ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Ventildeckel reparieren: möglich?

Ventildeckel reparieren: möglich?

BMW
Themenstarteram 18. Oktober 2016 um 15:19

Hi zusammen,

ich habe noch einen Ventldeckel übrig. Hat leider einen Haarriss, durch den etwas Öl entfleucht.

Kann man den reparieren (Kaltmetall, löten, etc.) oder kann ich den entsorgen?

Beste Antwort im Thema

Gerade bei Abdichtung von innen hätte ich die Befürchtung, daß es nicht hält und sich dann Teile des Kaltmetalls selbstständig machen und dann z.b. irgendwelche Ölkanäle verstopfen, Ventiltrieb beschädigen/blockieren, was weiß ich...

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Rein theoretisch kann der Ventildeckel innen ja kaum heißer als das Motoröl werden.

Also deutlich unter 150°C, möchte ich mal behaupten.

Wenn ich die Beine auf den Zylindern ablege sind irgendwelche drückenden Kanten in den Waden jedenfalls eher das Problem, als die Hitze.

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 13:01

Innen hab ich jetzt mal nichts reingemacht. Hatte nämlich auch die Befürchtung, dass sich das vielleicht lösen könnte.

Kerbe reinflexen geht nicht. Liegt im Bereich um das Schraubenloch.

Wie gesagt, läuft unter dem Motto: "Jugend forscht" (wobei ich da auch schon weit drüber bin). Bevor ich schleife, muss das Zeug noch richtig durchhärten.

Kann also noch ein paar Tage dauern.

20161019-142532
20161019-144611

Ich weiß nicht, was genau daß Du vorhast - aber zur Info: Bei meinen Bastelversuchen mit Kaltmetall hielt die Sache ungefähr 2 bis 3 Monate lang ausgezeichnet - und dann kam das Öl wieder durch. Ich hab es mehrfach wieder abgeschliffen und neu gemacht, und es war immer das gleiche Spiel. Und das, wie gesagt, am Primärdeckel, der nicht heiß wird und nicht unter Öldruck steht.

Ich finde, das Dümmste was Du machen könntest wäre an Deinem Mopped den ganzen Deckel gegen den kaputten auszutauschen, um "zu schauen was passiert". Und wie Du sonst rauskriegen willst ob das langfristig hält ist mir ein Rätsel.

Themenstarteram 21. Oktober 2016 um 15:59

So, hier mal das vorlaäfige Ergebnis, ohne Lackierung.

Hab nach nach dem Putzen noch ein paar Macken entdeckt, also

nochmal verspachtelt.

Danach wird´s schwarz lackiert und die Kühlrippen poliert.

Ob ich mir das dann ranbaue weiß ich noch nicht.

Wollte mal ein Muster haben. Vielleicht hol ich mir zwei gebrauchte, leicht verkratzte Deckel

und mach die dann in dem Style. Mal schauen.

20161021-141201
20161021-141218

@Softtail

Trotzdem gut zu wissen, das es als Notreparatur für unterwegs durchaus taugen kann.

Dass er den Deckel nicht(!) zwangsläufig montieren will, hat er ja nun oft genug hier im Thema erwähnt.

Der Punkt sollte inzwischen klar sein.

@Jungbiker

Schaut schon mal ganz gut aus.

Die polierten Rippen musst Du wahrscheinlich dann irgendwie versiegeln. Ich vermute, daß sie sonst anlaufen und matt werden.

Ich find`s gut! Probieren geht über Studieren. Natürlich wirst du den montieren müssen.

Gruß Martin

Saubere Arbeit, JB, Daumen. Kannst Du einbauen, da passiert nichts. Kann allerdings sein, dass er wieder undicht wird. Ein Ventildeckel ist ja nun nicht so'n High-Tech Teil und hat im wesentlichen 2 Aufaben: Den Ventilmechanismus vor Fremdkörpern zu schützen und das abtropfende Öl aufzufangen. Das Öl läuft dann durch Schwerkraft zurück, zumindest bei stehenden Zylindern. Ich nehme an, bei den Boxern ist das nicht anders, ohne das jetzt genau zu wissen. Da ist normalerweise kein Druck drauf, ausser die Ventile schliessen nicht mehr. Aber dann hast Du eh ganz andere Probleme...

Da ist kein nennenswerter Druck drauf.

Von BMW gibt es eine "Notfallhaube" aus Gummi, die man einfach über den defekten Deckel stülpt.

http://www.bmw-motorrad-store.de/...oxermotoren-1200ccm-2008-2012.html

Risse/Schürfungen in Alu- Gehäusedeckeln lasse ich vom Fachmann schweißen. Für die Reparatur eines durchgeschliffenen Limadeckels einer ZZR 600 habe ich 10 Euro bezahlt.

Reparaturen mit 2K knetbarem Kaltmetall haben sich als nicht haltbar und dauerhaft erwiesen.

guter 2komponentenmaterial hält oberfläche aufrauen den riss etwas aufschleifen am besten von innen

Themenstarteram 24. November 2016 um 12:23

fertig. ist echt schön geworden. mab sieht nix. ich glaub auch, dass es hält. das zeug ist so steinhart, härter als das ursprungsmaterial.

20161124-100016
20161124-095946
20161124-100036

Schaut doch super aus!

Wenn Du mal wieder Langeweile hast, sag Bescheid.

Ich hab hier noch 2-3 verschrammte Deckel rumliegen, die sind zwar noch dicht, könnten aber mal aufgehübscht werden. Allerdings ist da schon Farbe/Pulverschicht drauf.

Themenstarteram 25. November 2016 um 10:28

Klar, bring mit.

Ich muss zugeben, dass ich nur die Vorarbeit gemacht habe, inkl. Primer.

Hab es dann zu meinem Lackierer gegeben, der war mir noch einen Gefallen schuldig.

Spraydosenlack taugt einfach nix, auch nicht mit trocknen im Backofen. Alles schon probiert.

Keine Ahnung warum. Ist wohl ein anderer Lack.

Hallo,

Schaut wirklich gut aus!!!

Welche "Knete" hast Du verwendet?

Gruß Brus

Themenstarteram 28. November 2016 um 10:44

Hi Brus,

keine Knete. 2 Komponenten kleber bestehend aus Epoxy und Metallpulver Kann nach gewünschtr Zähigkeit angerührt werden. Nennt sich Metall Ceys.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Ventildeckel reparieren: möglich?