ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. TÜV verschiedene eintragungsfreihe Schalldämpfer kombinieren

TÜV verschiedene eintragungsfreihe Schalldämpfer kombinieren

Themenstarteram 12. Dezember 2008 um 18:10

Moin,

wer kann mir sagen ob sowas erlaubt ist? Also nicht nur irgendwie sondern zu 100%.

ESD der Firma A mit EG-Erlaubnis und VSD der Firma B mit ABE. Überall wo das diskutiert wird, kann ich nichts definitives rauslesen, weil es einfach montiert wird. Genauso selbstverständlich wie Erstazrohre usw...

Ich würde sagen es ist nicht erlaubt.

Für mein Modell gibt es nur den Endschalldämpfer von Roar. Ich könnte über den Händler einen originalen nach Spanien schicken lassen. Dort fertigen die mir einen an, der angeblich eine EG-Genehmigung besitzen soll. Ich frage mich nur wie das geht, wenn der zum ersten mal gebaut wird?

Den Preis weiß ich noch nicht. Da die sich damit eine Vorlage erstellen können, sollte ein Rabatt drin sein. Im Notfall mache ich das, wenn der Preis nicht zu exorbitant hoch ist. Wenn es ganz sicher erlaubt ist, gebe ich auch etwas mehr aus.

Danke...

Ähnliche Themen
19 Antworten

Kombinieren ist nicht zulässig wenn der ESD des Hersteller XY eine ABE besitzt dann ist diese nur gültig im Zusammenhang mit der original Auspuffanlage,denn mit dieser wurden auch die Geräusch und Abgasmessungen durchgeführt zum erlangen der ABE!

Themenstarteram 12. Dezember 2008 um 22:56

genau das sag ich mir auch... ABE ect gilt für festgelegt Kombinationen. Ein anderes Teil muss in Verbindung mit genau diesem abgenommen werden.

Hatte aber gehofft das es vielleicht doch anders ist.

Naja es wird immer getrickst und merkt ja sowieso keiner ;) ist ja immer so

Mal sehn was aus der Anfertigung wird.

Der Schriftverkehr ist da leider immer etwas Zeitintensiv.

 

MfG

Hallo Spekulatius

Ich würde das ganze etwas relativieren.

Je mehr du ein einem Ameisenhaufen rumstocherst desto aufgeregter werden die kleinen Biester. Ich habe vor einiger Zeit für einen Freund einen 2er Turbo Escort beim Haus-§ (Dekra) vorgefahren. Alle eingetragenen Komponenten dürften eigentlich kein "Augenbrauenhochziehen" mehr verursachen.

IRRTUM!! Dem Grünkittel war es tatsächlich nicht zu blöd, den Turbo diagonal an zwei Rädern anzuheben bzw. abzusetzten um den Freiraum der Räder zu überprüfen.....

Letztes Monat fuhr ich den Legacy meiner Regierung (Gemahlin) beim TÜV vor..... Vorderachse (Lenkung) verschlissen, ausgeschlagen. durchgefallen. UND DAS MIR!!! Ich mit dickem Hals rein in den Karren, rüber zum KÜS.... der hat den Karren auf dem Rütteltisch durchgenudelt ....... erledigt. Dafür hat er aber krampfhaft nach der Scheinwerfer-Höhenverstellung gesucht (Luftfederung ..hihi).... das hab ich aber auch erst gemerkt, nachdem ich seine Bandscheiben hab knacken hören (wegen verrenk und so :D). Er bekam dann von mir eine Gratislektion in Sachen Subaru und gutwars. Aaaaalsooo... überall wird mit Wasser gekocht und wenn dich einer ficken will, dann tut er´s.

Gruß Moary

Themenstarteram 12. Dezember 2008 um 23:30

Es ist eben auch wichtig diesen Leuten so wenig Gründe wie möglich für sowas zu liefern! Dann gibts alles zurück....

mal abwarten was die dafür haben wollen.

 

MfG

peter

Hmm vieleicht hab ich gerade die Ironie nicht verstanden aber bei der Lenkung gibts ansich keinen Spielraum für Interpretation ob Spiel bzw ausgeschlagen oder nicht, gerade als Fachmann sollte man doch Wert darauf legen das solche Dinge doch in der Reihe sind ebenso die Bremsen,so handhabe ich es zumindest,wenn der rechts und links in der Tür ein Loch hat weil der mit na Panzerfaust beschossen worden ist kann ich zb damit leben!

Hallo S-XT..

Das hat mit Ironie nix zu tun. Ich hatte einen Prüfer, bei dem waren, grundsätzlich, die Umlenkhebel bei der Libero-Lenkung "ausgeschlagen". Ein Prüfer beim TÜV war für seinen Tick mit den Bremsscheiben bekannt. Wenn der nur etwas Rostkante sah, konntest du einpacken.... nachmaulen = 10x auf die nackten Fußsohlen. O.K... den Knecht gibt´s inzwischen nichtmehr und meinen Freund mit den Umlenkhebeln haben sie zur Polizei "rausgelobt". Ich hab die Hebel mit ihm geprüft. Ich hab ihn zum Schluß weggejagt wenn er nur in die Nähe meiner Fahrzeuge kam. Wenn 100Kg dranhängen hat jede Hartgummibuchse Luft und ich hatte mal 100 Kg ... :D egal... es sind oft nicht die Sicherheitsrelevanten Teile sondern die Aussage: "irgendwas muß ich aufschreiben.... und wenn´s nur leichte Korrosion an der Bodengruppe ist".....

