ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Unsoziale Fahrweise

Unsoziale Fahrweise

Themenstarteram 5. April 2012 um 14:32

Hallo.

Ich finde das sich LKW Fahrer auf den Straßen sehr unsozial verhalten.

- Beispielsweise lassen sie einen im Reißverschluss verfahren nicht rein, halten sich also nicht daran.

- Wenn man vom Beschleunigungsstreifen auf die Fahrbahn fahren möchte passen sie sich (wenn erforderlich) nicht an.

- Überholen sich auf einer zweispurigen Bahn mit einem 1KM/H Differenz.

Und vor allem provozieren sie dauernd Unfälle mit toten. Rasen in Stauenden etc.

Warum sind LKW Fahrer so unachtsam und egoistisch?

Ähnliche Themen
73 Antworten

Das machen alle LKW-Fahrer? Erstaunlich, konnte ich noch nicht feststellen. Ich beobachte eher, dass es in jeder Gruppe von Verkehrsteilnehmern einen vergleichbaren Anteil von Idioten gibt.

Oder anders ausgedrückt: Deine Pauschaliererei geht vollkommen an der Realität vorbei und stellt in meinen Augen keine Diskussionsgrundlage dar.

Themenstarteram 5. April 2012 um 14:37

Klar gibt es viele Idioten und das überall. Aber bei den LKW Fahrer ist meiner Erfahrung nach nahezu 100%.

Wenn du das so siehst, dann ist jede Diskussion sinnlos. Frag dich selbst mal, wie vielen LKW du tagtäglich vollkommen problemlos begegnest.

So ein Mist was du hier schreibst!!! Also 100%= alle LKW Fahrer sind so wie du sagst und machen so ein Scheiß. Ganz ehrlich du hast doch keine Ahnung von dem Beruf, wie hart der ist und so. Ich sage mal das von 100% vielleicht 10% wenn noch nicht mal ein bisschen übermotiviert an die Sache rangehen. Aber was du hier schreibst und sagst ist eine Unverschämtheit und einfach nur frech.

MfG. volvoFH85

Zitat:

Original geschrieben von peterenis

- Wenn man vom Beschleunigungsstreifen auf die Fahrbahn fahren möchte passen sie sich (wenn erforderlich) nicht an.

Anpassen (an die Geschwindigkeit) muß sich hier der Auffahrende.

Hey, es sind Ferien.

Da ist manchen wieder langweilig und weil denken ja anstrengt scheren sie hat alle über einen Kamm....

Mit solchen Leuten kann man nicht diskutieren, da hilft eig nur ignorieren.

und nein, ich bin kein LKW-Fahrer, habe aber auch kein Problem mit ihnen! Vlt liegts ja auch an der eigenen Fahrweise?!

czissy

Zitat:

Original geschrieben von peterenis

Und vor allem provozieren sie dauernd Unfälle mit toten.

Verglichen mit PKWs liegt die Unfallrate bei LKWs unter dem Durchschnitt. Was angesichts der Fahrerfahrung der LKW-Fahrer auch nicht weiter verwunderlich ist.

Zitat:

Original geschrieben von peterenis

Klar gibt es viele Idioten und das überall. Aber bei den LKW Fahrer ist meiner Erfahrung nach nahezu 100%.

Kann es vielleicht sein, daß das Fehlverhalten auch bei dir selbst zu suchen ist?

Zumindest könnte der folgende Thread diesen Eindruck suggerieren:

http://www.motor-talk.de/.../blitzerfoto-t3837023.html?...

Zitat:

Original geschrieben von peterenis

Klar gibt es viele Idioten und das überall. Aber bei den LKW Fahrer ist meiner Erfahrung nach nahezu 100%.

Bei einer Ausfallquote von nahezu 100% würden gar keine Waren mehr im Regal stehen.

 

Wer auf eine Autobahn einfahren möchte kann sich aber nicht auf ein Reisverschußverfahren verlassen, die Fahrzeuge auf der Autobahn haben Vorfahrt.

Ich glaub die ganzen LKW Fahrer die letzte woche auf die linke Spur gewechselt sind um mir das auffahren auf die Autobahn zu erleichtern waren alles Halluzination. Auch wenn ich mit dem PKW noch nie Probleme hatte mich einzufädeln. Schlimmer fand ich das verhalten der auffahrenden LKWs gegenüber den Kollegen auf der Bahn. Wir hatten ca. 70km/h drauf, vor mir 2 LKWs die mit mir auf die Autobahn aufgefahren sind, auf der linken Spur 2 Stück die platz machten und zügig mit ~90 an mir vorbei gezogen sind, tja, bis der erste LKW auch auf 90 war und dann den LKW der ihm vorher das auffahren ermöglicht hat auf der linken Spur schön auf höhe des Fahrerhaus verhungern lies. Da dachte ich das ist mal ein richtig unsoziales verhalten (gedachter wortlaut war etwas anderes ;) ), natürlich konnte der links nicht wirklich rechts rüber, über Sicherheitsabstand der 4 LKWs brauchen wir hier nicht reden, es gab keinen, das ganze Zog sich dann noch 2 Minuten so hin bis der auf der rechten spur mal das Tempo raus nahm und die zwei LKWs links endlich vorbei lies. Bevor jetzt einer irgendwas auf Kennzeichen schiebt, die "Idioten" waren in Deutschland zugelassen.

