ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Türschloss hinten links wechseln ?

Türschloss hinten links wechseln ?

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 23. Oktober 2012 um 20:31

Hallo zusammen,

Bei mir am Audi kann die Türe hinten links nicht mehr geöffnet werden, da die Zentralverriegelung das Türschloss nicht mehr öffnet. Ab und an mal geht Sie wieder aber desöftern streikt die Türe. Daher denke ich, dass das Türschloss defekt ist. Es müsste die Teilenummer 4F0839015 haben.

Weiß jemand ob auch nur die Einheit 4A0839015 ausgetauscht werden kann?

Und gib es eine bebilderte Anleitung um das Türschloss auszubauen?

Gruß

Beste Antwort im Thema

ich bin handwerklich nicht ungeschickt.

aber viele der anleitungen bezüglich türschloss sind hier doch sehr schwammig bzw. zu ungenau erläutert.

v.a. für personen die das zum ersten mal machen und nichts kaputt machen möchten.

weil feste ziehen ja auch bedeuten kann, dass irgendwo noch eine schraube sitzt, oder das man einfach wirklich zu lasch zieht.

im anhang von mir noch dazu einige bilder um das noch besser zu veranschaulichen.

im ersten bild, zuerst im roten kreis den gelben haken nach rechts wegdrücken und gleichzeitig von hinten die stange was zum türgriff außen geht zu sich drücken (am unteren ende wo die stange in die verriegelung reingeht). eventuell etwas "wackeln" dabei. sitzt recht stramm das ganze. sonst bekommt ihr diese stange nicht aus dem verschluß raus. das schwarze blättchen was vor der stange sitzt und mit dem gelben haken fixiert ist drückt ihr so automatisch auf. da müsst ihr also nichts machen.

-> gelben haken nach rechts weg drücken und mit den anderen fingern von hinten die stange nach vorne rausdrücken.

funktioniert mit einer hand recht gut, auch wenn man nicht viel sieht.

im anschluß die zwei vielzahnschraube von außen lösen. nähe schloss. bild 6.

dann ist das schloß lose in der türe und ihr könnt es euch so zurechtfädeln, dass ihr an den einhakmechanismus (gelber kreis) vom bowdenzug kommt. aber bitte alles mit etwas gefühl und nicht zu sehr ropfen.

nachdem ich zum aushaken des mechanismusses nur schwer rangekommen bin, habe ich den in tür befindlichen "gelben" bowdenzug (siehe bild 5) einfach samt gummimuffe ausgehängt und am schloß danach unten ausgefädelt.

im anschluß noch (grüner kreis) die nase vom stromstecker (gelber pfeil bild vier) mit einem kleinen schraubenzieher gelöst und den stecker abgezogen.

am besten in der reihenfolge machen. so kommt man auch am besten an die jeweiligen sachen dran.

bild zwei verriegelung vom türgriff außen noch zu. bild drei verriegelung ausgehängt.

+3
41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten
Themenstarteram 31. Oktober 2012 um 20:36

Zitat:

Original geschrieben von bluewalk

Zitat:

Original geschrieben von tugituck

 

Hi Alex,

Die Türe geht beim ersten mal nach dem es zu geschlossen war nur von innen auf, danach auch wieder von außen. Das ist das erste mal nachdem es verschlossen war.

Ich denke es ist der Magnetschalter der das Türschloss öffnet oder verschließt.

denke nicht, schau mal nach, ob beim EINMALIGEN drücken der ffb die türe im mmi nicht aktiviert ist. kann sein, daß das aus irgendeinem grund deaktiviert ist. (du kannst jede beliebige einstellung vornehmen, welche beim einmaligen öffnen aktiviert werden soll)....liet daran?

ein magnet verändert sein magnetfeld bzw. deren stärke nicht bei temperaturunterschieden (bzw. in denen, in der der mensch lebt) und auch nicht so, daß es an irgendeiner funktion bemerkbar wäre. vll. könnte man eine veränderung im labor nachmessen, wir sind aber an einem auto.

Hi Alex,

Vielen Dank für deine Antwort. Werde es gleich morgen mal testen, ob beim ersten öffnen die Türe im MMI aktiviert oder deaktiviert ist.

Zu dem zweiten Punkt kann ich nur folgendes sagen, dass es gerade an dieser Tür das klassische Geräusch der Zentralverriegelung sehr sehr gering zu hören ist. Das heißt die Mechanik tut nicht so wie es eigentlich soll ;)...

Gruß

aber am magnet kann das nicht liegen. der verändert sich bei solchen geringen temp. nicht. wenn ein magnet zu kalt ist, dann ist er sehr zerbrechlich. vielleicht muß das ganze schloß einfch auch mal geschmiert werden?

du weißt, wie das schloß raus kommt?

Themenstarteram 1. November 2012 um 19:16

Zitat:

Original geschrieben von bluewalk

aber am magnet kann das nicht liegen. der verändert sich bei solchen geringen temp. nicht. wenn ein magnet zu kalt ist, dann ist er sehr zerbrechlich. vielleicht muß das ganze schloß einfch auch mal geschmiert werden?

du weißt, wie das schloß raus kommt?

Hallo Alex,

Ich denke wir sind der gleichen Meinung, aber da liegt ein Missverständnis vor. Ich meinte nur, dass der Defekt an den Magnetschalter liegen würde das aber mit den Temperaturschwankungen nichts zu tun hat.

Kannst du mir erklären wie ich das Schloß ausbauen kann?

Gruß

Turgay

- tür öffnen

- mit der linken hand vorsichtig die blende unterhalb des fensterschachts rausdrücken (von unten her anfassen)

- weiter bis ganz nach vorn zum türöffner

- komplett gelöse blende nach hinten her (vom öffner weg) schieben ==> ab

- vor dem türgriff das gitter lösen (von der rechten seite her vorsichtig mit einem z.b. spachtel hereinfahren und raushebeln

- dahinter ist eine schraube ===> lösen

- danach die schrauben hinter der blende lösen

- unter der armlehne ist ebenfalls eine schraube ==> lösen

- unten am türrand mittig ist nocheine schwarze schraube ==> lösen

- jetzt die türverkleidung von unten rechts her beherzt und gefühlvoll abziehen, benutze dazu das luftgitter zum reinfassen

- sobald alle klemmen gelöst sind neigst du die türverkleidung von unten her etwa 15° und drückst oben am fensterrahmen die verkleidung darüber, ziehst gleichzeitig die verkleidungetwas nach oben.

- das gleiche auf der anderen seite, die verkleidung ist von obern her nun abzunehmen.

- hinter der verkleidung zuerst den kleinen haken für den türöffner aushaken und den seilzug aus den klemmen rausdrücken

- die stromleitungen entfernen (ggf. ambilicht, lautsprecher und den stecker am tsg)

------------------------

- dämm-matte vorsichtig (geklebt) lösen. entweder mit einem skalpell ganz nahe am türrahmen, oder einfach mit den fingern....

- links an der tirnseite der türe sind zwei torx-schrauben, sie halten das schloß ==> lösen

- hinter der dämm-matte kann man schon das schloß erkennen. ein ca 3-4mm breiter stahlsteg führt hoch zum schloß, der ist durchein bajonett-verschluß gesichert. dieser ist weiß. den drückst du zu dir, dann drehst du ihn nach oben, den steg drückst du dann zu dir.

- jetzt kannst du das schloß an der fensterheberführung hintendurch ziehen und den letzten stecker lösen.

einbau in entgegengesetzter richtung.

Hallo,

ich bzw. mein Auto hat auch das Problem, dass die hintere rechte Tür nur sporadisch von außen zu öffnen ist. Von außen geht es nicht von innen schon. Wenn ich sie dann einmal von innen aufgemacht habe, kann ich sie von außen auch problemlos öffnen.

Folgendes habe ich heute per VCDS ausgelesen.

Adresse 72: Türelektr. hi. re. Labeldatei: DRV\4F0-910-795.lbl

Teilenummer SW: 4F0 910 795 HW: 4F0 959 794

Bauteil: TSG HR H11 0030

Codierung: 0001066

Betriebsnr.: WSC 02327 785 00200

VCID: E9D39D07C08A1E5016B

1 Fehler gefunden:

02115 - Schließeinheit für Zentralverriegelung

008 - unplausibles Signal

Freeze Frame:

Fehlerstatus: 01101000

Fehlerpriorität: 3

Fehlerhäufigkeit: 15

Verlernzähler: 62

Kilometerstand: 182641 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2012.09.07

Zeit: 13:23:06

Jemand einen Tipp was es sein könnte? Türschoß defekt. Reicht evtl. schmieren?

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von t-killa

Hallo,

ich bzw. mein Auto hat auch das Problem, dass die hintere rechte Tür nur sporadisch von außen zu öffnen ist. Von außen geht es nicht von innen schon. Wenn ich sie dann einmal von innen aufgemacht habe, kann ich sie von außen auch problemlos öffnen.

Folgendes habe ich heute per VCDS ausgelesen.

Adresse 72: Türelektr. hi. re. Labeldatei: DRV\4F0-910-795.lbl

Teilenummer SW: 4F0 910 795 HW: 4F0 959 794

Bauteil: TSG HR H11 0030

Codierung: 0001066

Betriebsnr.: WSC 02327 785 00200

VCID: E9D39D07C08A1E5016B

1 Fehler gefunden:

02115 - Schließeinheit für Zentralverriegelung

008 - unplausibles Signal

Freeze Frame:

Fehlerstatus: 01101000

Fehlerpriorität: 3

Fehlerhäufigkeit: 15

Verlernzähler: 62

Kilometerstand: 182641 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2012.09.07

Zeit: 13:23:06

Jemand einen Tipp was es sein könnte? Türschoß defekt. Reicht evtl. schmieren?

Gruß

schmieren wird nich helfen. da ist ja der fehler schwarz auf weiß lesbar: unplausibles signal. fräg sich nur, was damit gemeint ist. check nochmal alle stecker etc. und lösche mal den fehler, der ist ja vom september.

Hallo zusammen,

ich fahre ein A6 Bj. 02.2007 und hatte bis heute aus das Problem, das meine Tür hinten recht sporadisch nur von innen zu öffnen ging. Wenn man die Tür von innen geöffnet hatte, dann ding es auch wider von aussen. Dieses aber auch nur solangen, bis man das Auto über den Schlüssel geschlossen hat. Habe daraufhin gestern die Tür zerlegt und das Schloß ausgebaut. Das Schloß ist elektromihanisch aufgebaut. Bei mir war das Problem, dass die Entriegelung für innen funktioniert aber die für den Aussengriff nicht richtig entrigelte und somit die Mechanik im Schloß nicht griff. Das Ende vom Lied ist ein neues Schloß für rund 135€ und 45 min. für Einbau und zusammenbaun der Türverkleidung. Habe versucht das alte Schloß zu schmieren. Diese brachte aber nichts. Klemmen tut auch nicht. Die Elektronik konnte ich erstaml so nicht öffnen um dort zu sehen, was das Problem sein könnte. Entweder ist es verklebt oder vergossen. Will aber demnächst noch Mal beigehen. Evtl. bekomme ich es noch auf.

Versuche demnächst paar Bilder vom Schloß einzustellen.

Hoffe jemandem damit geholfen zu haben.

Gruß

Themenstarteram 3. November 2012 um 18:21

Zitat:

Original geschrieben von bluewalk

- tür öffnen

- mit der linken hand vorsichtig die blende unterhalb des fensterschachts rausdrücken (von unten her anfassen)

- weiter bis ganz nach vorn zum türöffner

- komplett gelöse blende nach hinten her (vom öffner weg) schieben ==> ab

- vor dem türgriff das gitter lösen (von der rechten seite her vorsichtig mit einem z.b. spachtel hereinfahren und raushebeln

- dahinter ist eine schraube ===> lösen

- danach die schrauben hinter der blende lösen

- unter der armlehne ist ebenfalls eine schraube ==> lösen

- unten am türrand mittig ist nocheine schwarze schraube ==> lösen

- jetzt die türverkleidung von unten rechts her beherzt und gefühlvoll abziehen, benutze dazu das luftgitter zum reinfassen

- sobald alle klemmen gelöst sind neigst du die türverkleidung von unten her etwa 15° und drückst oben am fensterrahmen die verkleidung darüber, ziehst gleichzeitig die verkleidungetwas nach oben.

- das gleiche auf der anderen seite, die verkleidung ist von obern her nun abzunehmen.

- hinter der verkleidung zuerst den kleinen haken für den türöffner aushaken und den seilzug aus den klemmen rausdrücken

- die stromleitungen entfernen (ggf. ambilicht, lautsprecher und den stecker am tsg)

------------------------

- dämm-matte vorsichtig (geklebt) lösen. entweder mit einem skalpell ganz nahe am türrahmen, oder einfach mit den fingern....

- links an der tirnseite der türe sind zwei torx-schrauben, sie halten das schloß ==> lösen

- hinter der dämm-matte kann man schon das schloß erkennen. ein ca 3-4mm breiter stahlsteg führt hoch zum schloß, der ist durchein bajonett-verschluß gesichert. dieser ist weiß. den drückst du zu dir, dann drehst du ihn nach oben, den steg drückst du dann zu dir.

