ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Unrunder Leerlauf / Klackern 1.8 TFSI CJEB

Unrunder Leerlauf / Klackern 1.8 TFSI CJEB

Audi A5 8F Cabriolet
Themenstarteram 24. August 2018 um 8:09

Hallo zusammen,

in letzter Zeit stellte ich desöfteren einen unrunden Leerlauf fest und zwar immer dann wenn ich eine Weile gefahren war, den Wagen kurz abstellte und dann den Motor wieder startete.

Nach so 30s normalisierte sich das Ganze dann und ansonsten läuft der Motor normal.

Allerdings funktioniert Start/Stop dann eine Weile nicht.

Gestern war das Auto dann in der Werkstatt und es waren auch Fehler hinterlegt, zur Start/Stop Automatik (Zeitüberschreitung) und Nockenwellenversteller (Endwert nicht erreicht).

Ich werde später die detaillierten Fehler nachreichen.

Bei geöffneter Motorhaube hört man ein Klackern wenn dieser unrunde Leerlauf ist, hier sagte man mir, dass dies von der Steuerkette komme.

So sehe ich das auch, denn das Geräusch lässt sich im vorderen Teil des Motors lokalisieren, etwas unterhalb der Nockenwellen. Laut ist es nicht, man muss schon mit dem Ohr dicht am Motor sein um es hören zu können.

Meine Vermutung ist, dass der Steuerkettenspanner langsam den Geist aufgibt da er das Öl nicht mehr halten kann. Das würde dazu passen, dass das Geräusch und der unrunde Leerlauf nur bei warmen Motor auftreten, beim Kaltstart ist alles ruhig.

Nun frage ich mich natürlich was da an Reparaturen auf mich zu kommen könnten und hier war was ich im Web so gefunden habe das Ganze etwas seltsam. So habe ich dann folgende Fragen und hoffe dass jemand hier eventuell Erfahrungen hat:

  • Wird der Nockenwellenversteller wirklich nur zusammen mit den Nockenwellen getauscht?
  • Muss zum Tausch des Steuerkettenspanners der Kettentrieb zerlegt werden oder geht dies über eine Revisionsöffnung oder so?

Eckdaten zum Motor:

1.8 l TFSI /170 PS

MKB: CJEB

Laufleistung: 123.000 km in einem A5 Cabrio Bj. 2012

Grüße

Jens

Ähnliche Themen
98 Antworten
Themenstarteram 6. September 2018 um 13:59

Tja, an der Zündspule lag es nicht, der läuft genau so gut bzw schlecht wie vorher.

Zitat:

@Bauer Todestal schrieb am 25. August 2018 um 18:33:00 Uhr:

Hier mal die Fehler die hinterlegt waren:

P001100 Nockenwellen-Spätverstellung (Bank 1): Sollwert nicht erreicht

Das ist ein probl. von der Nockenwellenverstellung und nicht von Zündaussetzern.

Wenn die Ventile für Nockenwellenverstellung vorne am Kopf die gleichen Ersatzteilnummer haben könnte man sie quertauschen.

Wenn der Fehler mitwandert ist das Ventil defekt.

Sonst die Nockenwellenverstellung selber oder Kettenlängung.

Nicht das die Kette ein Zahn überspringt dann bekommen die Ventile kontakt mit dem Kolben und der Motor ist dann hin.

Warscheinliches ähnliches Problem wie bei mir. Denke auch das entweder meine Nockwellenverstellung hin ist oder der Kettenspanner hinüber ist. Selber Motor -> allerdings nur kein Cabrio. LG

Zitat:

@Crysopo schrieb am 24. August 2018 um 11:01:48 Uhr:

Mittlerweile gibt es bei Youtube genug Video über einen Kettenwechsel beim EA888 Motor. Ist kein Hexenwerk.

Hast du vielleicht einen Link zu einem fähigen VIdeo wo man den Tausch siehtt? Habe im Netz nur das gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=DihEegHWaYM

https://www.youtube.com/watch?v=jIbFLFeTu2Y&t=706s

Ist es das selbe Prozedere wie beim 1.8 TFSI CJEB?

Hast du nen Link für die Spezialwerkzeuge die man benötigt?

Gruß Manuel

Themenstarteram 6. September 2018 um 15:03

Zitat:

 

Das ist ein probl. von der Nockenwellenverstellung und nicht von Zündaussetzern.

