• Online: 3.405

Verkehr & Sicherheit
Verkehr & Sicherheit Forum

Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

andyrx andyrx

Moderator

Renault
Themenstarter

Für oder Gegen ein Tempolimit?


  • 1
  • von 8527
  • 8527

wolf24 wolf24

Passat Alltrack B7 XWD

VW

Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Zitat:

Original geschrieben von Hafi545

Zitat:

Original geschrieben von wolf24

 

Nee, dein Argument ist einfach nur absurd! Wenn dann ne S-Klasse, weil Trommelbremsen in den USA reichen würden, irgendwo mit höherem Speed crascht, wäre das das ultimative Sponsoring für die Konkurrenz, weil die dann endlich darauf verweisen könnten, dass die Zeiten der German proofed by German Highways, vorbei sind und es keinen Grund mehr gibt, nicht auch die inzwischen angeblich besseren Ami-Schrott Cars oder Reisschüsseln zu kaufen.

 

Noch geben die deutschen Sicherheitsstandards, die auch den Hochgeschwindigkeiten in Deutschland gewachsen sein müssen, die Meßlatte vor. Denn egal ob die deutschen Firmen 80% oder wieviel auch immer sonstwo verkaufen, wäre eine technische Minderausstattung, weil für (z.B.) USA ausreichend, geradezu ein vorsätzlicher Mord an Fahrern in Deutschland, wenn ne S Klasse mit Trommelbremsen rumkurven würde. Denn dann wäre aus niedrigeren Beweggründen, um Knete zu sparen, absichtlich eine niedrigere Meßlatte angelegt und damit die deutschen Notwendigkeiten zu mißachten.

 

VERDAMMT NOCH MAL: KANNSTE NICHT ENDLICH EIN EINZIGES MAL LOGISCH DENKEN?

Nach Deinen letzten Beiträgen beschleicht mich der Verdacht, dass ich Dich lange überschätzt habe...

Da freue ich mich aber, daß ich nicht mehr soviel Höhenluft atmen muss!  :D Aber danke für die Wertschätzung! :)

 

Mal sehen wieviel V ich mir dieses WE auf nem WE Trip nach Bayern leisten kann. Gut, daß meine Frau den Tacho nicht mehr sehen kann. :D


dodo32 dodo32

Meister Lappi

Zitat:

Original geschrieben von trixi1262

ETZT SPRECH ICH HIER MAL EIN MACHTWORT:

Wurde aber auch Zeit :D:D


tec-doc tec-doc

enfant terrible

Zitat:

Oder erklär mir, wie -nach Deiner Theorie- es außerhalb Deutschlands, z.B. in Italien, überhaupt Sportwagenproduzenten geben kann.

Die hätten doch schon wegen ihres Limits im eigenen Land überhaupt keinen Grund, einen Wagen zu entwickeln, der in der Lage ist, 300 km/h zu fahren und wieder zum Stehen zu bringen. 

Tja... warum baut jemand z.B. Uhren für über 100.000 Taler... wenn die sich ja doch kaum einer leisten kann? Letztendlich.. zeigen sie ja auch nur die Zeit an?

Dieser Ansatz ist in etwas so sinnig, wie in einer Debatte über Casio, Citizen und Aldiuhr die Markenphilosophie von IWC ins Felde zu führen :p

 

Initialer Gedankenfehler ist doch schon - wo ein Limit, da Limitierte. Das entspricht keiner Realität, nungut, vielleicht einer Insel der Träumer? Warum erlebe ich das praktisch NIE - kein Aas fährt 50, keiner 120, keiner 80, keiner 100 :eek: Und tut es doch mal einer, zieht er idR eine entnervte Karawane hinter sich her. Und wer sich in der Tat ein EFH mit vier Rädern leisten kann und will, lässt tief von der Regel beeindruckt den Gasfuß auf Halbmast? Mei, no risk, no fun, wayne. Die 2 bis 5tkm, welche solche Exoten häufig im Jahr nur bewegt werden, davon ein Bruchteil im Leistungsmaximum... nochmal wayne.

