ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Überholen mit hoher Geschwindigkeit an unübersichtlicher Stelle!

Überholen mit hoher Geschwindigkeit an unübersichtlicher Stelle!

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 7:21

Halle Leute,

würde gerne mal die Meinung von euch "hören"!

War gestern beruflich bedingt mit meinem Dicken unterwegs als auf dem nach Hauseweg folgendes passiert ist.

Kurz vor Erreichen meines Wohnortes fuhr ich hinter einem Golf 5 GTI in angemessenen Abstand mit ca. 100- 110 Km/h (ggf. etwas mehr) über eine kurvige Landstrasse. Im Rückspiegel sah ich plötzlich einen Porsche (keine Ahnung was für einer irgend etwas aus der 911 Baureihe) mit hoher Geschwindigkeit bis auf ca. 10- 20 m auf mich aufschliessen.

Obwohl es vielleicht noch 500 m bis zum Ortseingang war vor dem sich dazu noch eine kleine Regionaleisenbahnbrücke befindet unter dieser nur mit Mühe 2 PKWs aneinander vorbeikommen und dazu noch eine absolut uneinsehbare Kurve (Bild unten) musste der Kollege noch an mir und dem PKW vor mir vorbei wobei er bestimmt mit annähernd 200Km/h auf diese Brücke zuschoss und natürlich voll in die Eisen steigen musste.

Da seine Haus auf der Strecke zu mir nach Hause liegt sah ich beim vorbeifahen wie er aus seinen Hobel bereits ausgestiegen war und Richtung Hausl lief.

Da es sich dabei um eine mir bekannte Person handelt hupte ich kurz und machte mit der Hand eine abwertenden (keine beleidigende) Handbewegung und fuhr über eine 30Km/h Zone zu mir nach Hause wo ich meine Wagen abstellte. Als ich aus meinem Wagen ausgestiegen war musste ich feststellen, dass er mir anschliessend gefolgt ist wobei er wesentlich schneller durch die 30Km/ h Zone gefahren sein muss wie mir eine Bekannter (der mich auf die Sache angesprochen hatte) bestätigte.

Jedenfalls kam mir der Porschefahren zu Fuss entgegen und fragte obe ich ein Problem habe. Ich antwortete, dass er mal überlegen soll warum er dort noch überholt hat bzw. überholen musste und was die Konsequenz bei einem entgegenkommenden Auto bzw.Motorrad gewesen wäre. Er entgegnete , dass ich mal überlegen sool was ich sage da ich ja auch ca. 130 Km/h gefahren wäre. Wobei meiner Meinung nach alleine diese Aussage ihn disqualifiziert und zeigt welches Geistes Kind er eigentlich ist.

Ich erklärte ihm noch, dass wenn er schon so rasen will doch auf eine abgesperrte Strecke gehen soll und nicht andere Personen die vielleicht im Gegensatz zu ihm m Leben hängen und so wie ich auch Kinder (Ich 3, Er 0) haben hochgradig gefährden soll. Den Rest des Dialogs erspare ich mir jetzt vorerst einmal!

Im Übrigen war das nicht das erste Mal, dass mir diese Kollege aufgefallen ist.

Vor ca. 5 Wochen musste er mich an einem Sonntag Morgen auf gleicher Strecke nur eine paar hundert Meter früher auch überholen.

Diesmal war die "Tatwaffe" nur ein Mercedes. Ich fuhr dabei ca. 130 km/h und trotzdem musste er noch vorbei.

Ich persönlich finde, hier liegt das Problem bei dieser Person etwas tiefer und ich überlege, ob ihm nicht eine Hilfe zukommen lasse.

Wie ist eure Meinung?

Imag0144
Beste Antwort im Thema

Fährt selbst deutlich über dem Limit und regt sich auf wenn er auf einen Gesinnungskumpan im Strassenverkehr trifft.

Sind beides Vollidioten mit kaputten Ego, zeigt euch gegenseitig an.

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Fährt selbst deutlich über dem Limit und regt sich auf wenn er auf einen Gesinnungskumpan im Strassenverkehr trifft.

Sind beides Vollidioten mit kaputten Ego, zeigt euch gegenseitig an.

Hallo,

Was hast du davon wenn du den Oberlehrer spielen willst.

Natürlich ärgert man sich über solche Zeitgenossen aber bitte auch

nicht mehr.

Seelze 01

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 7:50

@sevicetool!

Über Deine Post kann man eigentlich nur den Kopf schütteln.

Alleine schon so etwas zu schreiben deutet auf gewissen "Defizite" hin.

Selbst wenn ich es denken würde, würde ich mir verkneifen diese in einem öffentliche Forum zu posten.

Im Übrigen bin ich bestimmt kein Langsamfahrer wobei ich in 25 Jahren noch nie einen Unfall hatte und vielleicht 3 mal geblitzt wurde.

Es geht hier auch nicht um eine ggf. tempöräres Schnellfahren von mir (das ich ja nicht abstreite) sondern um das überholen an absolut uneinsehbaren Stellen und Gefährung des Gegenvekehrs.

Verstehst Du das?:confused:

Jepp.....Defizite, darum geht es bei Dir.

Über dem Limit fahren ist bei Dir selbst sportlich, macht es jemand anders ist es gefährlich.

Deine eigenen Defizite erkennst Du leider nicht.

@TE

Du hast beim Autofahren bestimmt schon bemerkt, dass jeder der langsamer fährt als Du, ein Idiot ist, und jeder der schneller fährt, ein Verrückter :D

am 17. Mai 2014 um 8:19

Wenn dein Ego es nicht verkraftet, dass Andere eben noch höhere Geschwindigkeiten fahren können als du, dann solltest du dir evtl. besser selber Hilfe suchen, statt darüber nachzudenken Anderen Hilfe zukommen zu lassen.

Und wenn dir die Strasse zu gefährlich ist, und du Angst um dein Leben hast, dann solltest du evtl. besser öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Alternativ könntest du anfangen dich an die TL zu halten. Durch dein unreifes Verhalten und das überschreiten des TL hast du den Porschefahrer und dich selber gefährdet.

Es ist schon erstaunlich wie du dich hier zum Oberlehrer aufspielst, und selber einen Scheiß,auf geltendes Recht achtest.

Übrigens sei froh, dass der Porschefahrer so beherrscht reagiert hat. Bei mir hättest du eine getunkt bekommen, dass du dir beim nächsten mal dreimal überlegt hättest irgendwelche "Gesten" zu machen.

am 17. Mai 2014 um 8:32

Zitat:

Original geschrieben von DrIng [/]

Ich persönlich finde, hier liegt das Problem bei dieser Person etwas tiefer und ich überlege, ob ihm nicht eine Hilfe zukommen lasse.

Wie ist eure Meinung?

Dein nickname und dein Verhalten lassen auf einen ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex schließen. Such dir einen guten Arzt und arbeite daran, statt andere belehren zu wollen, die genauso unverantwortlich wie du sind.

Na das dauerte diesmal ja nicht gerade lange.....;)

Keine Absolution und schon gar keine Zustimmung für Oberlehrergehabe, sorry.

@TE

Der Porschefahrer möglicherweis sehr klein. Hatte auch mal so einen Nachbarn.

Ich hab mich aber nie herabgelassen um ihm seine Latten an den Zaun zu nageln. :)

Zitat:

Original geschrieben von DrIng

 

Ich persönlich finde, hier liegt das Problem bei dieser Person etwas tiefer und ich überlege, ob ihm nicht eine Hilfe zukommen lasse.

Wie ist eure Meinung?

Ich würde mir das gut überlegen; wie Du schreibst, wohnt der bei Dir im Ort und ihr kennt euch sogar. Da ist der Ärger bei ´ner Anzeige vorprogrammiert! :(

Die nächste Frage wäre dann noch, wer gegen den Spinner noch aussagen mag. Ohne Zeugen hast Du schlechte Karten.

Außerdem ist das mit der Geste, die Du gemacht hast, problematisch... hätte man die auch beleidigend interpretieren können?

@ all: Übrigens z. T. ganz tolle Beiträge hier wieder... :rolleyes: Ja, der TE war auch zu schnell, das ist natürlich auch nicht optimal. Aber wenn alles so war, wie er schreibt, dann ist da vom Verhalten noch ein gewaltiger Unterschied.

Zitat:

Original geschrieben von Martin P. H.

Zitat:

Original geschrieben von DrIng

 

Ich persönlich finde, hier liegt das Problem bei dieser Person etwas tiefer und ich überlege, ob ihm nicht eine Hilfe zukommen lasse.

Wie ist eure Meinung?

Ich würde mir das gut überlegen; wie Du schreibst, wohnt der bei Dir im Ort und ihr kennt euch sogar. Da ist der Ärger bei ´ner Anzeige vorprogrammiert! :(

Die nächste Frage wäre dann noch, wer gegen den Spinner noch aussagen mag. Ohne Zeugen hast Du schlechte Karten.

Außerdem ist das mit der Geste, die Du gemacht hast, problematisch... hätte man die auch beleidigend interpretieren können?

@ all: Übrigens z. T. ganz tolle Beiträge hier wieder... :rolleyes: Ja, der TE war auch zu schnell, das ist natürlich auch nicht optimal. Aber wenn alles so war, wie er schreibt, dann ist da vom Verhalten noch ein gewaltiger Unterschied.

Sehe ich genau so.

Zwischen selber etwas zu schnell sein und in Kauf zu nehmen dass man durch seine Fahrweise andere stark gefährdet ist schon ein gewaltiger Unterschied.

Theoretisch hat der Porschefahrer nur bewiesen dass er zum Fahren eines Autos nicht geeignet ist. Da kann man für die Allgemeinheit nur hoffen dass er den Schein irgenwann man verliert.

Zitat:

Original geschrieben von Elchsucher

 

Übrigens sei froh, dass der Porschefahrer so beherrscht reagiert hat. Bei mir hättest du eine getunkt bekommen, dass du dir beim nächsten mal dreimal überlegt hättest irgendwelche "Gesten" zu machen.

Du kannst dich also nicht beherrschen ?

Ich frage mich grade, wer schlimmer ist : Einer, der aufgrund eines massiven Fahrfehlers eines Anderen den Oberlehrer raushängen lässt, obwohl er selber zu schnell war oder aber derjehige, welcher wegen einer Handgeste eine Prügelei anzettelt ?

 

am 17. Mai 2014 um 12:16

Hier tun sich Abgründe auf.

Ich stehe übrigens auf der Seite des TE.

130 auf der Landstraße fahren und mit hoher Geschwindigkeit an einer unübersichtlichen Stelle zu überholen sind wohl zwei verschiedene Paar Schuhe.

Verstehe nicht, wieso der TE so angegangen wird.

Dass dann noch manche verkünden, sie hätten den TE ja gleich "eine getunkt" ist dann die Krönung.

Ich sag ja:

Hier tun sich Abgründe auf.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Überholen mit hoher Geschwindigkeit an unübersichtlicher Stelle!