ForumXC60 2, S60 3, V60 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. V60 T8 Hybrid oder T6 Hybrid oder Polestar?

V60 T8 Hybrid oder T6 Hybrid oder Polestar?

Volvo S60 3 (Z)
Themenstarteram 25. November 2018 um 17:59

Hallo.

Habt ihr schon Leasing raten für den t8 rechnen lassen?

Durch Zuschuss von volvo und Staat ist der bei meinem freundlichen nur 50 Euro teurer als ein t5.

Wenn ich dann noch überlege, dass ich das Firmen Fahrzeug mit 0,5 statt 1% anrechne, gibts eigentlich wenig zu überlegen, oder?

Was meint ihr wie hoch der Unterschied zwischen t8 Hybrid und t6 Hybrid im Leasing sein wird?

Und was wird wohl die “richtige” polestar Version kosten, die bereits für den s60 zu sehen ist.

Gefühlt t8 Hybrid bestellen und Spaß haben.

Verstand sagt, auf t6 Hybrid warten.

Eure Meinung? Danke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Christian123 schrieb am 23. Februar 2019 um 11:39:48 Uhr:

....also wird die Heizung beim Hybrid von der Standheizung übernommen um die Batterie nur für das Fahren zu nutzen?

Habe gerade gesehen, dass du deine ersten Einträge im spritmonitor hinterlegt hast. 6,8l. Wieviel war denn davon die Elektrounterstützung und wie lässt er sich rein elektrisch denn damit sujektiv fahren? 2to. ist vom Gewicht ja schon einiges zu bewegen. Wäre klasse, wenn du ein wenig berichtest.

Hatte auch mal einen Boxster, nur fliegen war schöner, aber wie verhält es sich im Vergleich mit den Beschleunigungswerten/gefühl zum Boxster. Der Volvo sollte im Spurt auch nicht langsamer sein als. Klar ist ein Vergleich wegen der Fahrzeugtypen ggf. sinnfrei, aber auch der Spaßfaktor im Kombi sollte da sein, zumindest hat man diesen beim RS4 gehabt, der auch nicht schneller sein sollte.

@Christian123

Richtig, die Standheizung übernimmt die Heizung, wenn der Verbrenner nicht oder nur selten läuft. Beim V90CC hatte ich auch die Standheizung, welche auch immer wieder als Zuheizer aktiv war, insgesamt war es dort aber weniger warm, bei gleich eingestellten 22° und AUTO Betrieb der Klimaanlage.

Da erst seit Montag Abend die heimische Ladestation zur Verfügung stand, waren die ersten ~200km ohne elektrisches Nachladen. Zudem hatte ich diese Woche zwei längere Strecken mit hohem Autobahn Anteil, erstere ~300km nach Bern und zurück ist bis zum ersten Nachtanken enthalten, ohne jedoch am Ziel elektrisch nachgeladen zu haben. Unter dem Strich sind selbst mit „leerer“ Batterie Einsparungen von 1-2 Liter gegenüber einem T6 realistisch, zumindest bei unseren erlaubten Geschwindigkeiten.

Der 87PS Elektromotor ist in der Ebene alleine ausreichend um flüssig unterwegs zu sein, bergauf braucht es im Hybrid Modus einen sensiblen Gasfuss um den Verbrenner nicht anzuwerfen, wobei die Hybridanzeige hierbei sehr hilfreich ist, man sieht sehr gut, wieviel es noch braucht, bis der Verbrenner an oder aus geht.

Das Gewicht ist praktisch nicht spürbar, der V60 T8 fühlt sich deutlich leichter und agiler an, als zuvor der V90CC, was natürlich auch am straffen Fahrwerk liegt, welches aber trotzdem eine sehr guten Komfort bietet, zumindest mit den aktuellen 18“ Winterrädern und den sehr leisen Michelin Pilot Alpin 5.

Da noch nicht wirklich eingefahren, habe ich noch nie die volle Leistung abgerufen, bei kurzen Zwischensprints ober zum Überholen auf der Landstrasse sind die 640Nm gut zu spüren, das Auto hängt sehr gut am Gas und die Papierangaben scheinen absolut realistisch.

Verglichen mit dem Porsche fehlt die deutliche akustische Rückmeldung, was im Alltag noch mehr Komfort bedeutet, es ist natürlich eine ganz andere Kategorie Auto und dementsprechend macht ein Vergleich wenig Sinn.

202 weitere Antworten
Ähnliche Themen
202 Antworten

Ob es den V60 als Polestar zu kaufen gibt, wird sich zeigen, bisher in den USA ist er nur über Care by Volvo zu haben und das in sehr kleinen Mengen.

Der T6 eAWD kostet bei uns in der Schweiz CHF 3000.- weniger, als der T8, also etwa € 2600. Im Leasing wird das keine Welt ausmachen. Verfügbar wird er erst ab Sommer 19, mit MJ20.

Ich habe mir den T8 als R-Design bestellt, welcher eine erträgliche Lieferfrist hat.

Themenstarteram 25. November 2018 um 18:29

Hi, danke erst einmal. Es soll auch ein r-design werden. Least du mit welchen Eckdaten? Lieferzeit wurde Dir genannt? Danke

... bitte bei den Überlegungen daran denken, dass die Unterstützung von Volvo nicht ein Allzeitangebot ist. Auf den T6 warten dürfte zu lang dauern, dann ist das Angebot sicher ausgelaufen.

Bei der Wahl eines PlugIn-Hybriden wäre natürlich schon sinnvoll, die Lademöglichkeit auch nutzen zu können - was auch Sinn der vergünstigten Dienstwagenbesteuerung ist. ;)

Zitat:

@c70summsumm schrieb am 25. November 2018 um 18:29:33 Uhr:

Hi, danke erst einmal. Es soll auch ein r-design werden. Least du mit welchen Eckdaten? Lieferzeit wurde Dir genannt? Danke

Kaufe privat und habe in der Schweiz so oder so keine steuerlichen Möglichkeiten, alla Germany.

Bestellt habe ich Anfang Oktober, unmittelbar als die Preise bekannt waren, geliefert soll er Anfang März werden.

@TomOldi - auch wenn es im Moment den Anschein hat bzgl. der Dienstwagenbesteuerung von E-Autos und PIHs, als würden die Dienstwagen bezuschusst: Es geht aber um eine zu zahlende Steuer, die nur etwas reduziert wird. Und zwar auf ein Niveau, das durch die Art des Ansatzes (dann 1% zzgl. 0,03% je Entfernungskilometer vom dann halbierten Bruttolistenpreis) vermutlich immer noch deutlich über der schweizer Dienstwagensteuer (0,8% vom realen Nettoanschaffungspreis ohne Entfernungsansatz) liegt. ;)

Zitat:

@gseum schrieb am 25. November 2018 um 23:22:57 Uhr:

@TomOldi - auch wenn es im Moment den Anschein hat bzgl. der Dienstwagenbesteuerung von E-Autos und PIHs, als würden die Dienstwagen bezuschusst: Es geht aber um eine zu zahlende Steuer, die nur etwas reduziert wird. Und zwar auf ein Niveau, das durch die Art des Ansatzes (dann 1% zzgl. 0,03% je Entfernungskilometer vom dann halbierten Bruttolistenpreis) vermutlich immer noch deutlich über der schweizer Dienstwagensteuer (0,8% vom realen Nettoanschaffungspreis ohne Entfernungsansatz) liegt. ;)

@gesum

Da es mein Fahrzeug ist und kein Dienstwagen, interessiert mich die Regelung nur am Rande.

In meinem Fall müsste ich zusätzlich den geldwerten Vorteil des Arbeitsweges (Tage ohne Aussendienst) versteuern, wenn mir das Fahrzeug von der Firma überlassen würde.

Zitat:

@c70summsumm schrieb am 25. November 2018 um 17:59:21 Uhr:

Hallo.

Habt ihr schon Leasing raten für den t8 rechnen lassen?

Durch Zuschuss von volvo und Staat ist der bei meinem freundlichen nur 50 Euro teurer als ein t5.

Wenn ich dann noch überlege, dass ich das Firmen Fahrzeug mit 0,5 statt 1% anrechne, gibts eigentlich wenig zu überlegen, oder?

Was meint ihr wie hoch der Unterschied zwischen t8 Hybrid und t6 Hybrid im Leasing sein wird?

Und was wird wohl die “richtige” polestar Version kosten, die bereits für den s60 zu sehen ist.

Gefühlt t8 Hybrid bestellen und Spaß haben.

Verstand sagt, auf t6 Hybrid warten.

Eure Meinung? Danke

Habe durch Zufall gesehen, dass es auch einen T6 geben soll, aber wie sieht es denn generell mit der Verfügbarkeit aus. Mein Händler sagt, das kein Vorbestellen geht. und der T6 wurde nie erwähnt.. Wer hat heue Infos?

CH Preis ist CHF 3000 unter T8, bestellbar erst ab MY20 und mit den aktuellen Lieferfristen wohl nich vor Herbst beim Kunden, was wohl auch für neu bestellte T8 gilt, die nicht noch im Vorlauf sind.

Zitat:

@c70summsumm schrieb am 25. November 2018 um 17:59:21 Uhr:

Hallo.

