber selbst heute, wo ich auf meinem Arbeitsweg wegen Unfalls auf der Autobahn etwa 25 Km mitten durch den Stoßverkehr (fast nur stop & go, Fahrzeit 1 h und 5 Minuten) in der Stadt gefahren bin, habe ich für diese 25 Km lt. FIS 1 nur im Schnitt 11,7 Liter verbraucht. Wie um alles in der Welt kommt man da bitte auf 20 Liter (oder gar mehr)? :rolleyes:

 

Rätselnde Grüße

Markus

Themenstarteram 24. April 2008 um 12:45

Beim FIS lese ich schon den richtigen Wert ab: Kategorie 1 erzählt mir immer, wie's für die aktuelle Fahrt aussieht, Kategorie 2 erzählt mir, wie's seit dem letzten Reset aussieht. Ich hab resettet, als ich das Auto übernommen hab und mein Kategorie 2-Durchschnitt (jetzt für knapp 1 Monat) sagt mir 16,3 Liter. Nein, nicht die "Momentan-Verbrauch"-Anzeige, die's in Kategorie 2 auch gibt - die zeigt brav beim Beschleunigen 30L an und beim Auslaufenlassen 0L...

Diese extremen Verbrauchsunterschiede lassen sich mMn nicht durch den Fahrstil erklären. 50 bis 100% mehr Sprit, hallo? Ich fahr schon zügig, aber ich trete mein Auto nur äußerst selten - mein Boxster hat sich immer mit 11,5 Litern zufriedengegeben.

Man sollte einmal für einen Tag Auto tauschen: Einer von Euch, die mit Ihrem TT 3,2 mit 9-10 Litern durchkommen, tauscht für einen Tag mit meinem und dann sehen wir, ob's wirklich am Fahrstil liegt... Is hier irgendwer in der Nähe von Wien?

Drei Tipps, wenn die Kandidaten den Verbrauch wirklich korrekt ermittelt haben:

1. Handbremse lösen

2. Nicht kontinuierlich im ersten Gang fahren

3. Ihr beiden seid Opfer einer Verschwörungstheorie der Mineralölkonzerne

Hallo,

eine sehr emotionale Diskussion.

Bitte aber - wie bei dem freundlichen Kollegen oben - keine Beleidigungen.

 

Ich fahre im Gegensatz zu meinem 8er geradezu behutsam.

 

Keinerlei Lauchcontrol-Starts, jedoch drehe ich die Gänge durchaus bei Autobahnfahrt bis 200 auch aus.

 

In der Stadt ist mein Verbrauch ebenfalls eine Katastrophe (ca. 18 - 20 Liter).

 

Ich habe noch niemals (auch mit Bummelfahrten mit meiner Gattin) mehr als 320 km geschafft !!!!

 

Das Fahrzeug war gerade zur Inspektion und alles war in Ordnung.

 

Ich besaß ebenfalls vor 3 Jahren ein A4 3.0 Cabrio, das zwar auch viel verbraucht hat (ca. 14 Liter Durchnschnitt) jedoch nicht annähernd so viel, wie dieses wunderschöne Auto.

 

Beste Grüße

 

madspanien

Zitat:

Original geschrieben von ttstock

 

Drei Tipps, wenn die Kandidaten den Verbrauch wirklich korrekt ermittelt haben:

1. Handbremse lösen

2. Nicht kontinuierlich im ersten Gang fahren

3. Ihr beiden seid Opfer einer Verschwörungstheorie der Mineralölkonzerne

Ich finde, Autofahrer und insbesondere TT-Fahrer sollten ein Mindestalter haben.

 

Humor ist eine tolle Sache, aber bitte kein schwachsinniger.

 

Du würdest wahrscheinlich als erster schreien, wenn DU dieses Problem hättest, oder irre ich mich ?

 

 

am 24. April 2008 um 13:12

Also mein konstruktiver Vorschlag wäre, dass ihr euch wirklich mal mit eurem :) unterhaltet oder einem Service Partner und mal versucht, einen 3.2er für einen Tag zu bekommen um das zu vergleichen. Alles andere sind nur Spekulationen und die kochen dann eben unerwünscht hoch. Ein so hoher Verbrauch ist definitiv nicht normal ! Da brauchen wir nun wirklich nicht drüber diskutieren. Oder ihr sucht euch einen User aus dem Forum in der Nähe und versucht mit ihm einen Vergleich zu machen. Anders werdet ihr das nicht klären können.

Der VR6 lässt sich definitiv besser bewegen, als mit 15 Litern ! Spritmonitor ist da euer Freund.

Zitat:

Original geschrieben von JarodRussell

Also mein konstruktiver Vorschlag wäre, dass ihr euch wirklich mal mit eurem :) unterhaltet oder einem Service Partner und mal versucht, einen 3.2er für einen Tag zu bekommen um das zu vergleichen. Alles andere sind nur Spekulationen und die kochen dann eben unerwünscht hoch. Ein so hoher Verbrauch ist definitiv nicht normal ! Da brauchen wir nun wirklich nicht drüber diskutieren. Oder ihr sucht euch einen User aus dem Forum in der Nähe und versucht mit ihm einen Vergleich zu machen. Anders werdet ihr das nicht klären können.

Der VR6 lässt sich definitiv besser bewegen, als mit 15 Litern ! Spritmonitor ist da euer Freund.

Danke, endlich ein konstruktiver Vorschlag.

 

Beste Grüße

 

mapspanien

Zitat:

Original geschrieben von mapspanien

Ich wollte heute morgen exakt den gleichen Titel wählen !!!!!

Mein 3.2er säuft ebenfalls wie ein Loch.

Der Minimalverbrauch liegt bei mir bei ca. 15,5 Litern !!!

Wenn ich das Fahrzeug so bewege, wie es sich für einen Sportwagen gehört, sind es locker 25 - 30 Liter.

Das ist absolut nicht mehr zeitgemäß.

Das Beschleunigungsverhalten ist bis 200 km/h gut, danach (ab 220) fange ich an, zu gähnen.

Ich weiß gar nicht warum Ihr Euch aufregt. Es ist doch hinlänglich bekannt, das die "alten V6" ware Spritsäufer sind und kaum bessere Fahrleistungen haben wie die 2.0er.

Den Motorsound mal aussen vorgelassen.

Das ist doch hier schon in mehreren Fred`s breit getreten worden.

Ich hatte mal eine Golf III V6. Er schluckte immer 11-12 l. Dazu war er noch eine lahme Krücke.

Deswegen war ich geheilt und habe den 2.0er genommen. Bin damit bestens zufrieden und brauch auch bei forscher Fahrweise nicht mehr als 10 l.

Hab mich jetzt zwar bei den V6-Fahrern unbeliebt gemacht, aber das musste raus!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Verbrauch TT 3,2 V6 säuft wie ein Loch!