ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Verbrauch D20DTH 2.0 CDTi Sportstourer

Verbrauch D20DTH 2.0 CDTi Sportstourer

Opel Insignia B
Themenstarteram 24. September 2021 um 21:29

Hallo zusammen,

Natürlich gab es schon einige Threads zum Thema und die habe ich alle durch. Leider habe ich nie eine Antwort für mich finden können. Mein FOH speist mich leider mit "ist so" ab. Da ich aber auch hier die Verbräuche oder eben bei Spritmonitor einsehen kann, habe ich immer noch das Gefühl, dass mein Bock kränkelt. Ich möchte ihn auch nicht mit meinem Vorgängen Insi A ST 163 Ps Diesel vergleichen. Doch 2-3 Liter mehr machen mir aktuell echt starke Sorgen.

Okay bis gestern hatte ich noch das P11DC Problem mit dem NOX Sensor, der nun heute getauscht wurde.

Ich bin nun 150km Autobahn und 20km Land mit rund 7 Liter gefahren. Aber auch nie richtig am Gas gehängt. Vielleicht so im Durchschnitt 100.

Die letzten Tage reine Landfahrten bei 8,2l ohne Gasattacken.

Wenn ich sehe, dass manche gleiches Modell aus 2017 mit 6,5 da komme ich nie hin. Selbst in meiner Spielstraße mit 20kmh im zweiten Gang bekomme ich 6-7 Liter angezeigt.

Was kann ich tun? Was meint ihr? Ja, ich habe nicht viel Ahnung von Motoren, AdBlue, Abgasnormen etc. aber habe viel Geld für ein Auto ausgegeben, von dem ich mir ähnliche "Leistungen" als vom Vorgänger erhofft habe.

Danke für eure Nachsicht, Hilfe und Beteiligung.

 

Ähnliche Themen
35 Antworten

Das erscheint mir auch recht hoch. Ich bewege mich bei 7L aber halt 160 im ACC. Seit dem viele Baustellen auf meiner Strecke sind bin ich bei 6.7 L. Finde den Verbrauch i.o. auch wenn er bei anderen Herstellern niedriger sein soll.

 

Bei den 7L zeigt mein BC glaube 85 oder 100 kmh im Schnitt an.

 

Hört sich für mich so an, als wenn bei deine echt was nicht in Ordnung sei.

Kann nur mit meinen Werten als Referenz beitragen. Habe einen Autobahn Test gemacht. 500km Tour einmal moderat (130km/h wo es ging) und einmal sportlich (Vollgas bis 200km/h wo es ging) gefahren.

Das Ergebnis war insofern überraschend, dass auf der "moderaten" der tatsächliche Verbrauch mit dem im BC angezeigtem NIEDRIGER war (eigentlich erwartet man ja immer, dass der BC weniger als den tatsächlichen Verbrauch anzeigt). Es waren lt. BC 6,3L und tatsächlich waren es 5,7L, sehr erfreulich.

Auf der Vollgas Tour war es dann andersherum. 7,5L lt. BC und tatsächlich waren es dann etwas mehr, 7,6L und dafür das ich überall wo ich konnte Vollgas gefahren bin (war ein Sonntag ohne sehr viel Verkehr), was in meinen Augen in Ordnung geht.

Im Stadtverkehr wird der große und schwere Insignia dann allerdings sehr durstig. Also da dürfte dann bei reinen Stadtfahten ein Wert von 8L und mehr zustande kommen. Habe ich jetzt aber noch nicht explizit gemessen.

Der Durchschnittsverbrauch hängt von so vielen Dingen ab, dass hilft dir hier kaum weiter. Setze dich mit einem Beifahrer ins Auto, fahre auf die Autobahn (ebene Strecke) und notiere Mal die Momentanverbräuche bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten (80/100/130/160) im 5. bzw 6. Gang. Dann kann man hier auch mal vernünftig vergleichen.

Ich fahre meinen 170 PS Diesel 4x4 zwischen 5,8 und 8 Liter im Durchschnitt. Und das hilft dir jetzt halt nicht, weil wie man sehen kann, dass dann ganz andere Fahrweisen/Strecken sind/waren.

