Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Turbo Ausfälle Peugeot 407SW HDI135

Turbo Ausfälle Peugeot 407SW HDI135

Themenstarteram 25. Febuar 2009 um 20:54

Hallo zusammen,

ich habe seit 3 Tagen das Problem, dass mir mehrmals auf der Autóbahn der Turbo ausgefallen ist. NAch Fahrt auf Parkplatz und Motor AUS/AN ist er sofort mit voller Leistung da, 50 km später ist es dann wieder aufgetreten und gleiches Spiel. Grundsätzlich hat der Wagen ohne Turbo noch beschleunigt, aber eben in Zeitlupe. Es war auch kein Ruckeln,etc. zu spüren nur eben keine Leistung. Hatte ganz am Anfang als Neuwagen schon mal das Problem und da wurde auf Garantie ein Magnetventil getauscht. Nun steht er garade in der Werkstadt (Offizielle Peugeot Werkstatt) und sie vermuten, dass der Turbo defekt ist und getauscht werden soll. magnetventil wird ausgeschlossen. Erst mal soll morgen aber noch Rücksprache mit der Peugeot Zentrale gehalten werden. Frage an euch nun.

Kennt jemand so ein Problem? Wie kann ein Turbo Schaden durch Motor An/Aus wieder (temporär) weg sein. Für mich als totalen Laien klingt es eher als ein Problem von "ansteuernden" Systemen drum rum?

Es handelt sich um einen HDI135 Motor (407SW) mit Baujahr 08/2005 und ca. 110T km. Ich finde es ganz schön früh einen Turbodefekt nach 110T km.

Wäre schön wenn Ihr mir eure Meinung miteilen würdet.

Danke & Gruß

Jürgen

Beste Antwort im Thema

Schon gut. Werde den Ball flach halten und verspreche, wenn der Turbolader meines Autos dereinst den Geist aufgibt, dem Themenstarter meine Erfahrungen mitzuteilen und ihm mit guten Ratschlägen zur Seite zu stehen.

Todoka

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

moin,

ich wuerde mal Richtung Unterdrucksystem suchen. Wenn der Fehler reproduzierbar ist, soll die Werkstatt mal ein Manometer

in das Unterdrucksystem haengen. Unterdruck kann auch einbrechen, wenn ein anderes Ventil spinnt. Eventuell alle Steuerelemente

(AGR,Drallklappen, Luftdosierer..) abklemmen und nur den Turbo dranlassen. Ob das dein Motor ohne Notprogramm kann, weiss

ich nicht. Bei der Probefahrt dann den Ladedruck ueberwachen. Wenn er immer noch einbricht, ist es entweder wieder das Ventil

oder der Turbo selbst kaputt .

Um das Ventil vom Turbo zu checken, koennte man beispielsweise mal das Ventil von der AGR missbrauchen.

Wenn er dann immer noch bockt, ist wohl der Lader hin.

Mechanisches Problem am Turbo halte ich fuer unwahrscheinlich, weil der Wagen ja direkt nach Neustart wieder volle Leistung hatte.

Vielleicht hilft's.

Gruss

Real

 

PS: von einem Mechaniker weiss ich, dass dieses Fehlerbild beim 407 mit dem Motor oefter auftritt, also lass dich nicht von

der Werkstatt verscheissern!

Mein 407 war Bj. 12/04; ich mußte ihn bis zur gerichtlich durchgesetzten Rückabwicklung 56.000 km fahren (bis 03/07).

Bin wegen Turbo- und/oder Abgasreinigungsproblemen unendlich oft in der Werkstatt gewesen, u. a. Turboladertausch bei ca. 40 tkm.

Klare Aussagen von Peugeot wirst Du nicht kriegen; sei froh, daß Du schon 110.000 km 'runter hast!!!! Das ist genial für das Auto!!!

Was Dir passiert ist, ist eines der vielen 407-Standardprobleme.

Habe, wie viele andere, darüber umfangreich berichtet, ist für mich Gott sei Dank Geschichte.

Da muss ich meinem Vorredner in allen Punkten Recht geben.

Die selben Probleme haben (bzw. hatten) diverse 407-er.

Der 407sw HDI-FAP 135 von meinem Bruder quälte sich neben diversen anderen Mängel auch mit Turboladerproblemen herum.

Fazit: Peugeot wurde zur Rücknahme des Fahrzeuges gezwungen!

Heute fahren weder ich noch mein Bruder Peugeot und das wird sich vermutlich auch nicht mehr so schnell änderen. Schliesslich lernt man ja dazu.