Ferner... man ja durchaus auch in Limitbereichen extrem fahren kann... und dann spielen eben Leistungsdaten von Motor, Fahrwerk und Bremse doch wieder eine enorme Rolle - nicht nur bei doppelter Richtgeschwindigkeit geradeaus, auch wenn sie aus dieser Vmax Fähigkeit resultieren.

Aber keine Sorge - solche Exoten werden in Italien nicht anders bewegt, als in D. Und weil das klar ist... werden halt auch in Italien exotische Extremautos gebaut. :)

 

Der Punkt ist schlicht - was im Rennsport mehr oder weniger ohne Kostenlimits entwickelt wird, fließt über diese Exoten zuerst in eine Serie ein, erlangt eine grundlegende Serientauglichkeit... wandert irgendwann in die "normale" Oberklasse (Haltbarkeit, Wartung).. und ist schließlich in einer bezahlbaren und erprobten Form (automatisierte Produktion, Gleichteile usw. usf.) früher oder später in jeder Massenkeksdose zum Glück und Nutzen aller Autofahrer zu finden.

 

Und da kommen wir der Sache mit aTL und dessen Auswirkungen auf die Massentechnik schon näher - am Supersportler wird sich kaum etwas ändern (er wird eben noch mehr kosten), aber der Techniktransfer in die Ober- und letztendlich Massenklasse wird nicht mehr erfolgen, weil er in der Oberklasse nicht mehr so nötig und für die Masse dann schlicht nie bezahlbar sein wird.

Ich sehe das schon so, dass D und seine freie Fahrt insofern für die ganze Welt eine wichtige Schlüsselrolle darstellt - sicherlich würde so oder so Spitzentechnologie entwickelt werden, nur würde sie ihren Weg in die Masse der Fahrzeuge nicht mehr finden und bliebe einer handvoll erlesener, dann noch unbezahlbarerer und nicht für den Alltag gekaufter Strassenfahrzeuge vorbehalten.


turbocivic turbocivic

200km/h@4000rpm

Zitat:

Original geschrieben von tec-doc

 

Initialer Gedankenfehler ist doch schon - wo ein Limit, da Limitierte. Das entspricht keiner Realität, nungut, vielleicht einer Insel der Träumer? Warum erlebe ich das praktisch NIE - kein Aas fährt 50, keiner 120, keiner 80, keiner 100 :eek: Und tut es doch mal einer, zieht er idR eine entnervte Karawane hinter sich her.

paris - in der ganzen stadt gibt es keinen einzigen starrenkasten. ich glaub' wenn da mal tagsüber jemand nur 50 fahren würde, der würde einfach nur auf's maul bekommen. :D

 

komisch ist, dass der verkehr -trotz engerer verkehrsdichte- in paris (oder auch anderen europäischen (haupt-) städten) wesentlich besser funktioniert als in bspw. berlin.

 

an einem limit, was es nur in berlin aber nicht in paris gibt, kann es ja nun nicht liegen. womit ich meinen umkehrschluss - dass der bessere verkehrsfluss auf der AB im ausland (insbesonders im maut-pflichtigen ausland) nicht auf das gen.tl. zurückzuführen ist - auch begründe.


Swallow Swallow

Oberklasse

Zitat:

Original geschrieben von Hafi545

Zitat:

Original geschrieben von Krizzzzz

Ja stimm, vorallem z.b. BMW's scheinen genau auf hohe geschwindigkeiten abgestimmt zu sein, demendsprechend sind acuh die bremsen etc. dimensioniert... stellt euch vor man würde ein limit einführen, dann sind die bremsen auf 120km/h und nicht auf 250km/h ausgelegt, dann braucht es einen raser der halt schneller fährt weil es ihm egal ist und dann passiert der crash weil er zu kleine bremsen hatte

Alle 100 Seiten die gleiche Milchmädchenrechnung...

 

Nein, das stimmt natürlich nicht, denn die deutschen Premiumhersteller verkaufen schon seit Jahrzehnten mehr Autos auf dem -weitgehend limitierten- Weltmarkt als auf dem unlimitierten deutschen Markt.

Ist ja ein Ding.

 

Da der (limitierte) Restweltmarkt auch deutlich größer als (das unlimitiere) Deutschland ist, wäre es auch erschreckend, würden deutsche Autohersteller dort weniger verkaufen als in Deutschland selbst.

