ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Unterbodenschutz durch Wagenheber beschädigt

Unterbodenschutz durch Wagenheber beschädigt

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 30. März 2018 um 12:23

Durch das Ansetzen des Wagenhebers an der vorgesehenen Stelle auf der Falz drückt sich der Unterbodenschutz weg, so dass dann teilweise das Metall (hoffentlich noch gut verzinkt) hervorscheint.

Teilweise löst sich der Unterbodenschutz sogar in kleinen Stücken.

Bei meinem Vorgönger (A6 4F) gab es eine Kunststoffaufnahme für den Wagenheber - sowas fehlt hier gänzlich.

Einen alternativen Ansatzpunkt zur Falz habe ich bei dem B9 nicht gefunden.

Habe mir eine Sprühdose Unterbodenschutz zugelegt und bessere dann die "blanken" Stellen zum Beispiel nach dem Radwechseln gleich mal aus.

Wie geht ihr damit um?

Wagenheber-ansetzen
Wagenheber-ansetzen-beschreibung
Beste Antwort im Thema

Unglaublich, was man für einen Aufwand betreiben kann.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Genauso.

 

Der Unterbodenschutz scheint da beim Aufbringen ab Werk ein wenig runter zu laufen und ist am Pfalz daher recht dick und geht dann später in ganzen Stücken ab...

Ich sprühe da Hohlraumkonservierungsspray drauf; kriecht auch in die kleinste Ritze! (im Gegensatz zum Unterbodenschutz) Ich nehme allerdings einen Rangierwagenheber und ein Gummiblock dazwischen...

20180330_150406.jpg

Ich lege immer ein Stück Gummimatte auf die Auflagefläche des Wagenhebers, damit passiert nichts.

Ein Stück Holz hilft auch viel, aber ich hab da mal für den B8 ein geniales teil entwickelt gehabt.

Muss noch irgendwo im B8 Forum herumgeistern.

 

Hab es wieder gefunden:

Screenshot_20180330-190611.png
Screenshot_20180330-190615.png
Screenshot_20180330-190622.png
+4

Wenn die Kraft auf den Fals kommt drückt sich hier immer der Unterbodenschutz weg. Entweder schon beim ersten mal Aufbocken oder im Laufe der Zeit. Nachkonservieren z.B. mit Unterbodenwachs ist empfehlenswert. Eine echte Fehlkonstruktion meiner Meinung nach.

Oder bei Amazon den gummipuck bestellen

Screenshot_20180330-191505.png

Ja, eine Gummiplatte habe ich mir gleich beschafft. Dennoch drückt man den Unterbodenschutz weg. Wenn die Nut im Gummi sehr tief ist, dann greift die Kraft oberhalb am Unterboden an wo sie nicht soll.

Bevor der dicke Schweller durchgerostet ist, ist der B9 längst wegen Softwareproblemen oder Fahrverboten auf dem Schrottplatz.

Eben. Das sind doch Probleme die mal echt keine sind.

Bei meinem alten Astra BJ 2004 mit >275000 km drauf sind alle Aufnahmen und Schweller völlig demoliert, blank und mehrfach umgebogen an den falschen Stellen. Ist halt ein altes Auto mit umfangreicher Reparaturhistorie.

Anfangs habe ich da noch bisschen was gesprüht, in den letzen 3-4 Jahren war mir es aber Hupe.

Und was soll ich sagen... Da ist nichts durchgerostet (selbst bei Opel nicht ;) ) Ich glaube die Kiste fällt eher den Fahrverboten zum Opfer als da was so rostet, dass man echten Handlungsbedarf haben wird.

Schön isses trotzdem nicht. Kann ich nachvollziehen. Deshalb die Gummi-Pucks von amazon. In anderen Foren wird auch von den Aufnahmen des TT oder den "Jack-Pads" geschwärmt.

Themenstarteram 31. März 2018 um 21:12

Zitat:

@steel234 schrieb am 30. März 2018 um 23:26:45 Uhr:

Eben. Das sind doch Probleme die mal echt keine sind.

Bei meinem alten Astra BJ 2004 mit >275000 km drauf sind alle Aufnahmen und Schweller völlig demoliert, blank und mehrfach umgebogen an den falschen Stellen. Ist halt ein altes Auto mit umfangreicher Reparaturhistorie.

Anfangs habe ich da noch bisschen was gesprüht, in den letzen 3-4 Jahren war mir es aber Hupe.

Und was soll ich sagen... Da ist nichts durchgerostet (selbst bei Opel nicht ;) ) Ich glaube die Kiste fällt eher den Fahrverboten zum Opfer als da was so rostet, dass man echten Handlungsbedarf haben wird.

Naja, kann man so sehen - muss man aber nicht.

Da gebe ich Franziska vollkommen Recht:

Ich habe ein Premium-Auto gekauft und erwarte da eine gewisse Wertbeständigkeit.

Dazu gehört für mich eine gescheite Wagenheberaufnahme, die bei Verwendung nicht gleich zu Rost führt.

...hat halt was einem mehr oder weniger guten Gefühl zu tun.

Zitat:

@haubi 76 schrieb am 30. März 2018 um 19:11:46 Uhr:

Oder bei Amazon den gummipuck bestellen

Egal mit was du hochhebst. der drückt sich durch das Gewicht immer weg.

Genau. Wenn eine Plastikabdeckung darüber ist, sieht man den Rost nur nicht.

Zitat:

@Cadie schrieb am 31. März 2018 um 21:12:14 Uhr:

Zitat:

@steel234 schrieb am 30. März 2018 um 23:26:45 Uhr:

Eben. Das sind doch Probleme die mal echt keine sind.

Bei meinem alten Astra BJ 2004 mit >275000 km drauf sind alle Aufnahmen und Schweller völlig demoliert, blank und mehrfach umgebogen an den falschen Stellen. Ist halt ein altes Auto mit umfangreicher Reparaturhistorie.

Anfangs habe ich da noch bisschen was gesprüht, in den letzen 3-4 Jahren war mir es aber Hupe.

Und was soll ich sagen... Da ist nichts durchgerostet (selbst bei Opel nicht ;) ) Ich glaube die Kiste fällt eher den Fahrverboten zum Opfer als da was so rostet, dass man echten Handlungsbedarf haben wird.

Naja, kann man so sehen - muss man aber nicht.

Da gebe ich Franziska vollkommen Recht:

Ich habe ein Premium-Auto gekauft und erwarte da eine gewisse Wertbeständigkeit.

Dazu gehört für mich eine gescheite Wagenheberaufnahme, die bei Verwendung nicht gleich zu Rost führt.

...hat halt was einem mehr oder weniger guten Gefühl zu tun.

...bei Mercedes und BMW ist das viel besser gelöst - die haben spezielle Aufnahmen aus Kunststoff, da passen sogar die Wagenheber untereinander.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Unterbodenschutz durch Wagenheber beschädigt