ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Kia?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Kia?

Kia
Themenstarteram 21. November 2013 um 15:15

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Kia?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Kia.

Beste Antwort im Thema

KIA IST EINE MOGELPACKUNG

Man kann eher einem Politiker glauben,als einem Autohändler.

Ich habe einen Kia Sorento Executive Baujahr 2012 der wegen dem Navi und Radioteil schon zum 2.mal in der der Werkstatt war,was von den Angestellten des Autohauses so hingestellt wurde,

"das hatten wir noch nie"

Ich möchte vorab darauf hinweisen,dass der Executive kein "Billigauto"ist,sondern richtig Geld kostet.

Einen grossen Teil meines Jahresurlaubes,(4 Tage) musste ich nun schon für ein neues Auto opfern,das nicht das hält,was mir von Kia versprochen wurde.

Zuerst der versprochene Spritverbrauch.

Verbrauch war für mich ein wichtiger Aspekt der Kaufentscheidung.

Ich fahre den Sorento nicht über 2000 Touren und trotzdem liegt mein Durchschnittsverbrauch nicht unter 11 Litern Diesel pro 100 KM.

Glaubt keinem Test in irgentwelchen Magazinen.Nach 11000 Km kann ich ein genauso,unparteiliches Gutachten,was Spritverbrauch angeht abgeben,wie Autozeitungen,die vielleicht nicht so unparteisch sind wie ich.

Kia Lackgarantie.... ein ganz heikles Thema.

Auf meiner Motorhaube gibt es eine Blasenbildung.

"Spezialisten" von Kia haben es so beurteilt,dass es eine Nachlässigkeit von mir war.

Sie meinten es sei Vogelkot und ich müsste mich 24 Stunden am Tag darum kümmern,dass dass mein Auto rund um die Uhr überwacht wird.

Mein Auto hat 14 Tage auf einem Flughafen Parkplatz gestanden.

Kann ich die Angestellten des Parkplatzes in Regress nehmen,weil sie die angeblichen Täter,nähmlich die Vögel,die ich leider nicht namentlich benennen kann,nicht dingfest gemacht haben?

Wenn der Kia Lack nicht resistent gegen Umwelteinflüsse ist,darf Kia keine 5 Jahre Lackgarantie geben.

Ich werde alle potenziellen Kia Kunden auf dem Laufenden halten,wie Kia in diesem Fall entscheidet.

Wenn ich keine 5 Jahre Lackgarantie geben kann,verkaufe ich weniger Autos.

Ich muss den Kunden ja täuschen,um Umsatz zu machen.

Man zwingt mich quasi dazu,die Unwahrheit zu sagen.

Der Gelackmeierte ist der Kunde.

 

Wenn ich mich als Kunde ungerecht behandelt fühle,muss ich mich wehren,was andere Kunden vor voreiligen Kaufverträgen schützten kann.

Wenn man einen Kia Kauft,und es ist ja nun mal ein Lockangebot.7 Jahre Garantie,5 Jahre Lackgarantie geboten zu bekommen hört sich ja schon mal gut an. Man sollte aber unbedingt das Kleingedruckte lesen.

Es ist nicht alles Gold was glänzt.

Ich musste,um mein Recht zu bekommen einen Rechtsanwalt und einen Sachverständigen einschallten.Es ist noch nicht entschieden,ob Kia in diesem Fall Recht bekommt.Sollte ich Recht in diesem Fall bekommen,würde es mich freuen,wenn Kia Kunden mit ähnlichen unseriösen Versprechungen,in Punkto Lackgarantie geholfen würde.

Ich hoffe mit meinem Beitrag,vielen zu helfen,die sich nicht trauen um ihr Recht zu kämpfen.

Wer für ein Versprechen Geld ausgibt,darf nicht von profitgierigen Händlern betrogen werden,

Es ist ausserdem eine Vermessentheit,Inspektionsintervalle von einem Jahr,oder 30000 KM zu fordern.

Es gibt Leute,die fahren nur 5000 KM im Jahr.Wollen Sie mir erzählen,dass Sie nach 5000 Km einen Ölwechsel machen? Filterwechsel und damit ist es genug.

Ich komme aus der Autobranche und weiss,dass Synt.Öl mindesten 50000 Km im Motor verbleiben kann,ohne dass der Motor Schaden nimmt.

Meiner Meihnung,wollen Sie sich nur ein Polster schaffen,für Garantieleistungen,um die Sie nicht herum kommen.

Ich werde jeden,der mich nach meiner Meinung,was Kia und deren Garantieleistung fragt,nach bestem Wissen und Gewissen aufklären.

82 weitere Antworten
Ähnliche Themen
82 Antworten

Hi,

bin jetzt seit Anfang Mai 7000 Km gefahren, keine Probleme. Bin restlos zufrieden

mit meinem Venga.

Gruß Detlef

Hi,soweit alles io bis heute Batterie nach 3 Jahre verrekt.Neue mit einbau 171,90€ für Sportage 105000Km.

Hallo zusammen,

mein Ceed SW Baujahr 2009 fährt ganz solide, ist zwar als 1,4rer mit 109 PS kein Renner (bei 180 laut Tacho ist Schluss), aber dafür hat er im Stadtverkehr im meinen Augen einen akzeptabelen Benzinverbrauch (um die 7 Liter Super E10).

Er hat jetzt ca. 51.000KM gelaufen.

Einmal wurde er von KIA zurückgerufen und irgendwas ausgetauscht.

Dann blinkte mal eine Leuchte, um den Fehler zu beheben wurde das Steuergerät/Tacho als Garantie erneuert.

Das ISG funktioniert mal, dann mal wieder nicht, warum haben wir noch nicht rausbekommen, ist aber nicht wirklich störend.

Dann hatte er (aktuell zzt.) 2 Heckschäden (Auffahrunfall) mit einem Gesamtschaden von insgesamt fast 11.000,-€. Ich glaube das Autohaus ist im nachhinein ganz froh, das sie mir das Auto nach zähen Verhandlungen und Preisnachlass dann doch verkauft haben......

Grüsse

Hab meinen CEED SW 1,6 Liter im Februar diesen Jahres mit ca. 98000 Km gebraucht gekauft und bin seit dem 9000 Km gefahren.

Außer ausgeschlagenen Koppelstangen an der Vorderachse keine besonderen Vorkommnisse.

Ich bin noch immer vom Preis - Leistungsverhältnis von KIA überzeugt. Bin momentan am überlegen, ob ich mir den neuen Carens zulege.

Habe meinen Sorento XM nach ca. 31 Monaten mit 51000km verkauft.

ich war mit dem Wagen absolut zufrieden jedoch fehlte mir der Sechszylinder!!!

Deshalb habe ich mir einen Jeep Cherokee 3.0CRD 2014 zugelegt.

Der Venga CRDI hat jetzt 62000km nach 3 Jahren runter und wird in der

Familie gern gefahren. Bis dato absolut problemlos, evtl. liegt es aber

auch an dem KIA-Händler.

Gruß

Der größte Schwachpunkt der Marke KIA liegt im Servicebereich. Hier war auch im letzten Jahr keine Verbesserung zu bemerken.

Es wir höchste Zeit, dass ded Hyundaikonzern zumindest im Servicebereich über eine Zusammenlegung der beiden Konzernmarken nachdenkt, so dass man seinen KIA auch in einer Hyundaiwerkstatt und umgekehrt warten lassen kann. Das würde den Wettbewerb  und letztlich auch der Qualität gut tun und auch die weißen Flecken auf der Lankarte mehr und mehr verschwinden lassen.

Wir wohl ein nicht repräsentatives Ergebnis werden, da in Foren meistens die unterwegs sind, deren Fahrzeuge Probleme machen! ;)

Habe nun knapp über 30.000 km auf dem Tacho und bin nach wie vor sehr zufrieden. :p Bei KM-Stand 27.000 wurde der hintere linke Stoßdämpfer ohne Probleme auf Garantie gewechselt. :)

Zitat:

Original geschrieben von Thommy12

Wir wohl ein nicht repräsentatives Ergebnis werden, da in Foren meistens die unterwegs sind, deren Fahrzeuge Probleme machen! ;)

Das sehe ich ein wenig anders.

Bevor ich mich dazu entschlossen habe, von VW zu KIA zu wechseln, habe ich mich in sehr vielen Foren über die Stärken und Schwächen der verschiedenen Marken informiert. Letztendlich war für mich entscheidend, wie wenig Probleme eine Marke im Verhältnis zu anderen macht und wie das Preis - Leistungsverhältnis ist. Deshalb bin ich bei KIA gelandet und hab es bis jetzt nicht bereut. Mein Händler wurde vor kurzem von KIA getestet und hat mit Bravur bestanden. Ich bin mit diesem Händler auch sehr zufrieden, obwohl ich ihn bis jetzt nur selten benötigt habe.

Hi.

Kia ist für mich kein Thema mehr.

Verkaufen.... und einen Rolls Royce kaufen.

Nur wer viel Geld bezahlt,wird auch nicht vorgeführt

Kia ist eine reine Mogelpackung.

Mein Sorento Executive ist nun schon stolze 12 Monate alt und schon zum 2.mal,wegen dem Radio und Navi Teil( Toutchscreen ) in der Werkstatt. Ausserdem lässt die Lackgarantie von Kia sehr zu wünschen übrig.Wer einen Kia kauft,sollte eine gute Rechtschutzversicherung haben,denn Stress ist vorprogrammiert.

Wenn man ein Problem mit irgentwelchen Teilen hat,die von Fremdfirmen stammen,muss man schon mal 2 Tage Urlaub einplanen,da das Teil nicht einfach nur ausgetauscht wird,nein,es wird ausgebaut,dann wird es von dem Hersteller überprüft und der entscheidet,ob ein Herstellerfehler vorliegt.Das heisst für den Kunden,ein Tag Ausbau+1 Tag Einbau ergibt für einen normalen Kia Kunden,2 Tage,die ich mir freinehmen muss,für einen Fehler,der

Wenn ich ein Auto eines Herstellers kaufe,der sich sooooo weit aus dem Fenster lehnt,mit Garantiezusagen,die man in der Pfeife rauchen kann,fühle ich mich irgentwie an der Nase herumgeführt.

Ich versuche bis zum heutigen Tag,die Kraftstoffverbrauchvorgaben,von unter 10 Litern gerecht zu werden....ich schaffe es nocht nicht einmal im luftleeren Raum.

KIA IST EINE MOGELPACKUNG

Man kann eher einem Politiker glauben,als einem Autohändler.

Ich habe einen Kia Sorento Executive Baujahr 2012 der wegen dem Navi und Radioteil schon zum 2.mal in der der Werkstatt war,was von den Angestellten des Autohauses so hingestellt wurde,

"das hatten wir noch nie"

Ich möchte vorab darauf hinweisen,dass der Executive kein "Billigauto"ist,sondern richtig Geld kostet.

Einen grossen Teil meines Jahresurlaubes,(4 Tage) musste ich nun schon für ein neues Auto opfern,das nicht das hält,was mir von Kia versprochen wurde.

Zuerst der versprochene Spritverbrauch.

Verbrauch war für mich ein wichtiger Aspekt der Kaufentscheidung.

Ich fahre den Sorento nicht über 2000 Touren und trotzdem liegt mein Durchschnittsverbrauch nicht unter 11 Litern Diesel pro 100 KM.

Glaubt keinem Test in irgentwelchen Magazinen.Nach 11000 Km kann ich ein genauso,unparteiliches Gutachten,was Spritverbrauch angeht abgeben,wie Autozeitungen,die vielleicht nicht so unparteisch sind wie ich.

Kia Lackgarantie.... ein ganz heikles Thema.

Auf meiner Motorhaube gibt es eine Blasenbildung.

"Spezialisten" von Kia haben es so beurteilt,dass es eine Nachlässigkeit von mir war.

Sie meinten es sei Vogelkot und ich müsste mich 24 Stunden am Tag darum kümmern,dass dass mein Auto rund um die Uhr überwacht wird.

Mein Auto hat 14 Tage auf einem Flughafen Parkplatz gestanden.

Kann ich die Angestellten des Parkplatzes in Regress nehmen,weil sie die angeblichen Täter,nähmlich die Vögel,die ich leider nicht namentlich benennen kann,nicht dingfest gemacht haben?

Wenn der Kia Lack nicht resistent gegen Umwelteinflüsse ist,darf Kia keine 5 Jahre Lackgarantie geben.

Ich werde alle potenziellen Kia Kunden auf dem Laufenden halten,wie Kia in diesem Fall entscheidet.

Wenn ich keine 5 Jahre Lackgarantie geben kann,verkaufe ich weniger Autos.

Ich muss den Kunden ja täuschen,um Umsatz zu machen.

Man zwingt mich quasi dazu,die Unwahrheit zu sagen.

Der Gelackmeierte ist der Kunde.

 

Wenn ich mich als Kunde ungerecht behandelt fühle,muss ich mich wehren,was andere Kunden vor voreiligen Kaufverträgen schützten kann.

Wenn man einen Kia Kauft,und es ist ja nun mal ein Lockangebot.7 Jahre Garantie,5 Jahre Lackgarantie geboten zu bekommen hört sich ja schon mal gut an. Man sollte aber unbedingt das Kleingedruckte lesen.

Es ist nicht alles Gold was glänzt.

Ich musste,um mein Recht zu bekommen einen Rechtsanwalt und einen Sachverständigen einschallten.Es ist noch nicht entschieden,ob Kia in diesem Fall Recht bekommt.Sollte ich Recht in diesem Fall bekommen,würde es mich freuen,wenn Kia Kunden mit ähnlichen unseriösen Versprechungen,in Punkto Lackgarantie geholfen würde.

Ich hoffe mit meinem Beitrag,vielen zu helfen,die sich nicht trauen um ihr Recht zu kämpfen.

Wer für ein Versprechen Geld ausgibt,darf nicht von profitgierigen Händlern betrogen werden,

Es ist ausserdem eine Vermessentheit,Inspektionsintervalle von einem Jahr,oder 30000 KM zu fordern.

Es gibt Leute,die fahren nur 5000 KM im Jahr.Wollen Sie mir erzählen,dass Sie nach 5000 Km einen Ölwechsel machen? Filterwechsel und damit ist es genug.

Ich komme aus der Autobranche und weiss,dass Synt.Öl mindesten 50000 Km im Motor verbleiben kann,ohne dass der Motor Schaden nimmt.

Meiner Meihnung,wollen Sie sich nur ein Polster schaffen,für Garantieleistungen,um die Sie nicht herum kommen.

Ich werde jeden,der mich nach meiner Meinung,was Kia und deren Garantieleistung fragt,nach bestem Wissen und Gewissen aufklären.

ich hab nen kia magentis aus dem baujahr 2002, gekauft vor 4 jahren, ausser

den üblichen verschleissteilen wie bremsen und zahnriemen war nur ein sensor am getriebe bockig! sonst bin ich völlig zufrieden mit dem wagen!ps, is ein mage mikt 2.5 litern hubtraum und 169 ps^^

Kia Picanto BA Baujahr 2004 120000km . Schwachstelle Bremssättel hinten festgegammelt . Außerdem 1 Domlagergummi und 1 Radlager (Das hab Ich wechseln lassen !!) War mit der Werkstatt in Velbert-Langenberg zufrieden . bei starkem Frost klemmt schon mal das Türschloss . Sonst alles Bestens .

Gruß :Rostklopfer

Dieses Jahr 25000+km gelaufen.

Das einzige was war, war die Koppelstange vorne rechts. Wurde trotz Tieferlegung ohne großes hin und her auf Garantie getauscht. In 20 Minuten war die Sache erledigt!

Also alles bestens!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Kia?