ForumG22, G23, G26, G82, G83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. G22, G23, G26, G82, G83
  7. Verbrauch 420d/420i/430i

Verbrauch 420d/420i/430i

BMW 4er G26 (Gran Coupé)
Themenstarteram 14. Januar 2022 um 23:13

Hallo. Will mir den neuen 4er BMW kaufen. Da ich im Jahr ca. 25.000km fahre ( Stadt/Land/Autobahn ausgeglichen) ist der Verbrauch ziemlich wichtig. Wie sieht der Realverbrauch beim 420i bzw 420d aus? Mir ist klar, dass der Benziner mehr verbrauchen wird, aber ist der Unterschied groß? Oder dann doch der 430i mit mehr Leistung?

Ähnliche Themen
66 Antworten

Vielleicht findest du hier mehr Informationen:

 

www.spritmonitor.de

Hallo Luca,

Fahre selbst neben meinem M440i oft BMW Leihwagen und meine persönliche Erfahrung bei sparsamer / sportlicher Fahrweise und >200 auf der Autobahn:

2.0d ca 5-6l / 12-15l

20i ca. 6-7l / 15-20l

30i ca. 7-8l / 20-25l

Mein M440i 8-10l / 15-20l

Hängt also vom Fahrprofil ab. Ich finde dass der 30i durch den 4 Zylinder bei hohen Geschwindigkeiten und/oder sportlicher Fahrweise abnormal viel verbraucht und immer angestrengt ist, was bei mir zu hohen Drehzahlen und hohem Verbrauch führt

Der 40i mit dem 6Zylinder hat immer genug Reserven und muss nicht so hoch drehen und gerade bei hoher Geschwindigkeit ist er sparsamer als der 30i. Im Stadtverkehr ist dann aber der 30i wieder viel sparsamer.

Der Diesel ist locker 20% sparsamer und der 20i animiert gar nicht zu sportlicher oder schneller Fahrweise und damit fahre ich Ihn auch sparsamer

Themenstarteram 15. Januar 2022 um 1:17

Zitat:

@Allgaeuer schrieb am 14. Januar 2022 um 23:34:43 Uhr:

Hallo Luca,

Fahre selbst neben meinem M440i oft BMW Leihwagen und meine persönliche Erfahrung bei sparsamer / sportlicher Fahrweise und >200 auf der Autobahn:

2.0d ca 5-6l / 12-15l

20i ca. 6-7l / 15-20l

30i ca. 7-8l / 20-25l

Mein M440i 8-10l / 15-20l

Hängt also vom Fahrprofil ab. Ich finde dass der 30i durch den 4 Zylinder bei hohen Geschwindigkeiten und/oder sportlicher Fahrweise abnormal viel verbraucht und immer angestrengt ist, was bei mir zu hohen Drehzahlen und hohem Verbrauch führt

Der 40i mit dem 6Zylinder hat immer genug Reserven und muss nicht so hoch drehen und gerade bei hoher Geschwindigkeit ist er sparsamer als der 30i. Im Stadtverkehr ist dann aber der 30i wieder viel sparsamer.

Der Diesel ist locker 20% sparsamer und der 20i animiert gar nicht zu sportlicher oder schneller Fahrweise und damit fahre ich Ihn auch sparsamer

Okey. Ich tendiere am ehesten zum Diesel. Mein Autohaus hätte einen da (1000km, 51k€, voll ausgestattet) aber bin mir halt ziemlich unsicher zwecks der Wertstabilität. Ist halt ein Diesel, man weiß nicht wie viel das Auto in 5 oder 10 Jahren noch wert ist.

Fahre momentan einen C43 Coupe AMG mit 12,3 Liter, was mir aufgrund der teuren Spritpreise und langen Pendlerwege wegen Arbeit einfach nicht mehr wert ist.

Also mein 430i hat einen mehr als zufriedenstellenden Verbrauch, wie ich finde…

In meinem Urlaub hat er bei 2.500 km und einer Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit (Stadt/Land/Autobahn) von 92 km/h einen Verbrauch von 8,2 Litern gehabt.

Da waren auch schnellere Autobahnabschnitte mit >200 km/h dabei…

 

Und dabei verzichte ich bewusst auf Stop und go und segeln… Das ist für mich persönlich schnulli…

Asset.JPG
Asset.JPG
Themenstarteram 15. Januar 2022 um 1:43

Zitat:

@campino_430 schrieb am 15. Januar 2022 um 01:17:30 Uhr:

Also mein 430i hat einen mehr als zufriedenstellenden Verbrauch, wie ich finde…

In meinem Urlaub hat er bei 2.500 km und einer Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit (Stadt/Land/Autobahn) von 92 km/h einen Verbrauch von 8,2 Litern gehabt.

