ForumS40, V40
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S40, V40
  6. V40 1.8 1998 Schaltbuchsen wechseln + Kupplungspedal knarzt

V40 1.8 1998 Schaltbuchsen wechseln + Kupplungspedal knarzt

Volvo V40 1 (V/644/645), Volvo S40 1 (V)

Hallo zusammen!

Mein erster Post im Volvo-Forum und direkt ein Problem: Ich habe mir vor etwa 2 Wochen einen gebrauchten Volvo V40 1.8 aus 06/1998 gekauft. Brauchte jetzt nach dem Studium einen günstigen fahrbaren Untersatz, der nach Möglichkeit auch den anstehenden Umzug packt. Soweit die Vorgaben, Umzug ist erledigt und Spaß macht er mir sogar auch. :) Allerdings trüben zwei Dinge die Freude ein wenig.

Zuerst ein paar Fakten zum Auto: EZ Juni 1998, 2. Hand, gekauft bei 203.000km, jetzt 205.000km. Ölwechsel habe ich direkt nach dem Kauf machen lassen, da der letzte schon 2 Jahre zurück lag.

Ich hatte mich im Vorfeld ein bisschen hier eingelesen und von verschlissenen Schaltbuchsen desöfteren bereits gehört, sodass ich diesem Punkt bei der Probefahrt (1. Gang ging manchmal schwieriger rein) etwas weniger Aufmerksamkeit geschenkt habe. In den letzten Tagen lässt sich jetzt allerdings auch der Rückwärtsgang immer schwieriger einlegen, an das hakelige beim 1. Gang habe ich mich bereits gewöhnt. Den Rückwärtsgang bekomme ich meistens erst nach dem 10. Versuch rein. :( Was natürlich besonders beim Rangieren nervig ist...

Vor ein paar Tagen habe ich dann bei Skandix mit Hilfe meiner Fahrgestellnummer einen "Buchsensatz für Schaltgestänge" besorgt und bin damit heute zur (freien) Werkstatt um die Ecke. Als ich vorhin das Auto abgeholt habe, hat mir der Meister erklärt, dass sie die Buchsen nicht eingebaut haben, weil die anderen wohl noch gut aussahen. Dafür hätten sie was einem Schaltgestänge eingestellt (?), aber überzeugt klang das nicht wirklich.

Gebessert hat sich natürlich auch nichts, der Rückwärtsgang zickt immernoch genauso rum :( Kann es auch was anderes sein oder sollte ich zu einer anderen Werkstatt gehen? Die neuen Buchsen habe ich wieder mitgegeben bekommen. Alleine einbauen traue ich mich das nicht wirklich, bin zwar handwerklich nicht ganz unbegabt, aber bei Autos bin ich komplett unerfahren.

Das zweite Problem ist (hoffe ich) nur ein akustisches: Mein Kupplungspedal knarzt beim Ein- und Auskuppeln, bzw. generell immer wenn es getreten wird. Ich bilde mir ein bei kälteren Außentemperaturen ist es weniger, aber keine Ahnung ob das stimmt.

 

Jetzt die ultimative Frage: Gibt es vielleicht eine Werkstatt Empfehlung im Raum Regensburg (da bin ich noch 1-2 Wochen) oder im Raum Aschaffenburg? Zu Volvo direkt würde ich ungern fahren, da ich ja 1. die Teile (falls es die richtigen sein sollten) schon habe und es 2. bestimmt teurer würde, als mein vom Umzug strapaziertes Budget hergibt. :(

Ich bedanke mich schon mal für alle hilfreichen Antworten und wünsche Euch noch einen schönen Nachmittag/Abend!

Viele Grüße,

Andreas

Ähnliche Themen
13 Antworten

Man sieht den Verschleiß nicht aber man merkt wenn die Buchsen neu sind , kannste glauben, ost ne 1/2 std Arbeit.

Moin, das die Buchsen nicht mehr richtig passen hat nichts mit noch gutem Aussehen zu tun . Wenn der 1. und der Rückwärtsgang nicht mehr rein gehen wollen liegt es klipp und klar an den Buchsen . Irgendwann will der 5. dann auch nicht mehr . Ich dachte auch vor dem Wechsel das mir total ausgelutschte Buchsen in die Hände fallen... die sahen aber lediglich etwas schmutzig aus . Der Austausch hat aber Wunder gewirkt... läßt sich wieder schalten wie ein neuer.

Kupplungspedal ist bei meinem auch etwas 'Wetterfühlig' . Bei 'nem Bekannten auch . ...nimm's einfach hin.

Werkstattsuche kann schlimmer sein wie die Problemsuche am Fahrzeug selbst... Viel Glück !

Edit: ...und wie immer Asterix vorne weg ;-)

Mit dem Kupplungspedal ist einfach.