Habt ihr schon Leasing raten für den t8 rechnen lassen?

Durch Zuschuss von volvo und Staat ist der bei meinem freundlichen nur 50 Euro teurer als ein t5.

Wenn ich dann noch überlege, dass ich das Firmen Fahrzeug mit 0,5 statt 1% anrechne, gibts eigentlich wenig zu überlegen, oder?

Was meint ihr wie hoch der Unterschied zwischen t8 Hybrid und t6 Hybrid im Leasing sein wird?

Und was wird wohl die “richtige” polestar Version kosten, die bereits für den s60 zu sehen ist.

Gefühlt t8 Hybrid bestellen und Spaß haben.

Verstand sagt, auf t6 Hybrid warten.

Eure Meinung? Danke

Habe durch Zufall gesehen, dass es auch einen hybrid T6 geben soll, aber wie sieht es denn generell mit der Verfügbarkeit aus. Mein Händler sagt, das kein Vorbestellen geht. und der T6 wurde nie erwähnt.. Wer hat heue Infos?

Dauert noch einfach Mal den thread durchlesen

Hatte heute noch einem andren Volvo-Verkäufer gesprochen. Der sagte ab März bestellbar, dann muss man noch die Finanzierungsanfrage über die Bank stellen und wenn man Glück hat, startet die Prduktion des neuen Modells im Mai mit Lieferzeit von 4-6 Monaten, also sprich vor September geht nichts. Die Frage ist vor allem wie hoch die Nachfrage und der Bestelleingang ist da u.a. vor allem die SUV im Vordergrund stehen und daher das Kontigent ggf. kleiner pro Land ausfällt.

Viele sollen vom Modell derzeit Abstand nehmen und auf den Diesel umschwenken, da sich der Hybrid nicht rechnet.

Also nichts handfestes wie man sich am schnellsten einen sichern kann.....

Topmodell und das rechnet sich nicht gegenüber einem Diesel mit halb so viel Leistung? Wie kann das sein.....

Die Nachfrage nach den Hybridmodellen ist sehr hoch. Die Produktionskapazitäten (Akkuverfügbarkeit?) begrenzt. Daher sehr lange Lieferzeiten. Bei uns ist es auch erst mal wieder ein Diesel geworden. Aber unterm Strich mit 0,5% und doch erstaunlich geringer Leasingrate wäre der T8 pro Monat von den Fixkosten ohne Kraftstoff/Strom nicht sehr viel teurer als der D3 gewesen. Zumindest war das im September beim V90 so. Falls vielleicht irgendwann der T5 Hybrid mit 262PS und 425Nm in die 60/90er kommt wird das Ganze erst richtig interessant.

......wie realitisch sind denn die Hersteller-Werte im Normalbetrieb zu erreichen. 390PS ist ja eine Hausnummer und natürlich ist der Vergleich zum Diesel Leistungsabhängig. 2,1l auf 100km oder 14kw/h sind extrem wenig, wobei der Passat nur 10kwh/100km realisieren soll. Was verbraucht der Wagen rein im Benzinbetrieb (min./normal/max.), rein elektrisch im Sommer und Winter und realitisch im Mittel, wenn man Strecken täglich um 2x25km (70%) und 30% Langstrecke fährt (Steckdose am Arbeitsplatz vorhanden). Sind Ladevorgänge wirklich handhabbar? Wie hoch ist die Leasingrate bei euch bei 25tkm Laufleistung p.a. Ich habe Angebote zwischen 300-700Netto erhalten (ohne Anzahlung und 36Mon., vergleichbarer Neupreis). Krass finde ich das puschen des T5, der im Jahresleasing nicht mal 300Eur kosten soll! Der T5 als Hybrit wäre wie schon erwähnt optimal.

Mir fehlt also die praktische Realität, schön rechnen kann man sich alles.

Vielen Dank und viele Grüße

Die Realität dürfte alle fehlen, weil noch kaum V60 als Hybrid an Endkunden geliefert wurden.

Hier bei MT bekommt ein andere Schweizer seinen Anfang kommende Woche, ich meinen am Freitag.

Grundsätzlich ist ein Vergleich mit den anderen Twin Engine Volvos möglich und da zeichnen sich sehr grosse Unterschiede ab, da das Nutzungsverhalten sehr unterschiedlich ist. Wer Lademöglichkeiten hat und Pendlerstrecken von 25km zurücklegt, dürfte praktisch ohne Benzin auskommen. Ich bin gespannt, was möglich ist, wenn über eine ganze Tankfüllung nicht Nachgeladen wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. V60 T8 Hybrid oder T6 Hybrid oder Polestar?