ForumXC60 2, S60 3, V60 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. V60 als Hybrid steuerbegünstigt mit 0,5% Regelung?

V60 als Hybrid steuerbegünstigt mit 0,5% Regelung?

Volvo S60 3 (Z)
Themenstarteram 22. Januar 2019 um 22:00

Hallo zusammen,

kennt sich jemand mit der seit 1.1.19 geltenden Regelung bzgl. Dder Versteuerung geldwerter Vorteil aus? Der Volvo kommt mind.40km rein elektrisch hat aber 2 Werte zum Abgas NEFZ mit 48 und WLTP 53g Schadstoffausstoß. Man braucht 50gramm gemessen wie auch immer. Was gilt?

 

https://www.haufe.de/.../...le-fuer-elektro-dienstwagen_78_467654.html

 

Grüße Christian

Ähnliche Themen
102 Antworten

Gesetz lesen (!)

Entweder Ausstoß von maximal 50g ODER mindestens Reichweite von 40km.

Da du lt. Deiner Aussage mehr als 40km kommst musst du dir um 50g keine Gedanken machen.

Wenn du dir doch Gedanken machen möchtest hilft wieder ein Blick ins Gesetz, dann aber den Verweis folgen

.... und weiter lesen. Geltung nur für Fahrzeuge mit Erstzulassung ab 01.01.2019!

Zitat:

@volvo-harz schrieb am 23. Januar 2019 um 17:41:14 Uhr:

.... und weiter lesen. Geltung nur für Fahrzeuge mit Erstzulassung ab 01.01.2019!

Falsch, wenn schon korrigieren, dann bitte richtig. Es heißt Anschaffung nach dem 1.1.19 das muß nicht zwingend eine Neuanschaffung sein.

Wo ist für die Anschaffung/Neuanschaffung die Gesetzesfundstelle?

Sorry, stimmt..... Steuersatz wird zum Zeitpunkt der Erstzulassung angesetzt.

Siehe auch § 6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 und 3 EStG

Unternehmen können in einigen Bundesländern über die Landesförderinstitute in Programmen zur Förderung der Energieeffizienz einen zusätzlichen Zuschuss (zum BAFA-Zuschuss) bei Anschaffung von Neufahrzeugen bekommen!

Zitat:

@Grifoncino schrieb am 23. Januar 2019 um 19:08:46 Uhr:

Wo ist für die Anschaffung/Neuanschaffung die Gesetzesfundstelle?

Gesetzestext

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 18:38

Das Problem ist, dass der V60 leider bislang noch keine Zulassung für die 0,5% Regelung hat, denn Volvo muss dies schriuftlich gewährleisten. Z.Z. stehen 50g gegen 53g und 40km gegen 38km. Beides also nach WLTP verfehlt.

Volvo versucht hier den Wagen ab Ende März bestellbar zu machen. Wer hat ev. mehr Infos und hat Erfahrungswerte zu den Leasingpreisen? Den V60 mit 250PS bekommt man bei 36Mon. und 25Tkm für 300Eur und der T8 soll 580Eur kosten, obwohl die Neupreise nur ca. 15TEur auseinander liegen!? Vergleiche kann man gut bei vehiculum.de machen, da fängt der V60 mit 190eur als Benziner an! Wer kann hierzu etwas sagen und hat letztes Jahr den T8 ev. geleast?

Gruß Chris

Für den Ansatz des halbierten BLP bei der Dienstwagensteuer benötigt von entweder höchstens 50g CO2 ODER mindestens 40 km Reichweite (nach WLTP).

Und eine Bescheinigung von Volvo hat JEDER Neuwagen, das COC, da stehen die Werte verbindlich drin.

Der V60 erfüllt beides.

V60 t8 wltp
Themenstarteram 27. Januar 2019 um 9:57

NEIN , dem ist eben nicht so. Fahrzeuge nach dem 28.11.18 zugelassen erfüllen die Norm nicht mehr und bei der Versteuerung als Firmenwagen interessiert mich die Erstattung von Volvobauch nicht.

 

https://efahrer.chip.de/.../...ramie-mehr-fur-diese-elektro-autos_1066

 

Volvo arbeitet daran und man kann angeblich wieder ab März bestellen mit Wartezeit 3Monate. Da mein Wagen aber an Mai ausläuft, ist die Frage wie realistisch die Aussagen erfahrungsgemäß bei Volvo sind und wie lang die Schlange dann ist. Laut Händler kann man auch erst dann bestellen. Aber wie stehe ich als erster in der Schlange?

 

 

 

 

So nebenvbei: Beim Passat kann man bspw.erst ab nächsten Jahr damit rechnen.Verstehe nicht warum dies nirgendwo groß diskutiert wird denn 80% aller Neuzulsssungen sind Firmenwagen und die Regelung bringt zig 1000eur Ersparnis......

Zitat:

@Christian123 schrieb am 27. Januar 2019 um 09:57:45 Uhr:

NEIN , dem ist eben nicht so. Fahrzeuge nach dem 28.11.18 zugelassen erfüllen die Norm nicht mehr und bei der Versteuerung als Firmenwagen interessiert mich die Erstattung von Volvobauch nicht.

