ForumOpel
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Opel?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Opel?

Opel
Themenstarteram 12. Oktober 2012 um 16:43

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Opel warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Opel zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Opel war!

Beste Antwort im Thema

Hallo

Ja ist schon klar Vectoura, die bösen Opels haben bei VW extra schlecht abgestimmt und sowas machen ja die lieben VWer nicht.

Ich kann dir nur sagen, ich habe da abgestimmt was ich selber im Privatbesitz habe und da gehört VW nicht dazu.

Der Auto Doktor

419 weitere Antworten
Ähnliche Themen
419 Antworten

mein singum hat dieses jahr mich mehrere tausend euro gekostet.

sommer-, winterreifen, glühkerzen, drallklappen, stehbolzen abgerissen und zahnriemen + wapu gemacht.

klar einiges is normaler verschleiß aber eben nicht alles!

deshalb musste ich sagen 2012 war ein sehr teures jahr für mich!

dennoch mag ich den signum total gerne und da er jetzt eig alles anfällige neu hat.

sollten den nächsten 50-100tkm nichts mehr im wege stehen!

Astra G Caravan...2012:

Radlauf hinten rechts mit der Hand rausgebrochen...

Getriebewechsel...F17

Knistern im Innenraum, jeden Tag eine neue Stelle....lässt sich eig nicht beheben, durch dämmen usw

Aber sonst ganz zufrieden, will ihn noch einige Jahre fahren, auch wenner mich manchmal ganz schön auf die Palme treibt.. vor allem die *Vollverzinkung* (rostet praktisch mehr als ein B Corsa, da sind auch die 206 tkm keine Entschuldigung -.-)

Motortechnisch aber TOP!

Habe im großen und ganzen zufrieden gewählt. Astra J Bj 2011 25000km 125 PS Diesel Sports Tourer Sport .

Werkstatt super Auto ist leise und sehr komfortabel.

Allerdings hoher Verbrauch (7,4Liter im Sommer und 6,9 im Winter)laut Bordanzeigeund der zweite Gang lässt sich im

im" kalten zustand ",also die ersten paar Kilometer oft nur mit sehr schwer einlegen. Bei offenen seitenfenster höre ich es sogar knacken. Nach ca.10 km lässt sich das Getriebe sauber und leichtgängig Schalten.

An meinem 14 jährigen und 220000 km gelaufenden Vectra hatte ich kaum Mängel bzw.die meisten

sowas wie Sensorer usw. wurden in den ersten 3 Jahren ausgetauscht und leben heute noch-

einzig das Dilemma mit dem Auspuffkrümmer - könnte bereits den 3 gebrauchen der Rest vom Auspuff ist ein Fortex Edelstahl welcher bereits seit dem Tod des original nach 3 Jahren seinen Dienst tut.

Achja es sind auch erst die 2.Bremsscheiben und 3. Beläge drauf.

Klimakompressor war auch nach 13 Jaheren kaputt.

Seit 5 Monaten ruckelt er etwas bei eingeschaltener Klima.

Rost hält sich seeeeehr in Grenzen.

Mein Insignia hat mittlerweile 95.000 drauf!

Alles bestens...nur normaler Verschleiß...war anfangs kritisch bei Opel und hab mich dann doch getraut! Die Autos sind soviel besser als ihr Ruf...

In meinem Fahrzeug(opel Zafira 1.9 CdTi, 150PS,Bj 2006)steckte voll der Wurm drin.Fangen wir mal an:

1. Im Mai Lichtmaschine defekt 699 Euro

2. Zweimassenschwungrad defekt 1500 Euro

3. Rost an normal verzinkten Teilen Rep. 200 Euro

4. Drucksensor Esp 1000 Euro

Da kann einem schon Freude aufkommen.Dabei wurden schon in der Garantiezeit die Schweller ausgewechselt (Rost).Ach ja die komplette Ansaugbrücke wurde auch schon gewechselt.

Also entweder habe ich ein Montagsauto erwischt oder es waren die Rester aus den Regalen.Das Auto hatte mal fast 30000 Euro gekostet ,aber mit Ruhm hat sich Opel da nicht bekleckert.

Zum Schluß noch :An alle die mal Schwierigkeiten oder ein defektes Schwungrad haben.Der Hersteller Valeo bietet eine wesentlich günstigeres Ersatzteil an als Frau Schäffler.

Aber nichts zum Trotz ich mag mein Auto trotzdem.Kam halt alles auf einmal.

