ForumXC60 2, S60 3, V60 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. V60 II Kopfstützen verstellbar ?

V60 II Kopfstützen verstellbar ?

Volvo S60 3 (Z)
Themenstarteram 30. Januar 2019 um 17:16

Als Noch-nie-Volvo-Fahrer mal ne Frage bzgl. der Kopfstützen. Hab leider auch keinen Volvo Hdl. in der Nähe.

Lassen sich die Kopfstützen beim neuen V60 in der Höhe und vor allen Dingen in der Tiefe verstellen?

Habe irgendwo zu einem anderen Modell gelesen, dass die grundsätzlich bei Volvo nicht verstellbar sind...

Beste Antwort im Thema
am 31. Januar 2019 um 9:31

Nochmal:

Da bei Volvo nicht nur die Kopfstütze selbst sondern die ganze Rückenlehne die Energie bei einem Aufprall aufnimmt ist diese System das Beste was auf dem Markt momentan verfügbar ist. Und ich bin 1,96 cm gross und die Kopfstütze passt für mich. Und meine Frau ist 1,70 cm gross und auch für Sie passt es. Und für Menschen unter 1,60 wirst du keinen Sitz finden bei dem du die Kopfstütze dann optimal einstellen kannst, da der Kopf nahezu mit der Rückenlehne aufhören wird. Ebenso wirst du auch kein Auto finden bei dem du die Kopfstütze für Menschen über 2.00 m Grösse optimal einstellen kannst. Aber genau dann greift ja wieder das von Volvo entwickelte und patentierte "WHIPS-System" bei dem die Energie auf die ganze Rückenlehne incl. Kopfstütze verteilt wird und so schwere Verletzungen vermieden werden.

https://www.heise.de/.../...tierter-Schleudertrauma-Schutz-438069.html

https://www.autosieger.de/...udertrauma-schutzsystem-article16546.html

Aber ich denke wir können die Diskussion hier beenden:

Du bist der Meinung dass ein starrer Sitz mit verstellbarer Kopfstütze besser ist - dann bleibe bei deiner Meinung.

Und ich bin eben davon überzeugt, dass das Volvo-System den besseren Schutz bietet - und dies wurde ja bereits durch unzählige unabhängige Test bestätigt.

Zitat:

@WODE123 schrieb am 31. Januar 2019 um 00:16:56 Uhr:

Zitat:

@Schwarzfussretriever schrieb am 30. Januar 2019 um 21:24:20 Uhr:

Es geht auch nicht nur um die Kopfstütze sondern um das ganze Sitzsystem:

.. die Ausgangsfrage war - Kopfstützen verstellbar ? -

Das Sítzsystem als ganzes mag ja besser sein als die Mitbewerber. Wenn mein Körper

aber nicht der Normgröße entspricht, wäre es sicherer die Kopfstütze an meine Maße anpassen

zu können. Ebenso für die 2m Fahrer.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

So ist es. Die Kopfstützen sind fest (abgesehen von der Mittleren im Fond, die lässt sich ausfahren ;))

Themenstarteram 30. Januar 2019 um 17:20

Danke für die schnelle Rückmeldung! :)

am 30. Januar 2019 um 17:32

Das Thema "Kopfstützen" wurde beim Beitrag "Erfahrungen XC 60 ll" auf Seite 15 ausführlich behandelt (auch ich hatte dort einiges dazu geschrieben). Da die Kopfstützen von den Fahrerinnen / Fahrern erfahrungsgemäß nur in den seltensten Fällen so eingestellt werden wie es aus Sicherheitsgründen sein sollte, hat sich Volvo bereits seit vielen Jahrzehnten dazu entschieden die Kopfstützen so zu konstruieren, dass Sie nicht manuell verstellt werden können. Dies funktioniert perfekt was auch dadurch belegt wird, dass die Kopfstützen von Volvo in den Tests (z.B. beim ADAC) auf den ersten Platz sind bzw. immer ganz vorne liegen:

https://www.youtube.com/watch?v=K7CdMJ872Ag

War auch ein Thema, das ich vor der Bestellung meines XC60 hatte - ich finde es sehr unangenehm, wenn die Kopfstützen zu weit hinten sind. Für mich passen die Kopfstützen zwar auch ohne Verstellung gut, es gibt aber als Volvo-Originalzubehör Auflagen, die noch vor der Kopfstütze befestigt werden. Klingt vielleicht etwas merkwürdig, sieht man aber gar nicht und bringt die Kopfstütze näher ran, wenn man das möchte.

Zitat:

@Schwarzfussretriever schrieb am 30. Januar 2019 um 17:32:55 Uhr:

hat sich Volvo bereits seit vielen Jahrzehnten dazu entschieden die Kopfstützen so zu konstruieren, dass Sie nicht manuell verstellt werden können.

Ausnahme ist der V40 2, der verfügt über höhenverstellbare Kopfstützen vorne.