 

https://efahrer.chip.de/.../...ramie-mehr-fur-diese-elektro-autos_1066

 

Volvo arbeitet daran und man kann angeblich wieder ab März bestellen mit Wartezeit 3Monate. Da mein Wagen aber an Mai ausläuft, ist die Frage wie realistisch die Aussagen erfahrungsgemäß bei Volvo sind und wie lang die Schlange dann ist. Laut Händler kann man auch erst dann bestellen. Aber wie stehe ich als erster in der Schlange?

 

 

 

 

So nebenvbei: Beim Passat kann man bspw.erst ab nächsten Jahr damit rechnen.Verstehe nicht warum dies nirgendwo groß diskutiert wird denn 80% aller Neuzulsssungen sind Firmenwagen und die Regelung bringt zig 1000eur Ersparnis......

Bei so langen Texten die du verfasst.. würde ich mir den Beitrag erstmal genau durch lesen den du verlinkst.

 

Der Artikel ist erstmal total alt da hat sich wieder was geändert, außerdem ist da kein V60 t8 gelistet und außerdem wie gseum geschrieben hat stehen auf der Volvo Seite die richtigen Daten dafür selbst in der bafa Liste ist der v60 der einzige der gefördert wird

Ein V60 T8 kann garnicht im alten Jahr zugelassen sein, weil der T8 erst seit diesem Jahr hergestellt wird und erst in den letzten Tagen erste Autos in Schweden zu Kunden gelangen.

Der T8 ist neu und erfüllt definitiv die Anforderungen für die Deutsche Förderung. Das Modelljahr 19 ausverkauft ist, ist wieder ein anderes Thema, es können erst ab MY20 (Mai 19) neue Bestellungen abgearbeitet werden.

BAFU Liste, letzte Seite Nr. 45/46

https://www.bafa.de/.../emob_liste_foerderfaehige_fahrzeuge.pdf?...

Ae1de4b3-b1e3-4d81-87a7-0ef56e80acbe

Förderung und 0,5% sind zwei unterschiedliche Dinge. Wenn das eine nicht geht kann das andere durchaus funktionieren.

DIESER Thread behandelt die Dienstwagenbesteuerung und NICHT die Prämie!

Die Voraussetzung für diese beiden Förderungen sind NICHT identisch.

 

Der V60 T8 erfüllt völlig eindeutig die Voraussetzungen für den halbierten Ansatz des BLP. (0,5% ist zu stark vereinfacht, da dann der Arbeitsweg nicht berücksichtigt würde. Der ist aber auch begünstigt.)

 

Der V60 T8 erfüllt aber auch die Voraussetzungen für die BAFA-Prämie (z.Zt. bei Neuen als einziger Volvo). Dafür gibt es nur eine wirkliche Referenz, das ist die offizielle Liste der BAFA: http://www.bafa.de/.../emob_liste_foerderfaehige_fahrzeuge.pdf?...

 

Irgendwelche Presseartikel machen hier keinen Sinn. Die sind entweder zu alt oder schlicht sachlich nicht richtig. Auch die Volvohändler „schwimmen“ da leider etwas. :o

Themenstarteram 27. Januar 2019 um 15:03

Vielen Dank für die Infos. Da scheine ich ja einiges an Fehlinfos oder falschen Infos vom Volvohändler bekommen zu haben!?

Mit Förderung meine ich ausschließlich die Dienstwagenbesteuerung mit 0,5% auf Listenpreis und Halbierung der 0,03ct bei Wegstrecke zur Arbeit. Sorry für den alten Artikel und vereinfachte Begriffweise, der im Grunde die BAFA bestätigt, dass der Volvo derzeit nicht "0,5%-begünstigt" bestellbar ist.

Frage:

- Mein VW läuft im Mai 19 aus und ich würde gerne so schnell wie möglich einen V60. Der Händler sagte, Volvo ist zuverlässig bei den Terminaussagen, aber die Lieferzeit lässt sich nicht beschleunigen. Irgendwer muss ja zuerst in der Schlange sein, nur wie kommt man da möglichst früh zum "Anstellen" dran?

- Kann man den Wagen auch mit 20Zoll bestücken oder ist bei 19Zoll Ende wegen der WLTP und Begünstigung, die man dann verliert, wenn man 20Zoll drauf schraubt?

- Kann jemand etwas zu den Leasingraten sagen, denn wenn ich den V60 T5 als Benziner zum T8 konfiguriere kommen enorme Unterschiede raus, obwohl der Listenpreis kaum anders ist.

 

Ich war noch nie Volvofahrer und finde den V60 einfach nur Klasse, aber ohne die 0,5%-Begünstigung war er mir bislang zu teuer, was nun anders ist und den Passat GTE um Längen schlägt.

Gruß Chris

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. V60 als Hybrid steuerbegünstigt mit 0,5% Regelung?