ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. TypeR für Langstrecken geeignet? (Basel-Kiel)

TypeR für Langstrecken geeignet? (Basel-Kiel)

Themenstarteram 15. Februar 2009 um 13:59

Servus zusammen!

Nach einer kurzen Probefahrt mit dem FN2 will ich mir einen kaufen. Die Karre ist einfach der Knaller (sher viel Dampf unter der Haube), nur muss ich auch so ein ganz kleines bisschen an die "Wirtschftlichkeit" denken. Im Moment bin ich noch Besitzer eines EP2 (110PS). Der verbraucht bei 130km/h 5,8Liter (bei 160km/h dann aber schon 7,5-8Liter). Wenn ich aber nach Kiel fahr, dann sollte ich doch etwas schneller unterwegs sein (mind. 180km/h) und da macht mein EP2 langsam schlapp.

Habt ihr Erfahrungen, was der FN2 bei konstant 160-180km/h verbraucht? Lohnt sich der Wagen überhaupt für Langstecken oder bekommt man nach 300km schon "Rücken"?:-D

Gruß

Ähnliche Themen
16 Antworten

ach das geht...nach 300km mit 180 musste eh immer mal tanken, dann hast ja in einem auch bewegung ;)

Zitat:

Original geschrieben von coco90210

 

Habt ihr Erfahrungen, was der FN2 bei konstant 160-180km/h verbraucht? Lohnt sich der Wagen überhaupt für Langstecken oder bekommt man nach 300km schon "Rücken"?:-D

160-180 kmh und nen konstanten Verbrauch.....wo willste heute noch länger als 10km (wenn überhaupt) am Stück diese Geschwingikeit halten (auch Nachts)?

Rechne mal mit rund 10 Liter bei AB Tempo und Verkehr. Eher 12-14 bei der Gewünschten Geschwindikeit.

 

Wie oft bist denn diese Strecke am fahren?! Wenns 1x mal die Woche ist, ists ja ok....aber auf Dauer 3-4 und mehrmals die Woche würd ich mir keinen CTR zulegen.

Zitat:

Original geschrieben von Chris05229

Zitat:

Original geschrieben von coco90210

 

Habt ihr Erfahrungen, was der FN2 bei konstant 160-180km/h verbraucht? Lohnt sich der Wagen überhaupt für Langstecken oder bekommt man nach 300km schon "Rücken"?:-D

160-180 kmh und nen konstanten Verbrauch.....wo willste heute noch länger als 10km (wenn überhaupt) am Stück diese Geschwingikeit halten (auch Nachts)?

so selzten ist das ganricht. Man muss vielleicht auch ne längere Strecke fahren. Aber so gegen 20:00 bin ich auf der A7 schonmal 30km mit gestrecktem Fuß gefahren. 8 Minuten waren das. Man schätzt die zeit oft anders ein.

Aber voll war es auch danach nie

Habe zur Zeit Nachtdienst. Selbst da kann ich früh morgens wenn ich um 7 Uhr rauskomme nur noch Sonntags den R mal rennen lassen. Da gehts dann schon....aber selbst auf der AB kommt irgendwann ja ne fu**ing 100er Zone...und schon ist der Fun vorbei. Zumindest für mich...will ja meinen Lappen noch ne ganze Weile behalten.

Von daher denke ich das ne Reisegeschwindigkeit von 160-180 kmh nur kurz gehalten werden kann....klar hat man eben dann seine vielleicht 20km frei Fahrt und kanns rollen lassen...aber unterm Strich machen die 20 Minuten die man gut macht nicht wirklich was aus, oder?

 

Chris

Im sueddeutschen Raum kann man eigentlich noch sehr oft schnell fahren. Die schon angesprochene A7 ist ein Paradebeispiel, da hing ich auch schon 35km im Begrenzer. Auf der A99 rund um Muenchen ist Mittags und abends, wenn ich fahre, meistens auch frei. Auch die A8 und die Inntalautobahn Richtung Sueden kann man ausserhalb der Stosszeiten mit Schnitten >200 fahren.

Wenn es finanziell tragbar waere, wuerde ich auch gerne noch einige Pferde mehr als meine 272 haben. Die haben bei mir eigentlich jeden Tag guten Auslauf.

am 16. Februar 2009 um 9:12

HI,

ich sleber fahre den EP3 also den Vorgänger und bei Konstanter Fahrt mit ca 150-160km/h braucht der ca. 8-9 Liter sag ich jetzt mal, kommt halt auch drauf an wie oft man mal runter bremsen muss und beschleunigen.

Bei 180 wird es schon etwas kritischer weil er da kurz vor dem v-tec ist da würde ich sagen da braucht man schon so 11-12 Liter. Manchmal springt dann auch der v-tec an dann wirds natürlich noch mehr.

Wegen Sitzen also ich bin recht groß 1,93m und die Sitze im EP3 sind eindeutig zu kurz für mich da bekomm ich immer schwierigkeiten mit den Oberschenkeln besonders wenn 120 oder so begrenzt ist und man die Geschwindigkeit halten muss. Also mehr als 3-4Std. am Stück kann ich nicht fahren. Ok der FN2 hat ja nen Tempomat soweit ich weiß da gehts dann :)

Kleines Fazit:

Vom Verbrauch her dürfte der FN2 nicht viel anders sein als der EP3 denke ich also könntest du die Werte oben schon ca. als Referenz nehmen.

Die Sitze im FN2 finde ich sehr viel bequemer also könnte ich mir vorstellen das Langstrecken damit wesentlich besser zu bewältigen sind.

Wie schon mal erwähnt wenn man ab und zu mal so ne Strecke fährt ist des durchaus ok mit dem FN2.

Sollte man die Strecke öfters fahren und aufs Spritsparen aus sein naja dann würde evt ein Diesel die bessere Alternative sein.

Aber das muss man selber entscheiden.

Gruß

Basti

beim fn2 bist mit 180 auf alle fälle im vtec...ab 175 ca kommt der. also schonmal klare empfehlung, drunter bleiben

Themenstarteram 17. Februar 2009 um 19:54

was ab 175 kommts VTEC schon? Das ist aber recht früh. naja das muss wohl mit bedacht werden. und zu den geschwindigkeiten auf der autobahn: sonntag, 21uhr friedrichshafen-münchen: konstant 160, kein laster, keine schleicher. ein paradies, kann ich nur empfehlen!

gruß

PS: müsste für nen CTR FN2 vorführwagen (mit 1500km, EZ 01/08) an die 24000€ berappen. kein besonderes schnäppchen oder?

Zitat:

Original geschrieben von coco90210

PS: müsste für nen CTR FN2 vorführwagen (mit 1500km, EZ 01/08) an die 24000€ berappen. kein besonderes schnäppchen oder?

Selbst wenns eins wäre würd ich den nicht kaufen....was meinst wie oft der auf den 1500 km getreten wurde und ganz sicher haben den auch ein paar im kalten Zustand hochgejubelt.

Lieber nen neuen kaufen oder einen aus erster Hand der gleich in eine Hand ging und man eher drauf gehen kann da dieser pfleglich behandelt wurde.

Wenns ein 0815 60-80PS Civic, Punto, Corsa, Mini, Polo....etc. wäre würd ich mir weniger Sorgen machen...aber bei nem R. Gleiches würde ich auch bei nem R32, GTI, OPC, RS, ST, WRX..... sagen, also lieber nen neuen oder einen aus erster hand wie ein Probefahttouristen-Auto.

Themenstarteram 17. Februar 2009 um 20:43

Zitat:

Original geschrieben von Chris05229

Zitat:

Original geschrieben von coco90210

PS: müsste für nen CTR FN2 vorführwagen (mit 1500km, EZ 01/08) an die 24000€ berappen. kein besonderes schnäppchen oder?

Selbst wenns eins wäre würd ich den nicht kaufen....was meinst wie oft der auf den 1500 km getreten wurde und ganz sicher haben den auch ein paar im kalten Zustand hochgejubelt.

Lieber nen neuen kaufen oder einen aus erster Hand der gleich in eine Hand ging und man eher drauf gehen kann da dieser pfleglich behandelt wurde.