 

Reisverschlussystem, tja zwischen LKW und Anhänger passt kein Auto, alles was links neben dem LKW ist will aber noch vor den LKW, Reisverschlussystem heist einer nach dem anderen, also muss der LKW auch nur einen PKW rein lassen. Ich glaub so richtiges Reisverschlussystem im Feierabendverkehr hast du noch nie erlebt, hier ist das mehr Krieg, Fahrgeschwindigkeit unter 5km,h da es im Feierabendverkehr eh immer Staut, viele fahren nicht bis nach vorne oder stehen gleich hinten an, was dazu führt das sie auch keinen Bock haben am ende der Spur jemand rein zu lassen. Ohne Rücksicht auf Verluste und einfach anfangen rüber zu ziehen und sich somit eine Lücke zu erzwingen funktioniert das hier nicht. Und da sind die LKW Fahrer immer noch die die eher einen rein lassen als die ganzen PKW Fahrer die von der Arbeit heim fahren.

Zitat:

Original geschrieben von peterenis

- Wenn man vom Beschleunigungsstreifen auf die Fahrbahn fahren möchte passen sie sich (wenn erforderlich) nicht an.

Lies dir dazu mal den folgenden Thread durch:

http://www.motor-talk.de/.../...en-auffahrende-fahrzeuge-t3812134.html

Zitat:

Original geschrieben von peterenis

Hallo.

Ich finde das sich LKW Fahrer auf den Straßen sehr unsozial verhalten.

- Beispielsweise lassen sie einen im Reißverschluss verfahren nicht rein, halten sich also nicht daran.

- Wenn man vom Beschleunigungsstreifen auf die Fahrbahn fahren möchte passen sie sich (wenn erforderlich) nicht an.

- Überholen sich auf einer zweispurigen Bahn mit einem 1KM/H Differenz.

Und vor allem provozieren sie dauernd Unfälle mit toten. Rasen in Stauenden etc.

Warum sind LKW Fahrer so unachtsam und egoistisch?

Na toll, einer der Wahrscheinlich nur PKW fährt will den LKW Fahrer kritisieren.

Da ich beide Seiten kenne und auch noch BF3 Begleitungen mache, wunder ich mich immer wieder wie Asozial PKW Fahrer sind.

Mein Kollege muss mit dem Tieflader durch enge und verwinkelte Gassen. Er schickt mich mit dem BF3 Wagen vor um den Gegenverkehr aufzuhalten und um vor der Gefahr zu warnen. Ich wunder mich immer wieder wie Dumm einige PKW Fahrer reagieren und versuchen der Gefahr entgegen zu fahren. Wenn einige Vollpfosten könnten, sie würden durch Gräben fahren. Immer schön Gas geben und nicht aufhalten lassen.

Zitat:

Original geschrieben von peterenis

Hallo.

 

Ich finde das sich LKW Fahrer auf den Straßen sehr unsozial verhalten.

- Beispielsweise lassen sie einen im Reißverschluss verfahren nicht rein, halten sich also nicht daran.

- Wenn man vom Beschleunigungsstreifen auf die Fahrbahn fahren möchte passen sie sich (wenn erforderlich) nicht an.

- Überholen sich auf einer zweispurigen Bahn mit einem 1KM/H Differenz.

 

Und vor allem provozieren sie dauernd Unfälle mit toten. Rasen in Stauenden etc.

Warum sind LKW Fahrer so unachtsam und egoistisch?

Gegenthese:

PKW-Fahrer verhalten sich sehr unsozial.

- kaum einer von diesen Verkehrsteilnehmern hält sich an das Reisverschlussverfahren

- es gibt PKW-Fahrer die es nicht schaffen beim beschleunigen auf die AB richtig Gas zu geben und pressen sich mit 75km/h vor einen LKW. So das dieser dann bremsen muß was wiederum dazu führt das alle dahinter bremsen müssen (Staubildung bei der das A....l.ch an der Spitze schon längst weg ist)

- PKW-Fahrer schneiden den LKW nach dem Überholvorgang als gäbe es kein Morgen

.

.

.

 

Wie Du siehst kann man alles auch auf PKW-Fahrer münzen.

 

Wenn ich mir die Nachrichten so durchsehe, dann erkenne ich meist, daß PKW's in Unfälle verwickelt sind. Doch wenn halt mal ein LKW crasht dann sind natürlich auch gleich alle möglichen Medien da um diesen einen LKW-Fahrer zu verurteilen.

 

Überleg auch mal unter welchen Bedingungen diese Jungs unsere täglichen Güter liefern. Hast Du schonmal im Winter (saukalt) oder im Sommer (sauheiß) auf einem Autohof Pause gemacht? Meinst Du die machen das weil camping unter diesen Bedingung so einen Spaß macht? Von einer 7 Tage-Woche sind die meisten mind. 5 Tage von ihren Partnern/Kindern getrennt. Auch die Aussage darauf - sie können ja einen anderen Beruf ausüben - ist hier fehl am Platz. Irgendeiner muß den Job machen sonst hast Du und ich und alle anderen Menschen die sich ihre Wohlstandsplautze füllen wollen bald Ebbe im Kühlschrank. Das ist jetzt nur die Spitze des Eisbergs den ich da angekratzt habe.

 

Vielleicht bist ja auch Du der, der sich so unsozial auf der Strasse verhält? Schonmal in den Spiegel geschaut? Eigene Fahrweise analysiert oder traust Du Dich das nicht?

Dieses Peterenis überschwemmt das Forum mit einer Provokation nach der anderen. Zuerst im Verkehr+Sicherheit Forum. Jetzt geht es hier los. Nehmt ihn doch nicht ernst. Sonst bekommt er noch einen nassen Fleck in der Hose.

Ähnliche Themen