ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. VCDS Batterieregelung Varta 110Ah

VCDS Batterieregelung Varta 110Ah

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 11. März 2012 um 16:39

Hallo, an die Experten !!!

Hab mal ne Frage...

Habe mir im Januar die Varta Dynamic Silver 110Ah 920A montiert und sie mit VCDS

codiert mit dem Code der auf der A6 Wiki Page steht !!!

soooo

Auto startet immer prima und so weiter ... aber ...

wenn ich mit VCDS in die "Batterieregelung" gehe dann "erweiterte Messwerte" und dann "Ladezustand der Batterie"

anklicke dann komm ich da NIE über 80% !

Im MMI habe ich aber 100% in der Anzeige

Jetzt meine Frage :

Lädt der Batteriemanager mit Absicht nur 80% und zeigt 100% an damit die Batterie eine längere Lebensdauer hat, denn

wenn ich ein Ladegerät an die Batterie hänge dann lädt das die Batterie auf 100% und in den "erweiterte Messwerte" wird dann auch 100% angezeigt !

Wird bei bei Notebooks ja genau auch per Software vorgeschlagen !!!

Bitte helft mir weiter ....

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von derSentinel

Stell doch mal die Teilenummer und den preis ein für andere zur Hilfe und eventuelleine kleine Beschreibung.

Teilenummer:059903803G ist eine von Valeo 180A dierekt bei audi gekauft für 90€.

selber getauscht ohne die lima zu demontieren...

Zu Beschreibung:

1 luftfilterkasten komplett raus gemacht

2 schlauch von turbo kühlung(links) abgemacht und auf seite geknickt

und dann kommt man von oben rein ist eine arbeit von eine stunde.Batterie nicht vergessen abklemmen.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Der Batterieanzeige im Display kannst Du nicht vertrauen, aus diesem Grund wurde diese

mit dem MMI 5570 Update auch deaktiviert.

80% gemäss VCDS ist ein sehr guter Wert, da würde ich mir überhaupt keine Sorgen machen.

Die Batterieanzeige im MMI zeigt den Batteriezustand an und nicht den Ladezustand. Wie Jonnyrobert schon schrieb ist die Batterieanzeige ungenau und normal von Audi deaktiviert um die Kunden nicht zu verwirren.

 

Eigentlich sollte die Lichtmaschine es schaffen die Batterie annähernd zu 100% aufzuladen aber das kommt auch auf das Fahrprofil an (Kurzstrecken sind sicher nicht förderlich dafür), auch die Temperatur spielt eine große Rolle (Kälte ist nicht förderlich).

 

Wenn die Batterie per exetrnem Ladegerät geladen wird und dann in den erweiterten Messwertzen 100% Ladezustand errreicht ist alles in Ordnung und die 80% liegen dann eher an zuviel Kurzstrecken oder den zur aktuellen Jahreszeit üblichen dicken Verbrauchern (Sitzheizung, Zusatzheizung, Licht usw.).

Hallo

Ist das eigentlich normal das laut vcds die soll spannung von der lima 14,3v ist und Batterie spannung nie über 13,9-8 kommt?

Bei laufendem motor

mfg

ja, ist normal - die ganzen Steuergeräte und Verbraucher ziehen die Generatorspannung runter.

Themenstarteram 12. März 2012 um 6:35

danke euch erstmal ....

aber ich glaub mir ist es nicht ganz gelungen mein anliegen richtig auszudrücken :-)

Das die Anzeige im MMI nicht genau ist weiss ich !

ähhhmm...

die aufladung der batterie von 70 auf 80% geht echt schnell, aber genau bei

rund 80% in den "erweiterten Messwerten" ist JEDESMAL schluss ....

und wenn ich noch 1000km fahren würde !

vorher war eine 92Ah Batterie verbaut jetzt eine 110Ah Batterie !

110*0,80 = 88Ah ??????

Wohlbemerkt habe ich den BEM Code von der A6 Wiki Seite eingegeben !!!

ich komm auch nicht über 80%..

vorher war eine 110Ah Batterie verbaut jetzt eine 100Ah Batterie. Und codiert ist eine 000 915 105 DK 95AH /450A

Aber ich vermute dass die lima nicht ganz ok ist

da die ladespannung nur 13,8v ist das ist einfach zu wenig um ganz voll zu laden

Mir hat mal ein Wissender erzählt, dass die Lichtmaschinen der Autos es nie schaffen die Batterie zu 100% zu laden. Gerade im Winter mit ein paar zusätzlichen Verbrauchern wie Licht oder Sitzheizung sinkt die Ladespannung derart ab, dass eine Ladung zu 100% nicht mehr möglich ist.

Möchte man die Batterie zu 100 aufladen, dann regelmäßig mal an ein gutes Ladegerät hängen (an den Polen im Motorraum), das tut einer Batterie eh gut.

 

Grüße,

quattrofever

Bei erhöhung von motordrehzahl sollte doch spannung ansteigen?Kommt aber nie über 13,8v mit verbraucher 13,6. An den Polen im Motorraum 14,1v

mfg

@quattrofever:

So sehe ich das auch, das mit der Spannung ist in Ordnung und sieht bei mir ähnlich aus - Logauszug vom 10.02.2012:

 

 

15:13:44 Block 001: Allgemein

14.30 V Generator Sollspannung

13.70 V Batteriespannung

 

Meine derzeit noch eingebaute Varta AGM 90AH hat allerdings in der kalten Zeit vor paar Wochen geschwächelt und verschiedene Ruhestromstufen ausgelöst. Die war bis auf 40% runter und kommt trotz externem Ladegerät nicht mehr über 70% aber die ist auch schon über 5 Jahre alt und wird vor dem nächsten Winter ausgetauscht.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von belinea1

Bei erhöhung von motordrehzahl sollte doch spannung ansteigen?Kommt aber nie über 13,8v mit verbraucher 13,6. An den Polen im Motorraum 14,1v

mfg

die Spannung der Lima sollte ab der Leerlaufdrezahl stabil sein, mit höherer Drehzahl kann die die Lima nur mehr Leistung abgeben. Wenn das anders wäre würden die ganzen Steuergeräte schnell wegen Überspannung den Geist aufgeben.... 

 

Hier noch ein Beispiel: ich habe im Februar eine Logfahrt gemacht und dabei paartausend Werte aus dem BEM aufgezeichnet und die Spannung ist trotz Vollgasanteilen auf der BAB nie über 13,85 Volt gekommen...

ich hab mal bei bekannten mit vcds mit gelockt (A6)

und da war die Batteriespannung konstant auf 14,1v

und daher vermute ich dass regler nicht ganz io ist

oder die Batterie ist nicht mehr die Beste... 14,1 Volt ist optimal, pro Zelle sagt man 2,35-2,4 Volt, also 14,1 bis 14,4 Volt sind genau richtig aber ich habe noch bischen im Netz gestöbert und Folgendes gefunden:

 

*******************Zitat**********************************

Einige Konstrukteure von Ladesystemen für Autos bevorzugen geringere Aufnahmespannungen, beispielsweise 13,8 VDC, um den Wasserverbrauch zu reduzieren und bei nassen wartungsarmen (Sb/Ca) Starterbatterien die Kosten. Langfristig führt diese Kombination dazu, daß die Batterie unterladen wird und Säureschichtung auftritt, wodurch die Batterie wegen Ansammlung von Bleisulfat allmählich Kapazität verliert, oder sie verursacht vorzeitige Ausfälle. Eine mögliche Lösung ist das regelmäßige Aufladen der Batterie mit einem externen Ladegerät, um die Sulfatierung zu beseitigen oder die Erhöhung der zur Batterie abgegebenen Aufnahmespannung, wie von Chris Gibson auf www.smartgauge.co.uk/alt_mod.html beschrieben.

***********************Zitat Ende******************************

 

Quelle: www.dvddemystifiziert.de/batterien/carfaq.html

 

Wenn das bei Audi auch so gehandhabt wird sollten wir alle paar Wochen mal ein externes Ladegerät anklemmen aber das mit den 14,1 Volt spricht ja dann wieder dagegen.

das heißt also das in der lima ein 14 v regler verbaut ist?

gruß

Im Prinzip steht es im VCDS-Log: 14.30 V Generator Sollspannung aber das Bordnetz mit Steuergeräten, Sitzheizung usw. verursacht einen Spannungsverlust wodurch nicht mehr die volle Spannnung an der Batterie ankommt. 

 

ich habe noch ein Log vom 15.12.2010 gefunden da war die Batteriespannung in meinem A6 auch nur 13,9 Volt, das ist auch nicht viel mehr wie jetzt und da war meine Batterie noch fitter als heute......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. VCDS Batterieregelung Varta 110Ah