Da waren auch schnellere Autobahnabschnitte mit >200 km/h dabei…

Und dabei verzichte ich bewusst auf Stop und go und segeln… Das ist für mich persönlich schnulli…

Klingt ja eigentlich echt nicht schlecht. Wie ist denn aktuell der Verbrauch seit dem du das Auto hast?

Zitat:

@lucaaa_ffm schrieb am 15. Januar 2022 um 01:17:23 Uhr:

Okey. Ich tendiere am ehesten zum Diesel. Mein Autohaus hätte einen da (1000km, 51k€, voll ausgestattet) aber bin mir halt ziemlich unsicher zwecks der Wertstabilität. Ist halt ein Diesel, man weiß nicht wie viel das Auto in 5 oder 10 Jahren noch wert ist.

Die Differenz B47-/B48 beträgt je nach Fahrprofil 2-3 Liter. Bei 25tkm p.a. und o.g. Haltedauer braucht dich der Restwert nicht mehr sonderlich interessieren.

Zitat:

 

Klingt ja eigentlich echt nicht schlecht. Wie ist denn aktuell der Verbrauch seit dem du das Auto hast?

Schaue ich später mal nach…

am 15. Januar 2022 um 16:05

Ich habe einen 420d (F36) über knapp 100.000km gefahren, beim Verbrauch war ich am Schluß bei etwa 7,3l, war ich sehr schnell unterwegs (sehr selten) war ich bei 7,8l-8l, bei Schleichfahrt im Schnee ungefähr 5,6.

Der neue Wagen hat noch nicht sehr viele km drauf, mit 4.400 km ist der natürlich noch nicht eingefahren. Grundsätzlich merkt man aber, daß der 430i (G26) deutlich windschlüpfiger ist. Bei Auslieferung habe ich im normalen Verkehr 10l gebraucht, dann fiel der Verbrauch auf 9l, jetzt bin ich bei ungefähr 8l oder knapp drunter. Wenn man wirklich langsam fährt, kann man noch deutlich niedriger kommen, da war ich schon bei 6,6l, allerdings habe ich mich da mehr wie ein LKW-Fahrer gefühlt (von der Beschleunigung), also nicht wirklich realistisch. Ich gehe davon aus, daß der Verbrauch noch sinkt. Ich tanke übrigens nur Ultimate oder Shell V-Power mit Smart Deal.

am 15. Januar 2022 um 16:56

Bei der Betrachtung der Verbräuche sollte man aber auch noch etwas weiter denken, der 430i kostet mich im Jahr etwa knapp 500€ weniger Versicherung und über 100€ weniger Steuern, bei der Wartung ist der Wagen ebenfalls günstiger als der Diesel. Der neue 430i im G26 hat mit 400Nm dasselbe Drehmoment wie der Diesel, das ist einfach unglaublich.

Echt der Hammer - einfach das beste Auto - sensationell!!

So, hier mal mein Verbrauch ab Werk.

 

Bisher 11.800 km. Ungefähr 3mal Shell V-Power und ansonsten ausschließlich Aral Ultimate 102.

 

VG

Asset.JPG

Der Unterschied zwischen 420i/d liegt bei etwa 2Liter. Bei zügigen Autobahn Etappen geht der Wert deutlich auseinander. Wird der 20d mit 7,5-8l auf der Autobahn bewegt, dann ist man sehr schnell u. immer noch hoher Reichweite unterwegs. Der Benziner liegt dann deutlich über 10l.

am 15. Januar 2022 um 23:00

Ich vermute stark, daß der 430i im Alltag eher weniger als der 420i verbraucht, da er viel mehr Drehmoment hat und man extrem entspannt fahren kann. Vom Preis- /Leistungsverhältnis finde ich ihn eh am besten.

Unser G22 430i hat ab Werk einen Verbrauch von 6.7 nach 15.000 KM, allerdings sehr viel flache Landstraße. Meine Frau fährt hier regelmäßig knapp unter 6 Liter. Und was die Autobahn angeht: Er verbraucht bei gleicher Fahrweise IMMER weniger als unser GT (340i), und "angestrengt" wirkt er erst ab ca. 220 Kmh, also jammern auf hohem Niveau. Dafür ist der Wagen durch das geringere Gewicht ohne xDrive extrem leichtfüßig und agil. Und selbst mit ordentlich Ambition kriegt man den auf Langstrecke über Autobahn nur mit Mühe über 10l, selbst bei zackiger Fahrt lande ich meist bei 8,5.

Deine Antwort
Ähnliche Themen