Ich habe mit meinem ISI ca. 30.000 km runter und komme mit einer Tankfüllung ca. 750 - 800 km. Fahre eher defensiv. Meist versuche ich auch Verbrauchsbewusst zu fahren. Aber weiter runter komme ich nicht. Mein vorheriger Mondeo mit 163 PS lag da etwa 1 Liter im Verbrauch niedriger.

Zitat:

@Dave1972 schrieb am 25. September 2021 um 09:50:53 Uhr:

Der Durchschnittsverbrauch hängt von so vielen Dingen ab, dass hilft dir hier kaum weiter. Setze dich mit einem Beifahrer ins Auto, fahre auf die Autobahn (ebene Strecke) und notiere Mal die Momentanverbräuche bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten (80/100/130/160) im 5. bzw 6. Gang. Dann kann man hier auch mal vernünftig vergleichen.

Ich fahre meinen 170 PS Diesel 4x4 zwischen 5,8 und 8 Liter im Durchschnitt. Und das hilft dir jetzt halt nicht, weil wie man sehen kann, dass dann ganz andere Fahrweisen/Strecken sind/waren.

Richtig, dazu Allrad oder nicht, die gewählten Felgen + Reifen und der Reifendruck.

Kann man vermutlich eine ganze Wissenschaft raus machen.

Zitat:

@Dave1972 schrieb am 25. Sept. 2021 um 09:50:53 Uhr:

Setze dich mit einem Beifahrer ins Auto, fahre auf die Autobahn (ebene Strecke) und notiere Mal die Momentanverbräuche bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten (80/100/130/160) im 5. bzw 6. Gang. Dann kann man hier auch mal vernünftig vergleichen.

Wie soll das funktionieren? Gefälle, Wind, Reifen, Gewicht, Temperatur etc....?

Wenn er dir zuviel verbraucht bleibt nur ein Weg. Gutachter und damit das Risiko, dass es normal ist.

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 25. September 2021 um 11:45:25 Uhr:

Zitat:

@Dave1972 schrieb am 25. Sept. 2021 um 09:50:53 Uhr:

Setze dich mit einem Beifahrer ins Auto, fahre auf die Autobahn (ebene Strecke) und notiere Mal die Momentanverbräuche bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten (80/100/130/160) im 5. bzw 6. Gang. Dann kann man hier auch mal vernünftig vergleichen.

Wie soll das funktionieren? Gefälle, Wind, Reifen, Gewicht, Temperatur etc....?

Wenn er dir zuviel verbraucht bleibt nur ein Weg. Gutachter und damit das Risiko, dass es normal ist.

Naja, zu 100 % geht es sicherlich nicht. Aber wenn er im 6. Gang bei 130 km/h 2 Liter mehr verbraucht als alle anderen hier (ebene Strecke, nicht voll beladen), dann wäre es schon komisch. Und so groß sollte der Unterschied, auch mit anderen Reifen usw., nicht sein. Und bei starkem Gegenwind (Sturm) muss er es ja nicht unbedingt probieren. Der angegebene Durchschnittsverbrauch hilft jedenfalls noch weniger.

Themenstarteram 25. September 2021 um 21:30

Heute Abend ist mir etwas sehr spannendes aufgefallen. Im komplett entkuppelten Leerlauf bei 20kmh ebene Fahrbahn zeigt mir der Boardcomputer 4,3l an, jedoch nicht in der Stunde, sondern auf km gerrechnet. Kaum komme ich fast zum Stehen wird aus km dann richtigerweise h.

Mein Corsa e zeigt mir auch im komplett entkuppelten Leerlauf direkt den Verbrauch auf die Stunde an.

Zitat:

@Endolinho schrieb am 24. September 2021 um 21:29:30 Uhr:

Hallo zusammen,

Natürlich gab es schon einige Threads zum Thema und die habe ich alle durch. Leider habe ich nie eine Antwort für mich finden können. Mein FOH speist mich leider mit "ist so" ab. Da ich aber auch hier die Verbräuche oder eben bei Spritmonitor einsehen kann, habe ich immer noch das Gefühl, dass mein Bock kränkelt. Ich möchte ihn auch nicht mit meinem Vorgängen Insi A ST 163 Ps Diesel vergleichen. Doch 2-3 Liter mehr machen mir aktuell echt starke Sorgen.

