ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Verabschiedung S211

Verabschiedung S211

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 3. August 2019 um 11:23

Hallo zusammen,

leider ist mein geliebter S211 nach nur 196400 echten KM, trotz lückenloser Mercedes Historie und 2-fachem fachmännischem Ölwechsel bei Hakan im Schwarzwald einem Kolbenfresser am 1. Zylinder gestorben.

Mercedes Süd-Stern hat ihn wieder soweit zusammengeschlüsselt das er wieder läuft, nur wie lange?

Habe ihn dort stehen lassen, jetzt wird er verkauft.

Ich kann den Stern nicht widerstehen, und habe mir einen S212 220 Bluetech aus 2015 zugelegt.

Hier wünsche ich allen weiterhin gute Fahrt, ich werde noch mitlesen, aber mich mehr im 212er Bereich rumtummeln.

Liebe Grüße,

Ralf :)

Beste Antwort im Thema

Tut mir echt leid, dass dein an sich robuster OM646 übern Jordan gegangen ist.

Ich muss mich innerhalb der nächsten Wochen entscheiden, ob ich meinen W211 mit 400tkm gegen einen W212 mit gut 100tkm ersetze. Daher wäre ich sehr daran interessiert, wenn du kurzfristig ein Feedback schreibst, was anders, besser oder schlechter ist.

Von der Optik, vor allem im Innenraum, wäre der W212 für mich echt ein Rückschritt. Allerdings rechne ich mit weniger Verbrauch, viel besseren Licht (ILS) und wäre mit Euro 6 wieder relativ Up to Date. Angst hätte ich vor diversen ggf. kostspieligen Reparaturen bei einem noch mal komplexeren Fahrzeug.

Grüße Christian

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Mein Beileid und Glückwunsch zum 212er. Weiß man warum es zum Kolbenfresser kam?

Themenstarteram 4. August 2019 um 9:24

Hmmmm....1.700 kg Caravan am Haken, 10 Stunden Fahrt, steile Rampe aufwärts zum Campingplatz.

Oben angekommen lautes, mit der Drehzahl einhergehendes lautes Klack-Geräusch.

Anderntags zur Werkstatt....

Das wars...

Auch die lückenlose Wartung bei Mercedes hat nicht geholfen.

Schade... :-(

Vielleicht hast du die Möglichkeit das noch in Erfahrung zu bringen. Einen Grund muss es geben. Der Kolben sagt nicht einfach so, Tschüss. :-)

Vielleicht zu gutes Öl mit zu kurzen Wechselintervallen :cool:. Noch ein bisschen Kraftstoffeintrag zur Verdünnung, dann ist bei der Belastung der Schmierfilm gerissen.

Themenstarteram 4. August 2019 um 16:09

Öl?

Keine Ahnung, Ölwechsel jährlich unterhalb der jährlichen Kilometerangabe beim Freundlichen.

Ölstand vor Fahrtantritt geprüft., seit ich im Besitz des Wagens war(2013) kein Öl und kein Kühlwasser nachfüllen notwendig gewesen...

Tut mir echt leid, dass dein an sich robuster OM646 übern Jordan gegangen ist.

Ich muss mich innerhalb der nächsten Wochen entscheiden, ob ich meinen W211 mit 400tkm gegen einen W212 mit gut 100tkm ersetze. Daher wäre ich sehr daran interessiert, wenn du kurzfristig ein Feedback schreibst, was anders, besser oder schlechter ist.

Von der Optik, vor allem im Innenraum, wäre der W212 für mich echt ein Rückschritt. Allerdings rechne ich mit weniger Verbrauch, viel besseren Licht (ILS) und wäre mit Euro 6 wieder relativ Up to Date. Angst hätte ich vor diversen ggf. kostspieligen Reparaturen bei einem noch mal komplexeren Fahrzeug.

Grüße Christian

Hallo Christian,

ich habe den Schritt vor gut 2 Jahren gewagt. Inzwischen rund 50000km später bereue ich den Schritt zum 212 nicht. Besseres fahrverhalten, robusteres Fahrwerk. Klar, die Haptik und der optische Eindruck der Materialien im Innenraum ist nicht mehr so wie man es vom 211 gewohnt ist. Aber man kann trotzdem entspannt mit 4 bis 5 Personen im Innenraum reisen.

Bislang zweimal Service, einmal Getriebeöl gewechselt (bei ca. 100000 km). Ansonsten wurde einmal der Bremspedalblock gewechselt sowie Temperatursensoren Abgasstrang (beides JS Garantie bzw. Kulanz). Und einmal wegen Knacken beim Lenken - da wurde ein Verbindungsblech "entspannt". das hat mich ca 10 AW gekostet (im rahmen einer Inspektion).