 

Gruß, Olli

Zitat:

.... hat sich Volvo bereits seit vielen Jahrzehnten dazu entschieden die Kopfstützen so zu konstruieren, dass Sie nicht manuell verstellt werden können. Dies funktioniert perfekt was auch dadurch belegt wird, dass die Kopfstützen von Volvo in den Tests (z.B. beim ADAC) auf den ersten Platz sind bzw. immer ganz vorne liegen: ....

Habe den Film auf Youtube gesehen - kann der Ansage aber so gar nicht zustimmen.

Wie soll mit feststehender Kopfstütze ein Größenunterschied der möglichen Fahrer bis zu einem halben Meter kompensiert werden (1,50 - 2,00m) ? Entzieht sich jedweder Logik.

Ich bin 1,68m lang - für mich ist die Kopfstütze viel zu hoch und zu schräg nach vorn gerichtet.

Sie würde mir den Kopf im Fall der Fälle viel zu sehr nach unten drücken.

am 30. Januar 2019 um 21:24

Es geht auch nicht nur um die Kopfstütze sondern um das ganze Sitzsystem:

Zitat:

Hit aus Schweden

 

Das einzige Kopfstützensystem, das in einem aktuellen Test des ADAC mit Note "sehr gut" abschnitt, heißt WHIPS (Whiplash Protection System) und ist im Volvo V 70 eingebaut. Der ADAC fordert deshalb schärfere gesetzliche Bestimmungen.

 

ANZEIGE

Das Volvo-System schützt die Auto-Insassen bei einem Auffahrunfall am besten vor dem gefürchteten Schleudertrauma, eine mitunter langwierige Verletzung im Bereich der Halswirbelsäule. Diese Schutzwirkung kommt deshalb zu Stande, weil sich die gesamte Lehne bei einem Heckaufprall kontrolliert nach hinten bewegt und dadurch die Vorwärtsbeschleunigung des Körpers reduziert. Doch nicht jedes Fahrzeug verfügt über Kopfstützen mit derart optimaler Schutzfunktion.

 

Ein aktueller Test von elf Systemen, den die ADAC-Motorwelt federführend zusammen mit zehn anderen europäischen Automobilclubs durchgeführt hat, zeigt deutliche Sicherheitsunterschiede. Fünf Sitze wurden mit "gut" bewertet (Ford Mondeo und Focus, Saab 9-5, Nissan Almera und VW Golf IV). Nur "zufrieden stellend" schnitten die Sitze im Opel Astra und in der BMW 3er-Reihe ab.

 

ANZEIGE

 

Nicht überzeugen konnten die Kopfstützensysteme im Renault Mégane, in der Mercedes-A-Klasse und im Fiat Brava. Besonders der Mercedes-Sitz fiel durch mangelhafte Schutzwirkung auf und müsste dringend verbessert werden. Fiat und Renault erreichen nur knapp die gesetzlichen Mindestanforderungen bei der Sitzstabilität. Tendenziell schnitten "aktive" Systeme besser ab, weil sie im Falle eines Aufpralls die gefürchtete peitschenartige Bewegung des Kopfes abschwächen.

 

Die ADAC-Tester haben aber nicht nur die Schutzwirkung der Kopfstützen bewertet, sie haben auch die Stabilität der Sitze bei einem schweren Heckaufprall sowie die Einstellmöglichkeiten für unterschiedlich große Passagiere untersucht. Der ADAC-Test hat gezeigt, dass sich die Schutzwirkung einer Kopfstütze deutlich verschlechtern kann, wenn sie falsch eingestellt ist, Der Einstellbereich der Kopfstützen im Ford Mondeo und im Golf IV reicht nur für Personen bis 1,75 Meter, Fiat-Brava-Fahrer sollten sogar nicht größer als 1,70 Meter sein.

Zitat:

@Schwarzfussretriever schrieb am 30. Januar 2019 um 21:24:20 Uhr:

Es geht auch nicht nur um die Kopfstütze sondern um das ganze Sitzsystem:

.. die Ausgangsfrage war - Kopfstützen verstellbar ? -

Das Sítzsystem als ganzes mag ja besser sein als die Mitbewerber. Wenn mein Körper

aber nicht der Normgröße entspricht, wäre es sicherer die Kopfstütze an meine Maße anpassen

zu können. Ebenso für die 2m Fahrer.

 

 

 

Zitat:

@Olli the Driver schrieb am 30. Januar 2019 um 19:22:02 Uhr:

Zitat:

@Schwarzfussretriever schrieb am 30. Januar 2019 um 17:32:55 Uhr:

hat sich Volvo bereits seit vielen Jahrzehnten dazu entschieden die Kopfstützen so zu konstruieren, dass Sie nicht manuell verstellt werden können.

Ausnahme ist der V40 2, der verfügt über höhenverstellbare Kopfstützen vorne.