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Opel warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Opel zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Opel war!

Mein Signum 3.0 V6 CDTI hat in diesem Jahr keinen Ärger gemacht. Das Auto ist jetzt im 9.Lebensjahr und hat 134000 Km auf dem

Puckel.

Leider gab es in der Vergangenheit einige schwerwiegende Mängel.

1.Bei 95000 Km wollte der Motor nach dem Entwässern des Brennstoffilters nicht mehr starten.Laut Wekstatt war angeblich die

Hochdruckpumpe kaputt. (mal eben 3500€,inzwischen bin ich der Meinung,daß man mich dabei über den Tisch gezogen hat)

2.Neue Glühkerzen 630€

3.Neues Lenkmodul bei 128000

Den Wagen hatte ich 2004 mit sämtlichem Zubehör bestellt,sehr viel Elektronik,und Alles funktioniert heute noch einwandfrei.

Eine für mich merkwürdige Erscheinung möchte ich hier noch mal erwähnen.

Es geht um die Bremsbeläge.

Von Anfang an brauchte ich für die Hinterachse 3x neue beläge während ich für die gleicheSrecke auf der Vorderachse nur einmal

wechsejn musste.

Bei meinen bisherigen Autos war das immer umgekehrt.Woran kann das liegen.( eventuell das E S P )

Veilleicht hat jemand eine ähnliche Erscheinung oder ist das normal?

Für Informationen zu diesem Problem wäre ich sehr dankbar.

Gruss Vorina

Ich musste leider für "alles eine reine Katastrophe" stimmen. Mit meinem werksneuen Corsa musste ich ca. 20 mal in die Werkstatt (einmal sogar mit Mobilitätsgarantie), wobei rund die Hälfte davon Reklamationen von Reklamationen waren. Da hätte man mir Weg ersparen können, wenn man gleich richtig gearbeitet hätte.

Gekostet hat mich das natürlich nichts, aber dennoch nervt es und momentan sind immernoch Dinge offen, die "normal" (fragwürdige Qualität) sind bzw. nicht behoben werden.

Trotz allem macht mir das Auto Spass und ich würde ihn wohl wieder nehmen. Es gibt ja keine Alternativen (subjektive Einschätzung). :D

Was mir noch zur Kundenzufriedenheitssicherung seitens Opel einfällt: Nach dem Neukauf und jedem Werkstattbesuch wurde/werde ich immer nur nach meiner Zufriedenheit mit dem Verkäufer bzw. der Werkstatt gefragt. Das ist natürlich gut und wurde bislang auch berücksichtigt, wenn es mal Kritik gab. Der Händler bzw. der -verbund scheinen also sehr bemüht zu sein. :)

Nach meiner Zufriedenheit mit dem Auto hat mich nie einer gefragt. Es scheint niemand daran interessiert zu sein, schon das Produkt verbessern zu wollen. :mad:

Im großen und ganzen lief er eigentlich immer, bis auf die Probleme die es mit zunehmendem Alter an einem Fahrzeug halt gibt. Habe zwei Ladedruckschläuche wechseln lassen, der LMM wurde ausgetauscht, Probleme wegen Displayausfall (wahrscheinlich vom Steuerteil kommend) und ein nicht funktionierender Klimakompressor. Als ich im Sommer Probleme hatte mit dem Fahrzeug hatte, hat mich der ADAC auch noch wegen Überlastung mehr als 2h und 40 min warten lassen. Ne echte Sauerei. Jeder Private wäre da schneller gewesen. Schweren Herzens habe ich den Guten im November in Zahlung gegeben, es half ja doch nichts mehr. Ständig nur Probleme mit dem Fahrzeug und jedesmal wenn ich in der Werkstatt war hat sich etwas neues angekündigt. Man könnte meinen da wurde nachgeholfen, damit man nach etwa sechs Wochen wieder in der Werkstatt vorbei schaut. Opel macht es halt möglich :confused:

Tja, und nun ist er halt weg. Tut mir Leid um den "Guten" Vectra C Caravan 2,0 DTi. Bin auf Audi A4 2.0 TDI umgestiegen, hoffe der macht mir nicht so viele Probleme und begleitet mich zuverlässig weiter. Da ich jeden Tag über 40 km einfache Entfernung zur Arbeit zurückzulegen habe.

ich fahre den Meriva A der demnächst eingetauscht wird in Meriva B. Nach 7 Jahren und knappe 145oooKm Meriva A fahren kann ich nur eines sagen, dass es eines der besten Opel in Sachen "Zuverlässigkeit" war den ich je gefahren habe. Außer der normalen Inspektionen gabs keine Reperaturen, machte keine zicken und hatte keine mucken. Nun hoffe ich dass ich mit dem B genauso gute Erfahrungen mache.

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Opel warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Opel zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Opel war!

erdgas zafira 111 jahre opel, 1,6, ecoflex turbo, 150 ps baujahr 3 / 2010 exwerkswagen aoag

tja, soweit sogut - seit 10 jahren erdgas zafira fahrer, bisher ging alles ganz gut, mein aktueller

fährt auch jetzt ganz gut.....

.....bis auf die eine defekte gasdüse, die dann im set bei 98000 km gewechselt werden musste,

weil gravierende motorstörung entstehen konnte und entstand. (teuer)

....bis auf den undichten turboladerschlauch, den nur der fähige ma vom foh fand. (teuer)

....bis auf das 6 ganggetriebe, wo der 6 gang ab 150 sich lautstark zu wort meldet...(4500 euro?

+dann kupplung und montagekosten über 1000 euro ? )

....und dann 130tkm auf der uhr.....(ach ja - ich als vielfahrer bin natürlich alle 30tkm beim foh!)

erdgas zafira find ich ja supergut, aber nicht, wenn die qualität den bach runter geht.....

solong good fellows.

frohe weihnachten

am 11. Dezember 2012 um 8:21

Ich habe mit: "meist irgendein Problem" gestimmt.

Dieses Jahr war für mich,von den Werkstattkosten her,die reinste Katastrophe.

März: Musste meinen Bobbele aus der Teifgarage schleppen lassen,Leckölleitung undicht.

Abschleppkosten+Reparatur ~ 580€

August: Bremsscheiben gerissen,kompletter Austausch inclu Arbeitszeit 800€

Dezember: Magnetsteuerventil vom Unterdruck kaputt (Notlauf) und Schläuche erneuert ~280€

soviel zum Thema ausserplanmäßige Reparaturen.

Kommen noch die laufenden Kosten für den kleinen( 200€) und großen Service (340€) dazu.

Nu ja,Irgendwas ist immer....

bei ner Laufleistung von 46000 km in 1,5 Jahren...glaube Ich,kein wunder.

Bis dahin erstmal,Ich hoffe das nächstes Jahr nicht sooo übel wird.

Im Großen und Ganzen OK

Vectra C Caravan Sport EZ Juni 2005 MY 5,5, aktueller Kilometerstand 117 Tsd, von uns gefahrene km. 117 Tsd.

TüV Abnahme im Juni ohne Mängel, immer noch erste Bremsen und erster Auspuff.

Ebenfalls im Juni bei 110 Tsd. km. kam die dritte HD Pumpe rein, da auf die "Alte" noch Teilegarantie war (10 Tage:D), nur 34€ für den Einbau.

Da die Steuerketten schon seit längerem im Kaltauf kurz rasselten, habe ich diese vorsichtshalber erneuern lassen, Kosten ca. 850€

Probleme macht laufend die PDC und seit kurzem leuchten bei feuchtem Wetter, ab und an die Symbole für ABS und ESP im Cockpit. Laut MT ist das allerdings meist einem Kabelbruch zu zuschieben, muss ich im Frühjahr man suchen.

 

Gruß

Andi

Fahrzeug 1)

Opel Signum, Baujahr 2003

> Soweit OK, gekauft im Januar mit 94.200 km und bis jetzt gefahren 20.000 km. 1x Hochdruckpumpe defekt, ging aber zu 100% auf Garantie. Ansonsten nichts, außer ein paar kleine Leiden wie gelegentlich rausspringender Tempomat etc.

-----

Fahrzeug 2)

Opel Vectra B, Baujahr 1997

> Absolut zufrieden, keinerlei Ausfälle oder Defekte.

---

Nicht enthalten sind Luxusdinge wie reine Verschleißreperaturen (nach Intervall).

@ Leo 67: Guck dir doch mal den Druckregler an, wenn dir so viele Pumpen durchschießen.

Zitat:

Original geschrieben von draine

 

@ Leo 67: Guck dir doch mal den Druckregler an, wenn dir so viele Pumpen durchschießen.

Wurde im Zuge der Produktverbesserung vor gut 3 Jahren, ein Neuer verbaut;)

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Opel?