ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. V40 D3 - Motoröl nachfüllen

V40 D3 - Motoröl nachfüllen

Volvo V40 2 (M/525)
Themenstarteram 4. November 2013 um 20:29

Hallo Zusammen

Wurde gerade von einem meiner bekannten (V40 Besitzer) angerufen, welcher ziemlich aufgelöst war. Seine Ölstandsanzeige (elektronisch) hat nichts angezeit ausser, dass er Öl nachfüllen soll. Daraufhin hat er 1 Liter Öl reingefüllt. Gemäss Handbuch sollte man eigentlich nur einen halben Liter aufs mal einfüllen!!

Denkt Ihr, dass nun zuviel Öl drin ist?

Ich habe Ihn daraufhin angewiesen in Schlüsselstellung 2 zu gehen und dann den Ölstand zu kontrollieren und dort sieht alles gut aus. Kann man sich auf diese Anzeige verlassen (so 5-10 min nach einfüllen)?

Danke für rasche Hilfe

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Shakermaker

Wurde gerade von einem meiner bekannten (V40 Besitzer) angerufen, welcher ziemlich aufgelöst war. Seine Ölstandsanzeige (elektronisch) hat nichts angezeit ausser, dass er Öl nachfüllen soll. Daraufhin hat er 1 Liter Öl reingefüllt. Gemäss Handbuch sollte man eigentlich nur einen halben Liter aufs mal einfüllen!!

Denkt Ihr, dass nun zuviel Öl drin ist?

Ich habe Ihn daraufhin angewiesen in Schlüsselstellung 2 zu gehen und dann den Ölstand zu kontrollieren und dort sieht alles gut aus. Kann man sich auf diese Anzeige verlassen (so 5-10 min nach einfüllen)?

Genau das hatte ich am Wochenende auch. In der Anzeige stand aber ganz explizit das man 0,5 Liter nachfüllen soll und auf keinen Fall zu viel. Ich habe dann erst mal ca. 0,33 Liter nachgefüllt und nach ca. 50 km kontrolliert, danach war die Anzeige wider genau in der Mitte.

Gruß, Olli

Themenstarteram 4. November 2013 um 20:55

Ja danke, dass das im Handbuch so steht sehe ich auch! Aber wie siehst du das bezüglich dem Liter? Ist diese Anzeige direkt nach dem einfüllen schon genau oder nicht?

Zitat:

Original geschrieben von Shakermaker

Aber wie siehst du das bezüglich dem Liter? Ist diese Anzeige direkt nach dem einfüllen schon genau oder nicht?

Im Handbuch steht sinngemäß das die Anzeige nicht im Stand aktualisiert wird sondern man erst eine Strecke fahren soll.

Gruß, Olli

Themenstarteram 4. November 2013 um 21:04

Das hab ich ihm auch gesagt! Er ist nun gefahren und ich hab ihn nochmal angerufen aber er ist natürlich nicht wie im Handbuch 30Km sondern ca. 20km gefahren :confused:... Hab ihn nun nochmals losgeschickt....

Aber was denkst du, wie schlimm ist das wirklich, respektive ist das wirklich so viel zu viel, dass was passieren kann?

Zitat:

Original geschrieben von Shakermaker

Aber was denkst du, wie schlimm ist das wirklich, respektive ist das wirklich so viel zu viel, dass was passieren kann?

Hab keine Erfahrung damit, kann da auch nur googlen oder die SuFu nutzen.

Gruß, Olli

Themenstarteram 4. November 2013 um 21:17

da findet man bei beidem nichts.... =(

Ich muss das ganze mal wieder rauf holen, folgendes ist aufgetrete:

Waren gestern in Obergurgel (>2000hm) beim Skifahren und als wir abends die Serpentinen Richtung Sölden wieder runter gefahren sind hat der V40 D3 5Zyl von uns nach 0,5l Öl verlangt.

Wir sind dann im Tal an einer Tankstelle stehen geblieben die 0W-30 Motoröl von eni (das wurde laut Zettelchen im Motorraum auch zuletzt verwendet) da hatten.

Allerdings haben wir dann nicht gleich die 0,5l nachgefüllt, da die Anzeige nicht wieder erschienen ist.

Frage: Kann der Sensor aufgrund der Höhe und der schaukeligen Serpentinen Fahrt ne Fehlanzeige gegeben haben???

Der Reifendruchsensor spinnt ja auch gerne mal, ich würde ungern zu viel Öl auffüllen, denn zu viel ist ja auch nicht gut und das krieg ich dann nicht mehr raus....

Zitat:

@nimbus_leon schrieb am 5. Dezember 2015 um 12:44:34 Uhr:

Ich muss das ganze mal wieder rauf holen, folgendes ist aufgetrete:

Waren gestern in Obergurgel (>2000hm) beim Skifahren und als wir abends die Serpentinen Richtung Sölden wieder runter gefahren sind hat der V40 D3 5Zyl von uns nach 0,5l Öl verlangt.

Wir sind dann im Tal an einer Tankstelle stehen geblieben die 0W-30 Motoröl von eni (das wurde laut Zettelchen im Motorraum auch zuletzt verwendet) da hatten.

Allerdings haben wir dann nicht gleich die 0,5l nachgefüllt, da die Anzeige nicht wieder erschienen ist.

Frage: Kann der Sensor aufgrund der Höhe und der schaukeligen Serpentinen Fahrt ne Fehlanzeige gegeben haben???

Der Reifendruchsensor spinnt ja auch gerne mal, ich würde ungern zu viel Öl auffüllen, denn zu viel ist ja auch nicht gut und das krieg ich dann nicht mehr raus....

hallo mir zeigte er die tage auch an das er öl möchte...die anzeige erschien bei mir auch bergauf..es war aber noch genügend drinn.denke es hat mir der einbaulage des sensors zu tun..habe aber trotzdem die 0,5 liter aufgefüllt...alles ist gut ...anzeige ist nun 3/4 voll.

Hallo zusammen,

In den obigen Fragen wird suggeriert, dass die Ölstandmessung durch eine Art "Schwimmer" geschieht und dieser durch eine "schaukelige Serpentinenfahrt" falsche Werte liefern könnte. Moderne elektronische Ölsensoren funktionieren jedoch nach einem ganz anderen Prinzip: vereinfacht ausgedrückt: der Sensor heizt das Öl in seiner Umgebung kurz auf und misst die Erwärmung in der Umgebung. Eine größere Ölmenge heizt sich im Verhältnis zu einer geringeren Menge weniger stark auf.

Gruß Cesiebzig

Kurze Frage:

Kann man dieses Öl von ENI 0W-30 (Siehe Foto) für den D3 Fünfzylinder problemlos verwenden?

Laut dem letzten "Ölwechsel-Zettelchen" wurde auch ein Öl von ENI verwendet....ich müsste laut elektr. Anzeige jetzt 0,5l nachfüllen.

12510545-1107923845899096-110581722-o
12528182-1107923799232434-1197910373-o

Zitat:

@nimbus_leon schrieb am 8. Januar 2016 um 01:11:42 Uhr:

Kurze Frage:

Kann man dieses Öl von ENI 0W-30 (Siehe Foto) für den D3 Fünfzylinder problemlos verwenden?

Laut dem letzten "Ölwechsel-Zettelchen" wurde auch ein Öl von ENI verwendet....ich müsste laut elektr. Anzeige jetzt 0,5l nachfüllen.

Servus,

das ENI Motoröl ist von den Spezifikationen für den 5-Zylinder D3 okay. Du brauchst ein 0W-30 Öl gemäß der Qualität ACEA A5/B5.

Zitat:

@V40D3 schrieb am 8. Januar 2016 um 17:42:02 Uhr:

Zitat:

@nimbus_leon schrieb am 8. Januar 2016 um 01:11:42 Uhr:

Kurze Frage:

Kann man dieses Öl von ENI 0W-30 (Siehe Foto) für den D3 Fünfzylinder problemlos verwenden?

Laut dem letzten "Ölwechsel-Zettelchen" wurde auch ein Öl von ENI verwendet....ich müsste laut elektr. Anzeige jetzt 0,5l nachfüllen.

Servus,

das ENI Motoröl ist von den Spezifikationen für den 5-Zylinder D3 okay. Du brauchst ein 0W-30 Öl gemäß der Qualität ACEA A5/B5.

Vielen Dank! Soeben 0,5l nachgefüllt.

Hab nur beim Ansetzen (max. ein halbes Schnapsglas) von dem Öl verschüttet....wie bekomm ich denn die Motorabdeckung ab um das wegzuwischen???

Die 2 Platten neben dem Volvo Zeichen musst du vorsichtig abhebeln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. V40 D3 - Motoröl nachfüllen