Gruß, Olli

Und der XC40, mit den kleineren Sitzen, als bei den SPA Volvos.

https://www.volvocars.com/.../cars?...

Zitat:

@WODE123 schrieb am 31. Januar 2019 um 00:16:56 Uhr:

Zitat:

@Schwarzfussretriever schrieb am 30. Januar 2019 um 21:24:20 Uhr:

Es geht auch nicht nur um die Kopfstütze sondern um das ganze Sitzsystem:

.. die Ausgangsfrage war - Kopfstützen verstellbar ? -

Das Sítzsystem als ganzes mag ja besser sein als die Mitbewerber. Wenn mein Körper

aber nicht der Normgröße entspricht, wäre es sicherer die Kopfstütze an meine Maße anpassen

zu können. Ebenso für die 2m Fahrer.

Die 2m-Fahrer die ich kenne haben bislang nicht über Probleme gesprochen. Meine Schwägerin mit 1,53m saß auch kommod.

am 31. Januar 2019 um 9:31

Nochmal:

Da bei Volvo nicht nur die Kopfstütze selbst sondern die ganze Rückenlehne die Energie bei einem Aufprall aufnimmt ist diese System das Beste was auf dem Markt momentan verfügbar ist. Und ich bin 1,96 cm gross und die Kopfstütze passt für mich. Und meine Frau ist 1,70 cm gross und auch für Sie passt es. Und für Menschen unter 1,60 wirst du keinen Sitz finden bei dem du die Kopfstütze dann optimal einstellen kannst, da der Kopf nahezu mit der Rückenlehne aufhören wird. Ebenso wirst du auch kein Auto finden bei dem du die Kopfstütze für Menschen über 2.00 m Grösse optimal einstellen kannst. Aber genau dann greift ja wieder das von Volvo entwickelte und patentierte "WHIPS-System" bei dem die Energie auf die ganze Rückenlehne incl. Kopfstütze verteilt wird und so schwere Verletzungen vermieden werden.

https://www.heise.de/.../...tierter-Schleudertrauma-Schutz-438069.html

https://www.autosieger.de/...udertrauma-schutzsystem-article16546.html

Aber ich denke wir können die Diskussion hier beenden:

Du bist der Meinung dass ein starrer Sitz mit verstellbarer Kopfstütze besser ist - dann bleibe bei deiner Meinung.

Und ich bin eben davon überzeugt, dass das Volvo-System den besseren Schutz bietet - und dies wurde ja bereits durch unzählige unabhängige Test bestätigt.

Zitat:

@WODE123 schrieb am 31. Januar 2019 um 00:16:56 Uhr:

Zitat:

@Schwarzfussretriever schrieb am 30. Januar 2019 um 21:24:20 Uhr:

Es geht auch nicht nur um die Kopfstütze sondern um das ganze Sitzsystem:

.. die Ausgangsfrage war - Kopfstützen verstellbar ? -

Das Sítzsystem als ganzes mag ja besser sein als die Mitbewerber. Wenn mein Körper

aber nicht der Normgröße entspricht, wäre es sicherer die Kopfstütze an meine Maße anpassen

zu können. Ebenso für die 2m Fahrer.

Zitat:

@Schwarzfussretriever schrieb am 31. Januar 2019 um 09:31:31 Uhr:

 

https://www.heise.de/.../...tierter-Schleudertrauma-Schutz-438069.html

https://www.autosieger.de/...udertrauma-schutzsystem-article16546.html

Aber ich denke wir können die Diskussion hier beenden:

Du bist der Meinung dass ein starrer Sitz mit verstellbarer Kopfstütze besser ist - dann bleibe bei deiner Meinung.

Und ich bin eben davon überzeugt, dass das Volvo-System den besseren Schutz bietet - und dies wurde ja bereits durch unzählige unabhängige Test bestätigt.

Zitat:

@Schwarzfussretriever schrieb am 31. Januar 2019 um 09:31:31 Uhr:

Zitat:

@WODE123 schrieb am 31. Januar 2019 um 00:16:56 Uhr:

 

.. JA - bleiben wir bei unseren Meinungen.

Ich habe übrigens versucht die "unzähligen unabhängigen Tests" zu finden.

Meinst Du den ADAC Kopfstützentest von 2008 oder die wiedergegebenen

Werkskommentare von Volvo unter den Links - ebenfalls aus 2008 ... ?

Aber interessant das laut Ollie und TomOldie die neuen XC40 und V40 mit verstellbaren

Kopfstützen geliefert werden.

Traut Volvo dem eigenen System nicht mehr ..?!

Preis-/Kostenfrage!

Zitat:

@StefanLi schrieb am 31. Januar 2019 um 13:00:04 Uhr:

Preis-/Kostenfrage!

Das verstehe ich jetzt nicht. Ist im teureren Modell eine Verstellung weniger denn teurer?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. V60 II Kopfstützen verstellbar ?