Hol dir Balistol Ol und kein W40, dann das dünne Sprühröhrchen drauf und den Sitz zurückschieben.

Dann legst du dich unbequem ins auto so das du die Halterung vom Kupplungspedal siehst und dann siehst du eine kleine Manchette und da schibst du das Röhrchen rein und sprühst ein paar mal rein, dabei das Röhrchen immer etwas verdrehen in der Manchette.

Dann ein paarmal das Pedal treten und du hast Ruhe.

Es ist zum Verzweifeln...komme gerade wieder vom Volvo Freundlichen in Regensburg. Auch dieser wollte die Schaltbuchsen nicht wechseln, da die alten noch in Ordnung wären. Auch der Mechaniker hat mir erklärt, dass die noch gut aussehen und kein Spiel haben.

Generell war die Aussage, das sei ja auch schon ein altes Auto, nicht mehr viel wert und es würde sich nicht lohnen, da noch Geld reinzustecken.

Was mache ich jetzt? Selbst wechseln kommt für mich nicht in Frage, da ist hinterher mehr kaputt als davor...Gibt es hier aus dem Forum jemanden, der mir helfen könnte? Die Teile habe ich ja sogar schon (vom ersten Werkstattbesuch) und natürlich muss dieser jemand das nicht umsonst machen! Weiß sonst echt nicht weiter :(

Danke und viele Grüße,

Andreas

Unfassbar, wenn ich den Auftrag gebe , sie sollen die buchsen wechseln , dann haben sie die zu wechseln , würde auch dann dabei bleiben um zu sehen das sie es auch wirklich machen .

PZ 99735 ist leider nen bisschen weit

Das kann auch jede andere Werkstatt da Volvo nicht der einzige Wagen mit Schaltbuchsen ist, das haben alle Autos mit der Rückwärtsgang arretierung.

Das das jede Werkstatt kann ist richtig.

Der Rest nicht , das hat nix mit derAretierung zu tun,

Ist einfach nur nen typisches V40 Problem, das sich zum Glück günstig beheben läßt .

 

 

Porsche 914 hat Schaltbuchsen, Mazda 3, Mitsubishi Space Star/ Carisma, Merzedes 190 E.

Soviel zu typisches Volvo V40 Problem :)

Ok die haben das Problem nicht so oft wie der V40.

So isses , rückwärts aretierung hat och nix damit zu tun, auch Schaltseile können Probleme machen, oderKreuzgelenke ........

Schaltgestängebuchsen - schau doch einmal bei Renault rein, ist doch ein solches Geriebe verbaut?

Ja, ist das gleiche Getriebe aber nicht das gleiche Gestänge ;-), mein Laguna hatte bei 330000 km noch keine Probleme mit dem Gestänge, nur die häufige Undichtigkeit am simmerring wo das Gestänge ins Getriebe geht :-(

Kurzes Update, auch wenn es nicht viel neues zu berichten gibt...bin zur Zeit etwas im Stress und habe wenig Zeit, mich um das Auto zu kümmern.

Ich habe nächste Woche einen Termin in der Werkstatt und hoffe, dass mir diese dann endlich die neuen Schaltbuchsen einbaut. Ansonsten würde ich sogar die Strecke zu Asterix auf mich nehmen, wenn das Angebot dann noch steht...Bin echt am verzweifeln!

Ich habe auch noch eine Frage zum Verbrauch, ich habe jetzt schon einige Male getankt und musste immer nach etwa 500km wieder an die Zapfsäule (jeweils bis kurz vor Reserve). Fahrprofil war dabei immer 60% Autobahn, 30% Stadt und 10% Land. Die Autobahnstrecke bin ich am Stück gefahren (Aschaffenburg-Regensburg bzw. wieder zurück) und nicht schneller als 120/130kmh. Eigentlich dachte ich die Langstrecke drückt den Verbrauch ein bisschen, aber das sind ja deutlich mehr wie 10 l/100km? Ist das normal? Könnte es an einer defekten Lambdasonde liegen? Im Fahrbetrieb merke ich sonst keine Ungewöhnlichkeiten, Gasannahme Leerlauf etc ist alles i.O.

Und die letzte Frage: Ich brauche vorne neue Scheibenwischerblätter, welche sind da zu empfehlen? Bosch Aerotwin?

 

Danke für Eure Hilfe und viele Grüße,

Andreas

Moin mein 2.0 er hat auf der AB bei 120-140 um die 8 L verbtaucht., Tankfüllung 650 km kein Problem da war er noch nicht auf Res .

Schau mal unter Spritmonitor.de da findest Vergleiche für genau dein Auto .

 

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S40, V40
  6. V40 1.8 1998 Schaltbuchsen wechseln + Kupplungspedal knarzt