Dank 4 Matic habe ich sehr viel weniger Reifenverschleiß als beim 211 er. Ich werde jetzt im September meine JS für 750 € verlängern.

Geräuschniveau im Innenraum ist anders als im 211....mein Eindruck/Empfinden: Waschanlage - wenn die Bürsten übers Dach rotieren lauter als im S 211. Bei normaler Fahrt ist der 212 aber trotzdem leise genug.

Mein Tipp: wenn es kein Airmatic sein muss am besten darauf achten, dass das Fahrwerk (gerade bei Avantgarde) komfortabel ausgelegt ist. Das Fahrwerk ist für mein empfinden trotzdem noch sportlich genug. Und 17 Zöller finde ich auch ausreichend - auch wenn viele die 18 Zöller schöner finden).

Ich finde das Fahrverhalten direkter und sicherer als im vergleich zum 211...den habe ich ja auch noch. Wenn ich umsteige und den 211 fahre muss ich immer an den Spitznamen denken den meine Frau unserem Silberling gegeben hat: Walfisch....ungefähr so lässt sich der 211 auf kurvigen Strecken im Vergleich zum 212 fahren. Manchmal habe ich das Gefühl ich fahre einen Schwamm...ist jetzt natürlich subjektiv und etwas übertrieben aber so ist mein empfinden.

Themenstarteram 19. August 2019 um 16:13

Hallo Christian,

fahre den 212er Kombi jetzt seit 2 Wochen.

Der 220er Bluetech ist im kalten Zustand ein knurriger Geselle, der mit zunehmender Temperatur leiser wird.

Das 9G ist Bombe, währen der 211 CDI mit dem 5-Gang bei 2.000 Umdrehungen lag, dümpelt der Neue im 9. Gang bei ca. 1.250 Umdrehungen rum.

Das wirkt sich natürlich positiv auf den Verbrauch aus.

Der Kofferraum ist eine Offenbarung, riesig viel Platz!

Der Innenraum ist luftiger, man hat viel Platz.

Da fand ich den etwas engeren 211er gemütlicher/heimeliger.

Ansonsten kein schlechter Tausch, den 212er kann man guten Gewissens weiter empfehlen!

Wie ist die Qualität/Anmutung der verwendeten Materialien im Innenraum? Ich habe mir sagen lassen, dass im 212er ein höherer Anteil an „Plastik“ verwendet wurde.

Da ich in meinem Betrieb auch öfters einen 212er bewegen muss, möchte ich dazu auch meinen Senf beitragen.

Die haptische Anmutung der verwendeten Materialien spez. vorne am Armaturentraeger und an den Türen empfinde ich als katastrophal, sorry.

Da gewöhne ich mich auch seit mehreren Jahren nicht daran.

Für mich sieht das extrem "billig" aus und so fuehlt es sich auch an.

@Ralfifi

Bitte nicht falsch verstehen!

212er fahren sich traumhaft, tolles Auto.

Glückwunsch zum neuen Wagen.

Zitat:

@chruetters schrieb am 19. August 2019 um 16:19:31 Uhr:

Wie ist die Qualität/Anmutung der verwendeten Materialien im Innenraum? Ich habe mir sagen lassen, dass im 212er ein höherer Anteil an „Plastik“ verwendet wurde.

Das stimmt teilweise...ich würde es nicht als billiges Plastik bezeichnen. Aber der 211er war im Cockpit mehr mit schön umschäumtem Kunststoff gebaut. Für mich das beste Beispiel sind und bleiben die Sonnenblenden: beim 211 dick umschäumt....man hat was in der Hand. Aber ständig defekte Mikroschalter für die Spiegelbeleuchtung. Beim 212 fiel meiner Frau bei der Probefahrt (!!!) sofort auf, dass die Sonnenblenden viel dünner sind und sich anders anfühlen als beim 211. Dafür haben wir bis jetzt noch keine Probleme mit der Beleuchtung des Schminkspiegels gehabt.

Also Licht und Schatten, aber konstruktiv insgesamt eine Verbesserung zum 211. Alles andere wäre ja wohl blamabel für MB.

Naja, der mikroschalter auszutauschen ist wie Sicherung zu wechseln :), Cent Ware, zumindest über Conrad Elektronik

Klar....aber trotzdem ärgerlich.

Allzeit gute Fahrt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen