Forum850, S70, V70, V70 XC, C70
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. 850, S70, V70, V70 XC, C70
  6. V70 mit 193 PS AWD

V70 mit 193 PS AWD

Volvo V70 1 (L)
Themenstarteram 12. April 2019 um 17:12

Moin ins Land,

ich fahre derzeit einen V70 mit 144 PS. Nach allem was ich so lese und höre - habe auch bereits den 3. V70 bzw. 850 - ist dieser Motor quasi nicht kaputt zu kriegen. Nun werden bei uns zwei V70 mit 193 PS, einer sogar mit Allradantrieb, angeboten. Kann mir hier jemand sagen wie gut und zuverlässig dieser Motor ist, wie reparaturanfällig eventuell der Allradantrieb ist und wie sich Motorleistung und ggf. AWD auf den Verbrauch auswirken?

Ich fahre nicht viel, der größere Motor wird sicherlich mehr Spaß machen, es muss aber halt nicht sein. Mein V70 ist okay und hat frisch TÜV bekommen. Allerdings ist er optisch nicht mehr so toll, deshalb sehe ich mich immer nach anderen V70 bzw. 850 um.

Danke für eure Unterstützung!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Peak_t schrieb am 14. April 2019 um 17:55:25 Uhr:

Mag sein... du warst ja dabei... !

Ich kenne die Fakten,speziell bei Renault, sehr gut.

Daher weiß ich Deinen Beitrag (und die Anderen von Dir) gut einzuschätzen.;)

Und beim Talisman erkennst Du die Leistungsstufe nun mal nicht von außen,schon gar nicht anhand eines Typenschildes.

Soviel dazu.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi,

ich hab jetzt nach 850er und V70 I 144 PS den zweiten XC, also 193 PS AWD.

Den zweiten weil mir beim ersten der Motor geplatzt ist und es praktikabler war einen anderen zu kaufen.

Bin sehr zufrieden mit dem Auto, hat alle vor und Nachteile eines V70 I ... aber eben mehr Power und Allradantrieb, der besonders vorm WoWa und im Winter eine gute Figur macht. Das ist noch die Viscokupplung in dem Auto, funktioniert aber einwandfrei und hat mehr Traktion wie ein Hyundai Santa Fe, den ich hier noch rum stehen habe. Mein jetziger hat das Schaltgetriebe, funktioniert gut... besser gefallen hat mir der Vorgänger mit Automat... schaltet sauber und im richtigen Moment, zudem ist immer Kraftschluß vorhanden, am Berg, im Gelände oder vorm Anhänger von Vorteil.

Verbrauch liegt bei mir genau bei 12,5 Liter... x mal bei verschiedenen Fahrweisen und Bedingungen getestet... bei normaler Fahrweise braucht das Auto das... wenn ich ihn nicht schieben will!

Bin am überlegen noch iwie Chiptuning vorzunehmen... noch etwas mehr Drehmoment würde dem Auto bei meiner Verwendung noch gut zu Gesicht stehen... Potential dürfte genügend vorhanden sein!

Ansonsten alles unauffällig und eben vergleichbar mit jedem anderen V70. ;)

Der AWD ist schwerer und hat mehr anfällige Technik, die teilweise überhaupt nicht mehr oder nur zu horrenden Preisen zu bekommen ist.

12,5 Liter Verbrauch mit nem 2.5T ist schon ne ziemliche Leistung, wenn man nicht nur Kurzstrecke fährt, normalerweise liegt der ziemlich gleichauf mit nem 10V Sauger vom Verbrauch her, hat aber deutlich mehr Drehmoment und ist angenehmer zu fahren - der 2.5T als Frontantrieb ist meines Erachtens nach die beste Alltagskombination für den V70.

Zuverlässig ist der Motor auch, solange man ihn nicht mit einer Gasanlage misshandelt.

Verbrauch 12,5 L braucht das Auto bei mir, gemischte Strecken zwischen 10 und 30 KM, meist Landstraße kurvig, bergauf bergab und auch mal Anhänger, kleiner sowie auch Autotrailer und WOWA ... dazu oft noch ne Dachbox drauf... finde ich für ein ausgewachsenes Auto bei meinen Belastungen nicht zu viel!

Bei 130 auf der Bahn bekomme ich ihn auch mal auf rund 10 L ... das ist so wie es bei mir ist... gerne tritt man zwischendurch auch mal drauf... man hat ja... ! :D

Natürlich Übergewicht... liegt in der Natur der Sache... Kardanwelle, Differential und Antriebswellen hinten wiegen nun mal. Mit Ersatzteilen hatte ich bisher noch keine Probleme... liegen nicht auf der Straße... aber gebraucht wie neu egtl. alles auffindbar und zu bestellen!

Ob man nen AWD oder XC braucht kommt eben auf den Verwendungszweck und das "haben wollen" an... aber im Prinzip braucht auch keiner nen Porsche mit 600 PS... ;)

Gut, und was hat jetzt deine besondere Situation mit der Frage zu tun? Es ist absolut nicht repräsentativ für die normale Benutzung des Autos. Auch dass du in Schweden eine bisschen sehr viel andere Ersatzteilsituation hast als hier, sollte dir klar sein.

Fakt ist: Wenn du mit nem AWD mit Defekten an Allradsystem oder Hinterachse in ne Werkstatt fährst, ist nichts mit "mal eben bestellen und in 2 Tagen repariert abholen". Mit einem FWD gibts solche Probleme nur bei absoluten Ausnahmeteilen, da ist die Ersatzteilsituation deutlich entspannter. Wenn man auf sein Auto angewiesen ist, dann absolut nicht zu unterschätzen.

Zur Hilfe: https://www.spritmonitor.de/.../0-Alle_Modelle.html?...

Die AWD liegen knapp einen halben bis ganzen Liter über FWD und FWD liegt ziemlich auf dem Niveau der Sauger.

Mit der Situation hat das nix zu tun... sind nur meine Erfahrungen mit dem Auto als AWD und somit Antwort auf die anfänglichen Fragen! ;)

PS: Die von dir verlinkten Verbräuche decken sich ja durchaus mit meinen... 8,52 - 12,94 L ... wobei das erreichen der 8,52 L auf die Dauer ziemlich anstrengend sein könnte!

Zu den Punkten Haltbarkeit und AWD kann ich nicht viel sagen. Bin meinen 2.4T AWD Automatik weder im Winter gefahren, noch hatte ich Probleme mit dem Motor.

Zum Verbrauch kann ich was sagen. Wenn ich viel Autobahn fahre und mich entspannt bei 120-130 einpendel, lande ich bei mindestens 9,5 Liter/100km. Großartig schneller fahr ich mit dem Fahrzeug seltener.

Wenn dann noch Landstraße, Steigungen, ein bisschen Stadtverkehr hinzukommen, dann lande ich zwischen 10,5 und 11 Litern auf 100km. Bisher aber noch nie mehr.

Anhängerbetrieb hatte ich bisher noch nicht, kommt aber auch noch. Bin gespannt wie viel er dann verbraucht.

Wo wir gerade bei dem Thema sind: Ich habe meinen noch nicht so lange, woher weiß ich eigentlich, ob der Allradantrieb funktioniert? Und ob die Antriebswellen in Ordnung sind? Vielleicht kann das wer beantworten.

Wie gesagt... mit etwas mehr Belastung, beladen, Anhänger, bergauf usw. kommst du dann eben auf die ca. 12,5 L... die irgendwo angegebenen 8,5 halte ich für sehr schwer erreichbar!

Allrad testen... ganz einfach... Antriebswellen hinten wie auch Kardanwelle geben bei defekt rappelnde Geräusche von sich, leichtes Knacken wie bei den vorderen Antriebswellen kann auch vorkommen!

Differential hinten auch wie vorne... macht bei Defekt Geräusche, kann Öl lecken usw.

Allrad funktioniert wenn du z.B auf ner Schotterstraße mal schärfer anfährst, dabei die Räder kaum zum durchdrehen zu bringen sind und du eben vier Spuren erkennen kannst... im Schnee noch einfacher wenn alle vier Räder durchdrehen und das Auto auch hinten ausbricht... dann funktioniert der AWD. Auch bei Regen in der Stadt von ner Ampel weg wird der AWD nicht so einfach durchdrehen... der Fronttriebler schon leicht mal!

Hab deinen Verbrauch auch nicht in Frage gestellt. Wenn man das Fahrzeug entsprechend bewegt und auch was zieht, schluckt der auf jeden Fall. Aber das ist ja alles noch im Rahmen.

Ok danke für die Tipps. Geräusche geben Antriebswellen und Diff schon mal nicht von sich.

Ich finde auch der 2,5T ist der harmonische Motor für die 850 /V70. Ich fahre seit 1998 AWD Modelle und wenn man einige Sachen beachtet, dann ist es, für mich, das beste. Meine Frau fährt ihren AWD mit ca. 10 l, meiner braucht ein bisschen mehr. Gruß Ronald

Hi,

Vom AWD kann ich nicht berichten, kenne den Motor aus dem FWD V70I, den ich mal kurzzeitig hatte..... das ist ne andere Geschichte....

Im Vergleich zu meinem 10 Ventiler ist der motor schon ein riesiger Sprung, was die leistungsentfaltung und das ansprechverhalten betrifft. Und auch verbrauchsmäßig gesehen waren die Unterschiede zum Sauger nicht sooo groß, wie die rund 50 ps mehr vermuten lassen würden....

Ich habe mit dem an stellen überholt, an denen ich mit dem 10 Ventiler nicht mal darüber nachdenken würde....

Gruß der sachsenelch

Zitat:

@Sachsenelch schrieb am 13. April 2019 um 12:23:39 Uhr:

 

Im Vergleich zu meinem 10 Ventiler ist der motor schon ein riesiger Sprung, was die leistungsentfaltung und das ansprechverhalten betrifft. Und auch verbrauchsmäßig gesehen waren die Unterschiede zum Sauger nicht sooo groß, wie die rund 50 ps mehr vermuten lassen würden....

Ich habe mit dem an stellen überholt, an denen ich mit dem 10 Ventiler nicht mal darüber nachdenken würde....

Gruß der sachsenelch

Yepp... kleine Story dazu... von Flensburg richtung Hamburg unterwegs... hinter mir ein Renault Talisman mit Lichthupe usw. ... auf der linken Spur eh alles voll und ca. 130 - 150 kmh... nun ja, nicht nur einmal bei frei werdender linker Spur Gas gegeben, was der Talisman gar nicht verknusen konnte... keine Chance das Ding... als er es dann aufgegeben hat hab ich ihn vorbei gelassen um zu sehen was für ne Kiste das überhaupt ist... ENERGY TCe 200 EDC = 200 PS - soviel zur Leistung eines alten AWD Turbo Elchs... :D

Zitat:

@Peak_t schrieb am 13. April 2019 um 12:44:58 Uhr:

Zitat:

@Sachsenelch schrieb am 13. April 2019 um 12:23:39 Uhr:

 

Im Vergleich zu meinem 10 Ventiler ist der motor schon ein riesiger Sprung, was die leistungsentfaltung und das ansprechverhalten betrifft. Und auch verbrauchsmäßig gesehen waren die Unterschiede zum Sauger nicht sooo groß, wie die rund 50 ps mehr vermuten lassen würden....

Ich habe mit dem an stellen überholt, an denen ich mit dem 10 Ventiler nicht mal darüber nachdenken würde....

Gruß der sachsenelch

Yepp... kleine Story dazu... von Flensburg richtung Hamburg unterwegs... hinter mir ein Renault Talisman mit Lichthupe usw. ... auf der linken Spur eh alles voll und ca. 130 - 150 kmh... nun ja, nicht nur einmal bei frei werdender linker Spur Gas gegeben, was der Talisman gar nicht verknusen konnte... keine Chance das Ding... als er es dann aufgegeben hat hab ich ihn vorbei gelassen um zu sehen was für ne Kiste das überhaupt ist... ENERGY TCe 200 EDC = 200 PS - soviel zur Leistung eines alten AWD Turbo Elchs... :D

Und eben gegen diesen TCe 200 hast Du mit Deinem Altelch garantiert keine Chance.

Der hat nur kein Gas gegeben,das war alles.

Alles Andere ist nur Wunschdenken.

Selbst nominell ist der Wagen in allen Bereichen schneller als der AWD,zumal er neben der Mehrleistung mal eben 200 Kilo weniger mit sich rumschleppt.

Und ein Talisman hat am Heck keine Motorenbezeichnung, maximal das "Tce".

:rolleyes:

Mag sein... du warst ja dabei... !

Fahrleistungen und Beschleunigung liegen nun nicht wirklich weit auseinander...

https://www.auto-data.net/de/...alisman-1.6-energy-tce-200hp-edc-22548

https://www.auto-data.net/de/volvo-v70-i-2.5-20v-turbo-193hp-9269

... und die 1,6 L des Renault machen den Antritt wohl nicht einfacher... Beladung des Renault... man weiß es nicht... !

... how ever... ! ;)

der Link bezieht sich auf den FWD Volvo, der AWD wiegt ja immerhin gut 200kg mehr. Zumindest stehen in meinem Fzg. Schein knapp 1700kg Leergewicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen