ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Umgang / Behandlung Eurer LKW's

Umgang / Behandlung Eurer LKW's

Themenstarteram 27. Dezember 2008 um 19:40

Hallo mich würde mal folgendes interessieren:

A) Gebt Ihr Eurem LKW die Sporen ab Startpunkt oder lässt Ihr ihn erst einigermassen warm werden?

B) Gebt Ihr Eurem LKW überhaupt die Sporen?

C) Wenn etwas defekt geht, wird es so rasch als möglich repariert oder erst irgendwann mal dann?

D) Wartet Ihr Eure Autos regelmässig nach Plan, nach Gefühl oder nach Geldbeutel?

E) Würdet Ihr mit Eurem LKW genau gleich umgehen, wenn es Euer eigener wäre? Wenn nein, was wäre anders?

F) Denkt Ihr das sich schonende Fahrweise wirklich auf den Verschleiss, bzw. die Lebensdauer des Fahrzeuges auswirkt?

Bin gespannt auf Eure Ausführungen!

Gruss Peach

Ähnliche Themen
90 Antworten
Themenstarteram 27. Dezember 2008 um 19:52

A) Ich geben dem Auto nie die Sporen solange es eine andere Möglichkeit gibt. Falls unmöglich, frage ich mich ob es auch wirklich sein muss. Wenn der LKW kalt ist sieht der nie mittlere oder höhere Drehzahlen.

B) Mache ich nie, ausser es sei irgend Gefahr in verzug oder wirklich 100'000%ig nicht anders möglich. Kommt aber weniger als 2-3mal im Jahr vor!

C) So schnell als möglich, um Bussen oder weitere Folgeschäden zu verhindern. Abgesehen davon, dass jeder LKW auch eine Firma repräsentiert (zur Firma gehört auch der Fahrer).

D) Die Autos werden nach einem eigenen Plan gewartet, weil es keine Standardfahrzeug sind. Wir verlegen alle möglichen Wartungsarbeiten, nach Möglichkeiten in den Winter. Da hat man Zeit sich dem zu widmen um es sauber u. ordentlich zu machen.

E) Kommt aufs gleiche raus.(Die LKW gehören auch uns)^^

F) Mit technisch einwandfreien Fahrzeugen welche optisch noch gut in Schuss sind ist einiges zu machen. Regelmässige, gute Wartung u. Pflege machen enorm viel aus. Lieber mal etwas zu viel oder zu früh tauschen. Abwarten und hoffen kommt einem meist teurer zu stehen als es frühzeitig, im Moment noch, ganz zu ersetzen. Aber vielerorts ist das eine einstellungssache. Schlecht gewartete Autos können massiv mehr kosten. Man verärgert o. verliert Kunden. Kunde verloren und noch schlechte Fahrzeuge (Stress, Ärger, Peinlichkeiten, hohe Rechnungen wegen Folgeschäden, Kunde verloren)....

Zitat:

A) Gebt Ihr Eurem LKW die Sporen ab Startpunkt oder lässt Ihr ihn erst einigermassen warm werden?

B) Gebt Ihr Eurem LKW überhaupt die Sporen?

C) Wenn etwas defekt geht, wird es so rasch als möglich repariert oder erst irgendwann mal dann?

D) Wartet Ihr Eure Autos regelmässig nach Plan, nach Gefühl oder nach Geldbeutel?

E) Würdet Ihr mit Eurem LKW genau gleich umgehen, wenn es Euer eigener wäre? Wenn nein, was wäre anders?

F) Denkt Ihr das sich schonende Fahrweise wirklich auf den Verschleiss, bzw. die Lebensdauer des Fahrzeuges auswirkt?

a: wenns geht nicht vorm berg parken und da standzeit machen sondern erst an nem gefälle parken und da dann schön auf die autobahn un tempomat auf 85 und dann gehts dahin ...

b: wenner warm is kann man ihn schon mal treten berg hoch wobei das alles auf den spritverbrauch geht also auch lieber lassen ...

c: wird am wochenende nen werkstatt zettel geschrieben wenns gemacht wird gut wenn nicht dann nicht

d: so wie bei punkt c

e: gut frage würde noch mehr liebe bekommen *schmuß*

f: ja

A) Gebt Ihr Eurem LKW die Sporen ab Startpunkt oder lässt Ihr ihn erst einigermassen warm werden?

so "warm" das die Bremsen aufgehen und wenn ich Mulde fahre warte ich bis sie leicht angeheizt ist

B) Gebt Ihr Eurem LKW überhaupt die Sporen?

Fahre Stundenlohn daher hab ichs nicht eilig, im Gelände muss er aber Vollgas schlucken und wird übelst strapaziert

C) Wenn etwas defekt geht, wird es so rasch als möglich repariert oder erst irgendwann mal dann?

kommt auf die größe, umweltbelastung, sicherheitsrelevanz des Schadens an und wie schnell unser Servicetruck kommen kann.

D) Wartet Ihr Eure Autos regelmässig nach Plan, nach Gefühl oder nach Geldbeutel?

Wartung nach Abschmierplan, Große Wartungen verschieben sich mal um wenige xxxKm eben wegen Abstimmung mit Servicetruck

E) Würdet Ihr mit Eurem LKW genau gleich umgehen, wenn es Euer eigener wäre? Wenn nein, was wäre anders?

ists nicht meiner halt ich mich an vorgaben, ists meiner mach ich mehr

F) Denkt Ihr das sich schonende Fahrweise wirklich auf den Verschleiss, bzw. die Lebensdauer des Fahrzeuges auswirkt?

in meiner Branche kann man das Material leider nicht schonen

A) Gebt Ihr Eurem LKW die Sporen ab Startpunkt oder lässt Ihr ihn erst einigermassen warm werden?

B) Gebt Ihr Eurem LKW überhaupt die Sporen?

C) Wenn etwas defekt geht, wird es so rasch als möglich repariert oder erst irgendwann mal dann?

D) Wartet Ihr Eure Autos regelmässig nach Plan, nach Gefühl oder nach Geldbeutel?

E) Würdet Ihr mit Eurem LKW genau gleich umgehen, wenn es Euer eigener wäre? Wenn nein, was wäre anders?

F) Denkt Ihr das sich schonende Fahrweise wirklich auf den Verschleiss, bzw. die Lebensdauer des Fahrzeuges auswirkt?

A)

wenns irgendwie geht wird darauf verzichtet das auto voll auszudrehen

B)

wenns pressiert und ich voll ausgeladen bin und der motor warm ist naja dann geb ich halt mal gas

C)

so rasch wie möglich das heisst sobald ich wieder in Lambach in der werkstatt bin oder eben beim nächsten MAN Händler

D)

Service interwalle werden strickt eingehalten und nach service plan in der werkstatt abgearbeitet

Öl wird bei jedem tanken nachgeschaut

E) ich behandle meinen Truck als wärs mein eigener das selbe gilt für den Trailer den ich grade drann hab

F)

ja auf alle fälle auch wenn ich den LKW nach 2 jahren wieder abgeben muss

A) Ich fahre mein Fahrzeug immer behutsam warm

B) Eigentlich fahre ich nie voll. Beim Beschleunigen gebe ich allerdings schon Vollgas (aber nicht volle Drehzahl!), damit ich schneller in die hohen Gänge komme

C) So schnell wie möglich, wenn es etwas ist, das Folgeschäden verursachen könnte sofort

D) nach Werksvorschrift, Sichtkontrolle mache ich öfters selber

E) Ist mein eigener, wenn ich "fremde Fahrzeuge" fahre behandel ich die aber genauso

F) Auf jeden Fall

 

A) Gebt Ihr Eurem LKW die Sporen ab Startpunkt oder lässt Ihr ihn erst einigermassen warm werden?

Warm mit Kühlwasservorwärmer >60Grad

B) Gebt Ihr Eurem LKW überhaupt die Sporen?

Wenns denn sein muß, aus der Baugrube raus oder so, aber nur Volllast, nicht Nenndrehzahl

C) Wenn etwas defekt geht, wird es so rasch als möglich repariert oder erst irgendwann mal dann?

Kommt auf die Relvanz des Mangels hinsichtlich Faktoren wie Betriebssicherheit/Umwelt an, aber i. d. R. sobald wie möglich.

D) Wartet Ihr Eure Autos regelmässig nach Plan, nach Gefühl oder nach Geldbeutel?

Wartung übernimmt der Mechaniker nach Wartungsplan und Mitarbeiterinfo, da unser Fuhrpark doch sehr Überschaubar ist <25LKW

E) Würdet Ihr mit Eurem LKW genau gleich umgehen, wenn es Euer eigener wäre? Wenn nein, was wäre anders?

Würd ihn genau so behandeln

F) Denkt Ihr das sich schonende Fahrweise wirklich auf den Verschleiss, bzw. die Lebensdauer des Fahrzeuges auswirkt?

Am Bau...naja auf Maschine und Getriebe vielleicht, aber sicher nicht auf die Achsen oder so, die biegts da ordentlich...

 

Gruß

Hannes

www.mitter-trans.at

 

Der Motor wird langsam warmgefahren, genauso wird der Motor wenn wir zuruckkommen "kalt' gefahren.

Unser Driveway von der Strasse bis zum Platz ist fast 1,5km.

Low Range, 3te Gang, ~1000rpm, 8-10mph.

The old lady and the old man lives there, and she will give us hell:rolleyes:.

Wenn das Motorol 150 Grad Fahrenheit = 65Grad Celsius, in der Oilwanne hat, bekommt der Motor was er kann. Das sind im Durchschnitt 25 Miles bis das der Motor "Betriebswarm" ist.

Hauptgange 1750 hochschalten, halbe 1700 hochschalten max rpm 2200rpm. Runterschalten 1250rpm volle Gange, 1500rpm halbe Gange. Wenn es mal richtig Brennt, dann bekommt der Motor auch 2000rpm dann macht mein kleiner Cat mitte 90:D. cover distance

Wir fahren immer schwer, und mussen immer in die Berge, beste cruise speed ~70mph =~1500rpm im double overdrive 13gang Fuller.

Taglich oder jeden zweiten Tag beim Tanken, nach Oil sehen.

Wenn Leistungsverlust im langgezogenen Bergen eintritt, wahrend des Tankens aus dem Fuel/Water seperator Wasser ablassen, gegebenenfalls pry / sec. Dieselfilter tauschen. Alle 5-6000gal Diesel ist das notig, da kann man shon fast die Uhr nach stellen. Ich benotige weniger wie 15 Minuten um beide Filter zu tauschen.

Abschmieren alle 4-5000mls -wochentlich-.

Oilwechsel alle 4000gal Diesel "target", 4500gal Diesel gemacht!.:D

Kleine Reperaturen, Lampen, Keilriemen usw. werden unterwegs gemacht, manchmal muss man auf Auxillary system schalten weil die Zeit brennt, und die Fehlersuche - Reperatur wird zum nachst moglichen Zeitpunkt gemacht.

Do I run WOT, yes!

Do I talk care, yes!

1st time engine rebuilt Cat 3406C by 1.1 Million Miles Oct 06.

1st time Trans rebuilt Fuller 13 Speed incl. upgrades by 1.28 Million Miles March 08

Miles today just shy of 1,4 Million Miles

Rudiger

 

F) Denkt Ihr das sich schonende Fahrweise wirklich auf den Verschleiss, bzw. die Lebensdauer des Fahrzeuges auswirkt?

Das ist natürlich so, nur bringt es dem Betrieben die hauptsächlich neue Fahrzeuge fahren nicht viel. Denn da werden die Fahrzeuge ja schon verkauft, bevor irgendetwas dran kommen kann. So ist es jedenfalls beim Technichen zustand. Was hier natürlich überhaupt nciht besprochen wurde, ist der Optiche zustand, und wie der LKW im Fahrerhaus gepflegt wurde. Ich denke das ist viel wichtiger für den Verkauf eines Fahrzeugs ist, wie der LKW Optich da steht, denn der Techniche Zustand kann ja kaum geprüft werden, und man kann auch nicht kontrollieren wie der LKW gefahren wurde. Was aber auf jedenfall sehr wichtig für den Verkauf ist, ist das dass serviceheft gepflegt ist, sonst wird es schwer mit dem Verkauf, denn da achten fast alle drauf.

Naja, vom optischen Pflegezustand her kann man vor dem Verkauf mittels einer professionellen Aufbereitung viel machen.

Ich habe in einem BMW-Autohaus Automobilkaufmann gelernt, da kamen naturgemäss die ungepflegtesten Leasingschleudern rein.

Einer stank mal derartig nach Zigarre und war in 3 Jahren wohl nie gewaschen worden, da hab ich gedacht, den können wir nur über den

Preis verkaufen. Falsch gedacht: Für 300 EUR zum Aufbereiter, und der Wagen war ein Schmuckstück.

Man sollte sich also nicht vom optischen Pflegezustand leiten lassen, das sagt über den eigentlichen Umgang mit dem Fahrzeug wenig aus. Es

sei denn, man kennt das Fahrzeug schon vom Vorbesitzer her und weiß, daß der Wagen immer so gepflegt war wie jetzt beim Verkauf.

MFG Sven

P.S.: Meine Autos sind immer sauber,

a) damit ich mich selber darin wohlfühle

b) ich mache Personenverkehr, die Autos sind die beste Visitenkarte

A) Gebt Ihr Eurem LKW die Sporen ab Startpunkt oder lässt Ihr ihn erst einigermassen warm werden?

Natürlich warm werden lassen, aber dann bekommt er Feuer!

B) Gebt Ihr Eurem LKW überhaupt die Sporen?

Einem Sechszylinder ja einem V8 nein.

C) Wenn etwas defekt geht, wird es so rasch als möglich repariert oder erst irgendwann mal dann?

Was in meiner macht steht wird sofort gemacht, was unsere Werkstatt machen muss entscheidet dann auch eine höhere Instanz.

D) Wartet Ihr Eure Autos regelmäßig nach Plan, nach Gefühl oder nach Geldbeutel?

Regelmäßig nach Plan und meist selber. (Da weis ich dann auch das alles richtig ist)

E) Würdet Ihr mit Eurem LKW genau gleich umgehen, wenn es Euer eigener wäre? Wenn nein, was wäre anders?

Ich behandele seit zwanzig Jahren meine mir anvertrauten LKW immer gleich und sie haben mich alle nie im Stich gelassen.

F) Denkt Ihr das sich schonende Fahrweise wirklich auf den Verschleiß, bzw. die Lebensdauer des Fahrzeuges auswirkt?

Selbstverständlich macht sich schonendes fahren bemerkbar, aber wie immer muss man abwiegen was besser ist und ein mittel weg finden.

 

Beichspiel: Landstrassen fahren um die Maund zu sparen geht in den meisten fällen nach hinten los. 

 

  Oder

 

  Einen Tag durch die Gegend Tuckern und 2-3 Kunden anfahren. Wenig verdienen.

 

  Zweiter Tag am Kabel ziehen und 5-6 Kunden anfahren. Viel verdienen.

 

Es ist halt ein Rechenspiel und wir reden immer noch von einem Hilfsmittel um unserm Lebensunterhalt zu verdienen und nicht von einem Hobby!

 

 

hallo

 

also da ich nach dem aufstehen eh die kaffeemaschine laufen hab dreht der motor also im stand schon warm,ansonsten immer im grünen drehzahlbereich,werkstätten werden nach serviceplan angelaufen und erst gestartet wenn auch alles erledigt ist,kleinst reparaturen werden auch sofort erledigt,behandlung ist wie bei meinem pkw ich achte halt darauf,geplegt und sauber von innen ja natürlich ich arbeite wohne und schlafe dadrin also muss es sauber sein,bei ende der fahrzeit läuft der motor auch noch eine weile im stand bevor er ausgemacht wird.

 

 

andy

Zitat:

dreht der motor also im stand schon warm

:confused::confused:.....

nen motor darf in der woche nicht mehr als 1 stunde im stand laufen (ausgenommen nebenantriebs zeiten) ....

mensch leute denkt doch mal an die firma, das ist alles sprit .... wenn das 20 lkws so machen und jeder lkw braucht pro stunde 6 liter puuuu ....

Zitat:

Original geschrieben von Matze1390

Zitat:

dreht der motor also im stand schon warm

:confused::confused:.....

nen motor darf in der woche nicht mehr als 1 stunde im stand laufen (ausgenommen nebenantriebs zeiten) ....

mensch leute denkt doch mal an die firma, das ist alles sprit .... wenn das 20 lkws so machen und jeder lkw braucht pro stunde 6 liter puuuu ....

Jede Pflege kostet Geld! Bei einem Motor kostet es Treibstoff. Du kannst entscheiden, ob Du den Motor pflegen willst oder die paar Tropfen Treibstoff investierst.

Mit 20 LKW's hast Du 20 Motoren, die Du zu pflegen hast. Es kostet also 20 x soviel. Eigentlich eine einfache mathematische Rechnung.

Zitat:

Original geschrieben von ScaniaChris

Zitat:

Original geschrieben von Matze1390

:confused::confused:.....

nen motor darf in der woche nicht mehr als 1 stunde im stand laufen (ausgenommen nebenantriebs zeiten) ....

mensch leute denkt doch mal an die firma, das ist alles sprit .... wenn das 20 lkws so machen und jeder lkw braucht pro stunde 6 liter puuuu ....

Jede Pflege kostet Geld! Bei einem Motor kostet es Treibstoff. Du kannst entscheiden, ob Du den Motor pflegen willst oder die paar Tropfen Treibstoff investierst.

Mit 20 LKW's hast Du 20 Motoren, die Du zu pflegen hast. Es kostet also 20 x soviel. Eigentlich eine einfache mathematische Rechnung.

bei anlassen wird nur soll man sofort losfahren da nen fahrzeug ja "keinen" luftverlust hat/haben sollte also bremse geht sofort auf wenn nicht instandsetzen lassen, und beim anhalten aus engine stop, sind 3 minuten "standlaufzeit" genehmigt um den turbo runterkommen zu lassen ... alles andere ist halt nunmal nicht wirtschaftlich ist halt so

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Umgang / Behandlung Eurer LKW's