Wenn die Ventile für Nockenwellenverstellung vorne am Kopf die gleichen Ersatzteilnummer haben könnte man sie quertauschen.

Wenn der Fehler mitwandert ist das Ventil defekt.

Sonst die Nockenwellenverstellung selber oder Kettenlängung.

Nicht das die Kette ein Zahn überspringt dann bekommen die Ventile kontakt mit dem Kolben und der Motor ist dann hin.

Laut Aussage des Schraubers läuft die Kette sauber und eine Kettenlängung oder ein defekter Kettenspanner kann ausgeschlossen werden.

Bei den Magnetventilen finde ich online nur ein Ersatzteil, das allerdings mit 3 Teilenummern:

06H 109 259 A

06J 109 259 A

06L 109 259 A

Ich vermute das Teil wurde da 3 mal überarbeitet.

Hmm, kostet online so um 30€ rum, ich überlege das Tauschen zu lassen bevor da Stundenlang diagnostiziert wird.

Ich habe ja auch nichts von erneuern geschrieben sondern von quertauschen.

Nur wenn beide Ventile die gleiche E-Teilnummer haben.

Wenn der Fehler mitwandert(nach Bank 2) kann man die immer noch erneuern.

Solche Teile würde ich nur original kaufen.

Zitat:

Bei den Magnetventilen finde ich online nur ein Ersatzteil, das allerdings mit 3 Teilenummern:

Die Nummern schon mal mit deinen eingebauten verglichen?

Du brauchst für den CJEB 1.8 TFSI die hier:

 

06L 109 259 D

 

Wurden anscheinend schon 100 mal überarbeitet. Lg

Themenstarteram 6. September 2018 um 16:17

Zitat:

@Audi_Force schrieb am 6. September 2018 um 15:46:39 Uhr:

Du brauchst für den CJEB 1.8 TFSI die hier:

06L 109 259 D

Wurden anscheinend schon 100 mal überarbeitet. Lg

Ah, danke!

Hmm, da sind ja nur 3 Torx T20 Schrauben dran, ich frage mich ob man das selber erneuern bzw quertauschen kann. Sofern da nichts in Steuergeräten angelernt oder freigeschaltet werden muss könnte ich das wohl.

Mit dem Quertauschen ist so eine Sache, ich kann selber keine Fehler auslesen und als mein Schrauber die Zündspule getauscht hat waren auch keine Fehler hinterlegt.

Themenstarteram 7. September 2018 um 13:59

Mal ne blöde Frage.

Ist " Nockenwellen-Spätverstellung (Bank 1)" nun Einlass- oder Auslassseite?

Bank 1 bezeichnet meinem Verständnis nach ja die Zylinderbank derer mein Motor ja nur eine hat.

Oder unterscheidet der Fehler nicht zwischen den beiden Nockenwellen?

Bank 1 ist in der Regel rechts in Fahrtrichtung.

Themenstarteram 10. September 2018 um 14:31

Danke!

Das müsste dann die Auslassnockenwelle sein. Hm aber bei der Ersatzteilpreis könnte ich auch einfach beide Magnetventile tauschen.

Hast du noch etwas herausgefunden?

Themenstarteram 2. Oktober 2018 um 17:14

Ich war im Urlaub und bin so 500km gefahren. Wenn ich am Autobahnrastplatz anhielt lief der Wagen dann nach dem Starten völlig normal.

Jetzt wieder zu Hause mit etwas Kurzstrecke läuft er hin und wieder dann wieder wie ein Sack Nüsse.

Ich werde nochmal Fehler auslesen lassen und dann gucken, Quertauschen der Ventile für die Nockenwellenverstellung wäre dann wohl das nächste.

Habe die Ventile quergetauscht und es brachte genau nichts. Werde wohl Versteller + Nockenwelle tauschen müssen... Berichte wenn ich wiede rmehr weiß.

Lg Manuel

Themenstarteram 4. Oktober 2018 um 15:57

Sind das an den Ventilen normale Torx Schreiben?

Ich habe sie mir mal angeguckt und irgendwie sehen die eher wie irgendein Vielzahn aus.

Ah, und nochwas, hast du das Öl abgelassen dafür oder geht das Quertauschen auch mit Öl im Motor?

Grüße

Jens

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Unrunder Leerlauf / Klackern 1.8 TFSI CJEB