ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Übernahme der SF-Klasse nicht möglich??

Übernahme der SF-Klasse nicht möglich??

Themenstarteram 25. August 2022 um 23:53

Hallo,

Ich möchte garnicht lange um den heißen Brei reden, also:

Bei der Versicherung "V" ist ein PKW in SF29 versichert.

Bei der Versicherung "H" ist seit kurzem ein weiterer PKW versichert.

Ursprünglich war geplant, dass das Fahrzeug, was bei Versicherung "V" ist verkauft wird. Hierzu wurde sich jetzt jedoch anderweitig um entschieden, dass man es als Winter Fahrzeug ausnutzen könnte, da es ja erst unter 40tkm auf der Uhr hat.

Jetzt kam heute die Post, durch Versicherung "H" ....

Versicherung "V" habe mitgeteilt, dass der Vertrag nicht gekündigt ist und die SF-Klasse nicht freigegeben wird zur Übernahme.

Ist es möglich von einem Angehörigen mit SF50+ die Möglichen Prozente (in diesem Fall SF35) auf das neue Fahrzeug bei Versicherung "H" zu übernehmen und gleichzeitig die SF29 bei Versicherung "V" zu halten?

Also dass man quasi folgendes erhält:

Versicherung V: SF29

Versicherung H: SF35

Oder geht das so nicht? Kann man nur einmalig prozente haben? In dem schreiben hieß es, dass wenn binnen der nächsten 3 Wochen keine Bestätigung zur Übernahme vor liegt das ganze von Versicherung H neu eingestuft werden müsse, also komplett ohne SF...

Ähnliche Themen
7 Antworten

Klar ist eine Übernahme möglich, der bisherigen Inhaber der SF Klasse muß (schriftlich) zustimmen.

 

Und laß dich nicht abwimmeln, die Regelungen sind keine "Gesetze", sondern jede Versicherung kann das frei gestalten. Zur Not eine andere Versicherung suchen.

Da die Versicherungen hierzu unterschiedliche Richtlinien haben, sollte man das Verwandtschaftsverhältnis wissen und wer die Versicherung H ist.

Auf alle Fälle kann man mehrere SF haben.

Themenstarteram 26. August 2022 um 14:12

Danke, euch beiden :)

Wie funktioniert die Übernahme denn konkret ?

Also wenn es schriftlich erfolgen muss?

Es geht sich btw. um Angehörige 1.Grades (Vater->Tochter).

Beide Versicherung in dem Sinne, zwecks Übertragung sind bei der HUK.

Zitat:

@Kiseku schrieb am 26. August 2022 um 14:12:53 Uhr:

Danke, euch beiden :)

Wie funktioniert die Übernahme denn konkret ?

Also wenn es schriftlich erfolgen muss?

Es geht sich btw. um Angehörige 1.Grades (Vater->Tochter).

Beide Versicherung in dem Sinne, zwecks Übertragung sind bei der HUK.

Die Versicherung gibt dir das Formular, ausfüllen, fertig.

Wenn der SF zur HUK übertragen werden soll, machst du folgendes:

Schicke eine Mail an info@huk-coburg.de mit folgendem Inhalt.

Betr.: Rabattübertragung VersNr. ....

Dann schreibst den Namen und Anschrift des SF Abgebenden rein und die Versicherung und Versicherungsscheinnummer der Versicherung des Vaters.

Dann schreibst noch dazu, seit wann du den Führerschein besitzt.

 

Alles andere macht die Huk

Themenstarteram 26. August 2022 um 15:12

Danke.

Was würde denn passieren, wenn man das Fahrzeug bei Verti später veräußern würde und anstattdessen ein anderes Fahrzeug kauft, wo anders versichert etc.

Hat man dann immer noch die Möglichkeit die SF29 zu übernehmen? Also nachdem es abgemeldet war? Oder sagt die Versicherung dann nein?

Bestünde die Möglichkeit die SF50 bzw. 65? Aufzuteilen, sollte man ein weiteres Fahrzeug, z.B. Motorrad mit versichern? Also dass SF35 aufs Auto geht und der "rest" vom Vater, was er seiner Tochter überschreibt aufs Motorrad geht?

Mir ist hierbei nur der Satz bekannt, dass man nur das übernehmen kann, was man selbst hätte ansammeln können und dann nichts halbes sondern nur komplett.

Die SF klasse würde ja sodann komplett übernommen werden aber ist es dann wiederum möglich die SF50+ auf einen PKW mit 35 anzuwenden und die restlichen 15 auf ein Motorrad? Ist diese Konstellation so möglich?

Danke und ein schönes Wochenende euch :)

Einen SF kann man nicht teilen.

Wenn das Fahrzeug bei der Verti abgemeldet wurde, kannst du SF für ein anderes Fahrzeug bei einer anderen Versicherung benutzen

Wenn ein Vertrag erloschen ist , sollte man den innerhalb von 7 Jahren wieder aktivieren oder sich eine Bescheinigung nach Paragraph 5 Pflichtversicherungsgesetz ausstellen lassen, die verfällt nicht

Man sollte sie aber auch nicht verlieren

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Übernahme der SF-Klasse nicht möglich??