Okay bis gestern hatte ich noch das P11DC Problem mit dem NOX Sensor, der nun heute getauscht wurde.

Ich bin nun 150km Autobahn und 20km Land mit rund 7 Liter gefahren. Aber auch nie richtig am Gas gehängt. Vielleicht so im Durchschnitt 100.

Die letzten Tage reine Landfahrten bei 8,2l ohne Gasattacken.

Wenn ich sehe, dass manche gleiches Modell aus 2017 mit 6,5 da komme ich nie hin. Selbst in meiner Spielstraße mit 20kmh im zweiten Gang bekomme ich 6-7 Liter angezeigt.

Was kann ich tun? Was meint ihr? Ja, ich habe nicht viel Ahnung von Motoren, AdBlue, Abgasnormen etc. aber habe viel Geld für ein Auto ausgegeben, von dem ich mir ähnliche "Leistungen" als vom Vorgänger erhofft habe.

Danke für eure Nachsicht, Hilfe und Beteiligung.

Wie hast du festgestellt, dass der neue mehr frisst? Anzeige, oder selbst gerechnet?

Die Anzeigen sind ziemlich ungenau, Mein Insignia A hat 1 Liter zu wenig angezeigt, Der Astra J davor ca. 05 zu wenig. Der jetzige Zeigt auch zu wenig an, muss ich noch nachrechnen, bin noch nicht viel gefahren.

Laut Anzeige momentan 6,8l bei Eier Durchschnittsgeschwindigkeit von 47km/h (viel Stadt und wenn Autobahn , dann Stau. Wenn es frei ist immer so schnell wie möglich)

Zitat:

@virFortis schrieb am 25. September 2021 um 11:29:55 Uhr:

Zitat:

@Dave1972 schrieb am 25. September 2021 um 09:50:53 Uhr:

Der Durchschnittsverbrauch hängt von so vielen Dingen ab, dass hilft dir hier kaum weiter. Setze dich mit einem Beifahrer ins Auto, fahre auf die Autobahn (ebene Strecke) und notiere Mal die Momentanverbräuche bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten (80/100/130/160) im 5. bzw 6. Gang. Dann kann man hier auch mal vernünftig vergleichen.

Ich fahre meinen 170 PS Diesel 4x4 zwischen 5,8 und 8 Liter im Durchschnitt. Und das hilft dir jetzt halt nicht, weil wie man sehen kann, dass dann ganz andere Fahrweisen/Strecken sind/waren.

Richtig, dazu Allrad oder nicht, die gewählten Felgen + Reifen und der Reifendruck.

Kann man vermutlich eine ganze Wissenschaft raus machen.

Ergänzung für meine Referenzwerte :-)

Standard 17'' 225 Sommerreifen mit 2,8 Bar (Eco Druck), nur Frontantrieb und bei molligen 22-24 Grad C :-)

Themenstarteram 26. September 2021 um 7:58

Zitat:

Wie hast du festgestellt, dass der neue mehr frisst? Anzeige, oder selbst gerechnet?

Beim alten Insi auf jeden selbst errechnet. Da ich den aktuellen Insi aktuell nur nach BC bewerte und erst eine eigene Rechnung über nur 150km erstellt habe, komme ich reiner Dorf/Stadtverkehr auf 8,2l.

Okay Opel gibt die 245er Socken auf 20Zoll mit Energieklasse E an, also so ziemlich das schlechteste in ihrer eigenen Tabelle. Damit gebe ich mich jedoch nicht zufrieden.

 

Also 8,2L Dorf /Stadt ist "normal" war bei mir bei Kurzstrecke auch ähnlich.

Wieso bitte entkuppeln? Motorabschaltung

(segeln) funktioniert nur bei eingelegtem Gang

Themenstarteram 26. September 2021 um 21:14

Zitat:

@Omegabesitzer schrieb am 26. September 2021 um 21:09:36 Uhr:

Wieso bitte entkuppeln? Motorabschaltung

(segeln) funktioniert nur bei eingelegtem Gang

Ja das ist mir schon klar. Wenn ich aber im Stand 2,0l/h angezeigt bekomme. Wieso sollte es dann rollend im Leerlauf 4,5l/100km sein!?!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Verbrauch D20DTH 2.0 CDTi Sportstourer