ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. undicht wie ein sieb...

undicht wie ein sieb...

Audi S6 C4/4A, Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 25. Juni 2021 um 19:14

servus, hab wieder ein wasserproblem. die karre ist das undichteste was ich je hatte.. gestern wars der verstopfte abfluß im wasserkasten- da hab ich dann einfach die gummitülle runtergedrückt.. da liefs dann in den beifahrerfußraum. aber es gibt noch ein loch.. tür hl. es läuft unter die rückbank und steht dann hinter dem teppich. 10cm hoch. ich seh innen an der c säule die wasserspuren.. ich hab das wasser mit pfeilen markiert. die dichtung ist nass, aber nicht auf dem pfalz, also unter der dichtung ist es trocken. ich hab asbolut keinen plan wo und wie das da rein laufen kann!

1
2
3
+2
Ähnliche Themen
8 Antworten

Du musst ein bisschen beschreiben um was für ein Auto es sich handelt.

A6 c4 ist klar.

Scheinbar handelt es sich nach den Bildern zu urteilen um eine Limousine.

Vermutlich ohne Klima, weil der Ablauf vorne mittig für dich gut zugänglich war.

Jetzt zum Thema:

Meiner ist Bj. 97, deiner vermutlich noch ein 100-er. Meiner ist aber absolut dicht.

Die Fensterrahmen kann man in Höhe und Lage einstellen. Da sollte eigentlich kein Wasser reinkommen. Die Schrauben sind an der Tür vorne und hinten, also Scharniersetig und an der Schlossseite jeweils 2 Stück, insgesamt 2x2=4 Stück je Tür. Man kann die Dichtung mit Talkum bepudern, dann sieht man die Konzaktstellen.

Das müsste man eigentlich schon dicht kriegen.

Der Fanghaken am Schloss ist ebenfalls einstellbar. Einfach die beiden Torx lockern, schon ist der Fanghaken verschiebbar, in Höhe und hortizontal.

Die Gummidichtungen an den Türen sind eigentlich ziemlich Zeitbeständig, nicht wie bei neueren Autos, dass die nach 10 Jahren klebrig werden würden.

Am besten baust du die Türverkleidung ab, um den Aufbau genau zu verstehen, denn da sind auch noch Keile aus Aluminium, um den Fensterrahmen einzustellen. Dann sind hinter den Türverkleidungen auch noch Folien mit Schallschuz. Die Türen haben unten auch einen Ablauf, der sollte nicht verstopft sein.

Die Türen müssten eigentlich dicht zu kriegen sein.

Es soll auch schon vorgekommen sein, dass die hintere Seitenscheibe an der Verklebkng undicht wurde.

Ein neuer Anlauf lohnt sich, dann ist das für sehr lange Zeit wieder in Ordnung.

Zitat:

@burtz schrieb am 25. Juni 2021 um 19:14:22 Uhr:

.... ich hab asbolut keinen plan wo und wie das da rein laufen kann! ....

Ganz einfach:

Wasser ist nicht dumm - das läuft auch um die Ecke rum ..... :D

Themenstarteram 25. Juni 2021 um 22:46

danke für dein ausführlichen beitrag.

ist ein 100 kombi mit klima und schiebedach.

die von dir erwähnten punkte sind mir alle geläufig. die dichtungen schließen auch alle ordentlich ab, deswegen wundert mich auch der wassereintritt. Mit den keilen stellt man übrigens die verwindung des türblattes ein.

den ablauf im wasserkasten erreicht man von oben nicht. ich habe einfach mit einem schraubendreher die tülle von unten weggedrückt, dann liefen rund 2 liter raus.

zur vermutung schiebedach, die abläufe sind doch in der d säule, also sollte von dort ja nichts an die c säule kommen, außer es gibt ein problem oben am kasten, dann käme das vielleicht hin.

das seitenfenster hinten hatte ich bereits neu abgedichtet, hier läuft es dann aber in die linke seitentasche und eher nicht nach vorne.

die c-säulenabdeckung außen, die genietete, war aber auch zum fenster hin undicht, hier läuft es dann auch unter die rückbank. das ist aber auch erledigt.

Ist der Gebläsekaste mit den Stellklappen für die Lüftung im Wasserkasten vor der Windschutzscheibe zur Karosserie nicht dicht?

Irgendwo muss eine so große Wassermenge ja eindringen.

Windschutzscheibe kann auch schlecht verklebt sein. Das hört man aber in der Regel am Windgeräusch.

Wenn sich das Leck nicht finden lässt, dann würde ich verschiedene Bereiche abkleben, praktisch Ausschlussverfahen.

Zum Beispiel Tür dicht abkleben oder SD.

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 8:26

das kann ich unmöglich prüfen, dazu müsste ich den kasten ausbauen.

wie gesagt, das ablaufventil war undicht, deswegen stand das wasser und da kann auch wirklich eine große menge eindringen, an der tür eigentlich kaum..

Ja, deshalb hätte ich das Leck auch eher da vermutet.

ne Türdichtung wird es kaum sein ...... hatte ich in 30 jahren noch nie

tippe zu 120% auf hinteren Ablauf SSD .... entweder Schlauch direkt an der Kassette ab oder Schlauch verstopft und es läuft über die Kassette über den Dachhimmel dort runter.

Schlauch geht hinten an der C Säule runter ....

ums eindeutig zu testen würde ich Wasser mit UV Kontrastmittel versetzen und übers SSD in die Abläufe laufen lassen ..... dann Leckstelle mit UV-lampe ableuchten .

Abläufe SSD
Themenstarteram 26. Juni 2021 um 18:40

heute getestet.

nein, schlauch geht in der d säule runter.

2 liter reingekippt. kam alles brav hinten raus..

nichts zu sehen unter der rückbank..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. undicht wie ein sieb...