ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Verbindliche Bestellung Gebrauchtauto Problem

Verbindliche Bestellung Gebrauchtauto Problem

Themenstarteram 3. November 2021 um 9:43

Guten Tag,

es soll keine Rechtsberatung sein, sondern ein Meinungsaustausch zur folgender Situation:

- Vor 11 Tagen einen Gebrauchtwagen verbindlich bestellt bei einem grossen Autohaus.

- keinen (un)verbindlichen Liefertermin festgemacht. Mündlich hieß es ca. 3 Wochen bis zur Abholung weil TÜV und Service neu gemacht werden müssen.

- Autohaus will den ganzen Betrag vorab überwiesen haben, dann schicken sie mir erst die Papiere für die Anmeldung und nach Anmeldung kann ich das Auto abholen.

- bis heute weder Auftragsbestätigung noch Rechnung bekommen. Mündlich hiess es der Wagen sollte in KW 45 fertig werden. Auf Papier habe ich nur die verbindliche Bestellung, von mir unterschrieben.

Nun, den Wagen finde ich immer noch Klasse.

Aber den Service des grossen :) finde ich sehr schlecht. Ich renne allem hinterher, bekomme nichts verbindliches, werde hinten angestellt etc. Was soll man weiter erwarten?

Nach deren AGB - ist ja nicht Mal ein Vertrag zustande gekommen, weil das Autohaus sich innerhalb der 10 Tage weder schriftlich geäußert hat noch verbindliche Termine genannt hat.

Meint ihr man kann vom Kauf zurücktreten?

Wen nicht, wie sollte man mit der Zahlung vorgehen? Vertrauen habe ich da mittlerweile Recht wenig in Bezug auf Vorkasse.

Bei meinem letzten Autokauf war innerhalb von 4 Tagen alles geregelt.

 

Ähnliche Themen
4 Antworten

Schreib denen klar deine Bedenken. Setze eine Frist zur Übergabe.

 

Kommt keine klare Antwort......es gibt andere Händler mit schönen Fahrzeugen.

Du bist Kunde und nicht Bittsteller.

 

Meine Vorgehensweise wäre glasklar.

Themenstarteram 3. November 2021 um 13:55

Zitat:

@Buchener74722 schrieb am 3. November 2021 um 12:27:26 Uhr:

Schreib denen klar deine Bedenken. Setze eine Frist zur Übergabe.

Kommt keine klare Antwort......es gibt andere Händler mit schönen Fahrzeugen.

Du bist Kunde und nicht Bittsteller.

Meine Vorgehensweise wäre glasklar.

Danke für die Antwort.

Mittlerweile gehen meine Gedanken in Richtung Rücktritt vom Kauf, zumal wir gesagt kein Vertrag zustande kam - 10 Tage sind Rum.

Ich habe keine Lust in Zukunft bei Service und möglichen Garantiefällen Wochenlang auf Antworten und Werkstatttermine zu warten.

Hat einer schon Erfahrung damit? Muss man was schriftlich schreiben oder da kein Vertrag zustande kam - einfach telefonisch klären?

Keine Rechnung - keine Kohle. Das ist schon mal das Wichtigste.

Wenn nach deren eigenen AGB nach 10 Tagen ohne Auftragsbestätigung und Liefertermin ohnehin kein Vertrag zustandegekommen ist, würde ich denen das schriftlich mitteilen und vom Kauf zurücktreten.

Möglicherweise wachen die Heinis dann aber auf und setzen dich unter Druck, um dir die Karre doch noch unterzujubeln. Dann wird das mglw. nicht ohne Rechtshändel ausgehen.

Ja, ich würde hier auch vom Kauf des Fahrzeug absehen, da das Autohaus offensichtlich kein Interesse am Verkauf hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Verbindliche Bestellung Gebrauchtauto Problem