ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Unterbodenschutz wirklich nötig?

Unterbodenschutz wirklich nötig?

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG)
Themenstarteram 1. Mai 2014 um 14:13

Hallo Civic Kameraden

 

Habe einen Civic Bj. 03.2011. mit nur 36.000 KM. Der Unterboden sieht dementsprechend sehr neuwertig aus. Was meint ihr, sollte man den mUnterboden sicherheitshalber voll konservieren? Früher (1988- ?) haben die Hondas ein Rostproblem gehabt.

Hat schon jemand bei seinem Civic FK eine Roststelle? Wenn ja, wo ist dieses Fahrzeug anfällig?

Beste Antwort im Thema

Hier versprochen mein Video.

http://youtu.be/tyXjbpVMZE8

Ich habe es aufs Wesentliche zusammen geschnitten.

Aber bei dem schönen Wetter heut, hat es mal wieder laune gemacht, den Civic laufen zu lassen!!!:D:D

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von JMRS

Hat schon jemand bei seinem Civic FK eine Roststelle? Wenn ja, wo ist dieses Fahrzeug anfällig?

Die anfälligste Stelle ist bei mir die Motorhaube, da der Lack von den Steinschlägen beschädigt ist. Ansonsten erkennt man nicht, das meiner einer schon 7 Jahre alt ist, 220.000KM runter hat, und noch nie eine Garage von innen gesehen hat.

Themenstarteram 1. Mai 2014 um 18:17

Zitat:

Original geschrieben von MvM

Zitat:

Original geschrieben von JMRS

Hat schon jemand bei seinem Civic FK eine Roststelle? Wenn ja, wo ist dieses Fahrzeug anfällig?

Die anfälligste Stelle ist bei mir die Motorhaube, da der Lack von den Steinschlägen beschädigt ist. Ansonsten erkennt man nicht, das meiner einer schon 7 Jahre alt ist, 220.000KM runter hat, und noch nie eine Garage von innen gesehen hat.

Das ist wirklich Qualität. Da hab ich mit meinem vorigen KFZ, einen 5er BMW Bj. 1999 mit 149.000 KM (inkl. Garagenplatz) nicht soviel Glück gehabt. Linker Seitenschweller total durch, trotz Unterbodenschutz mit Seilfett und Wachs.

MvM hat an sich recht, die Rostvorsorge von Honda ist recht gut. Die Steinschläge sind ein Problem, ansonsten eher weniger. Der Unterboden ist ja auch komplett verkleidet, bis auf eine Lücke unter dem Motorraum. Das hilft auch ganz gut. Manchmal findet man ein bisschen Rost an der schwarzen Plastikabdeckung neben den vorderen Seitenscheiben im Bereich der B-Säule. Sieht man aber eigentlich nur, wenn die Türen offen sind. Meistens ist das aber kein Problem, nur optisch etwas doof. Offen sichtbar ist es ja nicht.

Angeblich berichten manche auch von Roststellen unter der Motorhaube. Das waren in diesem Forum hier aber nur sehr vereinzelte Meldungen.

Gut, dass Du es ansprichst. Es gibt bei manchen Rost an der Türkante. Ich hatte zusätzlich Rost an der Heckklappe, da wo die rechts und links die Gummidämpfer reingeschraubt sind und - als ich mal die Stoßstange ab hatte, zeigt sich, dass das dahinterliegenende Blech an der Frontschürze geschabt hatte und bereits leichten Rostansatz zeigte. Das hatte damals auch die AB beim Dauertest zu Recht bemängelt.

Ansonsten habe ich mir wegen flugrostüberzogenen Fahrwerk - und Motorteilen keine Waffel gemacht. Das Material ist dick genug und ich will ja nicht davon essen. ;)

Genau der von Max verlinkte Artikel zeigt es ganz gut. Die obere Kante wird dort abgebildet. Manchmal findet sich aber auch was am unteren Ende dieser Plastikabdeckung, innen an der Tür. Einfach mal nachschauen und ggf. der Werkstatt zeigen.

Mein FK2 Bj 2006 hat auch noch keine großartige Rostpunkte.

Nur vorne im Lufteinlauf schaue ich nicht gern rein, siehe Foto von 2011.

Ansonsten fangen nur die Schraubverbindungen an Rost zu entwicklen.

Ich hatte mich trotzdem Entschlossen den Unterboden zu konsevieren. Nicht nur wegen Rostverhütung, auch wegen des Dröhnen des FK2-Motors. Bei 4tsd U/min und 150 Km/h hält es ja im Kopf nicht aus!

Und es hat geholfen! Ich bereue es nicht es gemacht zu haben! Das Dröhnen ist merklich leiser geworden und nebenbei ein Rostschutz drunter.