Gruss ROYAL_TIGER

Ja , ja, da haben Y120 und Royal_Tiger mal wieder Gelegenheit, ihren tiefen Frust loszuwerden.

Ihr Lieben: Ratschläge und Tips für den Themenstarter wären hier eher hilfreich als Euer ständiges

Gezeter über Autos der Marke Peugeot.

Todoka

Zitat:

Ratschläge und Tips für den Themenstarter wären hier eher hilfreich als Euer ständiges

Gezeter über Autos der Marke Peugeot.

Tipps und Tricks gibt es hierzu leider nicht. Da ich mich immer noch sehr aktiv in einem reinen 407-Forum bewege, kann ich Dir sagen, dass es hier keine Standartlösung gibt.

Das beginnt mit den oben schon erwähnten Ventilen und geht bis zum kompletten Tausch des Turboladers. Bei einigen Fahrern war dann Ruhe und andere wechselten halt irgendwann die Marke.

Anmerkung: Ich gönne es allen, welche einen fehlerarmen 407-er fahren dürfen.

Gruss ROYAL_TIGER

Und nun warten wir alle noch auf die Antwort von 120y. Und damit ist dem Themenstarter dann geholfen.

Todoka

Zitat:

Original geschrieben von Todoka

Und nun warten wir alle noch auf die Antwort von 120y. Und damit ist dem Themenstarter dann geholfen.

Todoka

Lieber Todoka

Deine Beiträge helfen dem Themenstarter, im Gegensatz zu meinem und dem von 120y, Null! Wir können ihm wenigstens mitteilen, dass dieses Problem kein Einzelfall ist, sondern schon bei etlichen Fahrzeugen vorgekommen ist.

Also, den Ball immer schön flach halten, wenn man nicht einmal mit eigenen Erfahrungen weiter helfen kann!

Gruss ROYAL_TIGER

Schon gut. Werde den Ball flach halten und verspreche, wenn der Turbolader meines Autos dereinst den Geist aufgibt, dem Themenstarter meine Erfahrungen mitzuteilen und ihm mit guten Ratschlägen zur Seite zu stehen.

Todoka

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

Zitat:

Original geschrieben von Todoka

Und nun warten wir alle noch auf die Antwort von 120y. Und damit ist dem Themenstarter dann geholfen.

Todoka

Lieber Todoka

Deine Beiträge helfen dem Themenstarter, im Gegensatz zu meinem und dem von 120y, Null! Wir können ihm wenigstens mitteilen, dass dieses Problem kein Einzelfall ist, sondern schon bei etlichen Fahrzeugen vorgekommen ist.

Also, den Ball immer schön flach halten, wenn man nicht einmal mit eigenen Erfahrungen weiter helfen kann!

Gruss ROYAL_TIGER

Mittlerweile kennen wir die beiden ja. Ich werde dann auch ins VW Forum wechseln und meinen Frust über unsere ex VW Fahrzeuge ablassen und alle vom Kauf dieser Heidekutschen abraten.

Hier schon

mal ein Vorgeschmack.

http://www.autoplenum.de/.../Test-VW-Derby-86c-1984-id17807.html?...

und noch so ein Pflegefall

http://www.autoplenum.de/.../Test-VW-T2-1980-id18340.html#review_11135

Zitat:

Original geschrieben von 605 TD 2,5

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

 

 

Lieber Todoka

Deine Beiträge helfen dem Themenstarter, im Gegensatz zu meinem und dem von 120y, Null! Wir können ihm wenigstens mitteilen, dass dieses Problem kein Einzelfall ist, sondern schon bei etlichen Fahrzeugen vorgekommen ist.

Also, den Ball immer schön flach halten, wenn man nicht einmal mit eigenen Erfahrungen weiter helfen kann!

Gruss ROYAL_TIGER

Mittlerweile kennen wir die beiden ja. Ich werde dann auch ins VW Forum wechseln und meinen Frust über unsere ex VW Fahrzeuge ablassen und alle vom Kauf dieser Heidekutschen abraten.

Hier schon

mal ein Vorgeschmack.

http://www.autoplenum.de/.../Test-VW-Derby-86c-1984-id17807.html?...

und noch so ein Pflegefall

http://www.autoplenum.de/.../Test-VW-T2-1980-id18340.html#review_11135

Schon interessant, wie sich einige Leute die Dinge schön reden.

Was ich hier vom 206 und 407 berichte sind alles Tatsachen und haben ich und/oder mein Bruder selber erlebt.