 

(Hier werden Zusammenhänge verdreht :rolleyes: )

 

Zitat:

Wenn an dem Argument etwas dran wäre, würden sie logischerweise ihre Fahrzeuge auf die Märkte abstimmen, wo die meisten Fahrzeuge verkauft werden. Dann hätte eine S-Klasse heute wohl noch Trommelbremsen, weil die ausreichen, um aus 80 mph zum Stehen zu kommen.

Ja genau, bei TL reichen Trommelbremsen.


trixi1262 trixi1262

männlich

VW

Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Zitat:

Original geschrieben von Swallow

Zitat:

Original geschrieben von Hafi545

 

 

Alle 100 Seiten die gleiche Milchmädchenrechnung...

 

Nein, das stimmt natürlich nicht, denn die deutschen Premiumhersteller verkaufen schon seit Jahrzehnten mehr Autos auf dem -weitgehend limitierten- Weltmarkt als auf dem unlimitierten deutschen Markt.

Ist ja ein Ding.

 

Da der (limitierte) Restweltmarkt auch deutlich größer als (das unlimitiere) Deutschland ist, wäre es auch erschreckend, würden deutsche Autohersteller dort weniger verkaufen als in Deutschland selbst.

 

(Hier werden Zusammenhänge verdreht :rolleyes: )

Zitat:

Original geschrieben von Swallow

Zitat:

Wenn an dem Argument etwas dran wäre, würden sie logischerweise ihre Fahrzeuge auf die Märkte abstimmen, wo die meisten Fahrzeuge verkauft werden. Dann hätte eine S-Klasse heute wohl noch Trommelbremsen, weil die ausreichen, um aus 80 mph zum Stehen zu kommen.

Ja genau, bei TL reichen Trommelbremsen.

 

 

Das ist doch mal was !

Dann werden die Neuwagen billiger !

Trommelbremsen

ABS und ESP brauchen wir auch net mehr

Airbag raus

Servolenkung raus

Dann kommt endlich der gute alte Trabbi,zurück !!!:D:D:D

mfg trixi1262


Chief Joseph Chief Joseph

Das ist wieder mal ziemlich dämlich:

http://www.rp-online.de/.../...xperten-kritisieren-tempo-100-1.1720940

 

"Der Automobilforscher Ferdinand Dudenhöffer, Professor an der Universität Duisburg-Essen, sagte: "Sicher, wenn nachts um 3 Uhr ein Ferrari mit Volldampf mit 300 km/h unterwegs ist, hört man das schon, aber so was hat ja eher Seltenheitswert. Die Geräusche der Lkw sind sicher der Hauptgrund und bei denen bringen 100 km/h Beschränkung nichts – sie dürfen ohnehin höchstens 80 km/h fahren.""

 

Soweit stimme ich ihm zu...

 

"Dudenhöffer warnte gegenüber unserer Zeitung gestern sogar vor zunehmender Staugefahr durch das Tempolimit auf 100 km/h. "Ich gehe davon aus, dass der Verkehr eher zähflüssiger wird. Um den Verkehr flüssiger zu halten, wären 130 km/h in Verbindung mit einem Überholverbot für Lkw zwischen 6 und 20 Uhr sinnvoller.

"Ich glaube 100 km/h ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Man sollte über 130 km/h nachdenken. Das wäre eine Lösung, die mehr Spielraum für den Verkehr auf der Autobahn bietet und trotzdem den Lärmschutz gut beachtet."

 

Das halte ich wiederum für völligen Quatsch! Starre Limits bringen keinerlei Spielraum für den Verkehr, und genau deswegen bin ich ja auch gegen generelle Limits: Sie schränken die Anpassungsfähigkeit der Fahrer erheblich ein!

 

"Womöglich ist aber Krefeld auch Vorreiter einer deutschlandweiten Tempobegrenzung. Dudenhöffer rechnet damit, dass nach der nächsten Bundestagswahl auch in Deutschland – wie in allen europäischen Ländern – eine flächendeckende Geschwindigkeitsbegrenzung eingeführt wird. "Das ist nicht aufzuhalten. Wir werden uns auf 130 km/h oder 140 km/h in der Zukunft einstellen müssen."

