ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Übernahme der Reparaturkosten - Gewährleistung -

Übernahme der Reparaturkosten - Gewährleistung -

Themenstarteram 8. Juni 2021 um 12:01

Hallo,

im Mai 2020 habe ich einen Opel Movano bei einem Ford-Autohaus gekauft.

Beim Betätigen des Gaspedals war seit der Probefahrt ein Rasseln/Zischen zu hören. Nach der Probefahrt wurde das Geräusch auf Nachfrage einer Resonanz in der Abgasverblechung vom Verkäufer zugeordnet. Im Oktober wurden auf einer Hebebühne starke Verrußungen im Motorenraum festgestellt. Nach telefonischer Rücksprache mit dem Verkäufer, wurde ein zugesetzter Rußpartikerlfilter als Ferndiagnose eingeschätzt. Um dem Verkäufer Möglichkeiten zu geben im Rahmen der Gewährleistung gemäß § 439 Abs. 1, Art. 1 BGB eine genaue Befundung und Instandsetzungen durchzuführen, einigten wir uns aufgrund steigender Coronazahlen und bevorstehender Feiertage auf einen Werktsatttermin nach dem Jahreswechsel Anfang 2021. Am 28. Januar 2021 wurde dann vom Autohaus ein undichter AGR-Kühler befundet (Fahrzeug wurde über eine Woche zur Verfügung gestellt). Eine Gewährleistung wurde jedoch trotz mehrmaligen Nachfragens und Aufforderns abgelehnt, da dass Fahrzeug zu dem Zeitpunkt länger als 6 Monate im Privatbesitz war. Eine erste Nachfrage vom Autohaus zur Garantieübernahme bei der zusätzlich abgeschlossenen A1-Cargarantie wurde abgelehnt. Jedoch zeigte der Verkäufer die Möglichkeit auf, vor Ort in Kiel bei einem Opel Vertragshändler erneut eine Befundung durchführen zu lassen und diese ggf. (wenn nicht AGR-Kühler) von der Cargarantie abwickeln zulassen. Der Opel-Vertragshändler befundete den gleichen Schaden mit einem Kostenvoranschlag von ca. 1800 Euro. Nach Angebotsvergleichen konnte der Schaden für 892 Euro repariert werden.

Nach Aufforderung zur Übernahme der Reparaturkosten des Verkäufers wurden vom Autohaus abgelehnt. Zuletzt folgte auf die erste Mahnung ein Widerpruchsschreiben seines Anwalts.

Würde hier aus Ihrer Sicht eine Schlicht- oder Gerichtsverfahren sinn machen?

Vielleicht kann mir ja jmd. einen Wink geben, ob der Aufwand lohen würde.

Besten Dank im Voraus.

Grüße

Max

Ähnliche Themen
7 Antworten

Entscheidend ist doch wann der Mangel (nachweislich) aufgetreten ist/angezeigt wurde.

Ich befürchte aber das große Teile, wie der Vorschlag der "lokalen Befundung in Kiel" nur rein mündlich abgelaufen sind und der Händler der lokalen Werkstatt nicht per Fax die kostenübernahme für die Diagnose bestätigt hat?!

Aufgrund dieser "verfahrenen Story" und da MT kein Rechtsberatungsforum ist bist Du eindeutig besser beraten wirklich einen Anwalt zu konsultieren. Evtl. hast Du eine Rechtschutz-VS oder bsit in einem Automobilclub?

Falls das Autohaus Mitglied der Innung ist, kann sich das vielleicht ein Ombudsmann anschauen ?

Wieso sollte hier die Gewährleistung greifen. Die Sachmangelhaftung ist keine Haltbarkeitsgarantie.

Es scheint aber so, als wäre der Mangel schon bei Übergabe vorhanden gewesen. Die Reparatur aber wegen Corona verschoben wurde.

Der Mangel lag nach der Schilderung des TE bereits beim Kauf vor und wurde vom Verkäufer eingeräumt. Anscheinend wurde aber die Nachbesserung verweigert. Ich hätte eher den Kauf rückabgewickelt. Ob hier Schadenersatz verlangt werden kann, hängt von vielen Einzelfragen ab. Aussichtslos erscheint es nicht. Am besten mit allen Unterlagen mal beim Anwalt aufschlagen.

Ist rasseln und zischen ein eindeutiger Beleg für den jetzt aufgetreten Defekt?

Gibt es Belege dafür, dass der Defekt innerhalb der ersten 6 Monate angemeldet wurde.

Ein Telefongespräch lässt sich bekanntlich schwer als Beweis vorlegen.

Kann irgendwie bewiesen werden, dass der Schaden innerhalb der ersten 6 Monate festgestellt wurde?

Falls nicht, wird das AH sage: Tja, wir haben davon im Januar zum ersten Mal gehört.

Die Garantien, die oft mitverkauft werden sind oftmals das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind.

Wenn eine Rechtsschutzversicherung vorhanden ist, dann ab zum Anwalt. Ohne RSV wirds teuer mit unklarem Ausgang.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Übernahme der Reparaturkosten - Gewährleistung -