Vielleicht verstehen ein paar Leute den Sinn und Zweck von einem Forum nicht. Hier soll nicht nur das Positive sondern auch das Negative gesagt werden. Aber in der heutigen Zeit sind leider sehr viele Leute nicht mehr kritikfähig und meinen sie müssten alles verteidigen.

Auch in anderen Markenforen werden Personen, welche negative Beiträge schreiben angegriffen. Wieso? Das sind dessen Erfahrungen mit dem Fahrzeug und diese dürfen (sollen) auch in einem solchen Forum vorhanden sein.

Danke und Gruss ROYAL_TIGER

Anmerkung: Momentan fahre ich einen VW Golf V als Übergangsfahrzeug und wieso tauchen hier nicht auch alle paar Wochen Probelme auf? Auch wenn ich mir von der Optik her nie einen VW Golf kaufen würde, bin ich doch sehr positiv überrascht wie problemlos dieser Wagen läuft.

Es ist ein 1.9 TDI mit Partikelfilter. Gerade die letzten paar Wochen als die Temperaturen sehr tief im Minusbereich lagen, absolut keine Probleme. Im 407-Forum hingegen meldeten ein paar Leute vom 2.0 wie auch vom 2.2-HDI-FAP Startprobleme. Aber vermutlich wollen die den 407 auch nur schlecht reden!

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

 

 

 

 

 

Anmerkung: Momentan fahre ich einen VW Golf V als Übergangsfahrzeug und wieso tauchen hier nicht auch alle paar Wochen Probelme auf? Auch wenn ich mir von der Optik her nie einen VW Golf kaufen würde.

Wie denn jetzt?????? Fahre VW aber würde mir nie einen VW kaufen :confused:

Zitat:

Wie denn jetzt?????? Fahre VW aber würde mir nie einen VW kaufen :confused:

Schon richtig gelesen. Wegen den extrem langen Lieferzeiten in der Schweiz für meinen Audi A5 = fast neun Monate, habe ich bei meinem künftigen Audi-Händler einen VW Golf für 1/2 Jahr geleast. Das war für beide Seiten eine relativ vernünftige Lösung.

Da ich nicht viel von Privatleasing halte waren und werden meine künftigen Fahrzeuge immer Gekauft.

Gruss ROYAL_TIGER

Themenstarteram 2. März 2009 um 11:11

Hallo zusammen,

schon mal denke für die ersten Meinungen und Hinweise. Mittlerweile hing der Wagen noch mal an der Diagnose und nach einer Auswertung der Messdaten von der Peugeot Zentrale scheint nun das Regelventil von Turbo defekt zu sein.

Ich stehe jetzt vor der Entscheidung das Regelventil zu tauschen oder (Empfehlung der Werkstatt) direkt den ganzen Turbo gegen einen Austauschturbo (1000€ mehr als das Regelventil). Begründung ist, dass der Turbo schon Pfeifgeräuche macht und wahrscheinlich nicht mehr so lange hält,... Da im Turbo das Ventil drin ist, wären dann die Kosten von über 600 € für das Ventil rausgeschmissen. Größter Kostentreiber beim Ventil sind wohl die Arbeitskosten von ca. 4-5 Stunden.

Ich habe gesehen, dass auch im Internet einige Fimen Austauschturbolader anbieten, die ca. die Hälfte Kosten als der, den ich bei Peugeot angeboten bekommen habe. Hat jemand mit so etwas Erfahrung gemacht, oder sollte man davon die Finger lassen?

Gruß

Jürgen

moin,

hattest du mal versucht nur den Lader mit Unterdruck anzusteuern und alles andere abgeklemmt? Hattest du mal den

Lader ueber ein alternatives Ventil angesteuert?

Wenn der Lader kaputt ist, warum hat er dann wieder funktioniert nachdem du den Motor neu gestartet hattest?

Was meinst du mit Regelventil, die Unterdruckdose? Welches Funktionsprinzip hat denn dein Lader (VTG, Wastgate, VST...)?

Zum Austauschlader: Soviel ich weiss, ist es sehr schwierig die aktiven Lader instandzusetzen (spezieller, sehr teurer Pruefstand

ist noetig); zumindest von Garrett ist es so. Von daher lieber nix bei ebay oder gebraucht kaufen. Peugeot selbst, wird die Lader

sicher nicht flicken, die kleben auch nur ihr Schild drauf. Wo der Lader also herkommt, sollte egal sein.

Gruss

Real

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Turbo Ausfälle Peugeot 407SW HDI135