 

Das befürchte ich ebenfalls! Wobei der letzte Satz hier fehl am Platz ist. Ich würde sagen: Wir müssen uns bei einem allgemeinem Limit auf wesentlich dichter fließenden Verkehr bereitmachen, denn mit einem allgemeinem Limit steigen durch die dann höhere Verkehrsdichte die Anforderungen an den Fahrer, während sie zu verkehrsarmen Zeiten gefährlich unterfordert werden!


Han_Omag F45 Han_Omag F45

279 km/3h

Zitat:

Original geschrieben von webbjoern

Zitat:

Original geschrieben von Wraithrider

 

 

Das verstehe ich jetzt nicht. Verzögert, keine Blessuren, aber "alle"? Bitte um Erklärung.

Ich meine keine äußerlichen Blessuren. Die G-Kräfte können rein innerlich (Gehirn, Organe) töten.

das erinnert jetzt aber irgendwie an fast 200 Jahre alte Aussagen, als "Experten" voraussagten, man würde tot umfallen, wenn man mit dem Zug fährt.

Fahren wir Auto oder fliegen wir Kampfjets?


dodo32 dodo32

Meister Lappi

Zitat:

Original geschrieben von Chief Joseph

 

"Womöglich ist aber Krefeld auch Vorreiter einer deutschlandweiten Tempobegrenzung. Dudenhöffer rechnet damit, dass nach der nächsten Bundestagswahl auch in Deutschland – wie in allen europäischen Ländern – eine flächendeckende Geschwindigkeitsbegrenzung eingeführt wird. "Das ist nicht aufzuhalten. Wir werden uns auf 130 km/h oder 140 km/h in der Zukunft einstellen müssen."

..womit Dudenhöfer (wer auch immer das sein soll) rechnet, ist mir Scheißegal :rolleyes:. Woher will der wissen, dass das nicht aufzuhalten ist? Kann der hellsehen???? :rolleyes:


dodo32 dodo32

Meister Lappi

nochwas => *Dudenhöffer* in der Kritik.


R 129 Fan R 129 Fan

300SL24

Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Wen interessiert schon dieser Spaßvogel und was der von sich gibt ?:o


dodo32 dodo32

Meister Lappi

Zitat:

Original geschrieben von R 129 Fan

Wen interessiert schon dieser Spaßvogel und was der von sich gibt ?:o

..das war diplomatischer ausgedrückt. ;)


Chief Joseph Chief Joseph

Und wieder ein Unfall aufgrund Sekundenschlaf:

http://www.rhein-zeitung.de/.../...r-Schwerverletzte-_arid,298688.html

 

Entweder irre ich mich, oder es ist scheinbar wirklich so: Gerade auf der A61 passieren wohl viele Unfälle aufgrund von Vigilanzproblemen. Und die Strecke ist größtenteils limitiert.


UliCruiser UliCruiser

Zitat:

Original geschrieben von Chief Joseph

Und wieder ein Unfall aufgrund Sekundenschlaf:

http://www.rhein-zeitung.de/.../...r-Schwerverletzte-_arid,298688.html

 

Entweder irre ich mich, oder es ist scheinbar wirklich so: Gerade auf der A61 passieren wohl viele Unfälle aufgrund von Vigilanzproblemen. Und die Strecke ist größtenteils limitiert.

Du schreibst "...und die Strecke..."

Muss es nicht heißen, obwohl, denn offensichtlich sind alle vier Insassen eingeschlafen. Folglich sind sie übermüdet gewesen. Stell dir vor, die wären 200 km/h gefahren.

Im vorliegenden Fall haben alle vier überlebt.

 

Gruß

Ulicruiser


Chief Joseph Chief Joseph

Wären das Auto 200km/h gefahren, wäre immer noch nicht klargestellt, wie der Unfall ausgeht. Vielleicht wären sie aufgrund ganz bestimmter Umstände sogar weniger verletzt.

Die Aussage "mehr Tempo=höheres Todesrisiko bei einem Crash" kann man nicht auf reale Unfälle übertragen.


  • 1
  • von 8527
  • 8527
schliessen zu