ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Umrüstung auf Erdgas

Umrüstung auf Erdgas

Themenstarteram 28. Juni 2005 um 14:47

Hallo,

ich möchte meinen A4 Avant (96kW) auf Gasbetrieb umrüsten. Doch nun habe ich natürlich einige offene Fragen, die ich nicht nur vom Händler beantwortet haben möchte, sondern auch von "Erfahrenen".

1. Stimmt es, dass der Tank nicht in die Reserveradmulde eingebaut werden kann?

2. Autogas eigentlich besser ist ist als Erdgas?

3. Entfallen die Werksgarantieren bei einer Umrüstung?

Interessieren würden mich auch besonders die Erfahrungen von Leuten aus der Region Weser-Ems mit Erdgas und die Förderung der Umrüstung durch die EWE.

Vielleicht gibt es aber auch jemanden, der mich vom Autigas überzeugen kann!? Finde derzeit das Tankstellennetz in der Region Oldenburg / Bremerhaven etwas dünn besiedelt.

Danke für eure Antworten!

Ähnliche Themen
36 Antworten

Aber interessant zu lesen, vor allem mit der Gewissheit das die LPG Fahrzeuge nun doch nicht über Nacht wertlos werden wie da doch gehofft wurde...

am 10. April 2007 um 13:19

Zitat:

Original geschrieben von tunnelraser

Wenn ich aber 1000 Autos auf einer normalen B Straße anhalte, werden 100%ig nur 10 Stück davon einen wirklich vollen Kofferraum haben. Wir stellen fest? Wir fahren Platz spazieren den wir nicht brauchen...

Das wird sicher so sein. Mein Auto hat auch nicht einen großen Kofferraum damit er ständig gefüllt ist, sondern damit ich ihn bei Bedarf Füllen kann, wenn ich ihn benötige und ich mir in dieser Situation nicht jedes mal einen Anhänger mieten muss.

Das ist mit dem Benzintank genauso. Wenn du 1000 Autos anhälst, wird der Tank im Schnitt auch nur zur Hälfte gefüllt sein und eine Menge unbenötigter Platz spatzieren gefahren. Wäre es nach deiner Meinung auch Sinnvoll nur halb so große Tanks zu verbauen weil man die gesamte Reichweite des Tanks nicht täglich braucht?

Gruß,

Joe

am 10. April 2007 um 17:50

Hallöchen!

Als wir uns im September 2005 den Mazda 121 kauften, stand für uns eine Gasumrüstung fest. Welches Gas es werden sollte, hing von folgenden Faktoren ab:

1.: Umrüstungskosten: Die LPG-Umrüstung stand mit ca. 1800 € inklusive allem, was dazugehört zur Debatte, eine CNG-Umrüstung hätte nach Abzug der Förderungen (EWE und Stadwerke Delmenhorst) inner noch mehr als das Doppelte gekostet.

2.: Tankstellenversorgung: da war ungefähr Gleichstand, da wir etwa 1100 Meter von hier entfernt eine CNG-Tankstelle haben und auf unseren täglichen Wegen regelmäßig an LPG-Tankstellen vorbeikamen.

3.: Reichweite: Mit CNG hätten wir täglich tanken müssen, da die Reichweite doch sehr beschränkt ist und montags bis freitags einmal 70 km und einmal 15 km und sonntags 40 km (jeweils pro Richtung) gefahren wurden. Mit LPG reichte es, 2x pro Woche zu tanken.

Noch bevor wir von den Nachteilen bezüglich Zuladung und Kofferraum wußten, schlug das Pendel eindeutig in Richtung LPG aus. Nachdem wir davon wußten, wußten wir, daß wir uns mit LPG richtig entschieden hatten. Auf den Kofferraum kann ich nicht verzichten, da mein Subwoofer nicht gerade klein ist und wir in dem Auto sowieso keinen Kofferraum im eigentlichen Sinne mehr haben.

MfG Meehster

Das "Wiederbeleben" dieses alten Freds hat doch irgendwie was. LPG ist der Umrüst-Komet, CNG dümpelt immer noch vor sich hin. Leider gibt auch der Neuwagenmarkt noch nicht wirklich viel her, da sind selbst die LPG-Neuwagen schneller, vielfältiger und platzsparender.

Dazu die Preise:

Kg CNG 50ct ---> 90ct /kg ---> wären etwa 6,84€ /100km in einer unverkäuflichen leistungskastrierten, kofferraumreduzierten 140kg schwereren Möhre mit 200km Reichweite, aber dafür noch 2500€ Mehrpreis-Hypothek, sowie mit einem nervösen Fahrer der bereits 130km auf Benzin fährt und die nächste Tanke sucht.

l LPG 56ct ---> 64ct /l ---> sind heute 7,68€ in einer bereits amortisiertem über 220km/h schnellen Reiselimo mit Neigung zum dezenten Luxus, die 500km mit 100% Kofferraum kommt - naja gemach.

Wenn man bedenkt, wie heftig der "Erdgasmercedes" noch für CNG Umrüstungen getromelt hat - ei - ei.

CNG Auto vollgetankt (vorausgesetzt mit vollen 200 bar UND H-Gas) = mein Gaser mit blinkender Gasreserveanzeige ;)

ich währe mal auf die Verkaufszahlen von Opel gespannt Autogas<->Erdgas, ich könnte wetten, das bei Opel die CNG-Fahrzeuge zurück gehen und dafür LPG-Fahrzeuge bestellt werden

Zitat:

Original geschrieben von AndyOPC

ich währe mal auf die Verkaufszahlen von Opel gespannt Autogas<->Erdgas, ich könnte wetten, das bei Opel die CNG-Fahrzeuge zurück gehen und dafür LPG-Fahrzeuge bestellt werden

aber auch nur wenn ehrlich aufgeklärt wird.

gerne wird der leistungsverlust verschwiegen und die reichweite schöngerechnet, ebenso die tankstellenzahl (in der radiowerbung ist die rede von fast 1000... da sind die noch meilenweit von entfernt).

zudem würde es mich nicht wundern wenn es von den erdgasversorgern noch ein bisschen provision gibt pro verkauftem CNGler was wiederrum die Objektivität beeinflussen kann...

vor allem da für CNG sehr gutes Werbematerial existiert, von Opel und LPG hab ich auf üblichem Weg (also Werbung) noch nichts vernommen. Dazu kommt, dass die Drückerkolonne (Verkäufer) auf Erdgas getrimmt ist und von LPG noch nicht wirklich nen Plan hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen