ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Umfrage: Volvo nach der Übernahme durch Geely

Umfrage: Volvo nach der Übernahme durch Geely

Volvo
Themenstarteram 4. Mai 2011 um 18:14

Liebe Auto-Freunde,

wie viele sicherlich wissen wurde Volvo Cars 2010 von der chinesischen Geely Corporation übernommen. Aktuell ist geplant dort Autos produzieren zu lassen die dann auch nach Europa exportiert werden könnten. Hierzu möchten gerne eure Meinung wissen. Bitte nehmt euch kurz Zeit, den Fragebogen unter dem folgenden Link zu beantworten. In der Umfrage wird ein Auto gezeigt das stellvertretend für alle Modelle steht - ihr könnt also eure ganz generelle Meinung in den Fragen zum Audruck bringen.

http://www.onlineumfragen.com/login.cfm?umfrage=27302

Danke für eure Mithilfe

Viele Grüße,

Maximilian/Uliana

 

Zusatzinformation: Wir, Uliana und Max, sind Studenten im Fach Internationales Marketing an der schwedischen Mälardalen University und verwenden die Antworten für unsere Abschlussarbeit.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Das ist aber rein fiktiv!

War nicht immer von Volvos Seite die Rede davon, dass die Fahrzeuge für Europa aus den Werken in Gent und Torslanda kommen sollten? Die Fabriken in China nur für den Asienmarkt gedacht-wie bei VW.

Eine Quelle für die Vermutung wäre ganz nett.

Themenstarteram 4. Mai 2011 um 19:39

Hallo,

danke für Deine Antwort, wir wissen was Du meinst. Die Situation die wir beschreiben ist hypothetisch aber nicht unmöglich.

Es wäre super wenn Ihr den Fragebogen ausfüllen könntet. Euere Meinung ist uns sehr wichtig. Wir werden diese später auswerten, in ein größeres Bild mit verschiedenen Szenarien einbinden und Schlüsse daraus ziehen.

Max/Uliana

 

Ich habe mal mitgemacht... Es fehlten m.E. noch Fragen nach der zukünftigen Modellpolitik (insbesondere ob mal wieder ein 240er aufgelegt wird :eek:). 

 

Viel Spaß

 

Jan

Themenstarteram 4. Mai 2011 um 20:16

Danke fürs Teilnehmen. :) Wir wissen das man noch vieles fragen könnte, aber da solch eine Arbeit auch ihre Zeitliche Begrenzung hat können wir nicht auf zuviele Aspekte eingehen.

Zur Beantwortung dieser Fragen wäre IMHO vor allem bei diesem (bisher) hypothetischen Szenario relevant, ob man davon ausgehen soll, dass dieser chinesiche XC60 zumindest objektiv die nach den gleichen Kriterien gefertigt wurde und z.B. im NCAP-Test gleich abschneidet. Dann wäre es meiner Meinung nach interessant zu sehen ob sich das Image ändert. Im Augenblick ist das einfach zu viel Unklarheit drin um auch nur halbwegs fundiert Aussagen zu machen (bzw. diese auszuwerten)...

Themenstarteram 4. Mai 2011 um 22:56

Zitat:

Original geschrieben von TonyAlmeida

Zur Beantwortung dieser Fragen wäre IMHO vor allem bei diesem (bisher) hypothetischen Szenario relevant, ob man davon ausgehen soll, dass dieser chinesiche XC60 zumindest objektiv die nach den gleichen Kriterien gefertigt wurde und z.B. im NCAP-Test gleich abschneidet. Dann wäre es meiner Meinung nach interessant zu sehen ob sich das Image ändert. Im Augenblick ist das einfach zu viel Unklarheit drin um auch nur halbwegs fundiert Aussagen zu machen (bzw. diese auszuwerten)...

Danke TonyAlmeida für Deine Mitteilung.

Ich sehe Du denkst weiter. Ich möchte jetzt nicht zuviel sagen, denn wir haben ja bewusst entschieden die antwortenden vielleicht mit dem ein oder anderen Informationsmangel zu versorgen. Wir möchten so wenig als möglich kanalisieren...wir wissen das jeder unter spezifischen Annahmen antwortet...gerade da ist es interessant was dabei herauskommt. Aber ich verstehe was Du meinst.