Pict6158
Pict6173
Pict6166

Wo hast du genau gedämmt bei deinem FK2? Einfach den ganzen Unterboden? Mir geht das dröhnen bei 150km/h auch gewaltig auf den Sack. Man kann ja nur bis 140 oder ab 165kmh/ fahren. Dazwischen ist Dröhnrandale angesagt. :rolleyes:

Hab mir schon überlegt zwischen Motor und Innenraum Dämmatten reinzuhängen oder so.

Wegen Rost mache ich mir keine Sorgen. Beim Civic Rosten nur ein paar unwichtige Stellen oberflächlich. Wie dieses Blech hinter der Frontschürze.

Beim 3-Türer gibt es noch Rost an den Türkanten. Beim 5-Türer zum Glück nicht.

Themenstarteram 2. Mai 2014 um 11:04

Zitat:

Original geschrieben von Ultima80

Mein FK2 Bj 2006 hat auch noch keine großartige Rostpunkte.

Nur vorne im Lufteinlauf schaue ich nicht gern rein, siehe Foto von 2011.

Ansonsten fangen nur die Schraubverbindungen an Rost zu entwicklen.

Ich hatte mich trotzdem Entschlossen den Unterboden zu konsevieren. Nicht nur wegen Rostverhütung, auch wegen des Dröhnen des FK2-Motors. Bei 4tsd U/min und 150 Km/h hält es ja im Kopf nicht aus!

Und es hat geholfen! Ich bereue es nicht es gemacht zu haben! Das Dröhnen ist merklich leiser geworden und nebenbei ein Rostschutz drunter.

Hallo. Mit was hast du gedämmt? Ich habe z.b. Anti Dröhn Matten der Fa. Loctite/Teroson im Programm. Und zum konservieren hab ich bis jetzt immer Drahtseilfett bzw. Altöl genommen. Altöl ist aber bei uns in Österreich durch die grünen Politiker per Todesstrafe ;) verboten. Hat aber nie was zum rosten angfangen.

Haste einen Link zu den Matten? Kann ich die im Motorraum hinter dem Motor platzieren?

Themenstarteram 2. Mai 2014 um 11:30

Zitat:

Original geschrieben von kev300

Haste einen Link zu den Matten? Kann ich die im Motorraum hinter dem Motor platzieren?

Link nicht, aber guck mal das Foto.

Es gibt auf der Teroson Seite (egal, ob. de oder. at) ein paar. Die SP 100 sind sogar mit Alu verstärkt. Die eignen sich sicher für höhere Temperaturen.

Capture-110-1

Zitat:

Original geschrieben von kev300

Wo hast du genau gedämmt bei deinem FK2? Einfach den ganzen Unterboden? Mir geht das dröhnen bei 150km/h auch gewaltig auf den Sack. Man kann ja nur bis 140 oder ab 165kmh/ fahren. Dazwischen ist Dröhnrandale angesagt. :rolleyes:

Was dröhnt denn da?

Gibt es da ein YT-Video zu?

Hab keine Videos dazu gefunden.

Der Motor dröhnt bei 4000RPM am lautesten. Deutlich lauter als bei 3800 und ab 4400 wird der auch wieder leiser. Zumindest das Dröhnen verschwindet ab dann wieder.

Hast du einen FK2? Einfach mal auf die AB und mit 150km/h fahren. :D

Du kannst es natürlich auch im 2.Gang ausprobieren bei geringerer Geschwindigkeit, aber da ist es schwieriger 4000 RPM zu halten.

Themenstarteram 2. Mai 2014 um 16:30

Zitat:

Original geschrieben von dingo55

Zitat:

Original geschrieben von kev300

Wo hast du genau gedämmt bei deinem FK2? Einfach den ganzen Unterboden? Mir geht das dröhnen bei 150km/h auch gewaltig auf den Sack. Man kann ja nur bis 140 oder ab 165kmh/ fahren. Dazwischen ist Dröhnrandale angesagt. :rolleyes:

Was dröhnt denn da?

Gibt es da ein YT-Video zu?

Da hat der Kollege Kev300 vollkommen recht. Der macht schon viel Lärm auf der Autobahn. Aber egal. Fahrfeeling von dem Auto ist saugeil und ausserdem.... Lärmfahrer sind hörbarer ;)

Zitat:

Original geschrieben von kev300

Hab keine Videos dazu gefunden.

Der Motor dröhnt bei 4000RPM am lautesten. Deutlich lauter als bei 3800 und ab 4400 wird der auch wieder leiser. Zumindest das Dröhnen verschwindet ab dann wieder.

Hast du einen FK2? Einfach mal auf die AB und mit 150km/h fahren. :D

Du kannst es natürlich auch im 2.Gang ausprobieren bei geringerer Geschwindigkeit, aber da ist es schwieriger 4000 RPM zu halten.

Nein, hatte den nur mal kurz geliehen und da bin ich kein AB gefahren - und im 2. Gang für mehrere Sekunden 4000RPM bin ich auch nicht gefahren :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Unterbodenschutz wirklich nötig?