ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 D5 mit Nachrüst-dpf: Motoröl ACEA A3/B3/B4 oder lieber C3 ?

V70 D5 mit Nachrüst-dpf: Motoröl ACEA A3/B3/B4 oder lieber C3 ?

Volvo
Themenstarteram 28. Febuar 2020 um 19:47

Moin,

erstmal ein freundliches Hallo in die Forumsrunde - bin ja neu hier und wie der alte Nickname verrät Umsteiger vom MB 300 D (124er).

Seit einer Woche V70 D5, 2005, mit Volvo Nachrüst-DPF (2008) 334000 km und bin bisher völlig begeistert!

Ich weiß, die ewige Motorölfrage nervt, ich bin aber aus dem bisher gelesenem nicht wirklich schlau geworden.

Da das Auto einen Nachrüst-DPF bekommen hat:

Nehme ich nun das ACEA A3/B4 wie in der Betriebsanleitung oder lieber doch das C3 damit der DPF nicht (so schnell) dicht geht.

Vielen Dank für einen konkreten Tipp und einen schönen Abend

Michael

 

Ähnliche Themen
25 Antworten

Hi, Die Frage habe ich mir auch gestellt, als ich den Filter nachgerüstet habe.

Laut HJS Cityfilter Bedienungsanleitung wird kein anderes Öl benötigt.

Gruß

Jens

Themenstarteram 28. Febuar 2020 um 20:29

Hej!

Danke für deinen Hinweis, dann bleibe ich bei der in der Betriebsanleitung geforderten Qualität.

VG

Michael

Ich würde C3 fahren und spätestens nach 15T bzw. 20Tkm wechseln.

A3/A5 hat meist geringere HTHS Werte das sich im Fall der Fälle kritischer verhält.

Genau, dann biste auf der sicheren Seite.

 

Ich nehme in allen Autos

 

Mobil 1 ESP X3 0W-40 C3

 

Macht man nichts verkehrt mit

 

Themenstarteram 28. Febuar 2020 um 20:50

@busch63

Danke für deinen Hinweis, aber lt. www.auto-motor-oel.de sind die HTHS-Werte bei beiden Ölen gleich:

ACEA A3/B4 :

Motoröle und HTHS-Viskosität von >= 3,5 mPas mit höheren Anforderungen für Direkteinspritzer-Dieselmotoren, gekennzeichnet B4.

ACEA C3:

Neu seit 10/2004, Sulfataschegehalt max. 0,8 %. Mit HTHS >= 3,5 mPas.

Unterschied demnach "nur" im Sulfataschegehalt.

Daher ist für mich eigentlich nur interessant, ob ich das A3/B4 trotz Nachrüst-DPF fahren kann.

VG

Michael

Alle moderneren Volvos mit DPF haben ein A5/B5 vorgeschrieben, was nicht aschearm ist, daher würd ich mir keine Gedanken machen. Fahre aktuell ein Mobil1 0W40 nach A3/B4. C3 ist auch gut, aber keine Pflicht. Den höheren HTHS-Wert finde ich wichtiger.

mein XC70 D5 bekommt seit ca.150000 0W30 A3 /B4, und letzte 2 Jahre ca. 50000 nehme 0W40 A3/B4 Valvoline 60%syntetisch mit großzügigem Ester Dosis , und gewechselt wird das Öl alle 10000 und nicht 30000- knapp300000 auf Tacho , immernoch volle Leistung - A5/B5 ist nicht gesund für den Motor - meine subjektive Meinung,

und zum Thema C3 Öle :

wenn der Motor gesund ist und kein Öl durch das Auspuffrohr drückt, wird DPF auch nicht belastet,

wenn es nicht der Fall ist und der Motor Öl verbraucht- kann man das Beste C3 Öl reinkippen...hilft dem DPF nicht mehr

Bei Nachrüstfiltern muss man nicht auf ein ascharmes C-Motoröl wechseln, weil die Funktionsweise des Partikelfilters anders ist und sich dort keine Asche ablagern kann.

... was soll in einem nachrüst DPF anderes drin sein das der nicht verrust oder sich sonstiges ablagern kann... ?

... ob B3 oder C4 dürfte dabei kein großes Rollo spielen... bis wahrscheinlich auf den Preis... wichtiger ist das Auto mal zu fahren und nicht schieben damit sich alles frei brennt und pustet... ;)

Zitat:

@Peak_t schrieb am 29. Februar 2020 um 07:26:02 Uhr:

... was soll in einem nachrüst DPF anderes drin sein das der nicht verrust oder sich sonstiges ablagern kann... ?

Nachrüstfilter wandeln den Ruß direkt beim Durchströmen um und halten ihn nicht zurück, wie aktive Partikelfilter. Daher kann sich in passiven Nachrüstfiltern keine Asche ablagern.

... fast richtig... die Reinigung findet durch erhöhte Abgastemperatur statt...

https://edc15.de/faq/dpf

Motoröldämpfe werden über die Kurbelgehäuseentlüftung ins Agr und damit indirekt in die Verbrennung geleitet, ist das richtig?

Dann wäre aschearmes öl schon sinnvoll

... Leute...sicher ist Asche armes Öl von Vorteil... aber wovon reden wir hier... iwie 0,8% oder 1,2% ... oder noch weniger... meint ihr eure Kurbelgehäuseentlüftung oder das AGR Ventil interessiert das... ?

PS: Außerdem sollt ihr Diesel verbrennen und nicht das Motoröl... ;)

Themenstarteram 29. Febuar 2020 um 13:36

@all

Danke für eure Antworten - das richtige Motoröl ist ja immer ein Thema...

 

Im Elch befindet sich im Moment A5/B5, was ja lt. Bedienungsaleitung da nicht reingehört.

Oder ist das abwärtskompatibel mit A3/B4?

Letzer Ölwechsel war bei Volvo!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 D5 mit Nachrüst-dpf: Motoröl ACEA A3/B3/B4 oder lieber C3 ?