- jetzt kannst du das schloß an der fensterheberführung hintendurch ziehen und den letzten stecker lösen.

einbau in entgegengesetzter richtung.

Hi Alex,

Top, vielen vielen Dank für die detaillierte Beschreibung. Am Montag werde ich zu einem Freund in die Werkstatt gehen und den Fehlerspeicher Auslesen lassen, mal sehen was für ein Fehler auftritt. Aber wie ich in den letzten Beiträgen gelesen habe tritt das Problem desöftern auf. Von außen das erstemal nicht zu öffnen, aber dann nach dem einmal von innen geöffnet wurde ist es kein Problem mehr.

Gruß

Themenstarteram 3. November 2012 um 18:26

Zitat:

Original geschrieben von HH_A6

Hallo zusammen,

ich fahre ein A6 Bj. 02.2007 und hatte bis heute aus das Problem, das meine Tür hinten recht sporadisch nur von innen zu öffnen ging. Wenn man die Tür von innen geöffnet hatte, dann ding es auch wider von aussen. Dieses aber auch nur solangen, bis man das Auto über den Schlüssel geschlossen hat. Habe daraufhin gestern die Tür zerlegt und das Schloß ausgebaut. Das Schloß ist elektromihanisch aufgebaut. Bei mir war das Problem, dass die Entriegelung für innen funktioniert aber die für den Aussengriff nicht richtig entrigelte und somit die Mechanik im Schloß nicht griff. Das Ende vom Lied ist ein neues Schloß für rund 135€ und 45 min. für Einbau und zusammenbaun der Türverkleidung. Habe versucht das alte Schloß zu schmieren. Diese brachte aber nichts. Klemmen tut auch nicht. Die Elektronik konnte ich erstaml so nicht öffnen um dort zu sehen, was das Problem sein könnte. Entweder ist es verklebt oder vergossen. Will aber demnächst noch Mal beigehen. Evtl. bekomme ich es noch auf.

Versuche demnächst paar Bilder vom Schloß einzustellen.

Hoffe jemandem damit geholfen zu haben.

Gruß

Hallo,

Erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag. Eine Frage hätte ich dennoch. Hast du das Türschloss wechseln müssen, welches die Farbe weiß hat? Hast du evtl eine Teilenummer? Was ist noch nötig? Ich denke ich habe das selbe Problem.

Meine Tür geht auch das erste mal nur von innen auf nachdem man die Zentralverriegelung geöffnet hat.

Auf was muss man noch beim demontieren achten?

Der Alex hat eine sehr detaillierte Beschreibung gegeben.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von tugituck

Hallo,

Erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag. Eine Frage hätte ich dennoch. Hast du das Türschloss wechseln müssen, welches die Farbe weiß hat? Hast du evtl eine Teilenummer? Was ist noch nötig? Ich denke ich habe das selbe Problem.

Meine Tür geht auch das erste mal nur von innen auf nachdem man die Zentralverriegelung geöffnet hat.

Auf was muss man noch beim demontieren achten?

Der Alex hat eine sehr detaillierte Beschreibung gegeben.

Gruß

Hallo tugituck,

ja, mein Türschloss sah weiß aus, wie im beigefügtem Bild Teilenummer: 4F0839016. Da ich nicht vorsichtig genug war, musste ich auch das Lautsprechergitter vom Hochtöner erneuern. Waren zum Glück nur 9€ extra kosten ;-). Tipp: Links sind die Clips und rechts wird das Lautsprechergitter eingehackt. Ausklipsen und nach Linksaussen wegziehen.

Ich würde dir raten gleich die Clips für die Türverkleidung mit zu bestellen, da diese meistens kaputt gehen und nur ca. 0,40€ pro Stück kosten. Benötigt werden 4 oder 5 stk. Teilenummer: 6Q868243 .

Anbei noch eine gute Anleitung zum Zerlegen der Tür (Ist meine persönliche Meinung):

http://www.motor-talk.de/.../...rkleidung-font-beifahrer-t2504935.html

Dort kannst du auch die schwarzen Clips sehen, die du erneuern solltest.

Eine Sache fehlt mir aber in der Anleitung noch und zwar die Schraube unter dem Griff (Im Bild gelb markiert). Dort ist ein Loch und dazu benötigst du einen langen Kreuzschlitzschraubendreher. Der Kopf des Schraubendrehers ist wie der für die anderen Schrauben z.B.: hinter der Zierleiste.

Hoffe dir damit geholfen zu haben. Wenn noch Fragen sind einfach Schreiben.

Gruß

Eugen

Schloss
Tuer

Zitat:

Original geschrieben von HH_A6

Zitat:

Original geschrieben von tugituck

Hallo,

Erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag. Eine Frage hätte ich dennoch. Hast du das Türschloss wechseln müssen, welches die Farbe weiß hat? Hast du evtl eine Teilenummer? Was ist noch nötig? Ich denke ich habe das selbe Problem.

Meine Tür geht auch das erste mal nur von innen auf nachdem man die Zentralverriegelung geöffnet hat.

Auf was muss man noch beim demontieren achten?

Der Alex hat eine sehr detaillierte Beschreibung gegeben.

Gruß

Hallo tugituck,

ja, mein Türschloss sah weiß aus, wie im beigefügtem Bild Teilenummer: 4F0839016. Da ich nicht vorsichtig genug war, musste ich auch das Lautsprechergitter vom Hochtöner erneuern. Waren zum Glück nur 9€ extra kosten ;-). Tipp: Links sind die Clips und rechts wird das Lautsprechergitter eingehackt. Ausklipsen und nach Linksaussen wegziehen.

Ich würde dir raten gleich die Clips für die Türverkleidung mit zu bestellen, da diese meistens kaputt gehen und nur ca. 0,40€ pro Stück kosten. Benötigt werden 4 oder 5 stk. Teilenummer: 6Q868243 .

Anbei noch eine gute Anleitung zum Zerlegen der Tür (Ist meine persönliche Meinung):

http://www.motor-talk.de/.../...rkleidung-font-beifahrer-t2504935.html

Dort kannst du auch die schwarzen Clips sehen, die du erneuern solltest.

Eine Sache fehlt mir aber in der Anleitung noch und zwar die Schraube unter dem Griff (Im Bild gelb markiert). Dort ist ein Loch und dazu benötigst du einen langen Kreuzschlitzschraubendreher. Der Kopf des Schraubendrehers ist wie der für die anderen Schrauben z.B.: hinter der Zierleiste.

Hoffe dir damit geholfen zu haben. Wenn noch Fragen sind einfach Schreiben.

Gruß

Eugen

was macht ihr alle mit den clips? mitr ist bis dato noch keiner abgelutscht. die erklärung, wie das gitter gelöst wird, beschrieb ich ebenso wie die erwähnung der schraube. richtig, mit einem sehr langen schraubendreher kommt man rein, ich habe wohl die 1-2cm, die man dafür benötigt.

wichtig ist vielleicht ganz klar zu erwähnen, daß das gitter von außen her abzuhebeln ist (dann ist es auch egal, welche seitentüre es ist), sonst pasiert genau das erwähnte.

Hallo zusammen,

ist zwar alles schon lange her, aber hier kurz meine Erfahrungen mit dem gleichen Problem. Im Schloss sind zwei Magnete, die sich bei Betätigung der FB 1/4 Umdrehung bewegen einer davon gibt die Betätigung des äußeren Türgriffes frei. Diese werden sichtbar,wenn man den grauen Deckel demontiert. Es ist dann der linke (bei der linken Tür). Dieser war bei mir etwas schwergängig. Das Gehäuse mit der Elektrik lässt sich etwas auseinander drücken,wenn die Schrauben raus sind. Da kommt man oben an die Welle von diesem Magneten. Dort habe ich etwas Schlossöl aufgesprüht. Genauso unten an dem Plastikteil. Danach sollte es wieder funktionieren. Viele Grüße ERZWinger

Moin moin, Ist ja ein aktuelles Thema mit der Türschloss,

bei meinem FL 2009 ist die linke hintere Türe und jetzt die Fahrertüre so,

d.h. immer wenn es kälter wird kann ich nur sporadisch von außen öffnen,

ich scheue mich ehrlich die Türe so auseinander zunehmen weil ich die dann vielleicht nich wieder so zusammenbekomme oder was abbreche was neu bestellt werden muss ...ich brauche den Wagen ja täglich.

Gruß André

weiß jemand wie ich den riegel wieder so bekomme, dass das schloss zugeht?

kann momentan die tür nicht schließen.

562917b4-f22a-4cde-8037-315584b99dae

Zitat:

@M0D0 schrieb am 5. Dezember 2017 um 14:06:42 Uhr:

weiß jemand wie ich den riegel wieder so bekomme, dass das schloss zugeht?

kann momentan die tür nicht schließen.

manchmal sieht man den wald vor lauter bäumen nicht.

am türgriff innen ziehen :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Türschloss hinten links wechseln ?