ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. USB Anschluss erweitern

USB Anschluss erweitern

Opel Insignia B
Themenstarteram 12. Juni 2019 um 17:58

Hallo Zusammen,

habe mir einen Insignia b st 01.2018 Innovationgebraucht gekauft und bin total begeistert, fahre jetzt schon seit Jahren Opel Corsa, Astra G und J aber der Insignia ist absolut geil.

Das einzige was ich blöd finde ist das es nur einen USB Anschluss gibt, hatte mit dem FOH darüber gesprochen, der hat mir ein Erweiterungmodul eingebaut, nun habe ich vier zusätzliche USB Anschlüsse mit bis zu 900 mA.

Da kann ich mein Handy in der Windschutzscheibe über einen Saugnapf anschließen, d.h. Bluetooth+Android Auto+Blitzer App, einen USB Anschluss fürn Musikstick und einen für WLAN Stick verwenden.

Bin noch am überlegen mir das da zu bestellen:

https://automotiveintsolutions.com/.../part-usbcdp

Dann kann ich wenigstens wieder meine CDs hören.

Das Erweiterungsmodul hat mir der FOH Frei in Ginsheim-Gustafsburg eingebaut, die Jungs haben's drauf.

Das soll keine Schleichwerbung sein, Opel selber könnte mir überhaupt nicht weiterhelfen.

In diesem Sinne

Grüsse an die Insi Fahrer

Ähnliche Themen
14 Antworten

Auto-Frei?

Mit dem habe ich zumindest auch schon positive Erfahrungen gemacht. Einstellung der Waschdüsen (ja ja... mittlerweile kann ichs selber) ohne Termin und innerhalb weniger Minuten.

Wie sieht denn dieses Erweiterungsmodul aus bzw wo hast du es her?

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 13:00

EXSYS EX-1184HMV USB 3.0 HUB,4 P.-Wandbefestigung / 19" Rack

Spannungsversorgung über Bordspannung dazu im Gerät ein Jumper umstöpseln, so dass

keine Spannung mehr über das Datenkabel läuft, nur noch der Datentransfer.

Gibt's in verschiedenen Varianten, 4, 8, 12 Fach.

Läuft einwandfrei.

USB HUB

Den Stecker für 2 USB-Anschlüsse gibt es beim Freundlichen für sehr viel Geld, (ca. 120€) oder bei ebay , Ali baba etc., etwas günstiger (ab ca. 60€).

Man kann aber auch einen handelsüblichen USB-Hub nehmen. Ist nochmals deutlich günstiger. (ca. 5€).

Dieses "Erweiterungsmodul" hört sich an, als handle es sich um einen normalen Hub?

Oder habe ich da was falsch verstanden?

https://www.ebay.de/.../362674808957?...

Etwas fummelig ist das Entriegeln des Original-Adapters, wenn man schiere Gewalt vermeiden will.

Vor allem von links kommt man schlecht dran.

Ich habe mir aus alten Radio-Entriegelungshaken etwas gebastelt, damit ging es schmerzfrei.

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 13:15

Das Problem mit diesem Stecker mit den zwei zusätzlichen Anschlüssen ist der geringe Strom der sich dann auch aufteilt, USB Stick ist ok aber wenn Du dann noch ein Handy anstöpselst mit Bluetooth für Android Auto siehst Du wie Das Teil leergesaugt wird ;-)

Mit einem USB Hub funktioniert nur Android Auto und kein Apple CarPlay (sollte man bedenken wenn man ein iPhone hat).

Und ich habe mit dem Umbau (wie @giantdidi schreibt) auf den originalen dualen USB Anschluss keine Probleme trotz USB und Handy + Bluetooth + AndroidAuto.

 

Aber wenn es dein FOH so gelöst hat und dafür kein Cent erhalten hat, dann ist das natürlich sehr erfreulich.

Über den Original-Stecker gibt es bereits einen längeren Faden.

https://www.motor-talk.de/.../...eingang-im-insignia-t6274515.html?...

Aber ich dachte, die bessere Stromversorgung sei der Hauptvorteil dieses Steckers.

