ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Ventilspiel verringert sich?

Ventilspiel verringert sich?

Suzuki GZ 125
Themenstarteram 12. Juni 2021 um 13:25

Heute habe ich bei meiner GZ125 nochmal das ventilspiel überprüft, nachdem ich vor ein paar monaten eine neue Nockenwelle habe einbauen lassen.. und neue ventile.. natürlich von einer werkstatt machen lassen, inkl. einstellen der neuen ventile.

Heute, und ca 800km später, dann einmal kontrolliert. Den Motor auf die polradmarkierung für OT gedreht, ventil geprüft.. und es war fest. fast 2 umdrehungen der schraube, bis sich der kipphebel von hand bewegen lässt. Also das auslassventil auf 0.15mm eingestellt, festgemacht, und es hat geklackert wie wanhnsinnig.

Also runter kühlen lassen, dann neuer anlauf, dieses mal ein paar wenige umdrehungen mehr, festgemacht, diesmal hats ca. 1 Minute gedauert dann fing er wieder an, laut zu werden.

Tickern tut der Motor ja sowieso, allein wegen der kaputten Nockenwellenlagerflächen..

Ich bin etwas verwirrt wie das sein konnte, da ich doppelt u. dreifach kontrolliert habe dass der OT stimmte vor- während und nach dem einstellen des ventils. Ich weiß also nicht was dieses mal falsch gelaufen sein könnte, oder ob es passieren kann dass sich das ventilspiel irgendwie verringert.

Ähnliche Themen
2 Antworten

Servus,

du hast wohl auf den "falschen" OT gestellt :-( Beim 4 Takter dreht sich die Kurbelwelle 2x proZündung -

1. Ansaugen: Kolben runter E-Ventil auf

2. Verdichten: Kolben (OT) hoch beide Vwentile zu - Hier muß das Ventilspiel eingestellt werden !!

3. Arbeitstakt: Kolben runter - kurz vor unten geht das A-Ventil auf

4. Ausstossen: Kolben hoch (OT) - oben geht das E-Ventil auf und das A-Ventil ist noch nicht ganz zu - beide sind leicht geöffnet !! Hier NICHT das Ventilspiel ändern

Wenn man die Kurbelwelle mit der Ratsche dreht merkt man wann er verdichtet und die Ventile zu sind .

Bei dir jetzt ev nicht mehr.

Also OT hindrehen und am Kipphebel wackeln, nächster Ot nochmal. Wo es mehr wackelt ist der richtige OT.

Dann Ventilspiel einstellen wie gehabt - Fühlerlehre drunter und zuschrauben bist sie ein bischen klemmt.

Einstellschraube so fixieren !! (mit Schraubenzieher...) und Kontermutter festziehen. Danach nochmals kontrollieren.

Bei neuen Ventilen kann es sein, das sie sich erst an ihren Ventilsitz anpassen und das Ventilspiel etwas weniger wird, daher einfahren.

Viel Erfolg

p.s. mit soo falsch eingestellten Ventilen NICHT fahren !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zitat:

@RJ97 schrieb am 12. Juni 2021 um 13:25:24 Uhr:

nachdem ich vor ein paar monaten eine neue Nockenwelle habe einbauen lassen. und neue ventile. natürlich von einer werkstatt machen lassen, inkl. einstellen der neuen ventile.

Tickern tut der Motor ja sowieso, allein wegen der kaputten Nockenwellenlagerflächen.

Nach dem Einbau einer neuen Nockenwelle in einer Fachwerkstatt sind die Nockenwellenlagerflächen kaputt? Wie das denn?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Ventilspiel verringert sich?