Danke für Deine Teilnahme und Deinen Beitrag

Ist das nicht ein bisschen einfach gemacht? Also ich habe nur ein Bild gesehen mit einem weissen XC60 und dazu Aussagen zum Fahrzeug. Grösstenteils stand dann dort "car manufactured by Geely in China" - hier ist ja gar kein Raum für Nuancen. Gibt es Kontrollgruppen, die "car manufactured by Volvo in Sweden" zu sehen bekommen?

Lieb Gruss

Oli

Themenstarteram 5. Mai 2011 um 0:16

Hi Olli,

ja, ich glaube ich habe das weiter oben mal erwäht das das ganze nur ein Teil eines großen Bildes ist.

Allerdings können wir euch nicht nötigen das ganze Prozedere für mehr als ein Szenario durchzugehen.

In anderen Worten ja, es gibt andere Gruppen die wir zur Kontrolle nutzen. Ansonsten würde die Frage

wenig Sinn machen, da gebe ich Dir recht. "Car Manufactured in China..." ist bei jeder Frage dabei damit

man das im Blick behält.

Mal eine Frage, weil Du da englisch zitierst. Hast Du nicht die deutsche Version genommen? Ist grundsätzlich kein Problem...nur möchte ich wissen ob Du evtl. nur die englische siehst?

Dank' Dir

Grüße, Max/Ula

Themenstarteram 5. Mai 2011 um 12:36

Hallo zusammen,

da sich der Verdacht einschleicht das nicht jeder beide Sprachversionen sehen kann, möchten wir darauf hinweisen, das wer nicht schon am Anfang vor die Sprachwahl gestellt werden sollte im Fragebogen auf der rechten Seite des Bildschirms eine Option zum Umschalten hat.

Anbei nochmal der Link. :-)

http://www.onlineumfragen.com/login.cfm?umfrage=27303

In diesem Sinne: keep rolling

Grüße aus Schweden, Max/Ula

Lustig ist die Frage ob ein bauartbedingt spritschluckender SUV im Hinblick auf die Umwelt entwickelt wurde. :D

Die Fragen sind teilweise sehr hypotetisch. Mir wird jeder zustimmen, wenn ich behaupte:" Keiner kann Rückschlüsse auf die Qualität eines in Europa entwickelten und in China gebauten Autos ziehen"! Also muss man viele Fragen mit neutral beantworten.

Erfahrungsgemäß sind deutsche Premiumsuvs, die in Amerika produziert werden, oft schlechter zusammengebaut als klassenähnliche Pendants des Herstellers aus europäischen Werken.

Die meisten Volvokunden zahlen vor allem auch für das schwedische Image. Obwohl schon einige Teile moderner Volvos (z.B.Frontscheiben) aus China stammen, ist wohl ein Auto, in China zusammengebaut, für die Meisten endgültig ein "Chinese".

In diesem Fall werden viele den Premiumaufschlag für den Volvo nicht mehr bezahlen, weil man bei deutschen Premiummarken vergleichbare, technisch höher entwickelte Produkte bekommt und bei Billiganbietern ähnliche Produkte zu einem niedrigeren Preis.

Die Fomoco- Teile verzeihen wir Volvo gerade noch.

Schon irre- vor den Chinesen hat jeder Angst, die zweifelhafte Vergangenheit der Familie Quandt oder der Firma Volkswagen bedenkt niemand beim Kauf eines Premiumautos.

Zitat:

Mal eine Frage, weil Du da englisch zitierst. Hast Du nicht die deutsche Version genommen? Ist grundsätzlich kein Problem...nur möchte ich wissen ob Du evtl. nur die englische siehst?

Ne, ich habe die Auswahl gesehen, wähle aber intuitiv Englisch, da ich im Alltag ausschliesslich bei MT deutsch "spreche". :)

@Pete77, Du sagst es selbst: Es geht offensichtlich um's Image, nicht um rationelle Konsequenzen eines bisher stets verleugneten Umzuges.

Lieb Gruss

Oli

Themenstarteram 5. Mai 2011 um 20:11

Zitat:

Original geschrieben von Pete77

Lustig ist die Frage ob ein bauartbedingt spritschluckender SUV im Hinblick auf die Umwelt entwickelt wurde. :D

Die Fragen sind teilweise sehr hypotetisch. Mir wird jeder zustimmen, wenn ich behaupte:" Keiner kann Rückschlüsse auf die Qualität eines in Europa entwickelten und in China gebauten Autos ziehen"! Also muss man viele Fragen mit neutral beantworten.

Erfahrungsgemäß sind deutsche Premiumsuvs, die in Amerika produziert werden, oft schlechter zusammengebaut als klassenähnliche Pendants des Herstellers aus europäischen Werken.

Die meisten Volvokunden zahlen vor allem auch für das schwedische Image. Obwohl schon einige Teile moderner Volvos (z.B.Frontscheiben) aus China stammen, ist wohl ein Auto, in China zusammengebaut, für die Meisten endgültig ein "Chinese".

In diesem Fall werden viele den Premiumaufschlag für den Volvo nicht mehr bezahlen, weil man bei deutschen Premiummarken vergleichbare, technisch höher entwickelte Produkte bekommt und bei Billiganbietern ähnliche Produkte zu einem niedrigeren Preis.

Die Fomoco- Teile verzeihen wir Volvo gerade noch.

Schon irre- vor den Chinesen hat jeder Angst, die zweifelhafte Vergangenheit der Familie Quandt oder der Firma Volkswagen bedenkt niemand beim Kauf eines Premiumautos.

Hallo pete77,

Du bringst das ganze wunderbar auf den Punkt. Ich (Max) sehe das ganz ähnlich. Ob einige Aspekte dieser Ansicht eine ist die von vielen geteilt wird, könnte am Ende unsere Arbeit zeigen.

Danke für Diesen Beitrag!

Danke auch an Oli für die Rückmeldung. Das war wichtig für uns. BTW: Was ist MT?

Grüße, Max and Ula

MT. ;)

Lieb Gruss

Oli - Soziolog (das, wozu Marketing "the dark side of the force" ist...)

am 8. Mai 2011 um 20:59

Hallo Maximilian/Uliana,

eure Umfrage habe ich soweit durchgeführt. Anbei noch ein paar persönliche Anmerkungen und Einschätzungen.

Die Vorstellung, dass ein in China gebauter Volvo bei uns in Deutschland verkauft wird erfüllt mich mit größter Sorge. Ich selbst fahre seit vielen Jahren deutsche Fahrzeuge, die von deutschen Arbeitern in Deutschland gefertigt wurden. Da die Fahrzeugpreise immer höher werden, mein Gehalt aber eher geringer wird (Lebenshaltungskosten steigen) habe ich mich nach einer Alternative umgeschaut:

- der Hersteller soll rennomiert sein

- das Fahrzeug soll sicher sein

- das Fahrzeug soll wertig sein

- das Fahrzeug soll toll aussehen und mir gefallen

- es soll kein "Allerweltsauto" sein, das man überall antrifft

Durch oben genannten Punkte bin ich letztlich bei Volvo gelandet und habe mir im vorigen Monat einen schicken XC60 bestellt. Wenn dieser Volvo aus sehr vielen chinesischen Teilen bestehen würde, hätte ich mir dieses Fahrzeug nicht gekauft. Sicherheit und Chinafahrzeugfertigung kann ich nicht in Einklang bringen, wobei ich bei anderen Nicht-Auto-Produkten die Chinesen an führender Stelle sehe. So zum Beispiel bei hochwertigen taktischen LED-Leuchten, als Beispiel sei hier die Firma Fenix genannt.

Meine eigene Befürchtung ist, dass sich der Name Volvo auf irgendwelchen "komischen Fahrzeugen" wiederfinden wird und dadurch der gute Geist von Volvo verschwindet und komplett "den Bach runter geht".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Umfrage: Volvo nach der Übernahme durch Geely