Ein normaler Hub kann seinen Saft definitiv nur aus dem einen Port saugen. Oder nehmt Ihr einen Hub mit Netzteil und klemmt statt des Netzteils das Teil ans 12 Volt Bordnetz?

Zitat:

...

Etwas fummelig ist das Entriegeln des Original-Adapters, wenn man schiere Gewalt vermeiden will.

Vor allem von links kommt man schlecht dran.

Ich habe mir aus alten Radio-Entriegelungshaken etwas gebastelt, damit ging es schmerzfrei.

Mit Kabelbindern bekommt man den relativ einfach raus, ohne Gewalt. :D

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 14:48

Original Stecker hatte ich probiert hat bei mir nicht geklappt, Smartphone wurde nicht wirklich geladen nach zwei Stunden Fahrt war`s leer, deshalb habe ich mir den Hub einbauen lassen.

Jetzt wird mein Handy geladen, über USB kann ich Musik hören und habe noch einen Wlan Stick am laufen.

Zum Hub selber:

· USB 3.0 HUB mit vier Ports

· Schutz der Endgeräte gegen Spannungsschwankung

· Stromversorgung +7 bis 24V DC - Der Standard in industrieller Umgebung

· Unterstützt alle USB 1.1 bis 3.0 Kompatiblen Peripheriegeräte

· Überspannungsschutz für jeden USB Port

· Unterstützt 900mA USB Bus Power für jeden Ausgang

· Stromversorgung: vom USB Bus (Bus Power) oder Netzteil

Statt dem Netzteil habe ich das Gerät ans Bordspannungsnetz (Zündspannung) anschließen lassen und er benötigt keinen Treiber.

Was will ich mehr ;-)

Wo genau hast Du den Hub montiert ?

Themenstarteram 17. Juni 2019 um 19:12

Habe ihn unter den Fahrersitz ziemlich weit vorne mit doppelseitigem Klettband gesetzt.

Letzten Endes kannst Du es hinsetzen wo Du willst, das USB Kabel zum Konsolenanschluss ist 1,5 Meter lang, gibts auch länger.

Von da ein USB/USB-C nach vorne.

Wegen der Garantie würde ich den elektrischen Anschluss vom FOH machen, Sicherung min 5 A.

Funtioniert super, zumindest bei meinem S10, obs mit dem Apfel geht, weiß ich nicht.

Beim Frei habe ich 180€ bezahlt, ist okay.

Kannst Dir auch einen Stecker für den Zigarettenanzünder dranlöten.

Zitat:

@guenther1988 schrieb am 13. Juni 2019 um 13:30:12 Uhr:

Zitat:

...

Etwas fummelig ist das Entriegeln des Original-Adapters, wenn man schiere Gewalt vermeiden will.

Vor allem von links kommt man schlecht dran.

Ich habe mir aus alten Radio-Entriegelungshaken etwas gebastelt, damit ging es schmerzfrei.

Mit Kabelbindern bekommt man den relativ einfach raus, ohne Gewalt. :D

Hallo Günther,

ich habe heute meinen USB-Stecker bekommen.

Könntest Du mir freundlicherweise erklären, wie das mit den Kabelbindern geht?

Viele Grüße

Wolfgang

Zitat:

@VFCommodore schrieb am 28. Juni 2019 um 17:49:32 Uhr:

Zitat:

@guenther1988 schrieb am 13. Juni 2019 um 13:30:12 Uhr:

 

Mit Kabelbindern bekommt man den relativ einfach raus, ohne Gewalt. :D

Hallo Günther,

ich habe heute meinen USB-Stecker bekommen.

Könntest Du mir freundlicherweise erklären, wie das mit den Kabelbindern geht?

Viele Grüße

Wolfgang

Einfach den Kabelbinder unter die seitliche “Öffnung“ schieben, um die Nase an die Seite zu drücken und gleichzeitig von unten VORSICHTIG drücken. Danach die andere Seite. So habe ich es hinbekommen.

Hat einwandfrei geklappt und der Doppelstecker funktioniert einwandfrei!

Vielen Dank nochmal! :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen