ForumOpel
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Opel?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Opel?

Opel
Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 16:45

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Opel allgemein und Eurem Opel speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 16:45

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Opel allgemein und Eurem Opel speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

355 weitere Antworten
Ähnliche Themen
355 Antworten
am 20. Januar 2012 um 12:16

also mei signum baujahr 2003 185000km hat sich heuer(2011) bis auf verschleißteile (bremsen und lenkstangen ) nichts zu schulden kommen lassen reparatur kosten von etwa 400 euro hält sich in grenzen da wahr das jahr 2010 mit einen neuen lenkgetriebe 700 euro etwas teuerer.

hab mit großn und ganzn ok abgestimmt .

da jedes auto egal welcher hersteller probleme und macken hat .

meine meinung ist das jedes auto im jahr so 500 euro reparaturkosten hat .

Mein Vectra C 1.9er war ne Katastrophe.Habe die Krücke im August 2011 für'n Appel und 'n Ei mit ner defekten Hochdruckpumpe und nem schwächelnden AT6 verkauft.Bin zu VW übergelaufen und bereue bisher nix.Opel kommt für mich nicht mehr in Frage.Auch der Service bei den OHs war unter aller Sau.

Passt alles sehr gut zur jetzigen GM/Opel-Kriese.Die tun mir keinen Meter leid.Ich habe denen auch nicht leid getan mit dem tollen Vectra C.:mad:

Ich hatte auch schon mal Opel. :eek:

Im Großen und Ganzen war es die reinste Katastrophe!

 

 

am 16. Februar 2012 um 13:06

Das leidige Thema "Kontaktschwäche beim Opel Corsa" hat sich fast vollständig erledigt - in der Disco haben wir einen Automechniker getroffen, der uns geraten hat, den Tachometer (oben, von unten her, kreisförmig die Scheibe) mit Siliconspray einzusprühen. Jetzt wissen wir auch, warum die Kontaktschwäche nach einiger Zeit immer wieder aufgetreten ist - die Werkstatt baut offensichtlich keinen neuen Moosgummi ein - und sprüht nur Silicon. Funktioniert übrigens schon seit über einem Jahr....

Ich bin schon seit Jahren begeisterter Opelfahrer verschiedener Modelle und zur Zeit eben ein Zafira 2,2 TDI mit dem ich im großen und ganzen sehr zufrieden bin.

Nun kommt das aber:

Jedes Jahr gehen mir die Radlager vorne kapput und keiner weiß warum. Mich ärgert das weil es sehr teuer ist und der andere Schwachpunkt ist das AGR Ventil beim Diesel weil es schnell verrust.

Sonst bin ich sehr zufrieden das der Wagen sehr zuverkässig ist und mich noch nie im Stich gelassen hat.

am 30. März 2012 um 14:11

Was soll ich jetzt schreiben ??? - NIX - nur einmal zur Wartung mit dem Zafi. AT6 - das war's :)

Eigentlich war ich sehr zufrieden mit meinem Opel Omega 2,2 dti , bis auf die Einspritzpumpe die 2000 Euro gekostet hat. Aber sonst - man kann halt noch viel selber dran schrauben.

Wieder ein Jahr der vollkommenen Zufriedenheit. Tanken, eine Inspektion, keine Ersatzteile, keine Verschleißteile. Perfekte Bilanz, ich habe den Wagen nun im 5ten Jahr im Besitz. Das treueste Auto was ich je hatte.

War eigentlich sehr zufrieden mit meiner Ommi A 2,6 Caravan Bj. 1993 Automatik.

Bin selber 12 Jahre damit gefahren, bis 271000 km. Selbst schlampige Ölwechselintervalle hat sie mir verziehen. 2xWechsel bei insgesamt 150000 gefahrenen Km.

1x Satz Bremsen, Klötze und Scheiben vorne wie hinten

irgendwelche Querlenker für den TÜV

Stossdämpfer hinten auch nur für den TÜV

das war es auch schon, abgesehen von neuen Reifen natürlich.

 

leider machte sie mir mit 14l/100km nicht mehr allzuviel Freude (reiner Stadtverkehr, 8L/100Km Überland)

ausserdem polterte die Vorderachse wie verrückt, laut Werstatt ist aber alles in Ordnung. (dem wer`s glaubt, die hatten nur keinen Bock.)

Nun hoffe ich auf mein Glück mit einer Ommi B Bj. Ende 2001, 3,2L 218PS Caravan

Wunderschönes Auto (Vollausstattung mit Leder) Bisheriger Spritverbrauch laut BC im reinen Stadtverkehr 11,8L/100. immerhin. Bin noch nicht Strecke gefahren, wir werden sehen.

 

Ich meine, OPel ist besser als sein RUF

 

 

 

Hi und Good bye!

Mein schöner sparsamer Corsa 1,3 CDTI BJ. 2003 wurde mir von einem "jungschen Bengel mit Schlips" zerstört.

Ich kam aus dem Kreisverkehr raus, er dachte er käme noch vor mir rein .... (Doppelspur-Turbo-Kreisel)

Nun, da das Teil sehr sparsam war ( Schnitt über Alles 4Ltr/100) und viel Komfort hatte, Jahreswagen mit Vorbesitzer Opel: Xenonlicht; Autotelefon; Navi; Sitzheitzung etc, war ich schon bissl traurig.

Andererseits: Im Winter spinnt er regelmässig, so ab minus 6 Grad, letzten Winter sogar bei Minus 4,5 Grad ! ! in der Tiefgarage, streikt er komplett. Das Schlimmste: Die Werkstatt weiss nichts. Behauptet dann noch bei ihr wäre das Ding (extra an einem kalten Tag hingebracht und über Nacht dort draussen stehen gelassen) früh bei Minus 9 Problemlos angesprungen. (Ich denke die haben das bis Mittag verpennt, und da war es an dem Tag wieder warm - ich muss ja selbst auch arbeiten und kann nicht alles selbst überprüfen)

Weitere Probleme:

Regelmässig ! ! :

- alle 2 Jahre Lichtmaschine im Arsch -> knapper Tausi ! Pervers!

- alle 2 Jahre Scheibenwischergestänge -> 250 Eus (so etwas hielt am Trabbi ein Autoleben lang)

Einmalig:

- Sitzheitzung angebrannt, -> 180 Euro und seitdem Brandfleck im Sitz

Sonstiges:

Xenonlicht das finster ist wie die Nacht!

Sollte in OPEL-Karbid umbenannt werden!

Man musste immer mit Zusatz-Nebellicht fahren. Hab einmal die Brenner gewechselt, sauteuer, bringt aber nur eingebildet etwas...nicht wirklich... absolutes Dreckslicht ! ( drei Noten schlechter als H4 an meinem Trabbi vor 20 Jahren)

So. Genug. Bin nun C30 Fahrer. Volvo. Mal sehen was uns da alles erwartet...

Kurvenlage supergeil; das Xenonlicht kommt mir vor wie Flutlicht im Fußballstadion ....

Der Verbrauch ist leider schonmal höher, klar die Kiste ist schwerer, im Alltag liege ich nun bei etwa 4,6 Ltr/100 (Corsa hatte ich im Sommer oft auf 3,9)

gruss seifenchef

 

Nachdem mein Vectra C Caravan im Mai 2010 bei Km 158000 die Zylinderkopfdichtung repariert wurde, ist jetzt bei der Abgasprüfung wieder die Zylinderkopfdichtung verreckt. Jetzt wurde der Kopf bei Km 217000 komplett gewechselt. 400 Km später ist die Einspritzpumpe angeblich kaputt, Vectra sprang nicht mehr an, ein befreundeter KFZ-Meister hatte aber festgestellt das Luft in der Kraftstoffleitung ist hat drei Dichtungen ausgewechselt und das Fahrzeug lief wieder, doch nach nur einer Nacht wieder das gleiche Problem, nur das er dann erst beim 3. versuch ansprang. Einmal am tag gestartet läuft er den ganzen Tag ohne Probleme. Beim Opelhändeler heist es nachwievor Einspritzpumpe defekt. Langsam bezweifle ich das können einiger Fachwerkstätten zumal auch noch von einer anderen Opelwerkstatt für ca 1100,-€ Ansaugstutzen und 2 Sensoren ausgetauscht wurden, insgesammt habe ich bereits schon in den letzten 2 Jahren knapp 5000,.€ nur für Motorreperaturen investiert. Ich fahre diesen Wagen gern, aber in den letzten 2 Jahren bekomme ich langsam ein Wut darüber, da ich meinen Vectra B 3400000 Km verkauft habe, und der neue Besitzer total zufrieden mit dem Vectra B ist. Wurde Beim Vectra C geschlammpt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Opel?