Gruß Moary

Genau so ist es. Irgendwas muss bei einem "alten" Auto ja drinstehen. Kann ja nicht sein, das ein altes Auto keine Mängel hat..... Und wenns ein top-geflegter Mercedes W114 mit Oldtimernote 2 ist...dann hat halt der Motor Ölverlust.....tz tz tz.....

Den geilsten Spruch von einem TÜV-ler hab ich gehört, als ich auf meinen Swift ganz normale Alus (Borbet BS) mit 195/45/15 Bereifung abnehmen lassen hab.

Ich Zitiere:

Wenn da wenig Luft im Reifen ist, dann streift der Reifen an dem Stabigestänge!!!!

Irgendwas ist immer, laut TÜV.

Mittlerweile hab ich "meinen" Prüfer gefunden. Gott sei Dank!!! Wenn die Kiste nicht zu brutal gemacht ist und nicht laut wie ein Panzer, wenn man in die Halle fährt, wird einmal drumherum gelaufen, einmal unten reingesehen und gut ist. Stempel drauf....fertig, auch wenn ein kleines Rostlöchlein zu sehen ist. Doch der typische Satz auf dem Bericht: Motor leichter Ölverlust. Laut seiner aussage, muss ja was am alten eisen sein. ;-))

Krümel

Mhm bei uns haben se mal beanstandet das eine Lampe von der kennzeichenbeleuchtung nich ging.

Dann stand da: Fehler gefunden 10.00Uhr

Fehler behoben 10.00Uhr

da hab ich auch die Augen verdreht:rolleyes:

Ihr dürft bei der ganzen Sache auch nicht vergessen das die Prüfer selbst auch geprüft werden und wenn einer nur fehlerfreie Autos hat und nie welche die zur Wiederholung kommen müssen,dann wird genau diesem Prüfer ganz genau auf die Finger geschaut!Ich habe auch jemanden der mir ansich fast alles abstempelt und dann nur irgendeinen leichten Mangel aufschreibt,er weiß aber auch das er mir blind vertrauen kann und ich alles was angesprochen wurde auch ersetzen werde!

Ich hatte mal einen alten eckigen Sedan.Beim 1. TÜV "durchgefallen"Handbremse total versagt!!!Bin dann nochmal rein,und hab gezeigt,das die Handbremse auf der Vorderachse zieht!!........Lange Gesichter. TÜV bestanden.(mit Bemerkung..Bitte die Scheinwerfer von außen mal reinigen)

Man findet immer was.

Gruß Memrider

So langsam wirds glaub ich zeit für einen neuen Thread mit dem Titel: Die komischsten Sprüche von TÜV-Prüfern. :-)))

Zitat:

Original geschrieben von memrider

Ich hatte mal einen alten eckigen Sedan.Beim 1. TÜV "durchgefallen"Handbremse total versagt!!

Der Prüfer wohl auch,denn dies wär ein erheblicher Mangel gewesen mit dem er dich hätte nicht vom Hof fahren lassen dürfen und hätte bei der Zulassungstelle anrufen müssen und wenn dort niemand gewesen wäre dann bei der Polizei!Die Tage noch auf nem SP-Lehrgang gesagt bekommen!

hallo zusammen,

jaja tüv prüfer sind schon speziel,alls ich die tage mit meinem 7 jahre alten lada 2111,auf die prüfbahn zog sah ich in ein ungläubiges gesicht :das soll ein lada sein? kenn ich nicht ,bor ist der hässlich!

na toll,ein spassvogel denk ich mir so.:mad:

dann das prüfprozedere: licht ok, bremse ok,achsspiel ok, ölverlust scheisse nix zu finden,nun geht er zu ner werkzeugkiste und holt hammer und schraubenzieher zum rost stochern.... kacke,war wieder nix,und das bei ner russenkarre.(originalwortlaut):confused:

nach weiteren 15mal hin und her bewegen aller bremsschläuche-ohne befund- verliess er die grube und der aussencheck ging erbarmungslos weiter.windschutzscheibe,streuscheiben der scheinwerfer wurden genau auf beschädigung kontrolliert. und dann kam der supergau,er fand einen mangel: ein rückstrahler in der hechschürze hatte einen sprung und war voll wasser...:cool:

ich glaube dem ist einer abgegangen,kann ja nicht angehen das eine pottenhässliche russenkarre fehlerfrei  durch denn tüv kommt.

Den Prüfer, den ich mit HAMMER und SCHRAUBENZIEHER an meinem Auto erwische, den bearbeite ich mit hammer und schraubenzieher und such bei dem mal nach löchern. Ich find sicher welche. (Hauptsächlich im Gehirn ;-) Das darf ein Prüfer nicht!!!! Er darf sicherlich mit einem Schraubenzieher prüfen und gegenklopfen, aber sicher nicht mit hammer so lange rumarbeiten, bis er durch kommt. Durch ein Rostfreies Belch schlag ich mit hammer und scharubenzieher auch ein loch rein.

Das hat bei mir auch mal einer versucht. Ich hab dann gesagt, lass mein Auto von der Bühne. Hat er auch gemacht. Bin eingestiegen und gefahren. Natürlich ohne was zu zahlen. Kam nie etwas. Weder von der Prüfstelle noch von Zulassungsstelle etc.

Krümel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. TÜV verschiedene eintragungsfreihe Schalldämpfer kombinieren