Wenns ein 0815 60-80PS Civic, Punto, Corsa, Mini, Polo....etc. wäre würd ich mir weniger Sorgen machen...aber bei nem R. Gleiches würde ich auch bei nem R32, GTI, OPC, RS, ST, WRX..... sagen, also lieber nen neuen oder einen aus erster hand wie ein Probefahttouristen-Auto.

woran bemerkt man dann später, dass er oft im kalten zustand auf 8000 hochgedreht wurde? ich weiß dass das sehr schlecht ist, aber wie sehen die konkreten auswirkungen aus?

Zitat:

Original geschrieben von coco90210

Nach einer kurzen Probefahrt mit dem FN2 will ich mir einen kaufen.

Lohnt sich der Wagen überhaupt für Langstecken oder bekommt man nach 300km schon "Rücken"?:-D

Geht alles.

Oropax in die Ohren, Stiffneck-Halskrause und Rückenprotektoren anziehen und die Folgeschäden dürften sich in Grenzen halten. ;)

wos isn des für a deppate frogn????

CTR Langstreckentauglich??? Ich würd sogar mit meinem gokart 1000km fahren wenn ich mich drauf vorbereite! Is immer ner frage was für ne pussy man ist und wieviel bedeutung man irgendwelche bagatellen gibt.

Technisch gesehen kannst du mit dem ctr 3 jahre und/oder 100.000km weit fahren, danach zerstört er sich von selbst!

Themenstarteram 23. Februar 2009 um 23:23

Zitat:

Original geschrieben von Briseradius

wos isn des für a deppate frogn????

CTR Langstreckentauglich??? Ich würd sogar mit meinem gokart 1000km fahren wenn ich mich drauf vorbereite! Is immer ner frage was für ne pussy man ist und wieviel bedeutung man irgendwelche bagatellen gibt.

du bist echt n harter kerl, ich seh schon:-)

Zitat:

Original geschrieben von Chris05229

Zitat:

Original geschrieben von coco90210

PS: müsste für nen CTR FN2 vorführwagen (mit 1500km, EZ 01/08) an die 24000€ berappen. kein besonderes schnäppchen oder?

Selbst wenns eins wäre würd ich den nicht kaufen....was meinst wie oft der auf den 1500 km getreten wurde und ganz sicher haben den auch ein paar im kalten Zustand hochgejubelt.

Lieber nen neuen kaufen oder einen aus erster Hand der gleich in eine Hand ging und man eher drauf gehen kann da dieser pfleglich behandelt wurde.

Wenns ein 0815 60-80PS Civic, Punto, Corsa, Mini, Polo....etc. wäre würd ich mir weniger Sorgen machen...aber bei nem R. Gleiches würde ich auch bei nem R32, GTI, OPC, RS, ST, WRX..... sagen, also lieber nen neuen oder einen aus erster hand wie ein Probefahttouristen-Auto.

es gibt auch leute die wissen "ich geb das auto nach 2 jahren, unter 100k km ab" und sagen sich dann "drauf geschissen, kann sich der nachfolger mit problemen rumärgern"

dennoch seh ichs genauso, never einen vorführwagen, erstrecht nich bei nem sportlichen model.

 

@coco: hauptsächlich wirste das anfangs am öl- bzw. spritverbrauch merken, wenn überhaupt. ansonsten denk ich kommt die rache fürs anfängliche -kalt-treten erst später.

schwachpunkte beim fn2 sind auch, vor allem die bremsen und die kupplung/schwungscheibe. gerade die kupplung würde ich untersuchen bzw. untersuchen lassen. nich wenige haben bei ihrem fn2 nach wenigen 15-20k km die kupplung tauschen müssen.

dann schau noch auf fahrer und beifahrerseite unter dem türgummi, oben - am ende richtung heck - setzt er gern rost an. ausserdem sitzt die frontschürze gerne etwas locker bzw. springt 2-3mm raus. links und rechts an der seite unterm scheinwerfer sieht mans am besten.

der dritte gang mag oft nich rein, oder man denkt er sei nich drin aber er is es bzw. er springt gleich wieder raus wenn man die kupplung kommen lässt.

 

das nervigste am fn2 waren die bremsen...original scheiben scheinen noch ok zu sein, aber nur mit anderen belägen wie ferrodo oder ebc. scheiben und beläge original halte ich für magelhaft, bei "artgerechter" bewegung des fahrzeugs und ausflügen auf die rennstrecke sowieso.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. TypeR für Langstrecken geeignet? (Basel-Kiel)